Testfahrt im Regen mit meiner Domi

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Themenverfasser
alpe650
Domi-Fahrer
Beiträge: 161
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 19:32
Wohnort: 72505 Hausen a.A.
Motorrad: NX 650
Suzuki Intruder VS 1400
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von alpe650 » Fr 22. Jun 2018, 20:26

Hallo Borsti,
also ich von meiner Seite aus, habe alles schon Versucht.
Motor laufen gelassen, mit Kärcher draufgehalten, alles was gesteckt ist,nichts hat sich getan.
Danach mit der Sprühflasche alle verbindungen und Schalter eingesprüht, nichts wars.
Motorrad aufgebockt, laufen lassen, 1. Gang rein damit sich das Hinterrad dreht, Wasser mit dem Schlauch draufgegeben, nichts wars.
Das blöde an der Fehlersucherei ist, dass der Zustand nur bei Regen oder nässe auftritt. Bei Trockenheit rennt die Karre ganz normal.
Also mir wäre lieber wenn Trocken, sowie nass nichts ging, dann könnte man den Fehler intensiv suchen und wenns geht auch sagen aha, das wars.
So lebst Du nur in der Ungewissheit was kann es sein und musst jedesmal warten bis es Regnet um wieder kein Erfolg zu haben.
Aber habe mir jetzt vorgenommen nicht aufzugeben und weiterzusuchen, bis ich den Fehler habe.

Gruss Peter

Benutzeravatar

Borsti
Domi-Fahrer
Beiträge: 236
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 20:13
Wohnort: Knittlingen
Motorrad: Dominator RD02 und viele andere Zweiräder
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von Borsti » Fr 22. Jun 2018, 20:46

Hmm das ist sehr komisch. Aber wenn der Fehler nur bei Regen oder Nässe kommt also sprich hohe Luftfeuchtigkeit hast du schonmal dein luftfilterkasten oder den ansaugstutzen angesehen nicht das sie da Feuchtigkeit zieht, weil bei gezogenen choke bekommt sie ja weniger Luft ( in dem fall eventuell kein wasser).
Gruß

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1890
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von dieCobra » Fr 22. Jun 2018, 20:53

Und ich habe die Chance heute genutzt.
Losgefahren im trockenen, unterwegs fing es an zu regnen, an einer Bushaltestelle mich samt Möppi untergestellt, gewartet bis es aufgehört hat, dann losgefahren.
Das Spritzwasser voll ausgenutzt, oberhalb der Zündkerze alles trocken, unterhalb alles nass.
Die gleichen Symptome wie zuletzt. Nach 1km aus. 30 sek. Gewartet, an. Weiter gefahren als ob nichts war.
Dann das Spielchen ein paar mal, bis die Straße wieder trocken wurde.
Jedesmal nach dem anspringen kein stottern oder Mucken, bis dann plötzlich wieder prrrrrrrr aus.
Es muss irgendwo von dem eindringenden Wasser ein Masseschluss geben, wie beim Drücken des killschalters.
Dann muss innerhalb von ca. 30 sek. Das Wasser wieder rauslaufen und weiter geht's.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Nicola
Domi-Fahrer
Beiträge: 188
Registriert: So 26. Mär 2017, 09:35
Wohnort: Malcesine -Italien
Motorrad: RD02, Bj.93, 55.000km
Umbau zum Supermoto
Honda NTV 650
Kymco Movie 125
Ape 50
www.casarosalia.de
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von Nicola » Fr 22. Jun 2018, 22:47

Na dann......
Berge und Asphalt - brauchst Du - findest Du am Gardasee :D
http://www.casarosalia.de

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1259
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von langer » Fr 22. Jun 2018, 23:20

dieCobra hat geschrieben:
Fr 22. Jun 2018, 20:53
...Es muss irgendwo von dem eindringenden Wasser ein Masseschluss geben, wie beim Drücken des killschalters...
Nur zur Info für die Fehlersuche.

Der Killschalter ist die einzige Stelle für die Zündung bei der Plus geschaltet wird,
alle anderen Bauteile der gesamten Sicherheitskette schalten ausnahmslos Masse.

Ein "Masseschluss" durch Wasser wäre zu hochohmig zu Masse hin und damit für die 12 V der Spannungsversorgung der CDI nicht relevant.

Ein temporär schlechter Übergang an einem z.B. Kontakt hingegen, egal ob auf der Plus oder Masseseite
hätte eine erhebliche Wirkung (als Spannungsabfall) für die Spannungsversorgung der CDI.

Dieses Verhalten an den Kontakten des z.B. Killschalter, im unverändert geschlossenen Zustand alleine durch Nässe plötzlich hochohmig zu werden wäre aber recht ungewöhnlich.
Dazu bedürfte es schon einen recht "schlappen" Anpressdruck der Kontakte plus evtl. Dreck, insbesondere wenn verölt auf den Kontaktoberflächen.
Ungewöhnlich aber nicht unmöglich.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1890
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von dieCobra » Sa 23. Jun 2018, 09:19

Also d.h. der Killschalter unterbricht beim Ausschalten die Plus-Leitung. Der war aber nicht durch Wasser betroffen, diente nur als Beispiel.
Und wie funktioniert das mit dem Seitenständer?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 23. Jun 2018, 09:22

Das ist komplizierter
Der SSS ist 3 Polig erkennt ob der Ständer wirklich ganz oben ist und geht "vertüddelt" mt der Sicherheitskette auf die CDI

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1259
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von langer » Sa 23. Jun 2018, 10:16

Domi-Start-Stop-Kette-RD08.jpg
Domi-Start-Stop-Kette-RD08.jpg (66.43 KiB) 422 mal betrachtet
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1890
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von dieCobra » Sa 23. Jun 2018, 10:19

Und das ist meine Idee, das, wenn Wasser auf den SSS kommt,er der CDI vorgaukelt, -der Ständer ist unten-. Und den Motor abschaltet.
Oder der gummierte Stecker vom Pickup, (den ich ja beim Motor tausch umgesteckt habe) kann der so eine Motorabschaltung hervor rufen?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1890
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von dieCobra » Sa 23. Jun 2018, 10:39

Danke für die Zeichnung, Klaus.
Das einzige was ich bis jetzt verstehe, ist die Schaltung des killschalters.😆
Der gibt +auf die CDI.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1259
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von langer » Sa 23. Jun 2018, 10:40

Der Seitenständerschalter sollte natürlich in Ordnung sein und die Masse für die CDI "einwandfrei" ohne Übergangswiderstand kontaktieren.
Über den läuft im Fahrbetrieb (der Neutralschalter ist ausser im Leerlauf aussen vor) die gesamte Masse für die CDI Schaltung.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1890
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von dieCobra » Sa 23. Jun 2018, 10:43

Und den Neutralschalter verstehe ich.
Aber warum hat er eine Verbindung zum SSS?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Schnatterinchen
Domi-Fahrer
Beiträge: 217
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Wohnort: 30900 Wedemark
Motorrad: CRF250L 2014
Hornet 900 2003
Hornet 600 1998
CB500S 2001
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von Schnatterinchen » Sa 23. Jun 2018, 12:07

Das war im Wiki-Eintrag beschrieben, den ich verlinkt hatte.
Die Zündung bekommt Masse entweder über den Seitenständerschalter, wenn der Seitenständer eingeklappt ist, oder über den Neutralschalter, wenn der Leerlauf eingelegt ist. Hast Du den Ständer ausgeklappt UND legst einen Gang ein, geht der Motor aus, weil der Zündung die Masse fehlt.
Viele Grüße aus dem Wald,
Micha

Halfrica Twin :lol:

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1890
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von dieCobra » Sa 23. Jun 2018, 16:25

und wenn ich dann die Kupplung ziehe, ist der CS Schalter geschlossen und Masse ist wiederum geschlossen.
Aha, so langsam wird es.🤗
Jetzt muss ich nur noch den Fehler finden.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1259
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von langer » Sa 23. Jun 2018, 16:52

dieCobra hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 16:25
...und wenn ich dann die Kupplung ziehe, ist der CS Schalter geschlossen und Masse ist wiederum geschlossen...
Nein, nur wenn (Kupplung gezogen über D3 und D2, nicht gezogen nur über D2) auch gleichzeitig der Leerlauf drin wäre.
Im Fahrbetrieb bleibt der eine Wechslerteil des Seitenständerschalter die allein entscheidende Massezufuhr.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1259
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von langer » Sa 23. Jun 2018, 16:54

Hast du einen RD02 oder 08 (der runde) Seitenständerschalter ?
Der 08er Schalter lässt sich zerlegen und einwandfrei instandsetzen. Geht auch beim 02er Schalter, ist aber nicht so schön zu machen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Schnatterinchen
Domi-Fahrer
Beiträge: 217
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Wohnort: 30900 Wedemark
Motorrad: CRF250L 2014
Hornet 900 2003
Hornet 600 1998
CB500S 2001
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von Schnatterinchen » Sa 23. Jun 2018, 16:56

Wenn die Diode(n) kaputt ist/sind, brennt die Neutralleuchte bei eingelegtem Leerlauf wie auch bei gezogener Kupplung. Den Unterschied merkst Du, wenn Du die Kupplung kommen lässt :D
Viele Grüße aus dem Wald,
Micha

Halfrica Twin :lol:

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1890
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von dieCobra » Sa 23. Jun 2018, 17:09

Schnatterinchen hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 16:56
Wenn die Diode(n) kaputt ist/sind, brennt die Neutralleuchte bei eingelegtem Leerlauf wie auch bei gezogener Kupplung. Den Unterschied merkst Du, wenn Du die Kupplung kommen lässt :D
Ich hoffe, das hat nichts mit dem Spritzwasser zu tun.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1890
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von dieCobra » Sa 23. Jun 2018, 17:10

langer hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 16:54
Hast du einen RD02 oder 08 (der runde) Seitenständerschalter ?
Der 08er Schalter lässt sich zerlegen und einwandfrei instandsetzen. Geht auch beim 02er Schalter, ist aber nicht so schön zu machen.
Das weiß ich nicht genau. Der Rahmen ist von 93.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1259
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von langer » Sa 23. Jun 2018, 17:25

Der RD08 Schalter ist rund und wird mit der Ständerlagerung "gedreht",
der RD02 ist rechteckig, sitzt "nebendran" und wird (ähnlich wie oft HA Bremsschalter) schubartig (rein/raus) betätigt
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 23. Jun 2018, 17:26

Nachschauen...
wenn es der alte längliche ist,
ich biete instandgesetze Tauschware!

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2323
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von steffen » Sa 23. Jun 2018, 18:50

dieCobra hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 17:10
langer hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 16:54
Hast du einen RD02 oder 08 (der runde) Seitenständerschalter ?
Der 08er Schalter lässt sich zerlegen und einwandfrei instandsetzen. Geht auch beim 02er Schalter, ist aber nicht so schön zu machen.
Das weiß ich nicht genau. Der Rahmen ist von 93.

Grüße
Andi
Dann ist das schon der runde.
Wechsel war irgendwann um 1991.
Mit dem alten Seitenständerschalter hatte ich ja auch eine mehrjährige Odysee hinter mir bis ich den sporadischen Zündaussetzern auf die Spur gekommen bin. Aber wasserscheu war meine Domi zum Glück noch nie. Es kommt mal vor, dass sie kurz zwei oder dreimal ruckt, aber dann läuft sie wieder einwandfrei, auch im strömenden Regen.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

LC4_66
Domi-Fahrer
Beiträge: 159
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:14
Wohnort: 66903 Gries
Motorrad: NX 650 Bj. 93, 600 LC4 Bj. 89, CL 250 S Bj. 83, 620 Duke Bj. 96
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von LC4_66 » Sa 23. Jun 2018, 20:31

Leg doch mal Masse der CDI auf einen Massepunkt. Wenn der Fehler dann weg ist, liegt er innerhalb der Sicherheitskette, wenn nicht mußt du woanders suchen. Aber das ganze bitte mit Bedacht machen, denn die Sicherheitskette ist in diesem Moment ausser Betrieb.
Gruß

Hans-Jürgen

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 23. Jun 2018, 20:58

@Hans-Jürgen: Du hast erschreckend pragmatische Ideen! genial!
genau betrachtet würde ich auch so vorgehen 👍
Warum ist da bisher keiner drauf gekommen? 🤔

Benutzeravatar

LC4_66
Domi-Fahrer
Beiträge: 159
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:14
Wohnort: 66903 Gries
Motorrad: NX 650 Bj. 93, 600 LC4 Bj. 89, CL 250 S Bj. 83, 620 Duke Bj. 96
Kontaktdaten:

Re: Testfahrt im Regen mit meiner Domi

Beitrag von LC4_66 » Sa 23. Jun 2018, 21:03

bisher hat ja schlieslich noch keiner eine Idee wo es wirklich herkommt.
Gruß

Hans-Jürgen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste