Umbau Originalauspuff RD02

Zeig her Deinen Domi-Umbau!
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
klaus07
Domi-Fan
Beiträge: 27
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:25
Kontaktdaten:

Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von klaus07 » So 11. Mär 2018, 12:45

Guten Morgen
ich möchte mir gerne mal die innereien der Originalauspuffanlage zu gemüte führen. Hätte vielleicht jemand bilder von nem aufgeschnittenen Endtopf der RD02
oder ein schrottauspuff zum aufsägen?
Gruß aus dem Schwarzwald Klaus

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 1340
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von Mehrheit » So 11. Mär 2018, 14:27

Wart, ich geh grad mal in die Garage und flexe an Andreas Domi rum, und mach'n Foto............ :twisted:..... :o ..... :lol:

Benutzeravatar

Themenverfasser
klaus07
Domi-Fan
Beiträge: 27
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:25
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von klaus07 » Mi 14. Mär 2018, 13:51

Hat sich wirklich noch niemand an den Originaltöpfen zu schaffen gemacht??? :( :(
Kann ich mir fast nicht vorstellen bei den ganzen schraubern hier.
Ich hab mal was gelesen hier finde aber den beitrag nicht mehr war glaub ich von Langer.
Gruß

Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Profi
Beiträge: 808
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Harley Davidson e-glide
Honda cb650sc
Ural EFI Sportsman
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von jakobjogger » Mi 14. Mär 2018, 14:31

Meine auch, dass der Langer da was gemacht hat. Findest du bestimmt im alten Forum was dazu.

Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Profi
Beiträge: 808
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Harley Davidson e-glide
Honda cb650sc
Ural EFI Sportsman
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von jakobjogger » Mi 14. Mär 2018, 14:59

Hier noch was auf Langers Seite gefunden: http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1770
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von dieCobra » Mi 14. Mär 2018, 16:14

klaus07 hat geschrieben:
Mi 14. Mär 2018, 13:51
Hat sich wirklich noch niemand an den Originaltöpfen zu schaffen gemacht??? :( :(
Kann ich mir fast nicht vorstellen bei den ganzen schraubern hier.
Ich hab mal was gelesen hier finde aber den beitrag nicht mehr war glaub ich von Langer.
Gruß
Doch.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

riedrider
Domi-Freund
Beiträge: 87
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:53
Wohnort: Riedstadt
Motorrad: 2x NTV650, Seven Fifty, R100R, TDM850, FZS600, Royal Enfield Classic EFI
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von riedrider » Mi 14. Mär 2018, 17:10


Benutzeravatar

Themenverfasser
klaus07
Domi-Fan
Beiträge: 27
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:25
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von klaus07 » Do 15. Mär 2018, 13:14

Vielen dank mal das hab ich auch gefunden aber wie hier schon erwähnt rd08 ist wieder anders muss ich wohl doch die flex in die hand nehmen.
vieleicht hat ja doch noch jemand einen vergammelten pott liegen den man zusammenflexen könnte.

Gruß klaus

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1198
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von langer » Sa 17. Mär 2018, 17:01

Bilder von aufgeschnittenen Töpfen waren früher schon oft gesucht worden aber es gibt sie von der Domi selten bis gar nicht.
Im alten Forum wurde glaub mal eines irgendwo aufgetrieben. Das zu finden... ist schon sehr lange her.

Nur so aus interesse oder hast du was bestimmtes vor ?
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1198
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von langer » Sa 17. Mär 2018, 17:07

"Geziehlte" Veränderungen (ich hoffe mal dass nicht einfach irgendwo nur Löcher o.ä. angedacht sind... laut egal wie...)
sind nicht so ohne, da es sich bei RD08 wie auch 02 um reflektions-absorptions "mehrfach kombinationen" handelt
die Platztechnisch bedingt sehr ineinander verschachtelt sind.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

alpe650
Domi-Fahrer
Beiträge: 159
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 19:32
Wohnort: 72505 Hausen a.A.
Motorrad: NX 650
Suzuki Intruder VS 1400
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von alpe650 » Sa 17. Mär 2018, 17:55

Hallo,
der Auspuff der RD 08 kann akustisch sehr leicht modifiziert werden, indem Du die kleinen Endrohre rausschneidest und den Ausgang vergrösserst.
Vom Durchmesser dickere Endrohre einschweissen und fertig ist die Maus.
Hat ein früherer Formumskollege" Fuzzy" gemacht, war auch beim Treffen im Schwarzwald dabei.
Gruss Peter K

Benutzeravatar

Themenverfasser
klaus07
Domi-Fan
Beiträge: 27
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:25
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von klaus07 » So 18. Mär 2018, 12:30

Hey langer,
ich hab eigentlich daran gedacht das ausgangsrohr komplett rauszutrennen und durch nen anderen dämpfer ersetzen. bei demahl auspuff der rdo2 ist ja hinten noch so ein bund dran der in die edelstahlabdeckung führt. und da wollt ich mal mit sowas experimentieren. die dinger kriegt man passend zum innendurchmesser des originalbundes und kann sie dann mit madenschrauben befestigen. dabei könnte man ganz easy mit der länge varieieren und dadurch den sound anpassen.
Dateianhänge
dämpfer.jpg
dämpfer.jpg (8.98 KiB) 661 mal betrachtet

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1770
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von dieCobra » So 18. Mär 2018, 14:23

klaus07 hat geschrieben:
So 18. Mär 2018, 12:30
Hey langer,
ich hab eigentlich daran gedacht das ausgangsrohr komplett rauszutrennen
Dazu musst Du aber den ganzen Topf zerlegen, da dieses Rohr bis 2/3 in den Topf geht und hinten an ein Prallblech geschweißt ist.
Ich habs versucht und den Topf hinten radial aufgetrennt und das Innenleben fast entkernt.
Dazu noch die Wand um das Ausgangsröhrchen aufgeschnitten, um max Durchgang zu haben.
Endeffekt: schön laut, knallt und sprotzt beim anturnen.
Andererseits. merklich weniger Leistung, höherer Spritverbrauch.
Für den Arbeitsaufwand des Zerlegens des Topfes im vergleich zum Ergebnis lohnt es sich noch nicht einmal Fotos hochzuladen.
Dann kann man lieber das SLS entfernen. :roll:

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1198
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von langer » So 18. Mär 2018, 22:34

dieCobra hat geschrieben:
So 18. Mär 2018, 14:23
...Dazu musst Du aber den ganzen Topf zerlegen, da dieses Rohr bis 2/3 in den Topf geht und hinten an ein Prallblech geschweißt ist...
Genau das hatte ich damals schon detailiert im alten Forum sowie auf meiner Website beschrieben.
Ein "blosses/leichtes" raustrennen des Endrohr aus der hinteren Rückwand ist deshalb so alleine nicht möglich...
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Themenverfasser
klaus07
Domi-Fan
Beiträge: 27
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:25
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von klaus07 » Mo 9. Jul 2018, 11:13

IMG-20180613-WA0003.jpeg
Vollzug !!! Ergebnis suppi ein bischen dumpfer wie die alten dämpfer der urdomi also perfekt. und das sieht kein mensch das das nicht so gehört! 8-)
das raustrennen war entgegen aller unkenrufe problemlos in fünf minuten erledigt weil es im vordeen blech eben doch nicht befestigt sondern nur durchgesteckt ist.
Dateianhänge
20180709_105248.jpg
IMG-20180613-WA0007.jpeg

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1198
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von langer » Mo 9. Jul 2018, 15:09

Ich kann aus eigener Efahrung nur für die 08 Pötte sprechen, dort sind die Endrohre in 3 ! Zwischenwänden befestigt.

Wenn du da nur hinten aufgetrennt hast... waren die Endrohre wirklich nur in der letzten Wand befestigt ?!?
Wäre sehr ungewöhnlich für einen Auspuffbau da man sie dann ohne 2. Punkt quasi im Endbodenblech wiegen/schaukeln können müsste.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1770
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von dieCobra » Mo 9. Jul 2018, 21:03

So wie das aussieht hat er nur an den aufgesteckten silbernen Dosen das Innere herausgeschnitten.
Wir aber sprechen von der schwarzen Ware,
Das heißt, die silbernen Dosen entnieten und sich dann an den schwarzen inneren Rohren zu schaffen machen.
Bei meinem Auspuff war alles verschweißt, nichts gesteckt.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1198
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von langer » Mo 9. Jul 2018, 22:24

Denke anhand des Bild schon das er den letzten Endboden aufgemeisselt hatte.

Dann müssten diese Pötte (RD02 ?!?... welches Baujahr) vom Aufbau dramatisch anders sein als die der RD08.
Das Endrohr "dieses Pott im Bild" würde dann nicht wie bei den RD08 weit nach vorne durch mehrere Zwischenwände gehen
und eine weit vorn gelegenen Kammer nach aussen leiten, sondern nur sehr kurz sein und die letzte (hinterste) Kammer nach aussen leiten.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1770
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von dieCobra » Mo 9. Jul 2018, 23:19

Ich hatte auch schon den letzten Endboden aufgesägt.
Und dann die silberne kappe wieder aufgepoppt.
War schon bullig der Klang aber auch ein großer merklicher Leistungsverlust und Knallerei.
Letztendlich wieder den Boden zugemacht.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
klaus07
Domi-Fan
Beiträge: 27
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:25
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von klaus07 » Do 12. Jul 2018, 16:29

Also nochmal zum verständnis, wenn man die blende runter macht ist da ja hinten ein bund der 50mm außen hat der schließt mit der blende ab. das blech hab ich rausgemeiselt und daran ist das auslassrohr rundum verschweißt. das außlassrohr ist von da durch die erste zwischenwand gesteckt und mit einem schweißpunkt fixiert.
der abgasstrom kommt von vorne über das rechte rohr in die hintere kammer geht dann über das mittlere rohr zurück in die zweite kammer und von da in das endrohr was dann hinten raus kommt. bei mir ist jetzt eine umlenkung weniger. moped läuft einwandfrei knallt nicht und von leistungsverlust kann gefühlt keine rede sein.
im neuen leo von meinem sohn ist das übrigens genauso gelöst. das drehteil ist aus 50mm alu vollmaterial gedreht und passt saugend da rein.
also mir gefällts nicht aufdringlich laut sondern hört sich einfach an wie ein eintopf klingen soll und nicht wie ne nähmaschine :D
gruß klaus

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1770
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Umbau Originalauspuff RD02

Beitrag von dieCobra » Do 12. Jul 2018, 20:35

Ja, ok. Dann machst Du den Auspuff mit dem Drehteil wieder zu. Aha, soso. Kopfschüttel.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast