Reifenproblem ???

Alle Themen zur aktuellen 250er Honda Enduro.
Antworten

Themenverfasser
rayonne
Domi-Freund
Beiträge: 52
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 07:24
Kontaktdaten:

Reifenproblem ???

Beitrag von rayonne » Mo 28. Mai 2018, 15:39

Hallo,

vielleicht kann mir jemand mit einem Tipp bei meinem "Reifenproblem" weiterhelfen?

Von Anfang an hatte/habe ich folgendes Problem:

der vordere Reifen läuft irgendwie unrund, ich verspüre bei allen Geschindigkeiten ein leichtes Vibrieren, eine leichte Unruhe. Das Ganze auch bergab ohne laufendem Motor.

Da ich die etwas grobstolligen Originalreifen im Verdacht hatte, habe ich sie nach 1000km gegen Heidenau K60 getauscht. Die sind zwar auch grobstollig, bei einer Hercules Bw 125 und einer SFM 125 habe ich damit nur gute Erfahrungen gemacht. Bei der CRF hat sich am Vibrieren, an der Unruhe aber nichts geändert. Ist die Gabel so sensibel? Der Reifenhändler hat die Reifen sorgfältig ausgewuchtet. Was käme denn noch in Frage? Am Lenkkopflager kann ich auch nichts feststellen. Eine Fahrt zum Händler bedeutet 1 Tag Urlaub, darum bin ich für jeden Hinweis dankbar.


Gruß rayonne

PS: Ich bin auch schon zufrieden, wenn jemand schreibt, bei meiner ist es auch so. :)

Benutzeravatar

Büds
Domi-Superprofi
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:13
Wohnort: Echzell
Motorrad: RD02 Bj 95, Yamaha XJ 600 4LX Bj 94, NX 250 Bj 89
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von Büds » Mo 28. Mai 2018, 15:46

Hallo Rayonne.
Ich habe weder eibe CRF noch mit dem Problem ansich schon malbzu tun gehabt.
Aber könnte es auch an den Radlagern liegen, selbst wenn das Motorrad noch nicht alt ist?
Gruss Andreas
Nochmal eine Ausfahrt im goldenen Herbst!?


Themenverfasser
rayonne
Domi-Freund
Beiträge: 52
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von rayonne » Mo 28. Mai 2018, 15:52

alt ist sie nicht. Im letzten Oktober neu gekauft, 2017 Modell. Die "Unruhe" war von Anfang an. Eine Probefahrt konnte ich nicht machen, darum weiß ich nicht, ob es "normal" ist.

Gruß rayonne

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2326
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von steffen » Mo 28. Mai 2018, 16:10

Da würde mich interessieren, wie gut die Gabel der CRF federt.
Das kann nämlich auch durch ein hohes Losbrechmoment der Gabel kommen. Wenn die Gabel unsensibel auf kleinste Unebenheiten reagiert und erst eine Unebenheit zum Reagieren benötigt, die eine Nummer größer ist, kann so ein Fahrverhalten schonmal begünstigt werden.
Ich kenne das von meiner Triumph Tiger. Die hat das auch gemacht, insbesondere als sie noch neu war. Bei der ist es das hohe Losbrechmoment der dort verbauten Upside-Down-Gabel. Das hat sich im Laufe der Zeit durch das Einlaufen der Gabelkomponenten gebessert.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 1428
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von Mehrheit » Mo 28. Mai 2018, 16:17

Auf meiner Probefahrt auf einer nigelnagelneuen CRF mit Grobstöllern kein Problem dieser Art bemerkt.
Im Gegenteil, sie lief runder als ich dachte.

LG Sylvia (die diese CRF jetzt ihr EIGEN nennt) :-)

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 1734
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 28. Mai 2018, 16:38

Ist die Ventilmarke auf dem Reifen auf korrekter Position?
Könnte es sein das die Felge/Zentrierung/Speichenspannung etwas unrund ist?

Benutzeravatar

sparki
Domi-Fan
Beiträge: 22
Registriert: So 31. Dez 2017, 08:48
Wohnort: Marburg
Motorrad: Triumph Thunderbird Storm, Triumph Thruxton 900 SE, Honda CRF 250 LA, Honda CRF 1000 L DCT
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von sparki » Mo 28. Mai 2018, 18:09

Hallo rayonne,
also bei meiner läuft alles rund und ich habe nichts dergleichen bemerkt. Hat eventuell die Felge von Anfang an einen (Höhen)Schlag? Mache doch beim Dealer oder einem Bekannten mal eine Vergleichsfahrt mit einer anderen CRF.
Übrigens ist deine Sitzbank klasse.
Gruß aus Mittelhessen
Stefan :)


Themenverfasser
rayonne
Domi-Freund
Beiträge: 52
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von rayonne » Mo 28. Mai 2018, 18:22

leider kenne ich hier niemanden, der eine CRF hat und der Händler ist 70km entfernt. Ich habe gerade die Felge wieder ausgebaut und zum Reifenhändler um die Ecke gebracht. Der ist recht rührig und will alles nochmals überprüfen.

Gruß rayonne

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 1428
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von Mehrheit » Mo 28. Mai 2018, 18:40

Guter Plan erstmal....


Themenverfasser
rayonne
Domi-Freund
Beiträge: 52
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von rayonne » Mo 28. Mai 2018, 19:02

.............. Guter Plan erstmal....

da bin ich mir nicht so sicher.

a) es war bei den Originalreifen genauso

b) ich war beim ersten Auswuchten dabei, der Reifen ist völlig ruhig gelaufen

Ich fürchte eine andere Ursache

Gruß rayonne

Benutzeravatar

Armin
Domi-Freund
Beiträge: 79
Registriert: Do 4. Mai 2017, 20:23
Wohnort: Odenwald
Motorrad: CRF250L+Rally, ADV1050
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von Armin » Mo 28. Mai 2018, 21:37

Hallo.

Das Handbuch empfiehlt auf folgendes zu prüfen:
------------------------------------------------------------
Felge verbogen.
Radlager verschlissen oder beschädigt.
Vorderradreifen defekt.
Zu geringer Reifendruck.
Speichen locker/gebrochen.
Vorderachsbefestigung locker.

ggf. auch mal:
Ein Auge auf Kettenspannung und Gang/Drehzahl-Gewohnheiten haben.
Fahrergewicht beim fahren verlagern, Fußrasten und Lenker nach vorn und hinten belasten und beobachten/hören.

Bitte unbedingt den Luftdruck mit einem geeigneten Instrument prüfen und auf 1,8 bar kalt einstellen (nicht die 1,5 aus dem Handbuch). Wenn es das nicht ist, ab zum Händler wegen Garantie. Ist dann eigentlich sein Problem. Notfalls bis zum Wandeln.

Gruß
Armin

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 1734
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 28. Mai 2018, 22:24

Ich würde mir mit einem Bleistift und einer Art Stativ eine Messlehre bauen.
Moppet aufbocken, zur Not auf nen Wasserkasten
Lenker mit Spanngurten fixieren
Und dann die Felgenkante gegen die Bleistiftspitzee laufen lassen.
So kann man Höhen- oder Seitenschlag gut erkennen


Themenverfasser
rayonne
Domi-Freund
Beiträge: 52
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von rayonne » Di 29. Mai 2018, 19:37

danke nochmals für die Tipps.

Der Reifen wurde unter Beachtung der Ventilmarkierung neu montiert und ausgewuchtet. Ich bin jetzt zufrieden :)

Gruß rayonne

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Freund
Beiträge: 82
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von Volker FahrLässig » Do 31. Mai 2018, 19:52

Na da war es ja mit den Auswuchtfähigkeiten nicht so weit her, oder.....
was ich eher glaube, dass der Reifen nicht richtig im Felgenbett lag.
Das merkt man beim Auswuchten nicht, äußert sich aber exakt so wie beschrieben beim Fahren.
Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/


Themenverfasser
rayonne
Domi-Freund
Beiträge: 52
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 07:24
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von rayonne » Sa 2. Jun 2018, 08:41

definitiv war das nicht die Ursache, daran würde man ja zuerst denken. :)

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Freund
Beiträge: 82
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von Volker FahrLässig » So 10. Jun 2018, 17:03

ach :-)
Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von langer » So 10. Jun 2018, 19:56

Volker FahrLässig hat geschrieben:
Do 31. Mai 2018, 19:52
...was ich eher glaube, dass der Reifen nicht richtig im Felgenbett lag...
Genau dass ist bei mir eigentlich bei jedem Reifenwechsel zunächst der Fall, vorne schlimmer als hinten.
Wenn mann es nicht weiss, nicht drauf achtet fällt es nicht auf.

Dafür gibt es eine spezielle "Linie" an beiden Reifenflanken (also zumindest bei den Reifen die ich kenne) parallel nahe dem Felgenrand mitder man das genau prüfen kann.
Entweder reicht wenn gut geschmiert einmalig hoher Luftdruck damit der sich "richtig setzt",
hatte aber auch schon welche da musste man zudem noch ordentlich kneten bis sie exakt radial sassen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Heizschnucke
Domi-Fahrer
Beiträge: 201
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 23:00
Wohnort: 21449 Radbruch
Motorrad: 2 x NX 650 RD02, 1991. XR 650L 1993, XT600 47N.
Kontaktdaten:

Re: Reifenproblem ???

Beitrag von Heizschnucke » So 10. Jun 2018, 20:45

Ist mir bis jetzt auch zweimal bei Heidenau K60 passiert, weiß aber nicht ob das ein reifenspezifisches Problem war oder Zufall.

Gruß
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen. "Walter Röhrl"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast