Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mi 16. Mai 2018, 15:56

Saruman hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 13:27
...Ich habe die doppelte Laufleistung wie Chris bei etwa gleichem Bj. und keinerlei Probleme.
Dann müsste man zunächst wissen welche Variante bei dir drin ist und ob dein Rahmenstand bei warmem Öl "tatsächlich" nicht fällt,
was ich, wenn die Laufleistung so hoch ist (wie hoch ?), bezweifeln möchte.

Das
Saruman hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 13:27
Fraglich ist dann nur noch, warum passiert es bei dem einen und dem anderen nicht...
bemerken nämlich die allermeisten (ohne permanente Anzeige) gar nicht.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mi 16. Mai 2018, 16:04

chris1383 hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 13:34
Komisch ist das... Wie schon erwähnt, ist mir bei dem Ventil nx entgegen gesprungen. Eher hatte ich den Eindruck dass die Feder zu lasch ist. Aber das Ventil war geschlossen...
Was hätte dir denn ausser der Feder und dem Zentrierteller "entgegenspringen" sollen.
Die abstützende Kraft der gespannten Feder liegt "nach entfernen des Splint" "nur noch" am Kolbenboden an, also kann nur die Feder und die Scheibe
("auf Kosten des Rückstoss am Kolben") rausspringen und nicht der Kolben.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 320
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mi 16. Mai 2018, 16:17

Na dieser kleine Teller und die Feder selbst. Klaro das Ventil ist nicht mehr Federbelastet wenn der Splint gezogen ist.

Gibt es ausser dem Kabel vom Pickup noch weitere kritische Stellen, die ich mit abdichten sollte?
Gruß
Chris

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mi 16. Mai 2018, 16:23

Wenn es kein Kickerdeckel ist (Wellenabdichtung...), nein.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 320
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mi 16. Mai 2018, 16:29

Danke, evtl schaff ich das morgen vormittag noch. Erstmal noch die alte Dichtung vollständig weg machen
Gruß
Chris

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1770
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Mi 16. Mai 2018, 21:04

Schön wäre auch mal zu wissen (WHB Kapitel 2-7) das Spitzenspiel Innenrotor und Außenrotor.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1003
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Erligheim
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von Saruman » Mi 16. Mai 2018, 21:53

langer hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 15:56
Saruman hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 13:27
...Ich habe die doppelte Laufleistung wie Chris bei etwa gleichem Bj. und keinerlei Probleme.
Dann müsste man zunächst wissen welche Variante bei dir drin ist und ob dein Rahmenstand bei warmem Öl "tatsächlich" nicht fällt,
was ich, wenn die Laufleistung so hoch ist (wie hoch ?), bezweifeln möchte.

Das
Saruman hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 13:27
Fraglich ist dann nur noch, warum passiert es bei dem einen und dem anderen nicht...
bemerken nämlich die allermeisten (ohne permanente Anzeige) gar nicht.
Laufleistung sollte ca. bei 60tkm liegen.
Das Öl fällt zumindest nicht stark ab, was ich am Thermometer sehen kann. Ist zu wenig drin geht die Temperatur nach abstellen relativ schnell runter. Ist bei normalen Ölstand (irgendwo zwischen min und max) nicht der Fall.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mi 16. Mai 2018, 23:14

Saruman hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 21:53
...Das Öl fällt zumindest nicht stark ab...
Also beginnt es...
Saruman hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 21:53
...Laufleistung sollte ca. bei 60tkm liegen...
was sich damit deckt dass es meist um ca. 60 tkm langsam beginnt, dann die nächsten 5 bis 10 tkm sehr rasant zunimmt.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von steffen » Do 17. Mai 2018, 07:31

langer hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 23:14
Saruman hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 21:53
...Das Öl fällt zumindest nicht stark ab...
Also beginnt es...
Saruman hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 21:53
...Laufleistung sollte ca. bei 60tkm liegen...
was sich damit deckt dass es meist um ca. 60 tkm langsam beginnt, dann die nächsten 5 bis 10 tkm sehr rasant zunimmt.
...aber offensichtlich wohl doch nicht so dramatisch sein kann, denn sonst hätte ich (und Peter K vermutlich auch) mit einem (ungeöffneten) Motor keine sechsstellige Laufleistung hinbekommen.

Das Abfallen des Ölstands habe ich übrigens erst bewusst wahrgenommen, als der Motor schon weit in den 80.000ern war.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Do 17. Mai 2018, 09:56

Solange die Ölversorgung durch die kleine Pumpe nicht völlig abbricht/aussetzt passiert auch noch nichts.
Theoretisch würde es selbst dann noch gut gehen wenn die verschobene Ölverteilung Rahmen zu Sumpf nur noch in der Lage ist ein Schnapsglas Öl im Tank zu halten,
solange eben die kleine Pumpe gerade noch Öl statt Luft ansaugt. Das Risiko das dies "damit" einmal nichtmehr gegeben ist steigt aber.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 320
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Do 17. Mai 2018, 16:08

Ich bin jetzt erstmal im Urlaub, Ende des Monats gehts weiter. Ich werd dann auch das Spitzenspiel der alten Pumpe nachmessen. Probelauf mit der neuen Pumpe steht noch an,

Bis demnächst
Gruß
Chris


ob-gung
Domi-Freund
Beiträge: 86
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 09:42
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von ob-gung » So 20. Mai 2018, 23:27

Hallo,

ich lese hier fleißig mit und habe anscheinend das gleiche Problem.
Nach dem letzten und ersten Ölwechsel nach dem Kauf fehlten nach ca. 1500km 1/2 Liter Öl. Ich habe es einfach aufgefüllt, da ich dachte meine Gute ist etwas durstiger. Soll ja bei betagten Motoren vorkommen (ca 63000km Laufleistung).
Heute war allerdings direkt nach dem Abstellen nach einer kurzen Runde kein Öl mehr am Messstsab. Als sie kalt war, kam der Messstab gerade so noch an Öl ran.
Ich werde es die Tage etwas genauer analysieren, befürchte aber, dass ich auch die Pumpe erneuern muss.

Nun also die Frage.
@ Chris wo hast du die neue Pumpe erstanden?

schon mal Danke
Gruß

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mo 21. Mai 2018, 00:17

Grundsätzlich wäre aber zunächst zu klären ob es sich um Verbrauch oder Verlagerung handelt. Das sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1770
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Mo 21. Mai 2018, 00:38

langer hat geschrieben:
Mo 21. Mai 2018, 00:17
Grundsätzlich wäre aber zunächst zu klären ob es sich um Verbrauch oder Verlagerung handelt. Das sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe.
Jenau, das ist ein gefährlicher Punkt.
Vernünftig gefördert, oder sagen wir mal so, bis sich das Gleichgewicht eingestellt hat, sollte die Domi 80°C ungefähr erreicht haben.
Ansonsten verschwindet erst mal das kalte Öl im Motor, d.h. es verschwindet fast ganz aus dem Rahmentank.
Füllt man jetzt den vermeindlichen fehlenden 1/2 L nach.........
Selbst bei einem frischen Ölwechsel mit einer Füllung von 2L und einer ausgiebigen Warmfahrt (bis 120°C) wird bei einer konformen Messung (5min nach der Fahrt und anderen Tag im kalten Zustand) bei keiner meiner 4 Domis der max. Stand am Stab angezeigt.
Also nicht in die Irre führen lassen sondern sorgfältig messen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Basti
Domi-Freund
Beiträge: 70
Registriert: So 25. Feb 2018, 13:24
Motorrad: Honda NX650 Dominator Bj. 88
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von Basti » Mo 21. Mai 2018, 16:21

Jetzt hab ich auch mal noch ne Frage zum Thema Hylomar. Gibts da irgendwas vergleichbares was man nehmen kann um den Gehäusedeckel dicht und wiederlösbar zu bekommen? Hab vorm Wochenende versucht Hylomar aufzutreiben, aber hier in der näheren Umgebung hab ich das niergends bekommen.

Grüße,
Basti

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mo 21. Mai 2018, 20:42

Nein es gibt nichts vergleichbares "mit diesen Eigenschaften".
Das Originale Hylomar stammt von Rolls Royce (kein Scherz und ich habe sogar noch eine Originale RR echt Zinnblech Tube aus den 60ern) wird aber schon lange nicht mehr hergestellt.
Es gibt heute nur noch Lizenz "Nachbauten". Soweit ich das bis jetzt testen konnte sind die aber auch völlig ok.
Die wird es ja wohl irgenwo zum bestellen geben. Einige Autozubehör Firmen mit Verkaufsläden z.B. Wessels & Müller und Stahlgruber haben es.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 320
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mi 23. Mai 2018, 15:57

ob-gung hat geschrieben:
So 20. Mai 2018, 23:27
Nun also die Frage.
@ Chris wo hast du die neue Pumpe erstanden?

schon mal Danke
Gruß
Hallo, die Pumpe habe ich von my-bikeshop.de Zweirad Neirzert bestellt. Hat aber eine gute Woche Verzögerung gehabt
Gruß
Chris

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mi 23. Mai 2018, 16:59

Darf man fragen was die da gekostet hat ?
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 320
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Di 29. Mai 2018, 10:31

langer hat geschrieben:
Mi 23. Mai 2018, 16:59
Darf man fragen was die da gekostet hat ?
Guten Morgen langer,

243,-€ inkl. Versand. Günstiger hab ich leider nix gefunden.
Gruß
Chris


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 320
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mi 30. Mai 2018, 18:28

dieCobra hat geschrieben:
Mi 16. Mai 2018, 21:04
Schön wäre auch mal zu wissen (WHB Kapitel 2-7) das Spitzenspiel Innenrotor und Außenrotor.

Grüße
Andi
Andi, hier sind die Werte der alten Pumpe:

Rotor A (dicker Rotor): Spitzenspiel 0,12mm, Außenspiel 0,15mm (Verschleißmaß 0,20/0,25)

Rotor B (dünner Rotor): Spitzenspiel 0,15mm, Außenspiel 0,15mm (Verschleißmaß 0,20/0,25)


Die neue Pumpe ist ja nun drin.
Gehäusedeckel hab ich heute drauf gemacht, morgen kommt Öl rein und dann hoffe ich dass alles klappt. Gehäusedichtung hab ich mit Hylomar an den Deckel fixiert, den Kabeldurchgang ebenso hylomiert.
Will dem Zeug noch Zeit geben bis das Öl rein kommt
Gruß
Chris

Benutzeravatar

sredju
Domi-Fahrer
Beiträge: 200
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, VTR 1000 SP1
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von sredju » Mi 30. Mai 2018, 21:57

Die Ölpumpe mit dem Öl befühlt?

Benutzeravatar

Büds
Domi-Superprofi
Beiträge: 1832
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:13
Wohnort: Echzell
Motorrad: RD02 Bj 95, Triumph Tiger 900 T400, Yamaha XJ 600 4LX Bj 94
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von Büds » Mi 30. Mai 2018, 22:00

Eher das komplette Öl auffüllen.
So verstehe ich es.
Gruss Andreas
Schön war`s! Wo fahr´n wir als nächstes hin? :D

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mi 30. Mai 2018, 23:48

Büds hat geschrieben:
Mi 30. Mai 2018, 22:00
Eher das komplette Öl auffüllen...
Jupp, den Rahmen ! vollmachen (gehen so ca. 1,5 Ltr rein), der Sumpf kann beim befüllen trocken bleiben,
den fehlenden Rest erst nach dem ersten kurzen laufen lassen, wenn der Rahmenstand um das Sumpfvolumen (ca. 0,6 Ltr. dauert keine 30 Sekunden) gefallen ist.

Vergiss nicht vorher die kleine Pumpe zu entlüften.
Wie wurde ja glaub hier schon erwähnt (Überdruck Rahmen bei abgetrenntem/abgeklemmtem Druckausgleich zum Kurbelgehäuse).
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 320
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Do 31. Mai 2018, 00:18

Genau so ist der Plan. Öl in den Tank, verschließen, und über den Ventildeckelschlauch Druckluft geben. Dann werd ich den Motor starten und sehen ob die Steigleitung Öl fördert. Zusätzlich will ich einen Schluck Öl in eine Ventilkappe geben.

Das Manometer ist noch dran, d.h. bei der Probefahrt werd ich mir die Drücke anschauen. Hab die alten Werte zum Vergleich. Hoffe natürlich die neue Pumpe liefert bessere Werte.

Ich kann zu dem Thema auch gerne berichten was ich da verbaut habe. Das kommt aus dem XR-Forum und ist denke ich mal keine schlechte Sache
Gruß
Chris

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1199
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Do 31. Mai 2018, 00:44

Kannst du gerne machen.
Dann kopiere aber auch die ganzen pn's bzw. Auszüge davon mit dem Thema Druckbereich hinein,
damit die Zusammenhänge dem geneigten Lesern bezüglich dort ungeeigenter Anzeigebereiche zugänglich und klar wird.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast