Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
Dundeee
Domi-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: So 11. Apr 2021, 11:37
Wohnort: Flensburg
Motorrad: Honda NX650 Dominator RD02
Aprilia RSV Mille
Yamaha XJ550 Umbau
Kawasaki ZR7
Kontaktdaten:

Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Dundeee »

Moin!

Wie bereits in meiner Vorstellung beschrieben, hat meine gerade erworbene Domi leider ein paar Probleme mit dem Motor. Nachdem ich sie nun etwas bewegen konnte, ist mir schnell ein klackern aufgefallen (nicht überhörbar). Dies trat während der Probefahrt nicht auf. Ebenfalls fängt es erst an, wenn man ein Stück gefahren ist. Auch im warmen Zustand hört es im Stand nach einer Weile wieder auf. Laufen tut die kleine ziemlich ordentlich, sie springt gut an, nimmt Gas an und läuft ohne Probleme im Stand. Vergaser soll letztes Jahr gereinigt worden sein, ebenso Ölwechsel und wohl auch Einstellen der Ventile. Der Block war auch schon mal offen, was dort gemacht wurde, konnte mir der Vorbesitzer leider nicht sagen.

Nachdem ich nun viel hier im Forum gelesen habe, würde ich schätzen, dass die Ventilsitze locker sind. Erst dachte ich, dass die Ventile vielleicht mit zu viel Spiel eingestellt wurden, aber dann würde es im warmen Zustand weniger Klackern. Ich habe noch ein wenig Hoffnung, dass es nur ein loses Steuerkettenrad ist, aber seht euch das angehängte Video selbst an, vielleicht hattet ihr schon ein ähnliches Problem.

Ich habe ab Mai endlich eine Garage und kann dabei gehen. Ich werde natürlich erstmal einen Ölwechsel machen und schauen, ob metallischer Abrieb im Öl ist und ich wollte noch checken, ob der Kopf mit Öl versorgt wird und gegebenenfalls die Ölpumpe entlüften.

Außerdem ist bei mir in der Nähe eine geschlachtete Domi zu verkaufen, Block und Kopf sind dabei. Allerdings nicht der Zylinder und Nockenwelle und Kipphebel wohl auch nicht. Ventile sind noch eingebaut. Sollte man sowas kaufen? Der Steg ist bei diesem Kopf wohl auch etwas gerissen, was allerdings reparabel wäre.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Nergal »

Diese erratische Klickern hatte ich auch bei meiner Ur-Domi. Nach diversen Austauschaktionen hat sich dann der Deko-Mechanismus der Nockenwelle als Übeltäter herausgestellt. Bevor du also den Zylinderkopf demontierst und Ventilsitzringe erneuerst, tausche erst mal den Deko-Mechanismus aus.

Gruß

Wolf-Ingo
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.
Benutzeravatar

Themenverfasser
Dundeee
Domi-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: So 11. Apr 2021, 11:37
Wohnort: Flensburg
Motorrad: Honda NX650 Dominator RD02
Aprilia RSV Mille
Yamaha XJ550 Umbau
Kawasaki ZR7
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Dundeee »

Hey,
viele Dank schonmal für die Antwort! Weißt du, wie man den am besten kontrolliert? Er sollte ja etwas Spiel haben, wenn man ihn bewegt oder?
Und welche Teile sollten alle ausgetauscht werden und wo bekommt man sowas?

Besten Gruß
Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Nergal »

Ersatzteile sind bei diversen Honda-Händlern zu erstehen. Ich selber kaufe bei ZSF https://zsf-motorrad.de/und habe dort keinerlei schlechten Erfahrungen gemacht. Andere User hier bevorzugen andere Quellen.

Bevor du anfängst zu werkeln, solltest du dir das Werkstatthandbuch der Domi besorgen. Das gibt es mitunter bei Ebay für 60-80 Teuro.

Man kann übriges auch die Deko-Einrichtung auf der Nockenwelle komplett abbauen und durch nichts ersetzen. Dann allerdings muss man eine Ölbohrung in der Nockenwelle verschließen. Ich selbst habe nicht lange gefackelt und eine komplett neue Nockenwelle verbaut. Dann war Ruhe. Die ist allerdings schweineteuer. Insofern würde ich an deiner Stelle den Abbau der Deko-Einheit bevorzugen. Das hätte auch den Vorteil, dass du kein Geld umsonst ausgegeben hättest, wenn der Deko-Mechanismus nicht der Verursacher des Klackerns sein sollte.

Zu deinen Problem gabs hier mal einen Thread, allerdings in Englisch. Guxu hier: viewtopic.php?f=11&t=2916&p=76753&hilit=camshaft#p76753

Beste Grüße

Wolf-Ingo
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.
Benutzeravatar

Themenverfasser
Dundeee
Domi-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: So 11. Apr 2021, 11:37
Wohnort: Flensburg
Motorrad: Honda NX650 Dominator RD02
Aprilia RSV Mille
Yamaha XJ550 Umbau
Kawasaki ZR7
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Dundeee »

Danke für die Antwort. Eine Reparaturanleitung habe ich bereits bei Kleinanzeigen gekauft. Vom Bucheli Verlag. Das Werkstatthandbuch habe ich schon auf dem Rechner. Damit sollte das gehen.
Ich denke, ich werde erstmal schauen, ob ich einen gelösten Ventilsitz durch den Auslass sehen kann. Anschließend Ventilspiel testen. Dies sollte bei lockeren Ventilsitz ja größer sein an einem der Auslassventile (ich habe gelesen, meist das rechte)
Ansonsten werde ich die Autodeko ausbauen und das Loch verschließen. Womit verschließt man es am besten? Gewinde reinschneiden und mit einer Madenschraube verschließen?
Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Nergal »

Dundeee hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 16:30 Ansonsten werde ich die Autodeko ausbauen und das Loch verschließen. Womit verschließt man es am besten? Gewinde reinschneiden und mit einer Madenschraube verschließen?
Da sind jetzt diejenigen gefragt, die das schon mal gemacht haben.
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von dieCobra »

Erstmal würde ich anfangen mit Ventile einstellen. Autodeko berücksichtigen am rechten Auslassventil.
Kurbelwelle entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, ist im WHB falsch beschrieben.
Damit Du das klicken hörst, nimm keine Knarre, sondern ein T- Schlüssel.
Ventilsitze denke ich mal ist es nicht, das scheppert mehr.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Themenverfasser
Dundeee
Domi-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: So 11. Apr 2021, 11:37
Wohnort: Flensburg
Motorrad: Honda NX650 Dominator RD02
Aprilia RSV Mille
Yamaha XJ550 Umbau
Kawasaki ZR7
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Dundeee »

Okay, das mache ich so! Habe es schon gelesen wie man es beim Auslass mit der Deko einstellt. Sollte ich hinkriegen. Zumindest hast du mir ein wenig die Sorge wegen der Ventilsitze genommen. Vielen Dank dafür!
Benutzeravatar

DomiJo
Domi-Fahrer
Beiträge: 205
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 22:57
Wohnort: Halle/Leipzig
Motorrad: 91er RD02
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von DomiJo »

Meine Domi macht ähnliche Geräusche, läuft aber schon seit 30.000km so. Ich hatte auch den Autodeko im Verdacht, konnte außer Sicht- und Funktionsprüfung ausgebaut aber nichts ausrichten. Zur Demontage ist eine Abzugsvorrichtung bzw. zur Montage eine Presse von Nöten...

Zur Funktionsweise hat mir dieses Video geholfen, es ist auch eigentlich die einzige Quelle (englisch): https://www.youtube.com/watch?v=gPStEQbjAgc
Ich konnte durch Drücken auf die Dekonocke das "Klick" erzeugen, aber eingebaut klackt es beim Drehen der Kurbelwelle nicht - klackt es bei dir?
Ich habe von einigen gelesen, die das Loch in der NW nach Entfernung des Dekos zugeschweißt haben, da kenn ich mich aber nicht aus.
Nergal hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 15:21 Diese erratische Klickern hatte ich auch bei meiner Ur-Domi. Nach diversen Austauschaktionen hat sich dann der Deko-Mechanismus der Nockenwelle als Übeltäter herausgestellt. Bevor du also den Zylinderkopf demontierst und Ventilsitzringe erneuerst, tausche erst mal den Deko-Mechanismus aus.
@Nergal: Kurz hierzu etwas in "eigener Sache": Hat der (fehlerhafte) Deko bei dir beim Drehen der KW geklackt? Wie stabil war dein Standgas <1500U/min?
Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Nergal »

DomiJo hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 23:22 @Nergal: Kurz hierzu etwas in "eigener Sache": Hat der (fehlerhafte) Deko bei dir beim Drehen der KW geklackt? Wie stabil war dein Standgas <1500U/min?
Nö, das hat nix geknackt. Das Standgas verhielt sich nicht auffällig.
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.

staendigschrott
Domi-Fahrer
Beiträge: 142
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 20:33
Wohnort: S-H, Plö
Motorrad: RD08 Bj 95
Kawa KX80 Bj 98
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von staendigschrott »

Alternativ zum Ausbau des Deko kann man auch den Flügel am Kipphebel entfernen (hat sich bei meiner von alleine ergeben). Damit ist die Dekofunktion außer Betrieb. Allerdings ist wenn ab dann ab... Standgas läuft bei mit bei stabilen 1000 bis 1100 rpm. Zumindest war der da als ich noch einen DZM hatte. :D

Gruß Raimund

EDIT: Ich rede Blödsinn und DomiJo hat Recht in seinem Post einen tiefer
Zuletzt geändert von staendigschrott am Mo 26. Apr 2021, 07:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

DomiJo
Domi-Fahrer
Beiträge: 205
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 22:57
Wohnort: Halle/Leipzig
Motorrad: 91er RD02
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von DomiJo »

Nergal hat geschrieben: Di 13. Apr 2021, 00:08
DomiJo hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 23:22 @Nergal: Kurz hierzu etwas in "eigener Sache": Hat der (fehlerhafte) Deko bei dir beim Drehen der KW geklackt? Wie stabil war dein Standgas <1500U/min?
Nö, das hat nix geknackt. Das Standgas verhielt sich nicht auffällig.
Mit Knacken meinte ich das gewollte "Klack" des Dekos beim Drehen der KW, d.h. das zurückfallen der Nocke in die geschlossene Position...d.h. abgesehen von dem Geräusch im Lauf gab es keine Probleme? Oder hat der Tausch der Nockenwelle etwas in technischer Sicht gebracht?

@staendigschrott: Da bin ich mir nicht sicher, wenn ich das richtig vor Augen habe wirkt auf den Flügel neben der Lauffläche des eigentlichen Kipphebels lediglich der "Rückwärts-Deko". Der Deko öffnet nämlich einerseits drehzahlabhängig durch eine Feder und als unabhängiges weiteres System immer dann, wenn sich die NW rückwärts dreht - hierfür ist auch der kleine Federstift im Kopf meine ich. Dieses System erklärt sich wohl durch die ursprünglich an den Honda-Einzylindern vorhandenen Kickstarter.

Was ich sagen will: Ich glaube der eigentliche Drehzahl-Deko wirkt direkt auf die - dazu etwas breitere - Lauffläche des rechten Auslass-Kipphebels. Das Entfernen des kleinen Flügels deaktiviert daher den Deko möglicherweise nicht.

Das sind aber nur meine Gedanken insb. nach mehrfachem Schauen des obigen Videos dazu, kann sein dass ich falsch liege!
Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Nergal »

DomiJo hat geschrieben: Di 13. Apr 2021, 09:22
Nergal hat geschrieben: Di 13. Apr 2021, 00:08
DomiJo hat geschrieben: Mo 12. Apr 2021, 23:22 @Nergal: Kurz hierzu etwas in "eigener Sache": Hat der (fehlerhafte) Deko bei dir beim Drehen der KW geklackt? Wie stabil war dein Standgas <1500U/min?
Nö, das hat nix geknackt. Das Standgas verhielt sich nicht auffällig.
Mit Knacken meinte ich das gewollte "Klack" des Dekos beim Drehen der KW, d.h. das zurückfallen der Nocke in die geschlossene Position...d.h. abgesehen von dem Geräusch im Lauf gab es keine Probleme? Oder hat der Tausch der Nockenwelle etwas in technischer Sicht gebracht?
Ach so. Meiner Erinnerung nach hat das gewollte Klack beim Rückwärtsdrehen der Kurbelwelle bis zum Tausch der Nockenwelle funktioniert. Nein, es gab keine sonstigen Probleme außer dem erratischen metallischen Schlagen. Vermutlich wäre die Domi noch viele, viele Kilometer mit der alten Nockenwelle gelaufen. Wer weiß das schon so genau! Da ich mit der NX regelmäßig lange Reisen bis nach Spanien unternehme, wollte ich die Probe aufs Exempel nicht machen. Anbei noch zwei Bilder der 2014 ausgetauschten Teile.

Gruß

Wolf-Ingo
Dateianhänge
ausgetauschte Nockenwelle
ausgetauschte Nockenwelle
ausgetauschter Kipphebel
ausgetauschter Kipphebel
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.
Benutzeravatar

Themenverfasser
Dundeee
Domi-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: So 11. Apr 2021, 11:37
Wohnort: Flensburg
Motorrad: Honda NX650 Dominator RD02
Aprilia RSV Mille
Yamaha XJ550 Umbau
Kawasaki ZR7
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Dundeee »

Danke schonmal an alle für die Antworten.

Kleine Frage. Wenn ich den Kipphebel bearbeite und den Flügel für die Autodeko entferne, geht das Klackern dann sicher weg? Die "losen" Ringe für die Autodeko wären ja immernoch vorhanden. Oder entsteht das womöglich durch die Autodeko entstandende Klackern durch Auftreffen des Flügels?

Außerdem habe ich noch ein Video gefunden, in welchem das Klackern nach ein paar Sekunden im Stand beginnt. Vielleicht hilft es, das Problem einzugrenzen.

Freue mich schon auf meine Garage, um endlich den Zylinderkopf auseinander zu nehmen. Der neue Auspuff kam auch endlich an heute und möchte angebaut werden.

Benutzeravatar

LC4_66
Domi-Spezialist
Beiträge: 439
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:14
Wohnort: 66903 Gries
Motorrad: NX 650 Bj. 92, 600 LC4 Bj. 89, CL 250 S Bj. 83, 620 Duke Bj. 96
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von LC4_66 »

Also ich hör da nix, aber innerhalb von 3 Sekunden ist das auch schwer.
Gruß

Hans-Jürgen
Benutzeravatar

kc85
Domi-Fahrer
Beiträge: 210
Registriert: Do 20. Aug 2020, 14:15
Wohnort: Erfurt
Motorrad: 96er RD08 SuperMoto
(in der Scheune parkt noch eine 88er ETZ 150)
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von kc85 »

Nach 2 Sekunden beginnt das Tickern.

kc85
„Jede Lösung eines Problems ist ein neues Problem.“ ;)
J. W. v. Goethe
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 128
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Barniebutsch »

Laß erstmal die Finger vom Zylinderkopf. Das Tickern dürfte vom Abgasventil kommen.
Bei laufendem Motor einfach die Schläuche davor und dahinter mit einer Zange zudrücken, das Ventil läuft über Luftdruck bzw. Abgasdruck.
Wenn dann Ruhe ist, brauchst Du nicht weiter zu suchen.

Meine Domi's haben sowas nicht, habe mal eine Domi wieder hergerichtet und verkauft. Die hatte auch dieses Tickern, daß irgendwann losging. Habe das Ventil abgebaut und Ruhe war.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von dieCobra »

Abgasventil?
Ein neues Teil an der Domi?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 128
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Barniebutsch »

Das ALS, oder wie das heißt. Das Ventil für die Abgasnachverbrennung.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 924
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250-MD21, NX250-MD25, CB450K5,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Enola Gay »

Barniebutsch hat geschrieben: So 25. Apr 2021, 21:35 Laß erstmal die Finger vom Zylinderkopf. Das Tickern dürfte vom Abgasventil kommen.
Bei laufendem Motor einfach die Schläuche davor und dahinter mit einer Zange zudrücken, das Ventil läuft über Luftdruck bzw. Abgasdruck.
Wenn dann Ruhe ist, brauchst Du nicht weiter zu suchen.

Meine Domi's haben sowas nicht, habe mal eine Domi wieder hergerichtet und verkauft. Die hatte auch dieses Tickern, daß irgendwann losging. Habe das Ventil abgebaut und Ruhe war.
Hallo Bernd;

S L S = Sekundär - Luft - System :) ;)

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)
Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Nergal »

Es würde mich eigentlich wundern, wenn es das SLS wäre. Andererseits ist es kein großer Akt, das System vorübergehend stillzulegen. Also denn man los! Selbst wenn es nichts bringen sollte, hätte man es als Verursacher ausgeschlossen. Und wenn es wider Erwarten doch der Schuldige sein sollte, hätte man darüber hinaus etwas gelernt.

Beste Grüße

Wolf-Ingo
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 128
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von Barniebutsch »

Über Nacht ist mir auch wieder SLS eingefallen. Wichtig ist, alle Schläuche abzuklemmen, auch den kleinen dünnen, der vom Vergaser kommt.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Klackern im warmen Zustand und nach höheren Drehzahlen

Beitrag von dieCobra »

Barniebutsch hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 06:30 Über Nacht ist mir auch wieder SLS eingefallen. Wichtig ist, alle Schläuche abzuklemmen, auch den kleinen dünnen, der vom Vergaser kommt.
Gerade der kleine Schlauch öffnet und schließt das Ventil.
Wenn man ein Stethoskop hat, kann man solche Sachen schnell lokalisieren.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Antworten