AndalusischeTagebücher

Treffen, gemeinsame Ausfahrten, Reiseberichte und Veranstaltungen.

Moderator: Kurtl

Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2298
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von hanspumpel »

Wer mit Zelt oder Camper zum Domitreffen anreist, kann danach direkt weiter fahren.
Am 26.06. findet hier das 1. El Centenillo Rockfestival und Motorradtreffen statt.
Festival.jpeg
Festival.jpeg (53.37 KiB) 829 mal betrachtet
Saludos,
Gunnar

We have sufficient for everybody's needs, not for greed.
Mahatma Gandhi
Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2298
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von hanspumpel »

Das Lesen von Wolf-Ingos Bericht brachte mich darauf, mal zu kramen. Wie ich hier die Landschaft im Laufe des Jahres verändert, ist schon heftig.

So sah es im Oktober aus als ich hier ankahm.
Octubre.jpg
Im November hatte es dann schon etwas geregnet.
Noviembre.jpg
Und letzte Woche sah es so aus.
Marzo.jpg
Wenn es ab Ende dieser Woche wärmer wird, wird alles für kurze Zeit noch saftiger und grüner, um dann ab Mai / Juni wieder auszutrocknen.
Wenn der August mit über 40 Grad anrückt, wird es wieder braun.
Saludos,
Gunnar

We have sufficient for everybody's needs, not for greed.
Mahatma Gandhi
Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2298
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von hanspumpel »

Heute habe ich mal wieder an die Kamera gedacht. Ich kann das zwar nicht so gut wie der Gian, aber ich hoffe, es gefällt trotzdem.
Saludos,
Gunnar

We have sufficient for everybody's needs, not for greed.
Mahatma Gandhi
Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 3819
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von Nickless »

Ähhh mmh, gibt's von Andalusien NX mehr neues zu berichten? Ist schon lange her. Letzte Berichte von Murgtaldomi. Würde mich freuen, wieder mal was zu lesen und 'n paar Bilder sehen.
Gruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...
Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2298
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von hanspumpel »

Ay, lo siento.
Da hast du vollkommen recht. Ich habe lange nichts von mir hören lassen.
Schande über mich und Asche auf mein Haupt und so.
Tatsache ist allerdings auch, dass in letzter Zeit nicht so viel passiert, dass für euch interessant wäre.
Zum einen habe ich viel Arbeit an der Akademie und zum anderen ist Sommer, das heißt, das Leben spielt sich früh morgens und spät Abends ab. Da ich jetzt morgens arbeite, bekomme ich davon in der Woche nicht viel mit. Mein Biorhythmus funktioniert (noch) nicht mit nur 4 bis 5 Stunden Schlaf.
Die Tagestemperaturen liegen jetzt seit zwei Wochen (weit) über 30 Grad hier oben und um die 40 in Linares. Da passiert nicht viel zwischen 14:00 und 22:00 Uhr, das sich nicht in klimatisierten Räumen abspielt. Al dies bedeutet freilich auch, dass die Kinder im Ferienlager in Villa paz, bei mir gegenüber, auch jeden Abend bis 02:00 Spaß haben. Also bei mir gegenüber, ist nicht auf der anderen Straßenseite, sondern auf der andern Seite des Tals vor meiner Türe.
Also da, im Hintergrund.
IMG_8376.jpg
Wie ihr wisst, war Andreas_BC zu Ostern hier. Das war schön und wir haben zusammen in Sandkasten gespielt.
Bilder davon reiche ich noch nach.
Im Juni kam Manolito dann auf die Idee, die Fassade von der Ruine des Casinos zu restaurieren und historische Fotos in die Fenster zu hängen.
Da habe ich Fotos gemacht, und in GIMP eine Illustration vom Endzustand zusammen gestellt. Damit hat der Nachbarschaftsverein dann einen Aufruf zur Mitarbeit und Spenden gemacht. Eine Woche später, haben wir uns, mit 18 Leuten, am Samstagmorgen getroffen und angefangen auszubessern, anzustreichen. Fotoleinwände aufzuhängen und Licht anzuschließen.
IMG_8727.jpg
Ende Juni hat Murgtaldomy Andy dann bei mir letzten Zwischenstopp auf seiner Vuelta eingelegt, bevor er im Tiefflug zurück in den schwarzen Wald gerauscht ist.
Siehste Rolf, von heute auf morgen kannst du hier sein.
IMG_8752.jpg
An dem Wochenende war auch das 1. El Centenillo Rockfestival und (Internationale) Motorrad treffen.
Wie immer, alles selbst organisiert. Am Freitag wurde die Bar auf der pista aufgebaut und bestückt,
IMG_8765.jpg
Am Samstag blieb der, nicht erwartete, Andrang aus. Wir brachten es auf um die 40 Mopeds, wovon ein guter Teil aus dem Dorf, und 200 Besucher.
Es haben 4 Bands, gute Musik gespielt und wir haben gefeiert.
IMG_8809.jpg
IMG_8872.jpg
Mit jung,
IMG_8903.jpg
und alt.
IMG_8929.jpg

Seitdem ist nicht mehr viel passiert. Also war es das mal wieder.
Ich versuche, mit dem nächsten Beitrag nicht so lange zu warten.
Ach ja, mit Moped fahren ist im Moment nicht. Die TDM ist abgemeldet und mit der Domi darf ich zwischen Juni und Oktober nicht in den Wald oder dessen Nähe. Außerdem, ist eh zu warm.
Saludos,
Gunnar

We have sufficient for everybody's needs, not for greed.
Mahatma Gandhi
Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 3819
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von Nickless »

Hallo Gunnar, das mit dem Motorrad Treffen und dem Fest, auch die Arbeit an dem alten Casino, hast du ja schon in anderen Beiträgen erwähnt. War sehr interessant. Daß ich dich nun aufgefordert habe hier etwas zu schreiben, war eher spaßig gemeint. Trotzdem vielen Dank für den Bericht. Hab weiterhin eine schöne Zeit. Und boah,.... 40°C ist schon ein Brett. Die kommende Woche soll es bei uns hier im Rhein Main Gebiet auch an die 40° C werden. NX für mich
Gruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...
Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2298
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von hanspumpel »

Ich sag doch dass nicht viel passiert ist, dass für euch interessant ist.
Ich wollte halt, der Chronologie wegen, hier noch mal zusammen fassen.
In zwei Wochen kommen drei bekannte aus Belgien mit dem Moped. Vielleicht passiert dann ja was. Und die 40°C finde ich noch OK, solange ich im Schatten bleibe und nicht viel bewege. Vorigen Sommer hat Linares es auf 52 gebracht. Mal sehen.
Saludos,
Gunnar

We have sufficient for everybody's needs, not for greed.
Mahatma Gandhi
Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2298
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von hanspumpel »

Hohn und Spot

Ich mal wieder.
Ich muss das jetzt ganz schnell schreiben und ihr lesen, bevor der Moderator wieder aktiv ist, meinen Beitrag löscht und mich blockiert.
Am Wochenende hatte ich Besuch von Rüdiger und Simone, die ja bekanntlich auf ihrer Iberien Rundfahrt sind.
Es war wieder mal echt toll, Foristi im Haus zu haben.
Samstag Nachmittag sind wir eine Runde ums Dorf gelaufen und Rüdiger meinte direkt, er wolle im Sandkasten spielen und Fotos machen.
Die zwei waren natürlich mit dem Motorrad, dessen Namen nicht genannt werden sollte. Während unseres Spaziergangs, frugte ich Rüdiger noch, ob das denn was sei, hier für die N.N., so mit dem Schotter und den schmalen Stellen und so. "Alles kein Problem", war die Antwort.
Abends, beim Pallea essen, erklärte Rüdiger mir noch, dass die N.N. das beste Moped der Welt sei und überall dahin käme, wo ich mit der Domi auch hinkomme.
"Na ja", dachte ich. "Er muss es wissen. Schließlich fährt er Domi und N.N. und hat mit sowas auch viel mehr Erfahrung als ich."
Am Sonntagnachmittag dann halt auf meine Hausrunde. Es waren gerade noch mal 28º c und wenig los im Dorf.
Ging auch alles ganz toll. Feldweg, durchs Dorf, Schotterstraße, Abraumhalde.
IMG_8185.jpg
Da geht es dann hoch.
Mit der Domi geht das gut und ich grabe mir auch das Hinterrad nicht mehr bis zur Achse ein.
Ich stand also oben und Rüdiger mit der N.N., die überall hinkommt, wo die Domi auch hinkommt stand bei dem roten Kreuz.
IMG_8193.jpg
"Der Schotter is zu weich, dat geht nich" ??? Aber vor allem; nicht "Die N.N. ist zu schwer." Nein, es lag am weichen Schotter.
Na gut, kein Problem. Dann solle er halt den gut befestigen Fußpfad zurückfahren, der aus härterem Schotter ist, und wir träfen uns dann da hinten wieder. Rüdiger also gedreht (den Rückwärtsgang bei der N.N. haben sie scheinbar vergessen, was rangieren im "weichen" Schotter nicht einfacher macht.), und ich auf der anderen Seite die Halde wieder runter, einen anderen Pfad wieder hoch, um Rüdiger zu holen. Zusammen dann diesen, gut befestigten, Pfad wieder runter. An einer Stelle ist da aber leider ein Gebäude drauf gefallen, wodurch der Pfad etwas schmaler geworden ist.
IMG_8208.jpg
Mit der Domi kann ich mich da prima durchzwängen, was ich auch gemacht habe, um auf der anderen Seite auf Rüdiger zu warten.
IMG_20220911_194026.jpg
Leider war das ein bisschen wie warten auf Godot, denn Rüdiger kam nicht. Da hab ich den Zündschlüssel aus der Tasche gekramt, die Domi ausgemacht und bin gucken gegangen. Der Herr Moderator war auf der anderen Seite dabei, sich selbst eine Grube zu graben. "Der Schiefer ist zu lose." Ja, ja. Ein Schnellzement Injektor vor dem Hinterrad ist auch so etwas, was ich bei der Reputation und dem Preis erwarten würde.
Vor meinem geistigen Auge kamen direkt die Bilder von YouTube auf, in denen ein halbes Dutzend gesetzte Herren in Warnwesten, an einer N.N. zerren.
Zum Glück fiel die N.N. so langsam um, dass Rüdiger Zeit hatte sie "runterzufahren" bevor die Dame, die unter der Tankverkleidung wohnt, ihn fragte, ob er einen Unfall hätte.
Bei immer noch 28º c, in der vollen Sonne und auf lockerem Untergrund ist es keine Selbstverständlichkeit, 250Kg deutscher Gründlichkeit wieder auf die Räder zu stellen.
IMG_20220911_193928.jpg
Aber na ja, nach viel wuchten und schwitzen und zerren, war Rüdiger wieder stolzer Besitzer einer fahrbereiten N.N.
Er musste jetzt nur noch 30 M zurück (der Rückwärtsgang tat es immer noch nicht), dann den Pfad wieder hoch und ich würde ihn dann oben wieder abholen (wie war das mit dem Murmeltier?)
IMG_20220911_194236~3.jpg
Eine schöne Runde war es trotzdem wieder.
Abens, sah ich dann zufällig und zum ersten Mal an meinem Torpfosten, dass nicht die Phönizier die ersten waren, die ihre Spuren hier hinterlassen haben, sondern die Ägypter.
IMG_20220911_213106.jpg
Saludos,
Gunnar

We have sufficient for everybody's needs, not for greed.
Mahatma Gandhi
Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2298
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von hanspumpel »

Und jetzt muss ich Teil 2 machen, wegen der Bilder.
Aber gut, jetzt die Herausforderung:
Wer kommt, um mir, sich selbst, dem Forum, der Welt und ihrer Nichte zu beweisen, dass eine N.N. (oder jedes andere Moped in der Klasse) überall da hinkommt, wo eine alte, gammelige Domi auch hinkommt?
Wer kommt weiter als bis da?
IMG_20220911_193943.jpg
Ich weiß definitiv, dass es mit Domi, SLR und DR geht. Ich weiß auch, dass meine Besucher mit V-Strom, Affentwin und Varandero von vorneherein dankend abgelehnt haben.
Also auf jeden Fall ganz viel Kudos an Rüdiger, dass er es versucht hat und sich nicht ins Hemd scheißt, weil sein 20000 € Wohnklo verkratzen könnte.
Wie sieht es also aus mit dem Frühjahrstreffen 2023? Ich würde auch vorher den Schotter an walzen und die losen Steine wegmachen.
Froh bin ich vor allem, dass wir nicht ins Gelände gefahren sind. Wald ist ja noch bis Oktober verboten :lol:
Bis jetzt hat sich niemand mehr angesagt und ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich bei dodderer, Murgtaldomi und JJ für ihre Besuche.
Gerne hätte ich Rolf mal hier, um zu sehen, wer von uns beim Quatschen den längeren Atem hat. Leider geht das aber nicht. Es ist hier recht staubig und wir haben einfach zu wenig Wasser für eine mehrmals tägliche Mopedwäsche.
Vielleicht schwingt Wolf-Ingo sich ja auch noch mal auf die Geiltalerin, um die ägyptischen Ursprünge von Al Andaluz zu ergründen und mal wieder in Úbeda Tapas essen zu gehen.
Mein Tipp, wer mit einer Dampfwalze anrollt, sollte sich was Kleines ins Topcase packen. 125 - 250 ccm sind ideal.
Und nein, ich würde niemals behaupten, dass Rüdiger und Simone für 3 Wochen camping und 7000 Km, mit einer Domi bequem unterwegs gewesen wären, oder dass Andy seine 2000 km Rückfahrt in 26 Stunden mit einer Domi geschafft hätte.
Saludos,
Gunnar

We have sufficient for everybody's needs, not for greed.
Mahatma Gandhi

gelae
Domi-Freund
Beiträge: 50
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 17:19
Motorrad: nx 650 bj.90
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von gelae »

herrlich
Benutzeravatar

Gurke650
Domi-Superprofi
Beiträge: 1143
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 08:47
Wohnort: Hannover
Motorrad: RD08 '98
VN800 '96
Christiania '15, ok kein Moped aber toll
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von Gurke650 »

Das klingt nach sehr viel Spaß. Für alle!
Danke für's teilhaben lassen
I like my coffee as I like my metal.
Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 2410
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Ural EFI Sportsman
Honda NX 650 "luckyseven"
BMW R 1250 GS
Honda NX 650 Blaue Mauritius
Chang Jiang 750
Kontaktdaten:

Re: AndalusischeTagebücher

Beitrag von jakobjogger »

Nachdem wir nun von unserer Runde zurück sind, melde ich mich auch mal im Forum wieder zurück. @ Gunnar: Ich bin noch sowas von entspannt, dass mir das Löschen und Sperren viel zu anstrengend ist. Mach nur weiter so ;-)
Gunnars neues Heim lag für uns ja ganz günstig auf der Tour. Zudem muß man ja mal schauen, ob alles bei anderen Forumsmitgliedern in Ordnung ist. Gastfreundschaft, Getränke- und Nahrungsmittelversorgung sowie die Unterbringung waren perfekt. Und der Spielplatz macht auch großen Spaß, wenn ich auch nicht aufgrund fahrerischer Mängel überall hinkam. Die dicke Gisela konnte nx dazu;-)
Also nochmals ein großen Dank an Gunnar für den Rundumservice.
Antworten