Vergaserreinigung welche Methode?

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3501
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Beitrag von dieCobra » Di 28. Jul 2020, 18:46



Ohne Kommentar!
Anschauen und nachdenken.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Beitrag von BinDo » Di 28. Jul 2020, 19:27

Ach Andi, ich iiebe es, Du und die Gaser. :D .... GEIL, wenn dies auch kontrovers diskutiert wird!) :D
Ich freu mich ( ggf. zu Lasten Anderer immer und ich kenne selbst herausragende Beispiel manueller Tätigkeit). In jedem Fall benötigt man eine geraume Zeit!. Dess is wischdisch, dann wird dat auch gut, ganz manuell. Abber: man muss sehr sorgsam arbeiten. Du bist ja dabei ... aber vergiss bitte die Umwlt nicht! Wir sitzen alle in einem Boot!

Reini
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3501
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Beitrag von dieCobra » Di 28. Jul 2020, 21:35

Genau, die gesammelten Unreinheiten, ist ja nicht nur der Vergaserreiniger, gehen ordnungsgemäß zum städtischen Betriebshof.
Die nehmen es kostenlos an.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Beitrag von BinDo » Di 28. Jul 2020, 21:44

Ein Schmatz, mein Schatz! :D
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 591
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250, CRF250L, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Beitrag von Enola Gay » Mi 29. Jul 2020, 00:43

dieCobra hat geschrieben:
Di 28. Jul 2020, 18:46


Ohne Kommentar!
Anschauen und nachdenken.

Grüße
Andi
in dem vorliegenden Fall bin ich cpl. bei Andy (auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind ...) !
Die zwei Kameraden (offensichtlich Berufsschul-Lehrer) haben nicht die geringste Ahnung von dem im Video gezeigten Bing-Vergaser - da hat mancher BMW 2-V Fahrer mehr Ahnung davon.
Japanische Gleichdruck-Vergaser kennen die beiden offensichtlich - aber dass sie bei dem Bing eine Messing-Scheibe unter der Feder der LLGS suchen ist nurmehr 'peinlich'. Auch der wesentliche unterschied zu einem jap. Gleichdruck-Vergaser wurde nicht angesprochen, geschweige denn erklärt (!)
Gemeint ist der 'Start-Vergaser' des Bing - kein Choke oder eine sonstige Kaltstart-Einrichtung - es wurde zwar auf die verschieden großen Bohrungen hingewiesen, ohne aber deren Sinn zu Erklären ... ;

ganz klar - setzen (nicht 6) aber zumindest 4 ziemlich unten angesiedelt :o ;
mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3501
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Beitrag von dieCobra » Mi 29. Jul 2020, 18:50

Und vor allen Dingen mit der Düsennadel die Düse sauber machen....
Hat er das USB falsch bedient, oder gibt es tatsächlich einige Sachen, die das USB nicht reinigt? Weil die Düse immer noch zu war.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 591
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250, CRF250L, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Beitrag von Enola Gay » Mi 29. Jul 2020, 20:29

dieCobra hat geschrieben:
Mi 29. Jul 2020, 18:50
Und vor allen Dingen mit der Düsennadel die Düse sauber machen....
Hat er das USB falsch bedient, oder gibt es tatsächlich einige Sachen, die das USB nicht reinigt? Weil die Düse immer noch zu war.

Grüße
Andi
Andi - ich habe mir das nicht in voller Länge angeschaut (war mir die Zeit zu Schade) - keine Ahnung welches USB er verwendet hat und viel wichtiger mit welchem Reinigungs-Medium er gearbeitet hat.
Aber das Video ist schon 'Grenzwertig' - LLD und auch die HD würde ich ohne hinzusehen wegwerfen - die kosten 'Peanuts' !
Ein cpl. Rep.-Satz für die gezeigten Vergaser = Membranen u. alle O-Ringe u. Dichtungen, kostet knappe 60,- EUR - das sind ca. 30,- EUR pro Vergaser ;) .
Bei BMW gibt es halt hunderte Varianten der Vergaser - die wurden über 30 Jahre lang verbaut - und wenn man keine gesicherten Informationen bekommt,
was einem da zugeschickt wurde, dann kann das nur 'schiefgehen' ... ;) ;

schönen Abend noch - Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)

Antworten