Aus bei Starkregen

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Di 21. Mai 2019, 20:29

hallo Domifans,

ich hatte das Thema schon mal angerissen bei einem Fred von Alpe 650.
Heute war Gelegenheit das bis dato unternommene; Zündkerzenstecker und Zündkabel neu, auszuprobieren.
Aber nein, gleiche Aussetzer.
D,h, Fahren bei leichtem Regen und leicht feuchter Straße kein Problem.
Bei höheren Geschwindigkeit und mehr Spritzwasser, prrrrrt, aus. 10 - 30 sec. warten, springt an und läuft, als ob nie was gewesen ist.
Dann geht es wieder für eine Weile, wenn der Regen so stark bleibt, geht sie nach 500m wieder aus.
Das Aus ist so, als wenn ich den Notaus betätige.
Das ist erst nach dem Motorumbau entstanden.
Welches Kabel von den Dreien kann so etwas verursachen.
1 Kabel von dem Pickup mit Japanstecker und Doppelstecker (gummiert) im Bereich der Zündspule.
1 Kabel aus der Lichtmaschine und
1 Kabel vom Leerlaufschalter. Da ist die kleine Abdeckung kaputt.
Ich nehme an, das es dann bei Wassereinbruch auf Masse geht?
Aber wieso ist es dann so schnell wieder weg?
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Michael1972
Domi-Profi
Beiträge: 809
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 19:22
Wohnort: Nord-Bayern
Motorrad: Japan - Österreich - Amerika
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von Michael1972 » Di 21. Mai 2019, 20:36

Ich hatte ein Problem mit identischen Symptomen.
Zufällig bin ich beim Abspritzen mit Gartenschlauch ( Fehlersuche ) auf das Problem gestossen:
Benzinzufuhr. Wenn ich den Wasserstrahl direkt auf den Benzinhan gerichtet hatte.....aus.
Habe mit die Schlauchverbinder gegen passende 2 Ohr Schellen getauscht...seit dem fährt das Mopped auch unter Wasser :-)
Grüße,
Mike

Send by my 8088 desktop with HGA and 5 1/4 DD drive....


ACHTUNG! Garantiert pornofreier Beitrag 8-)

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Di 21. Mai 2019, 20:50

Nach dem Abspritzen mit dem Hochdruckreiniger von der Waschbox keine Sympthome.
Kurze Wasserdurchfahrt bis zum Motorblock, keine Sympthome.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Butch
Domi-Fan
Beiträge: 48
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 12:58
Wohnort: Herten
Motorrad: Honda NX 650 Dominator (RD 02) Bj. 1990, BMW R 80 GS Bj. 1990
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von Butch » Mi 22. Mai 2019, 08:06

Hallo Andi,

ich hatte das gleiche Problem bei extremen Regen. Das ging aber auch mit ruckelnder Gasannnahme einher (Motor musste auf Drehzahl über 2500 Umdrehungen gehalten werden und hat schlecht "Gas angenommen"). Nach eingehender Fehlersuche hatte ich das Problem gefunden. Der Ablaufschlauch des Luftfilters war nicht bis zur Seitenständeraufnahme geführt, sondern das "Flatterventil" war direkt mit der Schlauchschelle am Kasten befestigt. Ich vermute das die Gischt vom Hinterrad für große Mengen Wassernebel im Luftfilterkasten gesorgt hat. Im Stand bestand das Problem nicht.

Gruß Marc

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Mi 22. Mai 2019, 09:19

Ja, Wasser im Vergaser macht diese Symthome. Aber der Luffi ist trocken.
Aber bei mir geht der Motor aus, als ob ich den Killschalter betätige.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Nicola
Domi-Fahrer
Beiträge: 215
Registriert: So 26. Mär 2017, 09:35
Wohnort: Malcesine -Italien
Motorrad: RD02, Bj.93, 55.000km
Umbau zum Supermoto
Honda NTV 650
Kymco Movie 125
Ape 50
www.casarosalia.de
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von Nicola » Mi 22. Mai 2019, 09:21

dieCobra hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 20:29
hallo Domifans,


Aber wieso ist es dann so schnell wieder weg?
Weil es kein Elektro-Problem ist. Der Vergaser vereist. Das taut im Stillstand ganz schnell wieder auf.

liebe Grüße aus bella italia
Nicola
Berge und Asphalt - brauchst Du - findest Du am Gardasee :D
http://www.casarosalia.de

Benutzeravatar

alpe650
Domi-Fahrer
Beiträge: 222
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 19:32
Wohnort: 72505 Hausen a.A.
Motorrad: NX 650
Suzuki Intruder VS 1400
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von alpe650 » Mi 22. Mai 2019, 09:28

Hallo Andi,
bei mir ist seit Vergasertausch auf Mikuni Ruhe.
Was am alten vergaser falsch war kann ich nicht sagen.
Hat auch nur im Fahrbetrieb bei Regen oder schon nasser Strasse geruckelt bis zum Stillstand,danach wieder angelaufen und im Stand war nichts mit Ruckeln, nur im Fahrbetrieb.
Gruss Peter

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Mi 22. Mai 2019, 14:40

alpe650 hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 09:28
Hallo Andi,
bei mir ist seit Vergasertausch auf Mikuni Ruhe.
Was am alten vergaser falsch war kann ich nicht sagen.
Hat auch nur im Fahrbetrieb bei Regen oder schon nasser Strasse geruckelt bis zum Stillstand,danach wieder angelaufen und im Stand war nichts mit Ruckeln, nur im Fahrbetrieb.
Gruss Peter
Wenn es mal so wäre, das Ruckeln mit Wasser im Vergaser ist mir bekannt. Das kenne ich noch von den Moppedzeiten her.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Michael1972
Domi-Profi
Beiträge: 809
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 19:22
Wohnort: Nord-Bayern
Motorrad: Japan - Österreich - Amerika
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von Michael1972 » Mi 22. Mai 2019, 14:55

dieCobra hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 20:50
Nach dem Abspritzen mit dem Hochdruckreiniger von der Waschbox keine Sympthome.
Kurze Wasserdurchfahrt bis zum Motorblock, keine Sympthome.

Grüße
Andi
Hatte ich auch nicht.
Waschbox...sparng immer sofort an.
Bachdurchfahrten ok.

Wie gesagt, stetiger Strahl aus dem Wasserschlauch, dauerhaft an die Schlauchklemmverbindung...Stottern....aus.....
Neue Schläuche und Schellen.....dann war Ruhe, selbst bei Starkregen
Grüße,
Mike

Send by my 8088 desktop with HGA and 5 1/4 DD drive....


ACHTUNG! Garantiert pornofreier Beitrag 8-)

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1906
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von langer » Mi 22. Mai 2019, 14:55

Das klingt ja jetzt schon nach dem Martyrium das Peter durchgemacht hat... :o

Das "sofortige" aus... da würde ich noch immer auf die "Hochspannungsseite" der Zündung tippen:
Zündspulengehäuse (Haarrisse, Dreck)
Zündkabel (selbst oder Muffen undicht)
Kerzenstecker undicht

Aber... das hatte Peter bei seiner ja auch geprüft...
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Mi 22. Mai 2019, 19:52

Zündkabel und Stecker sind neu.
Dann werde ich jetzt die Zündspule tauschen. Da ist ja auch ein dünnes Kabel, das beim Motortausch gesteckt werden muss. Und das kleine Kabel war nicht mehr richtig eingegossen. Da habe ich Dirko herum gemacht.
Immer Schritt für Schritt.
Welche Funktion hat eigentlich das Kabel was auch vom Pickup mit hochkommt mit dem isolierten Doppelstecker?
Geht der zur CDI?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 471
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von chris1383 » Mi 22. Mai 2019, 21:17

Interessantes Thema, was war denn bei Peter letztendlich die Ursache? Hab es gerade nicht mehr auf dem Schirm...

An meiner Zündspule ist dieser Anker, also ich meine dieses Vierkantteil das in die Spule geht, nicht richtig mit dem Rest der Spule vergossen. Da ist ein Luftspalt und evtl kann da auch Feuchtigkeit rein, ich weiß nicht ob das so sein soll oder altersbedingt dieser Spalt entstanden ist.
Bei Regen bin ich schon problemlos gefahren, allerdings nicht bei Starkregen
Gruß
Chris

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3492
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von steffen » Mi 22. Mai 2019, 21:25

dieCobra hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 19:52
Welche Funktion hat eigentlich das Kabel was auch vom Pickup mit hochkommt mit dem isolierten Doppelstecker?
Geht der zur CDI?
Meinst Du das Kabel, das links am Rahmen in der Nähe der Hupe gesteckt wird? Das ist der Impulsgeber, respektive die OT-Spule.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1906
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von langer » Mi 22. Mai 2019, 21:37

dieCobra hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 19:52
Zündkabel und Stecker sind neu...
Hoffentlich nicht wieder den gleichen wie originalen Stecker ?!? Der ist nämlich nicht dicht (auch neu nicht).
chris1383 hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 21:17
...An meiner Zündspule ist dieser Anker, also ich meine dieses Vierkantteil das in die Spule geht, nicht richtig mit dem Rest der Spule vergossen. Da ist ein Luftspalt und evtl kann da auch Feuchtigkeit rein, ich weiß nicht ob das so sein soll oder altersbedingt dieser Spalt entstanden ist...
Der Spalt ist bei dieser Spule normal da der Kern nicht "mit" im Verguss sondern unabhängig davon ist.
Rein technisch muss er auch nicht mit dem Gehäuse vergossen sein.
Bei vielen "wackelt er sogar" (was vibrationstechnisch allerdings nicht vorteilhaft ist).
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Mi 22. Mai 2019, 21:50

steffen hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 21:25
dieCobra hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 19:52
Welche Funktion hat eigentlich das Kabel was auch vom Pickup mit hochkommt mit dem isolierten Doppelstecker?
Geht der zur CDI?
Meinst Du das Kabel, das links am Rahmen in der Nähe der Hupe gesteckt wird? Das ist der Impulsgeber, respektive die OT-Spule.

Gruß,
Steffen
Ja den.
Kann, wenn er undicht ist, eine solche Reaktion des Stopps ausmachen?
Der ist genau so abgedichtet wie die Stecker von der CDI.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Mi 22. Mai 2019, 21:51

langer hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 21:37
dieCobra hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 19:52
Zündkabel und Stecker sind neu...
Hoffentlich nicht wieder den gleichen wie originalen Stecker ?!? Der ist nämlich nicht dicht (auch neu nicht).
chris1383 hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 21:17
...An meiner Zündspule ist dieser Anker, also ich meine dieses Vierkantteil das in die Spule geht, nicht richtig mit dem Rest der Spule vergossen. Da ist ein Luftspalt und evtl kann da auch Feuchtigkeit rein, ich weiß nicht ob das so sein soll oder altersbedingt dieser Spalt entstanden ist...
Der Spalt ist bei dieser Spule normal da der Kern nicht "mit" im Verguss sondern unabhängig davon ist.
Rein technisch muss er auch nicht mit dem Gehäuse vergossen sein.
Bei vielen "wackelt er sogar" (was vibrationstechnisch allerdings nicht vorteilhaft ist).
Nein, nicht originales.
Silikonkabel und NGK Stecker wasserdicht.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Mi 22. Mai 2019, 21:53

chris1383 hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 21:17
Interessantes Thema, was war denn bei Peter letztendlich die Ursache? Hab es gerade nicht mehr auf dem Schirm...

alpe650 hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 09:28
Hallo Andi,
bei mir ist seit Vergasertausch auf Mikuni Ruhe.
Was am alten vergaser falsch war kann ich nicht sagen.
Hat auch nur im Fahrbetrieb bei Regen oder schon nasser Strasse geruckelt bis zum Stillstand,danach wieder angelaufen und im Stand war nichts mit Ruckeln, nur im Fahrbetrieb.
Gruss Peter
siehe hier.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 471
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von chris1383 » Do 23. Mai 2019, 09:59

Danke ;) jetzt weiß ich's wieder
Gruß
Chris

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Fr 24. Mai 2019, 13:58

20190524_120223.jpg
So, liebe Freunde der Domi,

heute mal bei laufendem Motor alles Geflutet mit einer Gardena Spritze.
Beim laufendem Motor, damit der Dampf vom Krümmer auch schön angesaugt wird.
Auf die Zündspule mit allen Stecker,
auf den Seitenständerschalter,
auf die Stecker rechts neben dem Tank,
auf den Leerlaufschalter, (extra den Deckel abgemacht.
auf den Vergaser nebst Benzinschläuche,
bei 4000 Umdr.
ne Weile stehen gelassen, nochmal die gleiche Prozedur,
Wasser ist auch in den Luffi gekommen,
und was muss ich sagen:
nx
nx
nx
nx.
keine Mucken, läuft prima.
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Fr 24. Mai 2019, 14:00

Ich habe noch mehr Bilder, die sind aber zu groß.
Ne automatische Verkleinerung wäre top.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 471
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von chris1383 » Fr 24. Mai 2019, 21:26

Was hast du seit dem letzten Mal 'aus bei Starkregen' unternommen? Zündspule getauscht?
Gruß
Chris

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1906
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von langer » Fr 24. Mai 2019, 21:39

dieCobra hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 13:58
...heute mal bei laufendem Motor alles Geflutet mit einer Gardena Spritze.
Beim laufendem Motor, damit der Dampf vom Krümmer auch schön angesaugt wird...
Du hast vergessen den Wasser"wurf" des Hinterrad zu simulieren.
Dort drunter, im Winkel nach vorn oben, genau so wie es auch der Reifen macht.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Fr 24. Mai 2019, 21:44

chris1383 hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 21:26
Was hast du seit dem letzten Mal 'aus bei Starkregen' unternommen? Zündspule getauscht?
Nichts. :roll:

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2675
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von dieCobra » Fr 24. Mai 2019, 21:53

langer hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 21:39
dieCobra hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 13:58
...heute mal bei laufendem Motor alles Geflutet mit einer Gardena Spritze.
Beim laufendem Motor, damit der Dampf vom Krümmer auch schön angesaugt wird...
Du hast vergessen den Wasser"wurf" des Hinterrad zu simulieren.
Dort drunter, im Winkel nach vorn oben, genau so wie es auch der Reifen macht.
Am Rücklicht habe ich nicht gesprüht.
Wohl aber am Dämpfer richtung Luffikasten.
Und auch da wo die ganze Elektrik am Luffi sitzt, Regler, Stecker, Mangnetschalter.
Da war aber nach der Regenfahrt (sofortige Demontage in nassen Klamotten) alles trocken.
Besteht denn im Bereich des Rücklichtes ein Nasseinbruch, das das Möppi stilllegen kann?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1906
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Aus bei Starkregen

Beitrag von langer » Fr 24. Mai 2019, 22:04

Ich meinte damit ordentlich Wasser in den Bereich der Ansaugung (Luftfilterkasten) bringen. Aber wenn du das schon probiert hast.
Am Rücklicht gibt es nichts was eine deratige Wirkung (von wegen ausgehen) hätte.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Antworten