Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Mo 14. Mai 2018, 09:32

Moin Chris,
was ich noch vermisse sind Fotos von Deiner alten Pumpe von innen. Rotoren und Gehäuse.
Ist das möglich?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1229
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mo 14. Mai 2018, 11:25

Nicola hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 08:49
Das Absacken des Öls aus dem Tank (Titelthema) ist aber damit noch nicht vom Tisch. Oder irre ich mich da? Oder hab ich da was falsch verstanden?...
Es geht um den Druck den die Flüssigkeitssäule vom Rahmentank (spz. Gew. des Medium x Säulenhöhe), da das federbelastete Ventil auf der Ausgtrittsseite dann
(natürlich gewollt) gerade noch nicht öffnet, auf die stehende Pumpe insgesamt im Stillstand ausübt.

Zwei wichtige Dinge sind darum für die kleine Pumpe, die Kw und Nw versorgt zu beachten.

1. Wenn dann das Pumpengehäuse (die genannten rein metallisch aufeinander liegenden Planflächen) nicht völlig dicht sind, entweicht Öl in den Sumpf.
2. Wenn eine undichte Wellenabdichtung der kleinen Rotorkammer Öl über das Zwischengeschoss in die benachbarte Sumpfrotorkammer entlässt,
läuft ebenfalls das Rahmenöl (dann fälschlich über die Sumpfpumpenkammer) in den Sumpf.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1229
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mo 14. Mai 2018, 11:40

sb3 hat geschrieben:
Mo 14. Mai 2018, 09:29
...Wie hast Du die Pumpe geplant - auf der Fräse?...
In dem Fall per "Hand".
Zunächst das grobe auf einem Bandschleifer (waren immerhin fast 3 zehntel abzunehmen),
dann den Rest auf Platte mit Schleifleinen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 336
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mo 14. Mai 2018, 14:57

@Andi:

Fotos kommen noch wenn ich die alte Pumpe ausgebaut habe. Ich bin gespannt wie die aussieht
Gruß
Chris

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1229
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mo 14. Mai 2018, 15:09

Schade das du die Differenz Rotor zu Kammertiefe nicht gemessen hast.
Diese Gelegenheit (die neue Pumpe zu messen...), wäre für die Zukunft sehr wertvoll gewesen, wird sich nie wieder ergeben.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 336
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mo 14. Mai 2018, 16:07

Ich weiß, da sind meine Messwerkzeuge leider begrenzt. Das Spiel muss ganz minimal sein, wenn ich mit dem Finger drüber gefahren bin, hab ich keine Kante/Absatz bemerkt, als ob es das identische Maß ist.
Ich würde sagen es liegt im Bereich 0,05 - 0,1mm. Ist aber nur eine Schätzung. Der Messschieber war schon zu ungenau
Gruß
Chris


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 336
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Di 15. Mai 2018, 12:09

Heute: Alte Pumpe ausgebaut.

Ist es normal dass der Kupplungkorb Spiel hat? Ich kann ihn in Drehrichtung ein klein wenig hin und her drehen :shock:, auch bei gezogener Kupplung geht das.

Hier sind die ersten Fotos, die alte Pumpe hat auch deutliche Laufspuren, ich hab es mir Schlimmer vorgestellt:
05.jpg
06.jpg
07.jpg
08.jpg
09.jpg
10.jpg
11.jpg
12.jpg
13.jpg
14.jpg
Gruß
Chris


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 336
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Di 15. Mai 2018, 12:11

03.jpg
02.jpg
01.jpg
Gruß
Chris

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Di 15. Mai 2018, 17:30

Soweit nicht mehr optimal.
Ein Stückchen ist von Rotor angebrochen.
Deshalb auch die Schleifspuren im Gehäuse. 3. Bild.
Was sagen die Verschleißmasse?
Was ist mit dem Rückschlagventil? Versteckt hinter dem Splint. Beim Ziehen vom Splint Achtung Springteufelchen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 336
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Di 15. Mai 2018, 20:58

Hab morgen vormittag vor der Schicht wieder Zeit. Da schau ich mal.

Was sagst du zum Spiel am Kupplungskorb? Normal?
Gruß
Chris

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Di 15. Mai 2018, 22:35

Ich denke mal, der hat genau so viel Spiel wie das Ritzel und das Getriebe. Das Ritzel kann man auch beim eingelegten Gang ein wenig hin und her bewegen.
Das dürfte mit dem Kupplungskorb identisch sein.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1229
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Di 15. Mai 2018, 22:37

chris1383 hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 20:58
...Was sagst du zum Spiel am Kupplungskorb? Normal?
Du musst in deiner Fragestellung etwas genauer werden. Radialspiel, Axialspiel, Kippspiel ?
Dann wäre noch das "Mass" des Spiel was sich am Kupplungskorb allerdings nicht so ganz einfach genau messen und beziffern lässt.
Das entlastete Kippspiel des Korb (ohne Massangabe) ist "erfahrungsgemäss" bei der Domi am "auffälligsten" und bis zu einem gewissen Grad (wieder ohne Massangabe) normal.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Di 15. Mai 2018, 22:44

dieCobra hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 22:35
Ich denke mal, der hat genau so viel Spiel wie das Ritzel und das Getriebe. Das Ritzel kann man auch beim eingelegten Gang ein wenig hin und her bewegen.
Das dürfte mit dem Kupplungskorb identisch sein.

Grüße
Andi
Radial natürlich, 1,2 mm.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1229
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Di 15. Mai 2018, 23:17

Ich ging von "Spiel" der Lagerung des Korb aus, von dem er wissen wollte ob das normal sei.

Kann mir kaum vorstellen dass es ihm "nur" um das Spiel der Ritzel, Korb zu Kw gegangen wäre...
hmm, das kann man doch live spüren wie sich die Zahnflanken beim hin und her drehen in ihrer Anlage abwechseln... da gäbe es doch nichts zu rätseln. :?
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Di 15. Mai 2018, 23:48

langer hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 23:17
Ich ging von "Spiel" der Lagerung des Korb aus, von dem er wissen wollte ob das normal sei.

Kann mir kaum vorstellen dass es ihm "nur" um das Spiel der Ritzel, Korb zu Kw gegangen wäre...
hmm, das kann man doch live spüren wie sich die Zahnflanken beim hin und her drehen in ihrer Anlage abwechseln... da gäbe es doch nichts zu rätseln. :?
Das kam mir auch mechanisch (beim Aufbau des Motor's) einwandfrei vor.
Ein anderes Spiel gab es nicht.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 336
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Di 15. Mai 2018, 23:51

Radial. Also in Drehrichtung, kann ich den ganzen Korb nach rechts oder links drehen. Aber nur ganz wenig. ich schau mir das Ritzel mal beim Bewegen an, vielleicht isses das, dann wäre ich ja beruhigt.

Die Leitung, die vor der Pumpe läuft, hab ich etwas weg gebogen. Hat mich bisschen gewundert dass die aus so weichem Kupfermaterial ist und sich auch genauso leicht biegen lässt. Ob das gut war? Dachte die ist zum Kippen drehend gelagert und nicht fixiert. Hoffe das geht so auch wieder dicht beim zurückbiegen...

Morgen vormittag gehts weiter ;)
Zuletzt geändert von chris1383 am Di 15. Mai 2018, 23:57, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Chris

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Di 15. Mai 2018, 23:57

Da die Kupplung mit der HW in Verbund steht und alle Zahnräder im Getriebe Spiel haben......
nein nicht alle...ein Zahnrad nicht. Das sitzt aber vorne im Block.....und hat nichts mit dem Getriebe zu tun.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 336
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mi 16. Mai 2018, 00:00

Gut, ich denke das wird schon seine Richtigkeit haben. Ich schau morgen nach. Axial ist kein Spiel zu spüren, soweit also gut.

Beim Federwechsel kann ich wohl einfach der Reihe nach die vier Stück tauschen und festziehen oder?
Gruß
Chris

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Mi 16. Mai 2018, 08:32

Ich glaube, Du solltest Dir mal das WHB zulegen.
Nein, über kreuz nach und nach lösen.
Der Kupplungskorb fällt nicht auseinander.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 336
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mi 16. Mai 2018, 11:20

Guten morgen Andi,

hab dieses Bucheli Rep.Handbuch und ein PDF Whb, eigentlich müsste ich's Wissen :roll:

Trotzdem denk ich gibts da immer wieder Unstimmigkeiten mit den Aussagen der Handbücher, deshalb frag ich lieber nach.

Ok, also die alten Federn sind mit 44,5mm Länge genau 3mm kürzer als die Neuen. Federn sind drin, über Kreuz angezogen.

Das Ventil in der alten Pumpe ist nicht herausgesprungen, Splint los gemacht, die Feder ist mit der kleinen Scheibe beim Umdrehen herausgefallen. Und das Ventil selber hab ist nur mit leichten Schlägen auf die Pumpe kopfüber herausgekommen. Neue Pumpe ist drin, vorher hab sie soweit es ging befüllt und durchgepumpt. Soweit für heute genug, muss bald los auf Arbeit
20180516_101949.jpg
20180516_101733.jpg
Gruß
Chris

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1229
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mi 16. Mai 2018, 11:44

Das heisst im klartext der Kolben war nicht offen oder teiloffen festgefressen, die Dichtung ist auch nicht kaputt, Feder ok, also die mechanik des Rückschlagventil in Ordnung,
dass das absacken des Rahmenstand "mal wieder" !! durch die "Pumpe selbst" erfolgt ist.

Also wieder mal Wellendurchgang oder/und Gehäuse selbst undicht... :cry: Domipumpe die xxx...
Dann bewahrheiten sich zum x. mal meine Erkenntnisse mit der Domi Pumpe dahingehend schon seit über 10 Jahren und die konsequenzen daraus.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1031
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Erligheim
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von Saruman » Mi 16. Mai 2018, 13:27

Fraglich ist dann nur noch, warum passiert es bei dem einen und dem anderen nicht. Ich habe die doppelte Laufleistung wie Chris bei etwa gleichem Bj. und keinerlei Probleme.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 336
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mi 16. Mai 2018, 13:34

Komisch ist das... Wie schon erwähnt, ist mir bei dem Ventil nx entgegen gesprungen. Eher hatte ich den Eindruck dass die Feder zu lasch ist. Aber das Ventil war geschlossen.

Achso, die Maße der Rotoren: (alte Pumpe)
Kleiner Rotor 5,7mm, großer Rotor 7,7mm Dicke. Innenrotoren ( Sterne) haben die gleichen Stärken
Gruß
Chris

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Mi 16. Mai 2018, 15:07

Im Bucheli steht nur die Hälfte drin.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 336
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mi 16. Mai 2018, 15:11

Richtig, ich kann mit dem Bucheli Buch eigentlich NX anfangen. Ich schau lieber ins englische WHB
Gruß
Chris

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste