Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650

Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 357
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mo 4. Jun 2018, 22:21

:D freue mich schon drauf. Und auf meinen Patient freut ihr euch bestimmt auch. Ihr könnt dann gerne mal Probe fahren.

@saruman:
Rahmensieb blieb drin, das hatte ich letztes Jahr mal raus gehabt. Im Moment bin ich auch ratlos, aber dass die Domi auch ne Diva sein kann steht für mich fest 8-)

Ich wollte eigentlich nur sorgenfrei damit fahren können :roll:

Den ganzen Winter über hat der Ölstand im Rahmen gepasst, dann im Frühjahr Ölwechsel und Kühler dran und gluckgluckgluck...Prost und leer war der Tank
Zuletzt geändert von chris1383 am Mo 4. Jun 2018, 22:26, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß
Chris

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1115
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von Saruman » Mo 4. Jun 2018, 22:25

Du könntest noch den kompletten Motor tauschen. Macht die Fehlersuche einfacher.😂
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 357
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mo 4. Jun 2018, 22:27

Hast du noch einen da und morgen Zeit und Lust? Hab auch Bier und Wein aus der Region da :).

Nee soweit bin ich noch nicht, hoffe das bleibt mir erspart
Gruß
Chris

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1408
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mo 4. Jun 2018, 22:32

Leute, lasst doch mal logik walten.
Wenn es nur darum ginge das nach dem Ölkühlereinbau der volle Rahmenstand wenn überhaupt nur noch bei höheren Drehzahlen erreicht würde,
der Stand im Leerlauf abfällt, "dann" könnte es der Ölkühler sein "wenn" er selbst oder die Verohrung einen zu grossen Fliesswiderstand darstellt,
die erforderlichen Fördermengen der Sumpfpumpe "dadurch" nicht mehr gegeben sind.

Das könnte ja durchaus der Fall sein, ich kenne den Fliesswiderstand seines Ölkühler und seiner Verrohrung nicht.

Aber, es ist zeitgleich ein 2. Ereignis gegeben das nichts damit zu tun haben "kann" nämlich das absacken des Rahmenstand wenn der Motor abgestellt wird.
Der Kühler liegt auf der Austrittsseite der Sumpfpumpe, auf dem Weg zum Rahmentank. Dieser Rahmentank hat seinen Eintritt als "oben offenes" Rohrstück "oben" im Rahmen.
Wie soll auf "diesem Weg" das Öl des Rahmentank bei Motor aus in den Sumpf laufen...
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1989
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Mo 4. Jun 2018, 23:03

Das war aber der einzige große Eingriff in der Motortechnik.
Ölwechsel und der Kühler.
Da muss angesetzt werden.
Auch alle abgeschraubten Fittings sind zu kontrollieren.
Gehen wir mal davon aus, das nichts verändert worden wäre.
Welche Ölpumpe gibt plötzlich so nach, das es gluck gluck, macht und der Rahmentank ist leer?
Ich meine, wenn, dann ist das ein schleichender Prozess, über mehrere 1000 km.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1408
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mo 4. Jun 2018, 23:18

dieCobra hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 23:03
...Welche Ölpumpe gibt plötzlich so nach, das es gluck gluck, macht und der Rahmentank ist leer?...
Meine Pumpe hatte bei ca. 60 tkm edit: ca. 45 tkm (so stehts im alten Thread), tatsächlich von einem auf den anderen Tag damit begonnen.
Zuletzt geändert von langer am Di 5. Jun 2018, 08:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1989
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Mo 4. Jun 2018, 23:20

langer hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 23:18
dieCobra hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 23:03
...Welche Ölpumpe gibt plötzlich so nach, das es gluck gluck, macht und der Rahmentank ist leer?...
Meine Pumpe hatte bei ca. 60 tkm, tatsächlich von einem auf den anderen Tag damit begonnen.
Oha...

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1408
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Mo 4. Jun 2018, 23:25

Konnte mich noch dunkel dran erinnern das ich dies in einem Thread im alten Forum...
Hab ihn tatsächlich wieder gefunden https://89232.forumromanum.com/member/f ... 48.1..html
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 357
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Di 5. Jun 2018, 17:40

dieCobra hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 21:46
Mache Schritt eins, Kühler raus.
Hallo Andi, es ist soweit. Schritt 1 abgehakt, und du hattest recht!

Ölkühler abgeklemmt, Probefahrt gemacht, nach 8 km das erste Mal in den Behälter geschaut, etwas über Max-Markierung. Das sind die 300 ml die für den Ölkühler gedacht waren.

Kein Gluckern mehr beim Abstellen.
Die Schaltung geht jetzt etwas leichter hoch und runterschalten.
Der Öldruck schwankt nicht mehr so am Manometer (vorher hat er, sobald das Öl warm war unruhig gependelt).
Nach 3 Minuten nochmal nachgeschaut, Ölstand immer noch knapp über MAX 8-)
Ich schau in einer Stunde nochmal nach.
2018-06-05 17.19.49.jpg
Gruß
Chris

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1989
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Di 5. Jun 2018, 20:06

Na prima.
Und morgen im kalten Zustand nochmal gucken.
Und wenn es so bleibt, sauge mit einer Spritze 200 ml wieder ab. Zuviel ist auch nicht gut.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 357
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Di 5. Jun 2018, 20:42

Gerade nochmal nachgeschaut. Steht kurz vor MAX Markierung. Danke Andi, du hast den richtigen Riecher gehabt :)
Wenn das Wetter hält, fahr ich morgen damit auf Arbeit
Gruß
Chris

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1989
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Di 5. Jun 2018, 21:40

Plötzlich lässt sich auch besser schalten?
Aha, das heißt, das Getriebe bekommt jetzt mehr Öl.
Also hat die Unterbrechung der Steigleitung durch den Ölkühler auch bewirkt, das am Getriebe weniger Öl ankam.
Lag es dann am größeren Querschnitt der neuen Leitung?
Wenn dem so ist, würde ich jetzt auch die durchtrennte Leitung wieder austauschen gegen eine originale.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 357
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Di 5. Jun 2018, 21:53

Oder war zu viel im Getriebe. Der Pegel im Tank ist jetzt um Einiges höher. Die beiden Anschlussschrauben vom Ölkühler sind in etwa gleich den Hohlschrauben der Steigleitung. Ich kann mir nun vorstellen dass der Fließwiderstand zu groß war für die Rahmenpumpe.

Der Kühler bleibt zur Dekoration erstmal dran und kann am Treffen besichtigt werden. Evtl findet sich eine Erklärung
Gruß
Chris

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1989
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von dieCobra » Di 5. Jun 2018, 22:16

Genau, oder anders herum.
Wie Du schon schreibst, das der Durchfluss zu klein war und der Ölweg durch den hohen Druck die Umleitung ins Getriebe genommen hat.
Wie gesagt, zuviel ist genau so schädlich.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 357
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Di 5. Jun 2018, 22:22

Jupp, das ist eine Vermutung meinerseits. Schade nur um den Kühler, aber wichtiger ist dass das Teil läuft und mir keine Sorgen macht. Morgen früh gehts auf Arbeit damit, weiter testen und fahren...
Gruß
Chris

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1408
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von langer » Di 5. Jun 2018, 22:43

Dann muss dieser Kühler oder die Fittings und/oder die Verstrippung einen gewaltig zu hohen Fliesswiderstand gehabt haben, dass die Durchsatzmenge derart einbrach.
Die Bedingung für einen Kühler, egal wie ist das der Widerstand nicht wesentlich höher als der der Originalen Leitung (10x0.8xL) sein darf.
Das wurde von mir früher im alten Forum oft genug gepredigt. (Hier im neuen leider noch nicht, da solche Fälle lange nicht mehr aufgetreten sind. Ein Fehler).
Hast du das denn vor dem Einbau nicht mal grob überprüft, z.B. mit durchpusten und vergleichen ?

Das nicht mehr absacken im Stillstand erklärt dies trotzdem alles nicht. :?
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 665
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:28
Wohnort: Karben
Motorrad: besitzen - nicht mehr ganz so viele :-)
fahren - Bali100 - NX250 & CRF250L
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von Enola Gay » Di 5. Jun 2018, 23:06

chris1383 hat geschrieben:
Di 5. Jun 2018, 22:22
Jupp, das ist eine Vermutung meinerseits. Schade nur um den Kühler, aber wichtiger ist dass das Teil läuft und mir keine Sorgen macht. Morgen früh gehts auf Arbeit damit, weiter testen und fahren...
Und bereite Dich schon mal darauf vor beim Treffen eine cpl. 'Forums-Runde' auszuteilen - das ist das mindeste für alle, die Du mit deiner 'Bastelei' verrückt gemacht hast 8-) !
(Sonst sehe ich Dich schon zwischen zwei Bäumen hängen wie 'Troubadix' - incl. 'öffentl. Auspeitschens' !)

mfG. Herbert

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2601
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von steffen » Di 5. Jun 2018, 23:48

Enola Gay hat geschrieben:
Di 5. Jun 2018, 23:06
Sonst sehe ich Dich schon zwischen zwei Bäumen hängen wie 'Troubadix' - incl. 'öffentl. Auspeitschens' !
Gemach, gemach, Herbert!
Der Chris genießt noch Welpenschutz.
Immerhin ist es sein erstes Forumstreffen. Und er wird mit mir anreisen. :mrgreen:

Aber ich gebe Dir recht. Mit seiner Schrauberei hat er sich weit aus dem Fenster gelehnt. :ugeek: :lol:

Gruß,
Steffen


Themenverfasser
chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 357
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölstand sackt ab, Rücklaufventil hängt?

Beitrag von chris1383 » Mi 6. Jun 2018, 05:51

Guten morgen langer,

Ich hab das vor dem Einbau nur grob begutachtet. Konnte nicht einschätzen wie stark die Pumpe ist, das war erstmal ne Lektion.

@Herbert:
Ich weiß, hab auch schon darüber nachgedacht. Ich glaub nach einem Jahr im Forum ist mein Welpen Schutz langsam verflogen :(
Ich biete dir im Vorraus schonmal eine Probefahrt mit meiner Domi an ;)
Gruß
Chris

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast