Dichtung Air Cut Ventil

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 85
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf »

Hallo,

meine NX ist ja nun wieder beieinander. Der Vergaser Lupenrein. Flansche neu. Dichtungen neu. Das alte Dilemma mit dem ich seit 7 Jahre lebe bleibt. Die Leerlaufdrehzahl schwankt von Ampel zu Ampel. Mal 1200 dann 1400..
Gemischregulierschraube auf 2 und 3/4 ist unfahrbar. Die Maschine tout extrem langsam ab. Auf 3,5 bis 4 Umdrehung geht es. Sie fuhr bisher (die letzten Jahre) immer sehr gut und machte nur im Stand diese Macken. Nun, die erste Fahrt dieses Jahr und sie verschluckt sich beim raschen Gas geben. Wenn man mal mit 130 auf der Bahn unterwegs ist merkt man nun ein leichtes Schwanken in der Zugkraft.

Da angefangen von Schwimmernadelventil bis zur jeder Bohrung und Düse alles frei ist suche ich das Problem nicht mehr beim Sprit. Nebenluft schließe ich auch aus. Es ist alles neu gemacht, alles Dicht. Ich verdächtige nun nur noch das Unterdrucksystem... der Schlauch ist neu und übrig bleibt nun nur noch das Air Cut Ventil. Zwar hatte ich das schon x-mal draußen, aber ich habe es heute nochmal angeschaut. Membrane ist geschmeidig und ohne Löcher und Risse.

Die Membran ist ja der Aktuator, die Feder stellt zurück. Das Pinorkel fährt in die Bohrung und gedichtet wird Metall auf Metall???? oder gibt es da eine Dichtung? Wenn man im Netz danach schaut, haben Air Cut Ventile einen O-Ring... Meines jedoch nicht. Sollte es dort einen geben?

Martin
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3189
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer »

eintopf hat geschrieben: So 30. Mai 2021, 20:07 ...Das alte Dilemma mit dem ich seit 7 Jahre lebe bleibt. Die Leerlaufdrehzahl schwankt von Ampel zu Ampel. Mal 1200 dann 1400..
Gemischregulierschraube auf 2 und 3/4 ist unfahrbar. Die Maschine tout extrem langsam ab. Auf 3,5 bis 4 Umdrehung geht es...
Auch wenn ich immer ein möglichst mageres Gemisch predige... ;) dein Leerlaufgemisch ist aber deutlich zu mager.
Da du alle Undichtigkeiten ausgeschlossen hast (hoffentlich); Leerlaufdüse prüfen, Mischluft für den Leerlauf prüfen,
Übergangsbohrungen in der Wandung an der Drosselklappenkante prüfen, Kanal zu den Übergangbohrungen prüfen,
Bohrung zur LLGRS Spitze prüfen, Zustand und Dichtheit der LLGRS prüfen (auch den O-Ring), Schwimmerstand prüfen.

Zum Aircut:
Abgesehen davon falls die Membrane undicht wäre, wäre ein blosses undichtes Ventil (das ist eine Kugel, federbelastet auf zylindrischem Sitz) der "Normalzustand",
beim fahren also nicht zu bemerken.
Zu bemerken wäre dies im Schubbetrieb, da dann die Mischluft nicht reduziert würde, das Gemisch nicht (durch den geringeren Mischluftanteil) angefettet würde.
Es würde sich also ausschliesslich nur im Schubbetrieb bemerkbar machen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra »

langer hat geschrieben: So 30. Mai 2021, 22:45
Zum Aircut:
Abgesehen davon falls die Membrane undicht wäre, wäre ein blosses undichtes Ventil (das ist eine Kugel, federbelastet auf zylindrischem Sitz) der "Normalzustand",
beim fahren also nicht zu bemerken.
Zu bemerken wäre dies im Schubbetrieb, da dann die Mischluft nicht reduziert würde, das Gemisch nicht (durch den geringeren Mischluftanteil) angefettet würde.
Es würde sich also ausschliesslich nur im Schubbetrieb bemerkbar machen.
Exakt. Das schließt nur beim Abtouren von hoher Drehzahl - auf Gashahn zu. Ansonsten ist es stest offen bei der starken Feder.
Eine defekte Membrane ist mir noch nicht auf der Werkbank gelandet.
Wird bei jedem Vergaser von mir kontrolliert.
Die LLGS halte ich auch nicht für den Übeltäter. Falsch eingestellt gibt es wohl ein hohes oder niedriges Standgas aber ohne Schwankungen.
Könnte an der Drosselklappe liegen oder an deren Welle, die dann langsam auf den letzten mm schließt.
Oder am Choke, der nicht richtig geschlossen ist.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 924
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250-MD21, NX250-MD25, CB450K5,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von Enola Gay »

... oder undichte Filzringe an der Drosselklappen-Welle (gibt es oft) - am besten zu Ersetzen durch passende O-Ringe,
(ACHTUNG - es werden 'zöllige' O-Ringe gebraucht)

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)
Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 85
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf »

Moin. Vielen Dank für die Antworten. Das Thema Nebenluft habe ich bis zum Erbrechen kontrolliert. Stand heute: Flansch samt O-Ring ist neu. Flansch zum Luftfilterkasten ist neu und eingedichtet.

Kraftstoffseite: Schwimmernadelventil neu, Gehäuse vollständig gereinigt und mit Benzin "Abgedrückt". Aus den vier kleinen Bohrungen in der Mischkammerwand kam ein schöner Pissbogen RAUS. Alle Düsen sind sauber, der Vergaser ist sauber. Schiebermembran ist intakt. LGS ist neu samt Feder und O-Ring und Scheibe.

Drosselklappe werde ich mir nun nochmal vornehmen. Aus aller Erfahrung mit Mopeds und meinen Oldtimern klingt es nach Nebenluft.... Über die Drosselklappenwelle kann ich mir das nicht vorstellen.. Aber gut. Wer kann mir eine Bezugsquelle für Dichtungen nennen?!

Viele Grüße vom langsam genervten Martin.
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3189
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer »

Radialspiel der Drosselklappenwelle ist beim Keihin eigentlich überhaupt kein Thema.
Auf erhöhtes Spiel prüfen kann/sollte man, insb. bei deinem Martyrium natürlich trotzdem.

Habe damals bei meinem Keihin die Welle mit speziellen O-Ringen abgedichtet.
Es sind Viton Ringe (gedacht für bestimmte Einspritzventile), für die die Bohrungsenden gezielt (mit einem guten Senker) exakt
(um den Hohlraum dafür zu schaffen) angefast wurden.
Das alles aber nur um die Machbarkeit zu prüfen.
Es war kein anormales Spiel vorhanden und nötig wäre es (zumindest damals) nicht gewesen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra »

Original sind an den Wellen der Drosselklappe und des Man-Hebers nur Filzringe als Staubdichtung eingesetzt.
Bin gerade auf der Suche nach geeigneten O-Ringen die diese Staubdichtungen ersetzen sollen, da die vorherige Behandlung der Vergaser diese Filzdichtungen zerstört hat. Manche bekommen alles kaputt. :evil:
Im normalen Zustand der Wellen sind diese fast luftdicht und dürften diese Symptome nicht verursachen.
Mir schwebte eher eine klemmende, schwergängige Welle vor, die sich auf den letzten mm nur langsam schliesst.
Ich könnte Dir gegen eine gewisse Kaution einen renovierten Vergaser von mir zum ausprobieren zuschicken. 8-)
Wenn er dann funktioniert, ist es dann garantiert Dein Vergaser. :D
Manchmal liegt der Fehler im Detail, siehe die Geschichte mit Loenovo, der war mit seinem Vergaser in drei Hondawerkstätten. :roll:

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra »

Enola Gay hat geschrieben: So 30. Mai 2021, 23:56 ... oder undichte Filzringe an der Drosselklappen-Welle (gibt es oft) - am besten zu Ersetzen durch passende O-Ringe,
(ACHTUNG - es werden 'zöllige' O-Ringe gebraucht)

mfG. Herbert
Das glaube ich nicht, aber ich bin noch nicht fertig mit meiner Suche. Man hat ja nicht alle O- Ringe vorrätig. ;)
Aber ich ich denke, es wird ein krummes Mass werden. So etwas wie 7,5 / 1,5.
Ich werde auch normale NBR Ringe nehmen und nicht die FPM/FKM Ringe.
Müssen ja nur den Staub abhalten.
Wird noch ein paar Tage dauern.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3189
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer »

Da wirst du fündig, nur Geduld.
Meist kann man sich aus dem fundus bedienen, manchmal muss es etwas sein das man nicht in seinen Schachteln hat.
Es gibt zum Glück mittlerweile einige Online Händler mit einer monströsen Auswahl am Massen und Materialien.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra »

eintopf hat geschrieben: So 30. Mai 2021, 20:07 Hallo,

Wenn man im Netz danach schaut, haben Air Cut Ventile einen O-Ring... Meines jedoch nicht. Sollte es dort einen geben?

Martin
Nein, kein O-Ring am Aircut.
Z.B. der NTV 650 Doppel Vergaser hat am Aircut jeweils ein ovalen O-Ring.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 85
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf »

Air-Cut ist wieder drin. Nun mal ein Kaltstart mit Choke.

Maschine ist sofort da und tuckert sich auf 2000 U/min hoch und fällt dann langsam ab auf 1400 U/min. Normalerweise sitze ich da schon drauf und fahre. Heute habe ich mal gespielt.... ein kleiner Lupf am Gas und sie bleibt einfach bei 3000 U/min stehen. Fällt nicht, steigt nicht. Nimmt man den Choke raus fällt sie auf 1200 ab...(ist klar, weil sie ja noch nicht richtig warm ist).Nimmt man jetzt den Choke wieder rein. Stirbt sie sofort ab.

Chokekolben sollte aufliegen... Stellschraube ist vollständig zusammen gedreht.

Vielleicht hängt dort wirklich die Drosselklappe auf den letzten mm...
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra »

So lange das Möppi nicht warm ist und der Choke noch gebraucht wird. kann man nicht sauber das Standgas einstellen.
Wenn meine Domi richtig warm ist und der Choke nicht sauber geschlossen ist, fährt sie recht eigenwillig und geht im Stand aus.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3189
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer »

eintopf hat geschrieben: Mo 31. Mai 2021, 11:29 ...Chokekolben sollte aufliegen... Stellschraube ist vollständig zusammen gedreht...
Das "die Stellschraube ist"... reicht nicht.
Ob der Choke Kolben auch tatsächlich Satt und mit ein wenig Vorspannung (die ist wichtig für Lenkerbewegungen) auf dem Sitz aufsitzt, sollte man schon genau prüfen.
Wenn man den Zustand der Kolbenoberfläche und der Zyl.Oberfläche begutachtet hat (das diese nicht verrottet ist und sauber geschmeidig läuft)
reicht dazu die "klick lausch" Methode.

Hast du mal die Drosselklappe "mit den Zügen dran" genau beobachtet ?
Wenn die nicht immer satt schliesst, liegt das oft nicht an der Lagerung der Klappe, sondern vielmehr an den Zügen und/oder dem Gasgriff.
Das muss leichtgängig und sauber bis zum Zu-Anschlag gehen.
Gerade der Gasgriff ist, wenn der verspannt montiert wurde (da gibt's Threads zu) der Übeltäter, wenn die Drosselklappe nicht immer korrekt satt in den Anschlag zurück läuft.

Es gibt nichts schlimmeres als wenn die Drosselklappe nicht leichtgängig und definiert, sondern "gerade eben so" oder zu schwächlich in den Anschlag geht.
Dann hat man dieses mal so, mal so und wird nie eine wirklich konstante Einstellung der Leerlaufdrehzahl hinbekommen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra »

Manchmal reicht auch schon ein bisschen Fett zwischen Gasgriff und Lenker.....
Und bei der Demontage im Griff verklemmt sich gerne der untenliegende Rückholer. Das ist schon eine ziemliche Fummelei.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 85
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf »

langer hat geschrieben: Mo 31. Mai 2021, 12:24 Das "die Stellschraube ist"... reicht nicht.
Ob der Choke Kolben auch tatsächlich Satt und mit ein wenig Vorspannung (die ist wichtig für Lenkerbewegungen) auf dem Sitz aufsitzt, sollte man schon genau prüfen.
Wenn man den Zustand der Kolbenoberfläche und der Zyl.Oberfläche begutachtet hat (das diese nicht verrottet ist und sauber geschmeidig läuft)
reicht dazu die "klick lausch" Methode.
Chokekolben und seine Dichtfläche sind 1a. Chokehebel schnippt quasi zurück in Grundstellung. Unterseitig ist das Ding gummiert. Dort sind keine Scharten zusehen. Durch den gummi hört man dort kein klacken. Mit der lenkenwinkelanderung ändert sich auch am Verhalten nichts.

Die Drosselklappe knall sprichwörtlich in endlage. Egal ob aus Achtel viertel halb oder Vollgas. Die Züge haben beide Spiel.

Für mich ist ganze Sache merkwürdig... Ich habe Vorkrieg-amal vergaser hinbekommen wo man wirklich alle Sinne beieinander haben muss, aber verzweifel an diesem nipponteil.
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---
Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4779
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von Andreas_NRW »

Weiß nicht ob das schon war?
Falschluft…..
…hast Du Dir den Isolator und den Dichtring am Zylinder genau angesehen?
Der Isolator hat gerne in der Hohlkehle unten einen Riß.
Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 85
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf »

Ist eine RD08. Vergaserflansch samt O-Ring dennoch erneuert. Alle Schellen neu. Flansch zum Luftfilterkasten neu und eingedichtet.

Martin :)
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra »

dieCobra hat geschrieben: Mo 31. Mai 2021, 10:40
Ich könnte Dir gegen eine gewisse Kaution einen renovierten Vergaser von mir zum ausprobieren zuschicken. 8-)
Wenn er dann funktioniert, ist es dann garantiert Dein Vergaser. :D
Manchmal liegt der Fehler im Detail, siehe die Geschichte mit Loenovo, der war mit seinem Vergaser in drei Hondawerkstätten. :roll:

Grüße
Andi
Na dann nicht.
Mehr als anbieten kann ich Dir das nicht.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 85
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf »

dieCobra hat geschrieben: Mo 31. Mai 2021, 18:10 Na dann nicht.
Mehr als anbieten kann ich Dir das nicht.
Ich meinte, dass ich Interesse bekundet hatte. Aber ich finde es selbst nicht mehr. Vielleicht habe ich es verdusselt. Aber Andi, ich habe Interesse 😊. Ich werde nochmal den schwimmerstand checken... Einstellen kann man da eh nichts.. Aber ich kontrollieren. Dazu komme ich erst am Wochenende. Dann werde ich entscheiden wie es weiter geht. In jedem Falle nehme ich den vergaser nochmal heraus und mache Bilder. Vielleicht fällt dem ein oder anderen etwas auf. Martin.
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---
Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 85
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf »

So. Derzeit, so halb im Umzug wieder an der Honda gewesen. Und hier mal ein paar Bilder. Alles blitzeblank.

@Langer. Chokekolben schlägt "hörbar" auf. Drosselklappe knallt regelrecht zu, ist leichtgängig und schließt komplett ab, wenn die Standgasregulierung rausgeschraubt ist.
Seilzüg haben Spiel, hakeln nicht. Alles in bester Ordnung.

Ein Detail habe ich entdeckt. Auf der Drosselklappenwelle waren vermutlich Plaste und Metallscheibe vertauscht... Metall außen am Clip macht für mich mehr Sinn. So habe ich das jetzt auch gemacht.

Den Schlauch zum AirCut habe ich verlängert, wie er mal Original war.. sollte aber Irr-Elefant sein.

Gespült habe ich ihn auch nochmal.. die kritischen fünf Mini-Bohrungen zur Mischkammer sprudeln fleißig... das Ding ist lupenrein sauber.

Dann habe seit Jahren noch einen Keyster Satz liegen, den ich nun... bis auf die obere Hülse der Nadeldüse eingebaut habe. Dabei fiel mir folgendes aus. Leerlaufdüse 52!!!! Beim Keyster eine 50er!!!

Die 52er ist eine mit dem Keihin-Stern drauf....
photo_2021-06-05_15-40-28 (2).jpg
photo_2021-06-05_15-40-28 (2).jpg (116.06 KiB) 513 mal betrachtet
photo_2021-06-05_15-40-28.jpg
photo_2021-06-05_15-40-28.jpg (119.71 KiB) 513 mal betrachtet
photo_2021-06-05_15-40-29 (2).jpg
photo_2021-06-05_15-40-29 (2).jpg (115.51 KiB) 513 mal betrachtet
photo_2021-06-05_15-40-29 (3).jpg
photo_2021-06-05_15-40-29 (3).jpg (116.83 KiB) 513 mal betrachtet
photo_2021-06-05_15-40-29 (4).jpg
photo_2021-06-05_15-40-29 (4).jpg (91.66 KiB) 513 mal betrachtet
photo_2021-06-05_15-40-29 (5).jpg
photo_2021-06-05_15-40-29 (5).jpg (140.33 KiB) 513 mal betrachtet
photo_2021-06-05_15-40-29 (6).jpg
photo_2021-06-05_15-40-29 (6).jpg (111.54 KiB) 513 mal betrachtet
photo_2021-06-05_15-40-29 (7).jpg
photo_2021-06-05_15-40-29 (7).jpg (200.73 KiB) 513 mal betrachtet
photo_2021-06-05_15-40-29 (8).jpg
photo_2021-06-05_15-40-29 (8).jpg (98.61 KiB) 513 mal betrachtet
photo_2021-06-05_15-40-29 (9).jpg
photo_2021-06-05_15-40-29 (9).jpg (80.92 KiB) 513 mal betrachtet
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---
Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 85
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf »

Alles wieder eingebaut. Noch eine Frage. Ist die Feder vom MAN Heber so richtig? Bild im Beitrag davor...
photo_2021-06-05_15-40-30.jpg
photo_2021-06-05_15-40-30.jpg (75.47 KiB) 512 mal betrachtet
photo_2021-06-05_15-40-30 (2).jpg
photo_2021-06-05_15-40-30 (2).jpg (121.3 KiB) 512 mal betrachtet
photo_2021-06-05_15-40-29.jpg
photo_2021-06-05_15-40-29.jpg (108.96 KiB) 512 mal betrachtet
.. alles beim Alten soweit. Mit dem Keystersatz läuft sie mit 3 umdrehungen an der LLGS ganz gut. Standgas hilt heute. Konnte aber nur 10 km fahren. Also wenig aussagkräftig...

Wie geschrieben: die Hülse der Nadeldüse habe ich nciht gewechselt. geht die ohne weiteres raus? Ein anlass zum Wechsel sehe ich nicht... Ihr etwa?

Martin
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra »

Hi Martin,

die Nadeldüse geht ohne weiteres raus.
Die Kunststoffscheiben Außen ist original.
Und ich habe noch drei weitere Unannehmlichkeiten gefunden, auf den Fotos ist das immer so wage zu beurteilen, aber ich bin mir ziemlich sicher.
Mal sehen, ob die anderen Kollegen der gleichen Meinung sind.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 85
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf »

Ich bin gespannt :-)
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3189
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer »

Soweit scheint alles gut. Sehe jetzt nichts aussergewöhnliches (also was man auf den Bilder erkennen könnte).
Aber das hat nix zu heissen. Sehe ja nicht mehr so gut ;)

Schwimmerstand mal "online" kontrolliert ?

PS.
Hattest zum test mal die Unterdruckleitung welche zum SLS geht verschlossen ?
(In seltenen fällen kann das SLS Steuerventil intern undicht sein. Dann käme dadurch Fremdluft in den Keihin).
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4249
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra »

Nun, keine weiteren Meinungen?
Das SLS scheint abgebaut zu sein. Ist aber, wie schon gesagt, schlecht zu erkennen.
Der Schwimmerstand passt nicht, um das 100% zu beurteilen, braucht es eine andere Perspektive/Aufnahme.
Die LLD ist falsch.
Und von wegen <blitzblank>, das meinen nämlich viele und der Gnatz/Plak sitzt noch in den Kanälen.
Das sehe ich an mind. vier Stellen.
So einfach durchpusten is nich, das habe ich schon hundertmal geschrieben.

Grüße Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Antworten