Der Choke hängt

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650

Themenverfasser
Karl
Domi-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 5. Jun 2018, 12:40
Kontaktdaten:

Der Choke hängt

Beitrag von Karl » Mi 6. Jun 2018, 11:24

Der Choke meiner NX650 hängt nach längerem Scheunen-Aufenthalt. Wie komme ich an den Vergaser, welche Teile müssen runter? Eine kurze Stichwort-Liste würde mir sehr helfen. Vielen Dank!

Benutzeravatar

alpe650
Domi-Fahrer
Beiträge: 174
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 19:32
Wohnort: 72505 Hausen a.A.
Motorrad: NX 650
Suzuki Intruder VS 1400
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von alpe650 » Mi 6. Jun 2018, 11:51

Hallo Karl,
sing mal erst Deine Vorstellung, dann wird geholfen.
Gruss Peter K


Themenverfasser
Karl
Domi-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 5. Jun 2018, 12:40
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Karl » Mi 6. Jun 2018, 12:04

Hallo Peter,
danke für die schnelle Antwort. Ich bin Profischrauber, wie man schon an meiner Frage erkennen kann. :-) Teile, die ich nicht abschraube, kann ich auch nicht kaputt machen. Eine Liste der zwingend zu demontierendem Teile hilft mir, die Kollateral-Schäden in Grenzen zu halten. Ich gehe mal davon aus, dass ich die Räder dran lassen kann?!
Ok, im Ernst: Für Euch Experten ist so eine Auflistung ein Klacks, für mich wäre es eine mehrstündige Jugend-forscht-Aktion. Ich wohne übrigens in Bonn.
Genug gesungen? :-)

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1408
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von langer » Mi 6. Jun 2018, 13:23

Zunächst müsste man wissen wo genau da was "fest" ist. Die Betätigung oben, der Zug, der Kolben des Startvergaser ?
Um an die Überwurfmutter des (Choke)Kolben zu kommen reicht es die Sitzbank und den Tank abzunehmen.
Vorsicht die Überwurfmutter ist aus PVC und geht schnell kaputt. Nur Handfest anziehen.
Sollte allerdings der Kolben selbst richtig festgegammelt sein muss der Vergaser raus. Auch da dann zu erwarten ist das noch mehr am Vergaser vergammelt ist.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Themenverfasser
Karl
Domi-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 5. Jun 2018, 12:40
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Karl » Mi 6. Jun 2018, 13:32

Hallo Langer,
super, vielen Dank, eine Antwort auf den Punkt!
Die Betätigung oben ist es nicht, die hatte ich schon mit Caramba geflutet. :-)
Ich komme erst in den nächsten Tagen zum Schrauben, werde danach berichten, wo es hing.
Danke!!!

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 1603
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Nickless » Mi 6. Jun 2018, 13:56

Hallo lieber Karl,
trotzdem wäre es nett, bevor man mit der Tür ins Haus fällt, sich mit einigen Worten vorzustellen.
Da du gerne nach Stichpunkten gehst,
ist Karl dein richtiger Name? , wo in etwa kommst du her?, welches Modell hast du?, ......
Das war mit dem vorsingen gemeint, was Peter anschrieb.
Wir freuen uns auf jedes neue ,,Gesicht" hier, aber würdeSt du nicht auch gerne wissen mit wem du es zu tun hast? Viel Erfolg beim schrauben.
Gruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1989
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von dieCobra » Mi 6. Jun 2018, 14:50

langer hat geschrieben:
Mi 6. Jun 2018, 13:23
Zunächst müsste man wissen wo genau da was "fest" ist. Die Betätigung oben, der Zug, der Kolben des Startvergaser ?
Um an die Überwurfmutter des (Choke)Kolben zu kommen reicht es die Sitzbank und den Tank abzunehmen.
Vorsicht die Überwurfmutter ist aus PVC und geht schnell kaputt. Nur Handfest anziehen.
Sollte allerdings der Kolben selbst richtig festgegammelt sein muss der Vergaser raus. Auch da dann zu erwarten ist das noch mehr am Vergaser vergammelt ist.
Wenn der Choke schon fest sitzt, möchte ich nicht sehen, wie es im Vergaser aussieht. :shock:
Unten ist's so wie es langer beschrieben hat.
Oben am Griffhebel sitzen zwei Arretierkugeln, die sind beim Auseinanderschrauben schnell mal weg.

Aber wer ist Karl :?:

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
Karl
Domi-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 5. Jun 2018, 12:40
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Karl » Mi 6. Jun 2018, 17:20

Hallo Andi,
vielen Dank für den Hinweis auf die Arretierkugeln. Ich komme wahrscheinlich erst am Wochenende in die Scheune, danach werde ich berichten.

Hallo Rolf,
klar, Karl ist mein richtiger Name. Klingt der so ungewöhnlich, dass man ein Pseudonym dahinter vermuten würde? :-) Ich bin Foren-unerfahren, bin auch nicht in sozialen Netzwerken unterwegs, deshalb sind Deine Hinweise auf die Umgangs-Formen hier hilfreich für mich. Der Grund, warum ich gleich mit der Tür (meinem Thema) in´s Haus gefallen bin: Ich dachte, hier würde soo viel geschrieben, dass man am besten gleich zur Sache kommt, ohne die Zeit der Experten mit Biografien oder ausschweifenden Romanen zu verplempern. Das war falsch, wie ich nun verstanden habe. :-)
Was kann ich über mich erzählen? Ich lebe in Köln und Bonn, bin Fotograf und meine Dominator (türkis-bunt :-)) stammt noch aus der Zeit, als man Filme in die Kameras einlegte. Damals musste ich sehr häufig, sehr schnell in die Stadt zum Fachlabor und das ging am allerbesten mit einem flinken Moped. Die Zeiten sind vorbei, heute ist alles digital und mein altes, treues Schätzchen wird (auch aus anderen Gründen) kaum noch bewegt. Gerne kann ich einen Hinweis auf meine Webseite geben, denn ein Blick auf meine Arbeit erzählt natürlich sehr viel über mich - aber ich denke, das könnte hier als unerwünschte Eigenwerbung ausgelegt werden.

Beste Grüße und danke für die freundlich-verständnisvolle Aufnahme in Eure Runde,

Karl

Benutzeravatar

Büds
Domi-Superprofi
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:13
Wohnort: Echzell
Motorrad: RD02 Bj 95, Yamaha XJ 600 4LX Bj 94, NX 250 Bj 89
CBR 125R JC50 ( Junior )
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Büds » Mi 6. Jun 2018, 17:38

Hallo Karl und willkommen hier.
Aber mal ganz ehrlich, wenn ich fremd bin und irgendwo hinkomme, dann sage ich auch freundlich guten Tag und stelle mich kurz vor, unabhängig ob im achso anonymen Internet oder in der realen Welt. Aber genug des Tadels. Also so, wie sich das mit deiner Domi liest, sollte der Vergaser mal überholt werden.
Gruß Andreas

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1989
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von dieCobra » Mi 6. Jun 2018, 17:43

Ich kann weder lesen noch schreiben, deshalb liebe ich Bilder. :lol:
Immer her damit.
Bei dem verrückten Haufen hier brauchst Du nicht Forumserfahren zu sein.
Das lernt man hier. :D
Übrigens der größte Fred hier ist nur Gelaber, nx Technik.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 1603
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Nickless » Mi 6. Jun 2018, 17:51

Hallo nochmal, Karl, nein, der Name ist gewiss nicht ungewöhnlich. Danke für deine ,,spätere" Vorstellung. Türkis, weis, bunt war meine Domi auch mal. Und die Zeiten mit Filme einlegen ist mir noch sehr bewusst. Es ist leider in der letzten Zeit sehr häufig vorgekommen, daß Leute nach Hilfe suchen und auch erwarten, aber keinen Namen und nix preis gaben. Ist nicht böse gemeint. Weitere Worte hat Büds geschrieben. Bin mir sicher, daß dein Problem gelöst wird.
Willkommen im Forum
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 1932
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Andreas_NRW » Mi 6. Jun 2018, 18:49

Hallo Karl,
ist Deine DOMI ne 90er? Da war Türkis topStylish!
Ansonsten Gruß von nebenan (StAugustin) ..
Wo in Kölle ist Dein Domizil?

Benutzeravatar

sredju
Domi-Fahrer
Beiträge: 224
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, VTR 1000 SP1
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von sredju » Do 7. Jun 2018, 00:16

Servus Karl, willkommen im Forum.
Fotos schaue ich gerne, auch eine Domi im orginal Zustand könnte gerne am Foto sein.
Schöne Grüsse aus Wien.


Themenverfasser
Karl
Domi-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 5. Jun 2018, 12:40
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Karl » Fr 8. Jun 2018, 09:10

Hallo zusammen,

dann versuche ich mal alle Fragen zu beantworten. :-)

@Büds und Nickless: nochmals danke für die freundliche Aufnahme in Euren Club!

@Andreas_NRW: Es ist ein 1993er Baujahr. Um ehrlich zu sein: Da mußte ich gerade mal in den Papieren nachsehen. 25 Jahre! Silberne Hochzeit sozusagen. Hätte ich Männer-typisch jetzt fast verpennt! :-) Mein Domizil in Kölle liegt ziemlich genau zwischen Bastei und Zoo. Vielleicht kennst Du Dich ja aus? Lieben Gruß „nach nebenan“!

@Andi, dieCobra: Mein Moped steht in Bonn. Ich komme erst am Wochenende in die Scheune Dann mache ich auch ein Bild von dem alten Schätzchen. Vorausgesetzt, das Wetter spielt mit.

@sredju: Danke für die Grüße aus dem schönen Wien! Ein Domi-Foto kommt am Wochenende (hoffe ich). Naja, und wer andere Bilder sehen möchte, der versucht´s mal hier: kallemedia.de. Da gibt´s aber leider keine Moped-Bilder. :-)

Liebe Grüße,

Karl

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 1555
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Mehrheit » Fr 8. Jun 2018, 09:55

Tolle Bilder - gefällt :-)
Schöne' 'jrooß von nevveaahn.
Sylvia


Themenverfasser
Karl
Domi-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 5. Jun 2018, 12:40
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Karl » Fr 8. Jun 2018, 12:36

Hallo Sylvia,
lieben Dank für das nette Feedback! :-)
Ne leeve Jrooß zoröck!

Benutzeravatar

Jocker35
Domi-Profi
Beiträge: 645
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:52
Wohnort: 75...
Motorrad: BMW R 1200 GS LC BJ. 2015, BMW G 650XChallenge Bj. 2007
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Jocker35 » Fr 8. Jun 2018, 13:18

Hi Karl,
willkommen im Forum aus dem östlichen Kraichgau. Mein lieber Schwan......Du hast ja echt was drauf in Sachen "Knipsen" etc., bist ja ein echtes Käpsele, würde en Schwoab sage. :o Wenn da mal noch Zeit bleibt um auch etwas zum Schrauben.
Ich glaube auch da haben wir jetzt einen im Boot, der zum Domikalender 2019 einen guten Beitrag leisten könnte. :roll:
Grüßle aus dem Heilbronner Land :mrgreen:
Günther
Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen Dinge.
;)

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2601
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von steffen » Fr 8. Jun 2018, 17:34

Hallo Karl,

von mir auch noch ein verspätetes herzliches Willkommen im Forum.
Mittlerweile ist ja Dein Technik-Thread eher zum Vorstellungsthread mutiert. Eigentlich gibt es eine eigene Rubrik zum Vorstellen bzw. wo jeder über sich selber ein paar Zeilen schreiben kann. Aber da Du Dich als "forenunerfahren" bezeichnest, sei Dir hiermit verziehen. ;)
Machst ja echt klasse Fotos. Deine Branche in der Du arbeitest ist schon was Besonderes, wenn man mit so vielen bekannten Persönlichkeiten zu tun hat.

Bin mal auf Fotos von Deiner türkisenen 93er Domi gespannt. Das ist farbtechnisch vermutlich das "Papageien"-Modell mit der mittlerweile etwas schräg anmutenden Farbgebung mit türkis, lila und dunkelblau. :mrgreen:
Würde mich ja freuen, wenn wir sie gemeinsam wieder zum Laufen bekommen würden.

Viele Grüße,
Steffen

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 1932
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Andreas_NRW » Fr 8. Jun 2018, 18:23

Hallo Karl,
Fotograf??
.....super
habe bereits einen Fotokünstler in Schottland in der technischen Betreuung 😀
Da ist einer hier in der Nähe nicht weiter schlimm😎
Bonn-Scheune? Wo?
Selber Sankt Augustin
also wahrscheinlich quasi umme Ecke...


Themenverfasser
Karl
Domi-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 5. Jun 2018, 12:40
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Karl » So 10. Jun 2018, 11:34

Hallo Günther, vielen Dank für´s „Willkommen“ aus dem Kraichgau und das schwäbische „Käpsele“. Da mußte ich erst mal googeln. :-)
Du hast recht, es bleibt wenig Zeit zum Schrauben. Und wenig Zeit zum Fahren.
Wie sieht denn der Domikalender aus?

Hallo Steffen, auch an Dich Danke für Dein „Willkommen“.
An den Umgang in den „Promis“ gewöhnt man sich, die kochen alle auch nur mit Wasser.
Mit dem Papageien-Modell liegst Du richtig. Ich wußte nicht, dass man das so nennt. :-)

Hallo Andreas, eine „technische Betreuung“ in Schottland? Ich nehme an, da mußt Du öfter mal vorbeischauen, wenn´s irgendwo klemmt. :-) Guter Job! :-) Ich war nur einmal in Schottland, lange her. Ein tolles Land.
Die Scheune liegt am Fuße des Hardtbergs. Im Vergleich zu Schottland tatsächlich quasi umme Ecke. :-)

Gestern nachmittag konnte ich ein wenig schrauben. Seitenteile, Sitzbank und Tank habe ich runter. Aber dann kam ich nicht weiter. Ich lege mal zwei Handy-Bilder auf den Server, siehe Links unten.

Lieben Gruß in die Runde,

Karl

http://kallemedia.de/Dominator.jpg

http://kallemedia.de/Vergaser.jpg

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 1932
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Andreas_NRW » So 10. Jun 2018, 11:47

Choke ist der Zug mit der dicken Kunststoff-Mutter
Vorsichtig raus schrauben, das Gewinde geht gerne mal hinüber
und das Teil gibt es nicht einzeln.
Die DOMI hat wohl länger gestanden!?
Wenn man so die Spinnweben am Vergaser sieht..
Schau mal nach dem Unterdruckschlauch, der linke amT-Stück, oberer Bildrand (Vergaserbild)
ist eingerissen, wenn da Falschluft kommt .......

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1989
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von dieCobra » So 10. Jun 2018, 11:48

Ich sage einfach mal ganz frech,
wenn ich mir so das zweite Bild anschaue bedarf es keiner Frage, warum es nicht funktioniert.....

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 665
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:28
Wohnort: Karben
Motorrad: besitzen - nicht mehr ganz so viele :-)
fahren - Bali100 - NX250 & CRF250L
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Enola Gay » So 10. Jun 2018, 11:52

Hallo Karl - zuerst auch von mir ein 'Willkommen' hier im Forum;

da braucht es wohl mehr als nur 'etwas_Zuwendung' - die Gummi-Schläuche sind z.T. sehr porös - unbedingt erneuern, das sind 'herrliche_Fehlerquellen' (!)
Am besten machst Du vor dem Abziehen entsprechende Fotos, damit Du beim Wieder-Einbau des Vergasers die Schläuche zuordnen kannst.
Wie sieht der Kraftstoff-Tank von innen aus (?)

mfG. Herbert


Themenverfasser
Karl
Domi-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 5. Jun 2018, 12:40
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von Karl » Mo 11. Jun 2018, 17:19

Hallo Andi, hallo Herbert,

ja, das Schätzchen hat ´ne ganze Weile gestanden. Der Riss am Schlauch war mir nicht aufgefallen. So viel zum Thema „fotografischer Blick“ ;-) Die Schläuche werde ich erneuern. Die Kunststoffmutter am Choke-Zug hatte ich nicht als Mutter erkannt und deshalb auch noch nicht daran gedreht. Ich werde vorsichtig ran gehen. Der Tank sollte innen in Ordnung sein, er war gefüllt, als ich die Domi in die Scheune stellte. Ich gucke aber noch mal rein. Es wird wahrscheinlich wieder bis zum Wochenende dauern, bis ich dran komme. :-) Schon mal vielen Dank für die wertvollen Tips!

Karl

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1989
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Der Choke hängt

Beitrag von dieCobra » Mo 11. Jun 2018, 20:00

Möchtest Du etwas länger die Domi fahren, bedarf es einer Generalüberholung:
Tank leeren und kontrollieren
Vergaser reinigen innen und außen
Reifen
Bremsbeläge und Scheiben
Kette und Ritzel und Kettenblatt
Gabelöl
Ölwechsel mit Filter
Luftfilter
alle Bouwdenzüge ölen ggf. auswexseln
Zündkerze
Stecker und Kontakte nachschauen ggf. Kontaktspray
und vor allem das Möppi erst mal waschen
dann macht das reparieren auch Spass.
Das sind mal Dinge, die nach langer Standzeit erledigt werden müssen.
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast