Seite 1 von 3

Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mo 13. Aug 2018, 17:32
von dieCobra
Nx Ultraschall, bei mir kommt der Vergaser in ein Flüssigbad ohne Schall.
Das löst alle Verkrustungen chemisch ohne das Material anzugreifen.
IMAG0258.jpg
Grüße
Andi

Re: Vergaser Ultraschall

Verfasst: Mo 13. Aug 2018, 21:26
von dieCobra
Du sagst es, Kavitation = Oberflächenabtrag durch microfeine Dampfbläschenbildung. Sonst funktioniert das US Bad nicht. :roll:
Allerdings hast Du auch recht, das das falsche pure Reinigungsmittel auch Oberflächen angreift kann. :shock:
Ich bin mir sicher das es das richtige Mittel ist, ausprobiert an so einigen Vergasern.
Und die anschließende Konservierung fällt auch flach, das das Mittel eben die Oberfläche nicht angreift.
So wie auf dem Bild kommen meine Vergaser aus dem Bad. So saubere Düsen habe ich aus einem US Bad noch nicht gesehen.
Und mit den Werkstätten gebe ich Dir vollkommen recht. Zu teuer für zu wenig Leistung.

Grüße
Andi

Re: Vergaser Ultraschall

Verfasst: Mo 13. Aug 2018, 21:34
von dieCobra
https://de.wikipedia.org/wiki/Kavitatio ... Damage.JPG

Hier mal ein Bild von der Kavitation.

Grüße
Andi

Re: Vergaser Ultraschall

Verfasst: Mo 13. Aug 2018, 23:38
von dieCobra
<Kavitation löst den Dreck, zumindest bei dosierter Anwendung, nicht die Oberfläche.>
Doch, sonst wäre es keine Kavitation.
Aber ich denke, wenn ein Vergaser mal alle 10 Jahre in US bad kommt, isses nicht schlimm.

<Lass uns da sachlich bleiben...>
Aber immer doch. Und das ist kein Gruselbild, sondern nur eine ganz normale Schiffsschraube die von der Kavitation beschädigt wurde. Ohne den Zusatz von Tensiden und Zitonensäure.

<Tenside und Zitronensäure enthält. Es geht dabei schlicht darum, die nun völlig fettfreien Oberflächen vor Witterungseinflüssen zu schützen. Dein Mittel besteht, wenn es die Oberflächen ebenso reinigt, aus den gleichen Stoffen, aber um ein Vielfaches konzentrierter.>
Das glaube ich nicht, denn ich muss alle Teile nach dem Bad mit Bremsenreiniger entfetten. :D

Wie gesagt, es gibt keine Bücher darüber, das sind reine Erfahrungswerte.

Grüße
Andi

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Di 14. Aug 2018, 21:57
von dieCobra
Das Foto sollte bloß darstellen, was Kavitation anrichten kann. Ob die Schiffschraube (ob gro0 oder klein spielt keine Rolle) jetzt Jahre lang oder nur einen Sommer im Wasser war, keine Ahnung.
Außerdem hatte ich geschrieben, das es wohl dem Vergaser in der kurzen Verweildauer im US Bad mal alle 10 Jahre nichts ausmachen wird.
Jedenfalls müssen die Teile wieder konserviert werden.
Die ersten Versager hatte ich auch zum Schallen in die Werkstatt gegeben. War aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden.
Darauf hin überlegte ich mir ein eigenes US Bad zu kaufen und blickte mal genauer auf die Funktion. Auch mit dem Hintergedanken, andere Teile darin zu säubern.
Als ich mehrere Berichte über die Funktion gelesen hatte, lies ich die Anschaffung bleiben. Ich schrubbe lieber selber die anderen Teile und den Vergaser lege ich einfach in das Bad.
Und das Ergebnis finde ich zufriedenstellender.
Aber jeder so wie er mag.
Das sind nur meine Erfahrungswerte.

Grüße
Andi

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Di 14. Aug 2018, 22:18
von Saruman
Mich würde jetzt schon interessieren aus was diese geheime Mixtur besteht....

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Di 14. Aug 2018, 22:26
von dieCobra
Saruman hat geschrieben:
Di 14. Aug 2018, 22:18
Mich würde jetzt schon interessieren aus was diese geheime Mixtur besteht....
Ich schau morgen nach.
Muss so wie so Fotos von der neuen Chokschraube machen. 8-)

Grüße
Andi

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Di 14. Aug 2018, 22:49
von steffen
Auf den Zaubertrank bin ich auch mal gespannt.
Ich werde demnächst viele Domi-Teile reinigen müssen.

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Di 14. Aug 2018, 23:32
von dieCobra
steffen hat geschrieben:
Di 14. Aug 2018, 22:49
Auf den Zaubertrank bin ich auch mal gespannt.
Ich werde demnächst viele Domi-Teile reinigen müssen.
Nur für den Vergaser.
Anderes wird mit Hand geschrubbt.

Grüße
Andi

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mi 15. Aug 2018, 01:24
von chris1383
Ich hab mir einen zweiten Vergaser als Ersatz besorgt. Diesen hätte ich gerne gereinigt und die Düsen & Kleinteile (a la Keyster etc.) neu gemacht.
Würde sich jemand von Euch bereit erklären, mir den Service anzubieten? Andi oder Micha? Gegen Geld und gute Worte :)

Das Ultraschallbad meiner Freundin, welches für Schmuck gedacht ist, hat letztes Jahr aus allen Nähten geplatzt als ich meinen jetzigen Vergaser darin gereinigt hatte. Aber er läuft, einigermaßen gut.

Ihr seid aber die Profis

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mi 15. Aug 2018, 07:48
von dieCobra
Kann ich gerne machen. Es muss nicht immer der komplette Keystersatz sein. Es wird ausgetauscht, was defekt ist. O-Ringe und die Kammerdichtung immer.
Ich habe alle Ersatzteile einzeln da.
Deshalb den Vergaser so lassen wie er ist. Bis jetzt habe ich von allen Düsen die Schmocke abbekommen.
IMAG0263.jpg
Das sind keine neuen Schrauben, die sind nur gereinigt. :D
Wenn Du möchtest alles weitere per PN.

Grüße
Andi

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mi 15. Aug 2018, 13:32
von franova
Ich weiß ja nicht ob das die Fachleute Wissen, aber ich nutze für die Vergaserreinigung Corega Tabs.
Das Zeuschs in warmes Wasser, und so 10 min drin lassen......................... :shock: die Brühe die da ensteht sieht echt heftig aus.

Nur mal so meine 2Cents

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mi 15. Aug 2018, 15:44
von jakobjogger
Ja, so habe ich es bisher auch gemacht. Un zwar mit Hilfe des Ultraschallgerätes aus dem Feinkost-Lidl.
Aller Schmodder war weg und Vergaser lief anschließend einwandfrei. Geblüht hat da auch nichts.

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mi 15. Aug 2018, 16:36
von mago88
franova hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 13:32
Ich weiß ja nicht ob das die Fachleute Wissen, aber ich nutze für die Vergaserreinigung Corega Tabs.
Das Zeuschs in warmes Wasser, und so 10 min drin lassen......................... :shock: die Brühe die da ensteht sieht echt heftig aus.

Nur mal so meine 2Cents
oh mein Gott!
Was der Opa wohl dazu sagt...wenn sie alle sind;-)

PS: geht auch fürs Klo, Vasen, Zahnspangen, u.ä....

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mi 15. Aug 2018, 19:36
von dieCobra
IMG_20160717_182056.jpg
IMG_20160721_180436.jpg
Ich glaube, da kommt der Tab an seine Grenzen. Da hilft auch keine ganze Tüte.

Grüße
Andi

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mi 15. Aug 2018, 19:41
von dieCobra
steffen hat geschrieben:
Di 14. Aug 2018, 22:49
Auf den Zaubertrank bin ich auch mal gespannt.
Ich werde demnächst viele Domi-Teile reinigen müssen.
Hab mal hinten drauf geschaut.
Nur Chemische Formeln.
Doch, eins habe ich verstanden:
auf ÖLBASIS. :D
Und furchtbar giftig. Schutzhandschuhe, nicht rauchen, Umweltschädigend, Gesichtsschutz usw.
Und nicht BILLIG. Für einmal Vergaser reinigen zu teuer.

Grüße
Andi

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mi 15. Aug 2018, 20:10
von Kurtl
Mir wurde mal gesagt, man könnte die Teile auch in ein ACETON- Bad legen. Den Liter Aceton gibts um etwa 5 Euro. Hatts schon einer gemacht? Was ist mit den Mitteln dies in verschiedenen Shops gibt und die den Sprit beigemischt werden?

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Do 16. Aug 2018, 09:00
von dieCobra
Schnatterinchen hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 23:28
Stimmt das eigentlich noch, dass man mit Cola entrosten kann und dass Kupferarmbänder vor bösen Erdstrahlen schützen? Ich kannte einen, der hat das mal von einem gehört, der das im Internet gelesen hat...

Bin gespannt, welche Vorschläge noch kommen.
:lol:
Vielleicht hilft auch noch Voodoozauber....und ein geschlossener Reigentanz um den Vergaser.
Nur die Nadeln in den Vergaser zu spicken dürfte ein bisschen schwierig sein.

Grüße
Andi

und wenn das nicht hilft, verbrennen wir den einfach auf dem Scheiterhaufen.

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: So 19. Aug 2018, 20:21
von dieCobra
Hier mal ein Exemplar für unsere Corega Tabs Freunde und die mit Acetonreiniger. :oops:
Die grüne Pampe hatte die Konsistenz von einem klebrigem Bonbon und roch nach alter Werkstatt von 1900.
Zusätzlich perlte das Aceton/Bremsenreiniger, Waschbenzin und Motul P4 (ähnlich WD 40) ab, welches ich zum Vorreinigen nehmen wollte. :twisted:
Mal schauen, was das Bad bringt.
20180819_164020.jpg
20180819_164134.jpg
20180819_164520.jpg
20180819_164609.jpg
20180819_165255.jpg
20180819_165306.jpg
Grüße
Andi

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mo 20. Aug 2018, 08:07
von Nicola
Sind da Algen im Schwimmergehäuse? Da gibts so kleine Schnecken....

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mo 20. Aug 2018, 12:24
von dieCobra
Erst habe ich gedacht, da ist der Slimi geplatzt....

Grüße
Andi

Re: Vergaserreinigung welche Methode?

Verfasst: Mo 20. Aug 2018, 19:02
von dieCobra
Erfolg, Fertig.
20180820_172010.jpg
20180820_172536.jpg
Kann wieder zusammengeschraubt werden.

Grüße
Andi

Re: Verkaufe top Vergaser

Verfasst: Di 11. Dez 2018, 21:03
von riedrider
ERC-Vergaserreiniger? ;)
Seit es das richtig gute Yamaha-Zeug wegen der Umwelt nicht mehr gibt wird der auch dort verwendet (bekommt man aber auch wo anders etwas günstiger):
https://www.kfm-motorraeder.de/cms/orig ... BERCVERREI
Hab ihn auch schon zu meiner vollsten Zufriedenheit verwendet.

Gruß
Günter

Re: Verkaufe top Vergaser

Verfasst: Di 11. Dez 2018, 23:57
von dieCobra
riedrider hat geschrieben:
Di 11. Dez 2018, 21:03
ERC-Vergaserreiniger? ;)
Seit es das richtig gute Yamaha-Zeug wegen der Umwelt nicht mehr gibt wird der auch dort verwendet (bekommt man aber auch wo anders etwas günstiger):
https://www.kfm-motorraeder.de/cms/orig ... BERCVERREI
Hab ihn auch schon zu meiner vollsten Zufriedenheit verwendet.

Gruß
Günter
Jupps, das gab es früher. Herbert müsste das noch kennen.

ME-2, Werkzeug-Best. Nr.: 90890-70072

Darauf hin bin ich auf den Trichter mit ERC gekommen. Ich denke mal es ist vergleichbar.
Aber mit einfach auseinander bauen und reinschmeißen ist es meistens nicht getan.

Grüße
Andi

Re: Verkaufe top Vergaser

Verfasst: Do 7. Mär 2019, 20:38
von dieCobra
Heute habe ich zum erst mal erlebt, das eine Membrane vom Vakuumkolben GRÖßER ist als die Rille wo sie reinkommt. Die musste ich doch wahrhaftig zurückschieben.

Grüße
Andi