Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650

ghostrider-nx
Domi-Fan
Beiträge: 18
Registriert: Do 1. Apr 2021, 14:56
Wohnort: Kelheim
Motorrad: RD02
Kontaktdaten:

Re: Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

Beitrag von ghostrider-nx » So 2. Mai 2021, 18:55

Und so wie der Anlasser dreht ist dein bordnetz zu nieder
Zuletzt geändert von ghostrider-nx am So 2. Mai 2021, 18:57, insgesamt 1-mal geändert.


ghostrider-nx
Domi-Fan
Beiträge: 18
Registriert: Do 1. Apr 2021, 14:56
Wohnort: Kelheim
Motorrad: RD02
Kontaktdaten:

Re: Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

Beitrag von ghostrider-nx » So 2. Mai 2021, 18:57

Ich tip auf cdi

Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Freund
Beiträge: 72
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

Beitrag von Barniebutsch » So 2. Mai 2021, 19:36

Den Stift kann man schnell übersehen, auch wenn man bereits weiß, daß es ihn gibt, und wie wichtig der ist.
Ist mir zuletzt vor etwa 4 Wochen passiert, habe den Kopf im Kaltreinigerbad auf Arbeit (nein, sowas habe ich noch nicht zu Hause) geputzt und verdutzt festgestellt, daß der Stift noch drin war.
Dein Stift wird wohl auf Arbeit rumliegen, hast ja die abgerissenen Stehbolzen mit aufgeschweißten Muttern rausbekommen. Und ob an der Zündung/CDI und/oder am Vergaser noch etwas nicht so ist, wie es sein sollte, wird sich zeigen, wenn der Motor wieder läuft.

Ach so, in meinem anderen Motor vor 6 Jahren war eine Honda-Nockenwelle ohne Autodeko verbaut, die aus dem HRC-Kit. Keine von HOTCAM oder ABP oder wem auch immer. Habe den Motor damals wieder auf Seriennockenwelle mit Autodeko zurückgerüstet, nur eben ohne den Stift. Ich habe damals das Autodekozeugs mit dem Abschleifen nur außer Betrieb gesetzt, weil ich mir nicht mehr anders zu helfen wußte. Auf die Idee, daß dort ein Bauteil fehlte, bin ich im Leben nicht gekommen.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd


Themenverfasser
Tobby
Domi-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Fr 30. Apr 2021, 08:23
Kontaktdaten:

Re: Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

Beitrag von Tobby » So 2. Mai 2021, 20:18

Ich tippe schwer darauf, dass der Stift und die Feder in irgendeine Ritze in dem Karton gerollt ist, in dem ich den Kopf auf die Arbeit transportiert habe. Da habe ich den Karton entsorgt und mir einen neuen genommen.

Naja doof gelaufen. Habe eben Stift und Feder bestellt. Hoffe das kommt bis zum Wochenende. Dann kann es weiter gehen.

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

Beitrag von dieCobra » So 2. Mai 2021, 22:04

Eimer? was fürn Eimer? Eimer können nicht sprechen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

Beitrag von dieCobra » So 2. Mai 2021, 22:08

Das mit dem Stift wäre mir auch beinahe passiert, den hatte ich plötzlich über.
Aber hier im Forum hat man mir geholfen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Freund
Beiträge: 72
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

Beitrag von Barniebutsch » So 2. Mai 2021, 22:24

Wer noch nie versucht hat, einen Motor ohne diesen Stift zu starten, kennt auch das dafür typische Geräusch nicht. Es hört sich so an, als würde der Motor immer zum offenen rechten Auslaßventil heraus zünden.
Nach dem Zusammenbau unbedingt nochmals die Ventile einstellen. Und zwar nicht auf die Werksangabe Einlaß 0,10 mm, Auslaß 0,12 mm, sondern besser Einlaß 0,14 mm, Auslaß 0,16 mm. Seit ich die Ventile bei meinen Motorrädern so einstelle, habe ich nur noch ganz, ganz selten das plop-aus-Erlebnis.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

Beitrag von dieCobra » So 2. Mai 2021, 23:45

Barniebutsch hat geschrieben:
So 2. Mai 2021, 22:24
Wer noch nie versucht hat, einen Motor ohne diesen Stift zu starten, kennt auch das dafür typische Geräusch nicht. Es hört sich so an, als würde der Motor immer zum offenen rechten Auslaßventil heraus zünden.
Nach dem Zusammenbau unbedingt nochmals die Ventile einstellen. Und zwar nicht auf die Werksangabe Einlaß 0,10 mm, Auslaß 0,12 mm, sondern besser Einlaß 0,14 mm, Auslaß 0,16 mm. Seit ich die Ventile bei meinen Motorrädern so einstelle, habe ich nur noch ganz, ganz selten das plop-aus-Erlebnis.
Deshalb meinte ich zu Anfangs, das sich das anhört, als ob der Motor rückwärts läuft.

Nen bissele viel, die Ventile so einzustellen. 0,15 und 0,125 reichen auch.
D.h. bei mir, 0,11 und 0,13 gehen ganz stramm noch durch. 0,10 und 0,12 ganz leicht.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

Beitrag von dieCobra » So 2. Mai 2021, 23:53

Bleibt jetzt nur noch die Frage, was war vor der Demontage. Warum sprang sie nicht gut an?
Aber warten wir mal ab, bis der Stift montiert ist.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1207
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

Beitrag von Nergal » Mo 3. Mai 2021, 13:04

dieCobra hat geschrieben:
So 2. Mai 2021, 22:04
Eimer können nicht sprechen.
Selbstverständlich können sie das, Andy. Nur die billigen aus China nicht. Ich bin gespannt, ob die Nockenwellen-Schrauberei den Durchbruch bringt. Eigentlich bin ich diesbezüglich total skeptisch. Aber ich lasse mich gern überraschen und bespreche das dann mit meinem Lieblings-Eimer.
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.


Themenverfasser
Tobby
Domi-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Fr 30. Apr 2021, 08:23
Kontaktdaten:

Re: Domi springt nicht an - nachdem den Zylinderkopf runter war

Beitrag von Tobby » Fr 7. Mai 2021, 06:42

Das Paket mit dem Stift kommt leider erst nächste Woche. Werde dann wohl erst am Donnerstag weiter machen können.

Grüße
Tobi

Antworten