Dichtung Air Cut Ventil

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » Sa 5. Jun 2021, 22:48

Wie weit oben schon geschrieben wurde der Vergaser nicht durchgepustet sondern hat Bäder mit erc-vergaserreiniger hinter sich. Die Gänge sind frei. Kein Plaque oder anderes. Der test mit dem bremsenreiniger aus der Dose zeigt es mehr als deutlich. Aus den Bohrungen kommen feinste strahlen heraus.

Sls ist ab. Unterdruckschlauch neu.

Schwimmerstand muss ich noch prüfen. Aber lässt der sich hier korrigieren? Beim Messing Schwimmer kann man nachbiegen... Aber bei Plast? Das frage ich mich ehr, warum er da nicht stimmen kann, oder er sich auf einmal verstellt haben soll??

Lld habe ich heute auf 50 korrigiert. Warum da eine 52 drin war, kann ich nicht sagen...

Viele Grüße, Martin
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4190
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra » Sa 5. Jun 2021, 23:18

Ich habe nicht geschrieben das es eine verkehrte Größe ist, sondern eine falsche LLD.
Der Schwimmerstand läßt sich nur durch ein neues Ventil einstellen.
Und irgendwie sehen die Vergaser anders aus, wenn die bei mir aus dem Bad kommen.
Oder ist er nach dem Bad schon einiges gelaufen?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » So 6. Jun 2021, 09:20

Im Bad war bisher nur der NX vergaser. Meine Oldtimervergaser haben solche feinen Kanäle nicht. Dort ist man mit Dentalbürsten besser bedient. Zudem läuft beim EBC-Reiniger das Nickel stark an.

Das Ventil ist aktuell neu aus dem Keyster-Satz. Den Schwimmerstand werde ich heute mal Kontrollieren, wenn ich dazu komme. Leider im Umzug ist alles stressig.

Bezüglich falscher LLD: Werde bitte konkret: Was ist daran falsch? Form, Länge? Jetzt ist eine 50er aus dem Keyster Satz drin..

Viele Grüße, Martin
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4190
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra » So 6. Jun 2021, 09:29

Selbst bei Amalvergaser ist das Bad hervorragend.
Wie lange war denn der Vergaser im Bad?
Stimmt, bei verzinkten oder vernickelten muss man vorsichtig sein, das darf nich zu lange.
Es gab mal einen nicht so guten Keyster satz. Habe ich hier im Forum geschrieben oder wars im Alten?
Die LLD ist zu lang und das Ventil hat eine zu schwache Feder am Pin. Deshalb hängt der Schwimmer auf Halbmast.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4190
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von dieCobra » So 6. Jun 2021, 09:31

Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » So 6. Jun 2021, 10:45

So. Das Fahrzeug zweiachsig in Waage. Steht die Brühe so hoch:

Grün: Trennebene Gehäuse / Schwimmerkammer; Rot: Kraftstoffstand.
photo_2021-06-06_10-16-15.jpg
photo_2021-06-06_10-16-15.jpg (195.92 KiB) 335 mal betrachtet
Viele Grüße, Martin
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---

Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » So 6. Jun 2021, 10:48

dieCobra hat geschrieben:
So 6. Jun 2021, 09:31
Siehe hier:
viewtopic.php?f=11&t=1324&p=30676&hilit ... atz#p30676

Grüße
Andi
Die Düse aus meinem Keyster Satz war genauso lang wie die 52er Keihin, welche vorher drinnen war. :-)
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3082
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer » So 6. Jun 2021, 11:03

eintopf hat geschrieben:
So 6. Jun 2021, 10:45
So. Das Fahrzeug zweiachsig in Waage. Steht die Brühe so hoch:

Grün: Trennebene Gehäuse / Schwimmerkammer; Rot: Kraftstoffstand...
Dann ist der Stand bei dir haarscharf an der untersten Grenze (der Toleranz, eigentlich sogar ein wenig darunter).
Exakt Dichtfläche wäre optimal.
Ob das jetzt dein momentanes Problem beheben würde... selbst falls nicht, sollte der Stand nicht so tief wie jetzt sein.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3082
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer » So 6. Jun 2021, 11:07

Die Methode ist sehr empfindlich auf Parallaxe Fehler.
So wie du schreibst, denke ich aber das hast du alles bedacht/beachtet hast.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » So 6. Jun 2021, 11:10

Dafür würde sprechen, dass man die Leerlaufgemischregulierschraube rausdrehen kann, ohne das sich merklich was am Lauf des Motors ändert.. zu "optimal" fehlen aktuell immerhin ca. 2 bis 3 mm. Das ist aus meiner Erfahrung mit Oldie-vergasern eine Hausnummer.

Martin
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---

Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » So 6. Jun 2021, 11:12

langer hat geschrieben:
So 6. Jun 2021, 11:07
Die Methode ist sehr empfindlich auf Parallaxe Fehler.
So wie du schreibst, denke ich aber das hast du alles bedacht/beachtet hast.
Ich habe die "Messung" mehrfach wiederholt. Immer Schwimmerkammer ganz leer laufen lassen. Dann Hahn auf und steigen lassen. Der Stand war immer der gleiche.
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3082
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer » So 6. Jun 2021, 11:13

Das ist auch beim Keihin essenziell.
Hatte in vielen Versuchen ermittelt wo die Grenzen, ab denen sich die ersten Symptome zeigten, lagen.
Lieber Dichtfläche, wenn eher sogar 1 mm darüber als darunter.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3082
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer » So 6. Jun 2021, 11:16

Die 1 mm darüber erreicht man (natürlich, wenn es zuvor schon fast stimmte) hier am besten durch Gewichtszunahme des Schwimmer.
Hatte 2 k Kunstharz (Uhu Endfest 300, bzw. Stabilit Ultra) genommen.
Zunächst etwas mehr als nötig (lässt sich auch schwer abschätzen, es kommt natürlich auch sehr darauf an, an welchem Punkt von der Achse entfernt),
denn diese zwei Produkte lassen sich ausgehärtet gut bearbeiten (abschleifen/feilen) bis es stimmt.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » So 6. Jun 2021, 13:38

So werde ich das wohl machen müssen. Ober an Nadelventil rumfeilen... Das Problem schleppt sich nun seit Jahren... wobei ein arges Problem in dem Sinne ist es ja nicht. Sie fährt gut und hatte auch immer eine sehr gute AU (kein Wunder im Magerlauf..). Vielleicht bin ich auch nur Perfektionist... aber aus meiner Sicht kann eine LLGS mit 3,5 Umdrehungen raus und dabei eine schwankende LL-Drehzahl nicht die Lösung sein...

Fraglich nur: Woher kommt das Problem? Ich habe letztes Jahr unnötiger Weise aus diesem Grunde das Nadelventil auf Verdacht ersetzt (Das Original von 1998 hatte nicht einmal den Hauch einer Abnutzung.). Gegen ein original Honda. Nun wieder, auf das Keyster. Änderung brachte es nicht.

Der Schwimmer ist unbeschädigt und unauffällig. Ein Spriteinbruch hätte einen zu hohen Stand zur Folge...ggf. ein Überlaufen. Den Schwimmerstand habe ich bisher immr außer Acht gelassen, da ich ihn für nicht änderbar angesehen habe und immer von seiner Korrektheit aus ging.

Aus Sicht der Physik:

- Volumenvergrößerung des Schwimmers durch Quellen?
- Gewichtsveränderung des Schwimmers durch Herauslösen, Auflösen des Materials?
- Dichte des Kraftstoffs verändert?
- Verformung?

Wenn Kraftstoffbedingt, dann müsste das Problem gehäuft auftreten.

Martin
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3082
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer » So 6. Jun 2021, 14:40

In erster Linie ist m.M.n. dafür am häufigsten der Gummikonus des Ventil verantwortlich zu machen.
Es gab hier schon mehrfach Probleme mit dem Konus obwohl dem optisch (fast) nichts anzusehen war.

Auch gab es schon Gummi Spitzen die nur eine Winzigkeit gekrümmt waren (kaum sichtbar)
und der Schwimmerstand völlig spann (entweder total daneben, oder überlaufende Kammern).
Fremdhersteller Spitzen haben scheint's nicht exakt die originalen Masse.
Das Material (die Konsistenz des Gummikonus) scheint mir dort auch anders als die der echten Keihin Spitzen zu sein.

Was den Schwimmer angeht, hatte ich schon mehrmals den "Verdacht", das sich der Kunststoff des Schwimmer mit den Jahrzehnten minimal "erleichtert".
Ob es Materialabtrag ist, oder chemische langzeitliche Vorgänge im Spiel sind kann ich nicht bestimmen.
Habe damals aber leider keinen ziemlich neuen Schwimmer genau gewogen, um das mit jetzt nach ~30 Jahren wirlich exakt vergleichen zu können.
(Ärgerlich...)

Solange der Schwimmer aber noch mechanisch intakt ist (also er zerfällt ja zum Glück trotz der Zeit nicht)
kann man den aber immer auf verschiedene Weise (siehe z.B. mit 2k) "nachtrimmen."

Du scheinst mir da analytisch und pedantisch genau zu sein. Ein gute Voraussetzung um das hin zu bekommen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » So 6. Jun 2021, 16:00

Ach Langer , 😄 ich fahre seit Jahren so rum.. Aber letzten Winter habe ich mir gesagt, jetzt muss es endlich in Ordnung gebracht werden. Leider hat der Auspuffbauer solange gebraucht, Das nun wo ich erstmal Pendeln muss, halb im Umzug bin auch nebenbei noch die NX auf die Reihe bekommen möchte. Der Anspruch: Ihren Umzug fährt sie auf Achse ohne Zickereien.

Vorhin fiel mir das Bücheli in die Hand und ich habe nochmal ein Blick auf die Vergaserseite geworfen. Da musste ich an Andi denken. Da dort deutlich zu sehen die LLD deutlich versenkt ist. Meine verbaute keihin 52er und keyster 50 sind quasi bündig. Das werde ich auch noch korrigieren.. Vielleicht hilft das. Fraglich warum in meinem vergaser überhaupt eine zu lange keihin 52 drinsteckte... Bezüglich der Länge waren rd02 und RD08 LLD gleich???

Martin 🙂
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---


Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1764
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von Tolek » So 6. Jun 2021, 16:40

Haste schonmal die Spitze und den Konus der Leerlaufgemischschraube verglichen mit neuen Teilen ?

Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » Mo 7. Jun 2021, 10:34

Ja. Das habe ich. Sind gleich. :).

@dieCobra welche Länge hat eine korrekte LLD?!

Habe die "falsche“ 52 er Keihin gemessen. Diese ist 27,5 mm lang...

Martin
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---

Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » Do 10. Jun 2021, 14:29

Hallo, hat niemand eine Düse mit Originallänge zur Hand?! Weil wenn die meinigen beiden zu lang sind, könnte ich ja eine auf das korrekte Maß einkurzen.

Martin
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3082
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer » Do 10. Jun 2021, 14:49

Gucke nachher, ob ich im Umzugschaos die Düsendöschen ;) finde.
Wird aber später Nachmittag/Abend.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3082
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer » Do 10. Jun 2021, 14:54

Warte, eine hab ich schon gefunden...
(Ist definitiv eine originale Keihin einer Domi).
.
20210610_145305.jpg
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3082
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer » Do 10. Jun 2021, 15:07

PS.
Wenn deine eine andere Länge haben, ist davon auszugehen (auch wenn es Keihin sind) das die nicht für diesen Typ Keihin sind,
was bedeuten kann das die Mischluftbohrungen nicht stimmen (Querschnitte, Anzahl, Höhen).
Dann wirst du mit denen evtl. mit der Abstimmung nicht glücklich.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » Do 10. Jun 2021, 21:15

Danke. Ich werde eine korrekte Düse organisieren und testen. Wenn das nichts hilft, werde ich den Schwimmer bearbeiten.

Martin :-)
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---

Benutzeravatar

Themenverfasser
eintopf
Domi-Freund
Beiträge: 83
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Motorrad: NX 650 RD 08, BMW R1150GS Adventure, Simson Schwalbe, Calthorpe
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von eintopf » Sa 19. Jun 2021, 20:57

Heute habe ich wieder Zeit für die Domi gefunden. Im Vergaserein-und Ausbau bin ich nun gut dabei. In einer halben Stunde ist das erledigt.

Es ist jetzt eine original Keihin LL Düse drinnen. Kürzer als die aus dem Keyster Satz und die 52er Keihin, welche vorher dinnen war. Vom Verhalten her kann man sich eine Verbesserung einreden. Aber die LLGS muss ich dennoch 3/einviertel Umdrehungen aufleiern um einen passables Verhalten zu erzielen.

Also das Gaserli wieder raus und nochmal mit einem originalen "alten" Nadelventil, einem neuen originalem Nadelventil sowie dem Keyster den Schwimmerstand gemessen. Bei allen Dreien exakt gleich.

Dann nochmal eine Testfahrt gemacht und dabei habe ich einfach mal vorsichtig den Choke-Zug gespannt, sodass dieser minimalst offensteht.

Das Ergebnis. Kaum Auspuffpatschen und ein besseres, schnelleres Abtourverhalten. Gerade beim Bergabrollen deutlich spürbare "Motorbremse".

Also werde ich nun am Schwimmer herumleimen. Ober einen Ersatzschwimmer einbauen..

Rein äußerlich ist im nichts anzusehen... dennoch ist der Wasserstand deutlich zu niedrig..

Martin
--- www.calthorpe.org --- Alles über die Motorradmarke "Calthorpe" aus Birmingham/England ---

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3082
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dichtung Air Cut Ventil

Beitrag von langer » Sa 19. Jun 2021, 23:11

eintopf hat geschrieben:
Sa 19. Jun 2021, 20:57
...die LLGS muss ich dennoch 3/einviertel Umdrehungen aufleiern um einen passables Verhalten zu erzielen.

...mal vorsichtig den Choke-Zug gespannt, sodass dieser minimalst offensteht.

Das Ergebnis. Kaum Auspuffpatschen und ein besseres, schnelleres Abtourverhalten. Gerade beim Bergabrollen deutlich spürbare "Motorbremse"...
Alle drei Symptome sagen immer noch eindeutig; Leerlauf/kleine Teillast zu mager.
Wie sieht es denn mit dem Drosselklappenspalt aus ?
Nicht das der die ganze Zeit zu gross ist und du versuchst dies verzweifelt u.a. mit einer extrem weiten Öffnung der LLGRS zu kompensieren.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Antworten