Es soll wieder einen Domi-Wandkalender geben. Infos zur Mitgestaltung und Bestellung: Honda Dominator Forum Wandkalender 2022

Motortuning der NX500 - NX588?

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Themenverfasser
Scarimbolo
Domi-Fan
Beiträge: 39
Registriert: So 1. Aug 2021, 14:53
Wohnort: Wien
Motorrad: Honda NX 500 Dominator '90
Moto Guzzi V7 '14
Kawasaki Z400 '74
Kontaktdaten:

Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Scarimbolo »

Servus,

Im Zuge des Totalmbaus meiner NX500 kommt natürlich auch das Thema Motortuning auf. Die 500er ist ja eher ein gemütliches Moped mit 24 Pferden aber dass da Potential für weitaus mehr ist, steht außer Frage.

Gleich vorweg, damit sich niemand bemüßigt fühlen muss, etwas in die Richtung zu antworten: ich habe mich ganz bewusst für eine Dominator entschieden, ich wollte keine andere Maschine. Beim Umbau geht's auf der einen Seite darum, das in meinen Augen optimale Maximum herauszuholen und zum anderen um den Weg dorthin.

Nun hab ich im alten Dominatorforum und auch im sonstigen Internetz Stunden über Stunden recherchiert und mein initaler Verdacht hat sich erhärtet: ABP oder STF-Tuning.
Nun ist der liebe Eigentümer von STF-Tuning mehr oder weniger um die Ecke von mir, also hab ich ihn gleich mal besucht. Der hat ja DEN Spaß mit der NX588 begonnen. Seine erste Frage, die ich gleich bejahen musste: "hat Dein Motor mehr als 30.000km drauf? - dann brauchen wir nimmer weiterreden. Das hält der Motor net aus."

Gut, unmittelbar davor hatte ich ein Mail an ABP geschickt und wenig später eine sehr ausführliche Antwort von Herrn Welzmüller erhalten:
"Zylinder von 92mm auf 100mm aufbohren à Kolben XL600 ist nicht möglich. Die Laufbuchse kann nicht um 8mm aufgebohrt werden, wird zu dünn.
Sie brauchen einen NX 650-Zylinder, diese Teile haben wir gebraucht vorrätig, Kosten 150 Euro. Das Bohren und honen des NX-Zylinders für einen neuen Kolben liegt bei 109 Euro
."

Nun hat ja die NX650 7mm mehr Hub als die NX500. Hat irgendeiner von Euch eine Idee, ob das trotzdem geht? Kann mir jemand die exakte Bauhöhe des 500er Zylinders nennen?
Ich bin gerade leider nicht im Lande und kann daher nicht nachmessen, möchte aber keine Zeit bei der Recherche vergeuden.

Was ich auf jeden Fall in Auftrag geben bzw bestellen werde: bearbeiten des Zylinderkopfes, den Flachschiebervergaser, bearbeiten der Nockenwelle.

Alles Liebe aus Wien,
Alex
Sometimes it's a little better to travel than to arrive
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5732
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von steffen »

24 PS hat die nur?
Kann man die nicht noch entdrosseln? Ich meine, dass auch die 500er offen um die 40 PS hat.
Ich habe vor langer Zeit während eines Domitreffens mal mit einem Österreicher getauscht. Er fuhr meine 650er und ich seine 500er. Die lief ziemlich gut. Abgesehen von dem geringfügig höheren Drehzahlniveau fuhr sie sich sehr ähnlich zur 650er. Aber Motortuning steckte da meines Wissens keins drin. Ich gehe daher davon aus, dass auch der 500er Motor ohne Modifikationen mehr kann als die 24 PS.

Gruß,
Steffen
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1004
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Motorrad: KLXR 250 / SLR 650 / XBR 500 / MG 750
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von dodderer »

Die XBR hatte ja offen schon 44PS, das sollte die 500er Domi doch auch schaffen? :?
Passt denn der Motor der XBR nicht in den Domi Rahmen? :?:
Die alten Domis mit Kick- und E- Starter können doch motormontagetechnisch nicht so weit von der XBR weg sein.:?:
Viele Grüße
Andreas BC


Eine Diskussion ist eine Veranstaltung,
bei der mehrere Menschen versuchen,
zuerst das letzte Wort zu bekommen.

Leo Slezak
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4406
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von dieCobra »

24ps ist die gedrosselte Version.

Grüße Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Themenverfasser
Scarimbolo
Domi-Fan
Beiträge: 39
Registriert: So 1. Aug 2021, 14:53
Wohnort: Wien
Motorrad: Honda NX 500 Dominator '90
Moto Guzzi V7 '14
Kawasaki Z400 '74
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Scarimbolo »

dieCobra hat geschrieben: Di 21. Sep 2021, 20:57 24ps ist die gedrosselte Version.

Grüße Andi
Wird die Drosselung nur durch den Ansaugstutzen mit verkleinerte Öffnung erreicht oder sind da noch andere böse Bauteile verantwortlich? Der Ansaugstutzen ist bei meiner nämlich sperrangelweit offen!
Sometimes it's a little better to travel than to arrive
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4406
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von dieCobra »

Nur die Drosselung im Isolator, evtl. Düsen Änderung.
Grüße Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Themenverfasser
Scarimbolo
Domi-Fan
Beiträge: 39
Registriert: So 1. Aug 2021, 14:53
Wohnort: Wien
Motorrad: Honda NX 500 Dominator '90
Moto Guzzi V7 '14
Kawasaki Z400 '74
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Scarimbolo »

dodderer hat geschrieben: Di 21. Sep 2021, 20:54 Die XBR hatte ja offen schon 44PS, das sollte die 500er Domi doch auch schaffen? :?
Passt denn der Motor der XBR nicht in den Domi Rahmen? :?:
Die alten Domis mit Kick- und E- Starter können doch motormontagetechnisch nicht so weit von der XBR weg sein.:?:
Ich geh stark davon aus, dass der Motor mit geringfügigen Anpassungen in den Rahmen passt - nur wo krieg ich einen Motor her? :D
Dass der Umbau ein finanzielles Fass ohne Boden ist, war mir schon klar, aber das ufert dann wirklich aus.
Kann mir irgendeiner der Besitzer einer NX500 vielleicht die exakte Bauhöhe des 500er Zylinders nennen? Das wäre wirklich eine große Hilfe!
Sometimes it's a little better to travel than to arrive
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5732
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von steffen »

Hallo Alex,

wie viel Leistung hat denn Dein aktueller Motor? Hast Du das schon überprüft? SInd es tatsächlich nur 24 PS? Dann könntest Du ohne größeren Aufwand noch ca. 20 PS lockermachen.
Oder ist sie vielleicht schon offen und hat nur noch auf dem Papier ihre 24PS, und Du vermisst trotzdem noch Leistung? Dann ist das nur mit Deiner angedachten größeren Aktion zu beheben.

Miss doch mal aktuell Beschleunigung und Topspeed Deiner 500er Domi! Ich denke allein diese Werte dürften schon Aufschluss darüber geben, ob sie noch gedrosselt oder schon offen ist.

Gruß,
Steffen
Benutzeravatar

Themenverfasser
Scarimbolo
Domi-Fan
Beiträge: 39
Registriert: So 1. Aug 2021, 14:53
Wohnort: Wien
Motorrad: Honda NX 500 Dominator '90
Moto Guzzi V7 '14
Kawasaki Z400 '74
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Scarimbolo »

steffen hat geschrieben: Mi 22. Sep 2021, 10:32 wie viel Leistung hat denn Dein aktueller Motor? Hast Du das schon überprüft? SInd es tatsächlich nur 24 PS? Dann könntest Du ohne größeren Aufwand noch ca. 20 PS lockermachen.
Oder ist sie vielleicht schon offen und hat nur noch auf dem Papier ihre 24PS, und Du vermisst trotzdem noch Leistung? Dann ist das nur mit Deiner angedachten größeren Aktion zu beheben.

Miss doch mal aktuell Beschleunigung und Topspeed Deiner 500er Domi! Ich denke allein diese Werte dürften schon Aufschluss darüber geben, ob sie noch gedrosselt oder schon offen ist.
Servus,

Das kann ich derzeit leider unmöglich überprüfen - Motor steht fast komplett zerlegt auf der Werkbank!
Ich wollte das alles eigentlich im ausgebauten Zustand auf einmal machen. Am Papier steht 17kW = 23,12PS.
Allerdings ist in den Papieren ein anderer Vergaser eingetragen (muss ich am Abend nachschauen, welcher das ist) und der Ansaugtrichter ist über den gesamten Innenquerschnitt offen.
Der Vorbesitzer (Besitzer Nr. 8 oder 9) hat gemeint, sie geht extrem gut, was ein Indiz Richtung entdrosselt ist. Verifizieren kann ich das aber eben noch nicht.

AL,
Alex
Sometimes it's a little better to travel than to arrive
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1004
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Motorrad: KLXR 250 / SLR 650 / XBR 500 / MG 750
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von dodderer »

Dann solltest du tatsächlich erst einmal schauen was da Sache war. Kennst du jemanden mit ner 500er, der weiß welche Leistung sein Moped hat? Dann könntest du mal fahren und nen Vergleich anstellen. Wenn deine offen war und dir zu lahm, dann wird auch der Umbau auf 650ccm nicht die Erfüllung bringen.
Außer du machst es rein aus Spaß an der Sache
Viele Grüße
Andreas BC


Eine Diskussion ist eine Veranstaltung,
bei der mehrere Menschen versuchen,
zuerst das letzte Wort zu bekommen.

Leo Slezak
Benutzeravatar

Themenverfasser
Scarimbolo
Domi-Fan
Beiträge: 39
Registriert: So 1. Aug 2021, 14:53
Wohnort: Wien
Motorrad: Honda NX 500 Dominator '90
Moto Guzzi V7 '14
Kawasaki Z400 '74
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Scarimbolo »

dodderer hat geschrieben: Mi 22. Sep 2021, 13:08 Dann solltest du tatsächlich erst einmal schauen was da Sache war. Kennst du jemanden mit ner 500er, der weiß welche Leistung sein Moped hat? Dann könntest du mal fahren und nen Vergleich anstellen. Wenn deine offen war und dir zu lahm, dann wird auch der Umbau auf 650ccm nicht die Erfüllung bringen.
Außer du machst es rein aus Spaß an der Sache
Na, eben nicht, deswegen hab ich hier gefragt.
Kenne persönlich niemanden, der eine Domi hat.

Den Flatslide Vergaser werd ich auf jeden Fall bestellen. An sich dreht der 500er Motor ja wegen kürzerem Hub besser als der 650er.
Leistungsprüfstand, insb. zur Vergaserabstimmung wird mir sowieso nicht erspart bleiben :)
Sometimes it's a little better to travel than to arrive
Benutzeravatar

hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 1983
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von hanspumpel »

sredju wohnt auch in Wien. Vielleicht könnt ihr euch ja mal treffen und Erfahrungen austauschen. Guck mal in die Mitgliederkarte.
Liebe Grüße,
Gunnar

Wenn gut gut genug ist, ist besser schnell zu viel des Guten.
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5732
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von steffen »

Aus Wien haben sich hier schon einige angemeldet.
Ist natürlich gut möglich, dass einige "Leichen" mittlerweile dabei sind (also nicht dass sie tot wären, aber dass sie nicht mehr am Forumsgeschehen teilnehmen). Aber mindestens der sredju ist aktiv hier.
Gib mal oben rechts in die Suche "Wien" ein! :mrgreen:
Benutzeravatar

Themenverfasser
Scarimbolo
Domi-Fan
Beiträge: 39
Registriert: So 1. Aug 2021, 14:53
Wohnort: Wien
Motorrad: Honda NX 500 Dominator '90
Moto Guzzi V7 '14
Kawasaki Z400 '74
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Scarimbolo »

So, jetzt konnte ich mal den Typenschein abfotografieren.
Tatsächlich sind hier eingetragen 18,1kW = 24,6PS.
Zusätzlich hängt ein Änderungsbescheid für den Vergaser drin "geänderter Vergaser Keihin VE84C".
Kann mir jemand was dazu sagen? Den hab ich noch nirgends gefunden.
AL
Alex
20210922_180216.jpg
20210922_180128.jpg
Sometimes it's a little better to travel than to arrive

Gockel500
Domi-Fahrer
Beiträge: 100
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 10:27
Wohnort: Steiermark
Motorrad: Dominator 500 (1988); XT 500 (1993); Zephyr 750 (1996)
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Gockel500 »

Ich hab mir im Jahr 1998 meine erste 500er gekauft, die war Baujahr 1995 und als Leichtmotorrad anzumelden (so wie anscheinend alle 500er Domis) aber angeblich entdrosselt ("fragt eh keiner danach", hieß es damals). Gegangen ist sie mindestens gleich gut wie die 50 PS KLE 500 von meinem Kumpel (ok, nur auf der Autobahn war einen Tik schneller. Wir sind damals aber mit 140 über die Autobahn Richtung Frankreich gezogen.

Meine aktuellen Domis (88er Baujahre) gehen mir auch gut genug. Obwohl ich nicht mehr mit 140 damit auf der Autobahn fahre. Höchstens 100, wobei sie locker schneller gehn. Ansaugstutzen alle ohne Reduzierung.

Einmal bin ich eine 650er Probe gefahren. Hat sich nicht wirklich viel stärker angefühlt.

Der Vergaser ist ominös. Bei mir ist überall ein Keihin 80 irgendwas im Typenschen.
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4406
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von dieCobra »

Ve 84 ist ein domivergaser.
Kein Problem bei einer 500er. Das er in Ordnung ist und original bedüst, setze ich vorraus.
Vom Flachschieber rate ich ab.

Grüße Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 138
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Barniebutsch »

Die Zylinderhöhe der RFVC-Motoren ist immer gleich, 105 mm. Egal, wie groß die Bohrung ist.
Die Zylinder unterscheiden sich in der Größe der Laufbuchse und, wenn sehr alt, vielleicht auch noch in der Größe der Gewinde für die Zylinderkopfschrauben. Entweder M8 x 1,25 oder, die neueren, M9 x 1,25. Die Gewinde sind auch noch unterschiedlich tief gebohrt. Auch die Bohrungen für die Paßhülsen können unterschiedlich groß sein.
Der Zylinderkopf der 500er paßt ohne Änderung bzw. Anpassung auch nicht auf den Zylinder der 650er. Kolbenbolzendurchmesser kann bei der 500er auch anders sein.

Eine Übersicht findest Du hier: https://www.xr-forum.de/smf/index.php?topic=22687.0

Wenn Du basteln willst, solltest Du vorher alles bedenken. Alles. Damit es kein Fiasko gibt.

Vom Mikuni-Flachschiebervergaser rate ich ab. Der mischt auch nur Benzin mit Luft, ist von der Handkraft her viel schwergängiger und läßt rund ein Drittel mehr Sprit durch die Düsen bei gleichen Fahrleistungen. Also die ABP-Einstellung. Irgend eine Mehrleistung war weder spürbar noch meßbar. Hatte ich mal, nach einer Woche kam der wieder raus. Fahrstrecke bis zur Reserve 220 km, vorher mit dem Originalvergaser 290 km. Braucht kein Mensch.

Wenn Du dem Motor Beine machen willst, lasse den 500er Zylinder drin und baue einen Kolben mit 11:1 Kompression ein. Über die Standfestigkeit des Motors brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Hält. Meine Sumo hat einen HRC-Kit drin, Kompression irgendwo zwischen 11 und 12, muß ich mal auslitern. Laufleistung des Motors inzwischen über 65 000 km, kein klappern, kein nennenswerter Ölverbrauch, Beschleunigung deutlich besser als Serie, vielleicht lasse ich auch noch den Zylinderkopf machen. Geschont wird die auch nicht.

Solltest Du richtig schnell fahren wollen, kaufe ein anderes Motorrad.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1869
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Tolek »

So einen Flachschieber hatte ich auch schon in XR s.Habe die Beschleunigerpumpe für den Strassenbetrieb umgangen , braucht man nicht . Dann gings auch mit dem Verbrauch .Aber Mehrleistung , vielleicht meßtechnisch erfassbar , gefühlt nicht .Noch dazu sichtbar illegal .
Benutzeravatar

sredju
Domi-Spezialist
Beiträge: 466
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, MT07
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von sredju »

Servus.

Ja der 500er Motor hat den, bis auf Kompressionsraum, gleichen Kopf wie der 650er. Nocken sind gleich hoch und die Ventile haben gleiche Durchmesser. Zylinder sind, bis auf die Bohrung, baugleich, glaube, bin mir nicht sicher, 500er hat kleinere Gewinde für Zylinderkopfschrauben. Der 500er Zylinder den ich habe, hat gewindehülsen eingebaut und die Schrauben haben kleinere Gewinde, null Ahnung was da Orginal war.
Kolbenbolzen ist bei beiden 24 mm, Kolbenboden ist, bei 500er, höher.
Sicher, man könnte den 650er Zylinder nehmen und einen Kolben von der XL 600 PD03, PD04 hat größern Hub, einbauen, bedenke, auf dem Zylinder steht ja Hubraum, 644 Kubikzentimeter.
Und Kurbelgehäuse ausspindeln, da die 650er Zylinderbuchse größer im Durchmesser ist.
Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1307
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Nergal »

Barniebutsch hat geschrieben: Mi 22. Sep 2021, 23:50 Die Zylinderhöhe der RFVC-Motoren ist immer gleich, 105 mm. Egal, wie groß die Bohrung ist.
Wie machen die das in Japan mit dem unterschiedlichen Hub bei der 500er bzw. 650er Version? Grübel...
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.
Benutzeravatar

sredju
Domi-Spezialist
Beiträge: 466
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, MT07
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von sredju »

Mit Kurbelwelle.
Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1307
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Nergal »

sredju hat geschrieben: Do 23. Sep 2021, 16:52Mit Kurbelwelle.
also längeres Pleul?
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 138
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Barniebutsch »

Die Pleuellängen sind verschieden, die Kompressionshöhe der Kolben ist unterschiedlich.
Der größere Zylinder dürfte jedoch auf das Motorgehäuse passen, der Zylinder hat da Luft und wird nicht über die Laufbuchse zentriert, sondern über zwei Zentrierhülsen.

Die Aufschrift 644 ccm kann man wegschleifen.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 944
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250-MD21, NX250-MD25, CB450K5,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von Enola Gay »

Nergal hat geschrieben: Do 23. Sep 2021, 16:55
sredju hat geschrieben: Do 23. Sep 2021, 16:52Mit Kurbelwelle.
also längeres Pleul?
Richtig (!) Es ist dazu lediglich ein anderes Bauteil notwendig - nämlich die Pleuel-Stange.
Der 'Hub' der KW bleibt gleich - er findet dann nur weiter oben im Zylinder statt.

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)
Benutzeravatar

sredju
Domi-Spezialist
Beiträge: 466
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, MT07
Kontaktdaten:

Re: Motortuning der NX500 - NX588?

Beitrag von sredju »

Nergal hat geschrieben: Do 23. Sep 2021, 16:55
sredju hat geschrieben: Do 23. Sep 2021, 16:52Mit Kurbelwelle.
also längeres Pleul?
Kann ich nicht sagen, aber ich glaube dass die Pleuelstangen gleich lang sind, wenn der Themenstarter so lieb ist und Kollbenbodenhöhe des Orginal NX 500 Kolbens nachmisst, können wir das lüften.

Pleuel macht keinen Hub.
Antworten