Mitmachen und Bestellen => Domiforum Wandkalender 2020

Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650

Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Freund
Beiträge: 88
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Mo 25. Mär 2019, 20:59

Also bei der ganzen Diskussion kann ich euch sagen: der VENTILSITZ war es NICHT!

Inzwischen tippe ich auf Ölmangel und suche jetzt den Grund warum.
Dateianhänge
0DBEFD95-42D5-491A-9DB9-C646FFFD950C.jpg


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Freund
Beiträge: 88
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Mo 25. Mär 2019, 21:01

Denn leider sieht der Kolben so aus. Was darauf schließen lässt das der zwischendurch mal wenig Öl bekommen hat.

Jetzt gilt es herauszufinden ob die Kurbelwelle einen weg hat. Denn leider ist das Spiel des Pleules erheblich.

Gibt es jemand in Hamburg oder Norddeutschland der das beurteilen kann?
Dateianhänge
IMG_1040.JPG
IMG_1037.JPG

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2911
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 25. Mär 2019, 22:24

Kolbenhemd Zylinder-Rückseite so gefressen =
Latenter Ölmangel im Kurbeltrieb und am Kolbenboden
durch verstopftes Sieb im Rahmentank oder
eingeknickter Schlauch der Saugleitung vom Rahmentank zum Motor oder
schwächelnde Ölpumpe

Was verstehst Du unter Spiel im Pleuellager?
Wenn das obere oder untere bei Zug/Druck Spiel hat ist das quasi nur durch Tausch der Kurbelwelle zu beheben.
Das Pleuel tauschen ist nicht so einfach.
Es sei denn Du kennst jemanden der die Kurbelwelle trennen und nachher wieder fluchtend zusammenpressen kann.

Ach ja, die Farbanlassungen im Bereich wo der Kurbelzapfen in der Scheibe steckt
war bisher bei allen Wellen die ich gesehen habe. Ist eine Folge des heiß "Einpressen"


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Freund
Beiträge: 88
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Mo 25. Mär 2019, 22:38

Ich kann den Pleuel von links nach rechts in Fahrtrichtung bestimmt 4mm kippen.
Kurbelwelle ist blau.
Ich bin für heute auch blau.

Gute Nacht!

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2836
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von dieCobra » Mo 25. Mär 2019, 22:46

Du meinst bestimmt 4mm quer zur Fahrtrichtung.
Und in Kolbenrichtung?
Den Zylinder aufbohren und hohnen lassen, Kolben neu ne Nummer größer, Kopf überholen lassen.
Was sagt denn die Lockenwelle und die Kipphebel wegen dem zu wenig Öl?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2911
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 25. Mär 2019, 22:46

Blau sein... für die Kurbelwelle an einigen Stellen normal, siehe oben.
Kippspiel auf dem Kurbelzapfen oder der Kolbenbolzen?
Ich glaub da sind auf dem Kurbelzapfen gewisse Toleranzen erlaubt.

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2836
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von dieCobra » Mo 25. Mär 2019, 22:51

Das blaue kommt aber von dem Einlassen des Pleul. Bis jetzt sah jede Kurbelwelle so aus.
Nur in Kolbenrichtung sollte kein Spiel sein. Steht aber im WHB.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2911
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 25. Mär 2019, 22:58

Da der Kolbenboden und Zylinder nur über Schleuder-Öl versorgt wird und nicht über Spritzdüsen
kann es gut sein das der Kolben auf der stärker reibungsbelasteten "Rückseite" wegen Mangelschmierung kollabiert
aber die Nockenwelle ein gut geöltes Wellnessbad nimmt.

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 639
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Tolek » Mo 25. Mär 2019, 23:02

Vor allem ist die Rückseite therm. höher belastet

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2911
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 25. Mär 2019, 23:05

Tolek hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 23:02
Vor allem ist die Rückseite therm. höher belastet
Nun ja ,
die Druckreibung auf der Zylinderrückseite ist beim Zündtakt auch nicht unerheblich

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 639
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Tolek » Mo 25. Mär 2019, 23:10

4mm Spiel ? Hab "zufällig" grade zwei Kurbelwellen zu verkaufen ;)


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Freund
Beiträge: 88
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Di 26. Mär 2019, 06:41

Moin,
schick mir doch mal ein paar Bilder und dein Preisvorstellung als PM.
Muss mal gucken was ich noch alles so finde und ab wann sich evtl. eher ein kompletter Ersatz lohnt. Bin da grad noch hin und her gerissen.

Gruß
Nik


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Freund
Beiträge: 88
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Di 26. Mär 2019, 06:46

dieCobra hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 22:46

Was sagt denn die Lockenwelle und die Kipphebel wegen dem zu wenig Öl?
Bis dahin sah das eigentlich alles noch ganz gut aus soweit ich das beurteilen konnte.
Dateianhänge
IMG_1019.JPG
IMG_1018.JPG
IMG_1017.JPG
ADC2E681-3453-4ABF-AD1F-43C76B16D9D4.jpg

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2836
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von dieCobra » Di 26. Mär 2019, 08:56

So sagen die Bilder gar nichts.
Außer das das Öl sehr schwarz ist und bestimmt älter als 3tkm.
Selbst ist eine Brandstelle auf dem Mittellager der Nockenwelle zu sehen. Sehr ungewöhlich.
Meist sind dort nur Abnutzungsmale aber Brandflecke?
Da Du nichts an Öl nachschütten musstest, kann es Benzin im Öl sein, verdünnt, Schmierfilm gerissen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 639
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Tolek » Di 26. Mär 2019, 16:20

Kurbelwellen sind auf Ebay-Kleinanzeigen .Wegen Verschleissmaßen muss ich mal messen .

Benutzeravatar

Lominator
Domi-Freund
Beiträge: 68
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:14
Motorrad: NX 650 (Bj.1990 ; 24460 Tkm)
Moto Guzzi Imola II - (V75 2V) Bj.1985
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Lominator » Di 2. Apr 2019, 08:43

Moin Moin,
@Savethetracker Ich weiß nicht ob wir das gleiche Problem haben/hatten, aber schau mal in meinen Beitrag Vorstellung und "Zündaussetzer".
Sieh dir mal mein Video an. Vielleicht hört es sich gleich an? Wenn nicht ist auch egal, aber wär ja denkbar.


Beste Grüße

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2836
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von dieCobra » Di 2. Apr 2019, 09:58

Ventile einstellen. Typisches rechtes Außlassventil.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Lominator
Domi-Freund
Beiträge: 68
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:14
Motorrad: NX 650 (Bj.1990 ; 24460 Tkm)
Moto Guzzi Imola II - (V75 2V) Bj.1985
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Lominator » Di 2. Apr 2019, 12:02

@Andi
War das jetzt eine Antwort auf mein Video? Meine zu dem Zeitpunkt hatte ich das Ventilspiel bereits neu eingestellt.
Nach längerem Fahren ging das Problem dann auch weg. Die Domi stand bevor ich sie erwarb mind 3 Jahre nur in der Garage, daher vermutete ich das sie erstmal richtig durchgepustet werden musste. Wie gesagt, Problem ist weg...
Hatte auch mehrere CDIs dran und sonst alles neu gemacht (Ansaugstutzen, Zündkerze, Luftfilter...)

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2836
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von dieCobra » Di 2. Apr 2019, 18:55

Achso, das ist ein altes Video.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Nightwatcher
Domi-Fan
Beiträge: 47
Registriert: Mi 27. Feb 2019, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Nightwatcher » Mo 8. Apr 2019, 21:41

Hmmm....genauso wie in dem Video hört sich mein Moped auch an. :roll:
Ventile hab ich erst eingestellt.
Das komische daran ist...mit genau diesem "Fehlerbild" hab ich das Teil gekauft. Dachte zu dem Zeitpunkt an eine defekte Zündkerze oder so. :?
Mittlerweile Zündkerze gewechselt, Ansaugstutzen gewechselt (hatte unten einen Riss), Öl inkl. Filter gewechselt, Ventildeckeldichtung gewechselt :cry: (Da leichter Ölverlust)....Mittlerweile bin ich mit meinem Moped-Schrauberlatein am Ende. :(
Scheinbar gibt es unzählige Faktoren die in Betracht kommen könnten. Kann doch net "auf Verdacht" alles mögliche auswechseln....
Wäre einfach schön wenn man seine Dominator starten könnte und das Moped läuft...und läuft...und läuft...

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2836
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von dieCobra » Mo 8. Apr 2019, 23:40

Wichtig ist das rechte Auslassventil wegen dem Autodeko.
Erst als ich das Geklapper/ Tickern weg bekommen habe mit Ventile einstellen, lief der Motor sauber.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 496
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von chris1383 » Di 9. Apr 2019, 21:04

Hallo savethetracker,

war hier nicht Interesse an einer Kurbelwelle? Gerade gesehen:


https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android
Gruß
Chris


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Freund
Beiträge: 88
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Fr 12. Apr 2019, 17:52

Moin,
Ich hab grade noch ein zweites Motorrad erstanden und werde jetzt aus 2 Motoren und Neuteilen schauen was ich tun kann.

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Profi
Beiträge: 779
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von BinDo » Sa 13. Apr 2019, 23:35

Yeha, Neustart ... this would be the Best!


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Freund
Beiträge: 88
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » So 29. Sep 2019, 12:50

BinDo hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 23:35
Yeha, Neustart ... this would be the Best!
Genauso habe ich es getan.
Unser Werkstatt Nachbar ist glücklicherweise in der Adressen-Liste genannt als Motorexperte in HH.
Somit gehen die Motoren Montag zum trockeneisstrahlen (weil ich es hasse im Schmutz zu arbeiten). Anschließend gehen beide Zylinder zum hohnen und kreuzschleifen.
Anschließend wird geschaut was benötigt wird und langsam wieder aufgebaut.
667AB9F2-61F8-4284-AA89-169CDBFCA3A1.jpg
IMG_2834.JPG

Antworten