Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Alle Themen zur aktuellen 250er Honda Enduro.
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
Raimund
Domi-Fan
Beiträge: 11
Registriert: Di 2. Mai 2017, 13:55
Wohnort: München
Motorrad: Honda CRF 250L
Kontaktdaten:

Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Raimund » Di 8. Aug 2017, 20:00

Hey,

ich wollte mal wissen, wer welches Motoröl bei seiner CRF verwendet und welche Erfahrung ihr damit gemacht hat.

Dank und Gruß Raimund

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Freund
Beiträge: 75
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Volker FahrLässig » Di 8. Aug 2017, 21:45

Castrol
Louis oder Polo Sonderabfüllung. 4 Liter so um die 35 €

In die Möhre kannste aber auch das billige von Louis kippen.
Sollte keinen Unterschied machen.
Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 551
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:28
Wohnort: Karben
Motorrad: besitzen - nicht mehr ganz so viele :-)
fahren - Bali100 - NX250 & CRF250L
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Enola Gay » Di 8. Aug 2017, 22:25

Absolut richtig - meine wird mit 'Raiffeisen' 10W-40 geschmiert - der Ltr. 2,98 EUR zzgl. MwSt. :mrgreen:
Das Öl funktioniert in allen meinen Fzg. - vom Turbo-Diesel mit 230 PS (Ja - ich oute mich) bis hinunter
zur CB100 von 1968 (!)
1 x im Jahr Ölwechsel incl. Filter wenn vorhanden - allerdings Original Ölfilter - möglicherweise dauert es
noch etwas, bis die Chinesen das mit der Federstärke in dem Überdruckventil kapiert haben :mrgreen:

mfG. Herbert

Benutzeravatar

Domi57
Domi-Spezialist
Beiträge: 369
Registriert: Do 29. Jun 2017, 04:09
Wohnort: Wollerau SZ (CH) + Bedizzole BS (I)
Motorrad: Honda dominator RD02 j 1990 35000km
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Domi57 » Di 8. Aug 2017, 22:40

hoi Enola
Ich verwende das Öl von Polo 10-40wd Halbsyntetisch
Werde aber beim näschten Ölwechsel einmal 10-50 oder 20-50wd ausprobieren. (fahre eh nur bei schönem Wetter ;-) "Sonntagsfahrer" )
Gruss Mauro

Benutzeravatar

Schnatterinchen
Domi-Freund
Beiträge: 95
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Wohnort: 30900 Wedemark
Motorrad: CRF250L 2014
Hornet 900 2003
Hornet 600 1998
CB500S 2001
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Schnatterinchen » Do 12. Jul 2018, 11:48

Castrol Power 1 10W30.
Bei 1,8 Litern fange ich gar nicht erst das Sparen an :)
Ich zahle übrigens die Hälfte dessen, was Louis nimmt...so viel zu dem täglichen Minus-20-Prozent-Gutschein...
Viele Grüße aus dem Wald,
Micha


BjoernCRF
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Do 7. Dez 2017, 15:48
Motorrad: Honda CRF 250L 2012
Honda Transalp XL600V 1993
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von BjoernCRF » Do 12. Jul 2018, 16:23

Moin,

ich nehme das halbsynthetische von Polo/Louis. Kaufe immer wenn es im Angebot ist.

Das einzig wichtige beim Moppedöl ist, das es nach JASOMA zertifiziert ist. Das ist für Motoren mit Kupplung im Motoröl. Bei nem Autoöl können die Aditive die Kupplung des Moppeds zusetzen.

LG,

Björn
Meine Reisen und Motorräder:
https://mrtransalp.blogspot.com/

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1193
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von langer » Do 12. Jul 2018, 16:56

Palmfett wäre für die die so ein "schädliches" Zeugs wie öl nicht an ihrer Kupplung haben wollen ganz ok, weil das erst gar nicht da hin kommt denn das Risiko das 20Wxx nicht dick genug ist sollte man nicht unterschätzen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Schnatterinchen
Domi-Freund
Beiträge: 95
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Wohnort: 30900 Wedemark
Motorrad: CRF250L 2014
Hornet 900 2003
Hornet 600 1998
CB500S 2001
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Schnatterinchen » Do 12. Jul 2018, 17:09

Der war gut ;)

Bevor wir hier was durcheinander werfen: hier geht es um die CRF. Zwischen der und der Domi liegen konstruktiv 30 Jahre.

Für die CRF ist laut Handbuch 10W30 vorgeschrieben. Ein jährlicher Wechsel mit dem erwähnten Castrol-Öl kostet 20 Euro.

20W50 ist ideal für eine R60/5 und deren üppiges Lagerspiel, Luftkühlung und die damaligen Ölsorten.
In einer CRF ist das sicher nicht ideal und auch nicht freigegeben.
Viele Grüße aus dem Wald,
Micha


RallyFahrer
Domi-Fan
Beiträge: 25
Registriert: Do 28. Dez 2017, 19:30
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von RallyFahrer » Fr 13. Jul 2018, 17:52

Schnatterinchen hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 17:09
Der war gut ;)

Bevor wir hier was durcheinander werfen: hier geht es um die CRF. Zwischen der und der Domi liegen konstruktiv 30 Jahre.

Für die CRF ist laut Handbuch 10W30 vorgeschrieben. Ein jährlicher Wechsel mit dem erwähnten Castrol-Öl kostet 20 Euro.
10w40 passt auch. Nimmt mein Hondahändler auch und die hat keinen Einfluss auf die Garantie. Ob das mit meinem ECU Tuning auch so is...wer weiß ;-).
Was einmal geht, geht auch mehrmals.

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Freund
Beiträge: 75
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Volker FahrLässig » Fr 13. Jul 2018, 20:18

10w40 oder 10w50 ist auch eher die Regel.
10w30 sieht man eigentlich selten als Abfüllung in kleinen Gebinden.
Bei unter 10 könnte man mit Nockenwellenschäden rechnen.
20er Grundöl verwendet eigentlich kaum noch jemand in wassergekühlten Motorrad Motoren.
Das letzte 20er Öl fahre ich in den großen Guzzis, da deren Zahnradpumpe dünneres nicht sicher fördert.
Bei den DR Motoren der Beta nehmen wir im Sommer ab sofort ein 15er Grundöl.
Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/

Benutzeravatar

Schnatterinchen
Domi-Freund
Beiträge: 95
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Wohnort: 30900 Wedemark
Motorrad: CRF250L 2014
Hornet 900 2003
Hornet 600 1998
CB500S 2001
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Schnatterinchen » Sa 14. Jul 2018, 00:01

Das Castrol gibt es in Litergebinden, leider sogar ausschließlich. Ist übrigens auch vom Honda-Händler bei der 1000er Inspektion eingefüllt worden.
Viele Grüße aus dem Wald,
Micha

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste