Crf 250 Stativ für's Hinterrad

Alle Themen zur aktuellen 250er Honda Enduro.
Antworten

Themenverfasser
crfdennis
Domi-Fan
Beiträge: 30
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 19:48
Wohnort: Ruhrgebiet und Ostwesfalen
Motorrad: Honda CRF 250 L
Honda CB 1000 R
Cagiva Mito 125
Yamaha BW'S 50 (Roller)
Piaggio Ciao Mofa
Kontaktdaten:

Crf 250 Stativ für's Hinterrad

Beitrag von crfdennis » Mo 23. Apr 2018, 12:26

Hallo,

gibt es sowas für die CRF? Oder evtl universal? Wäre nett für Kettenpflege, Hintarradausbau etc.



Grüße
Dennis
Dateianhänge
stativ.jpg
E=mc²

Benutzeravatar

Armin
Domi-Freund
Beiträge: 79
Registriert: Do 4. Mai 2017, 20:23
Wohnort: Odenwald
Motorrad: CRF250L+Rally, ADV1050
Kontaktdaten:

Re: Crf 250 Stativ für's Hinterrad

Beitrag von Armin » Mo 23. Apr 2018, 21:20

Hallo Denis,

um einen solchen Ständer zu verwenden kann man Adapterplatten zur Aufnahme des Konus an der Hinterachsschraube montieren. Die gibt es ggf. bei crfonly etc. Um das Moped vom Seitenständer damit hoch zu heben brauchst Du einen Helfer, eine Vorderradwippe oder einen am Konus montierbaren/klemmbaren Heber.

Ich verwende diesen unten-255mm Hubständer für die L und Rally https://www.polo-motorrad.de/de/hubstan ... -37cm.html . Wenn es an der L etwas knapp zum drunterschieben sein sollte (wg. Zubehör-Motorschutz) und das Moped auf dem Seitenständer steht, kippe ich es von der rechten Seite etwas über den Seitenständer und schiebe den Hubständer mit dem Fuß drunter. Stelle das Moped gerade (Handbremse ziehen) und hebe es mit dem Hebel hoch. Da die schön CRF leicht ist, geht das praktischerweise beim herunterlassen auch gefühlvoll gut mit der linken Hand. Bei der L ist die Maschine dann ordentlich hoch, damit beide Räder frei sind. Geht schnell und der Ständer braucht weggeräumt weniger Stauraum. Auch ist es unter beengten Platzverhältnissen praktisch, wenn man das Moped mal auf dem Ständer horizontal verdrehen kann. Wenn erforderlich kann man das Moped auch mit einem Spanngurt am Hubständer fixieren.

Unterwegs kippe ich (Handbremshebel mit Gummi betätigt) das Moped über den Ständer, lehne es irgendwo an oder spanne über Lenker-Irgendwas/Zelthering und einem einfachen Spanngurt das Moped gerade so hoch, dass das HR frei ist zum Kette schmieren. Das brauche ich aber nur bei längeren Urlaubstouren und/oder Stark-Regen-Fahrten. Da ich z.B. HKS zum schmieren verwende habe ich recht lange Intervalle von mind. 500-1000km und mache das daher überwiegend mit dem Hubständer daheim. Geht auch schneller. Kette ist dann auch noch warm genug um effektiv zu schmieren.

Gruß
Armin


Themenverfasser
crfdennis
Domi-Fan
Beiträge: 30
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 19:48
Wohnort: Ruhrgebiet und Ostwesfalen
Motorrad: Honda CRF 250 L
Honda CB 1000 R
Cagiva Mito 125
Yamaha BW'S 50 (Roller)
Piaggio Ciao Mofa
Kontaktdaten:

Re: Crf 250 Stativ für's Hinterrad

Beitrag von crfdennis » Di 24. Apr 2018, 08:08

Hallo Armin,

danke für dein ausführliche Beitrag, werde mir den Hubständer ansehen. Ich dachte mir immer, der Mopped könnte davon runterkippen . . . .

Grüße
Dennis
E=mc²

Benutzeravatar

Armin
Domi-Freund
Beiträge: 79
Registriert: Do 4. Mai 2017, 20:23
Wohnort: Odenwald
Motorrad: CRF250L+Rally, ADV1050
Kontaktdaten:

Re: Crf 250 Stativ für's Hinterrad

Beitrag von Armin » Di 24. Apr 2018, 12:11

Für Kraftakte .. wie die Hinterachse lösen kann man das Moped ggf. mal runterlassen oder die Schrauben vorher lösen. Das geht ja schnell und einfach.

Wenn man extrem viel macht und den Platz hat kann man sich ja immer noch eine kpl. Werkstatteinrichtung zulegen.

Gruß
Armin


Themenverfasser
crfdennis
Domi-Fan
Beiträge: 30
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 19:48
Wohnort: Ruhrgebiet und Ostwesfalen
Motorrad: Honda CRF 250 L
Honda CB 1000 R
Cagiva Mito 125
Yamaha BW'S 50 (Roller)
Piaggio Ciao Mofa
Kontaktdaten:

Re: Crf 250 Stativ für's Hinterrad

Beitrag von crfdennis » Di 24. Apr 2018, 23:27

Danke für die Tipps!

Grüße
dennis
E=mc²

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast