Es soll wieder einen Domi-Wandkalender geben. Infos zur Mitgestaltung und Bestellung: Honda Dominator Forum Wandkalender 2022

Vergaser sifft an RD08

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten

Themenverfasser
Mandellohammer
Domi-Freund
Beiträge: 97
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:17
Wohnort: 91607
Motorrad: Moto Guzzi LM1, Moto Guzzi California 1100, Honda Dominator RD08, MV Agusta Brutale 910S.
Kontaktdaten:

Vergaser sifft an RD08

Beitrag von Mandellohammer »

Hallo Leute,

mein Vergaser verliert Benzhin und ich mein an der Dichtung zwischen Schwimmerkammerdeckel und Vergasergehäuse. Kann die vordere Leerlaufeinstellschraube auch undicht sein. Da soll ein O-Ring drin sein.
Problem ist, ich brauche das Moped fast jeden Tag zur Arbeit. Und der Vergaser wird vermtulich in einer Nacht und Nebelaktion raus müssen oder?

Drum bräuchte ich eine Empfehlung für einen Dichtsatz, damit alles für alle eventualitäten bereit liegt.

Danke Franz
P1030681.JPG
P1030681.JPG (80.81 KiB) 585 mal betrachtet
P1030679.JPG
P1030679.JPG (81.93 KiB) 585 mal betrachtet
Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4919
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von Andreas_NRW »

Schnellreparatur:
Wenn es tatsächlich die Kammerdeckeldichtung ist geht das auch „ambulant“
Schellen von Isolator und Ansaugstutzen/Lufi) lösen den Vergaser um 90 Grad drehen.
dann kommst Du an den Deckel ohne Ausbau des Vergaser.
.
Gründlich:
Vergaser ausbauen, reinigen und komplett neuen Dichtsatz verbauen
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4446
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von dieCobra »

Hi Franz,
Nacht und Nebel ist gut.
Oder ich schicke Dir einen überholten Vergaser, komplett gereinigt und mit einem neuen Dichtsatz versehen, zu.
Du baust Deinen aus, implantierst meinen sofort und schickst mir Deinen alten zu.
Preis per PN.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Themenverfasser
Mandellohammer
Domi-Freund
Beiträge: 97
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:17
Wohnort: 91607
Motorrad: Moto Guzzi LM1, Moto Guzzi California 1100, Honda Dominator RD08, MV Agusta Brutale 910S.
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von Mandellohammer »

Hallo,

werde vermutlich mal die Schnellrepartur versuchen. die Cobra habe ich schon lange im Auge, schau mer mal.
Welcher Dichtsatz wird empfohlen?
Sowas?
https://www.ebay.de/itm/Orig-Vergaserdi ... wYQAvD_BwE

Gruß

Franz
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3470
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von langer »

Vorsicht bei der Schnellrep. (Vergaser quer gedreht), das sich der Schwallschutz (Schwapp-dämpfung für den Haupt Düsenstock)
beim/während dem aufsetzen der Kammer (der hängt leider nur lose da drüber) weder verkantet noch raus (in dem Fall in die Kammer...) fällt.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

Froschauge
Domi-Freund
Beiträge: 75
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 15:44
Wohnort: düsseldorf
Motorrad: 97er honda nx 650 dominator RD08, 01er triumph bonneville 790
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von Froschauge »

Ich kann dir aus erfahrung sagen, bei der RD08 mal eben den gaser ausbauen ist nicht mal eben😂...und cobra ist ein guter mann😉

Grüsse rod
Triumph..seperate the men from the boys!

Themenverfasser
Mandellohammer
Domi-Freund
Beiträge: 97
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:17
Wohnort: 91607
Motorrad: Moto Guzzi LM1, Moto Guzzi California 1100, Honda Dominator RD08, MV Agusta Brutale 910S.
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von Mandellohammer »

Hallo,

eh verwunderlich, dass der Vergaser da auf einmal undicht wird.
Kann das auch eine ander Ursache haben?
Steigt das Benzin überhaupt so hoch an?


Gruß

Franz
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4446
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von dieCobra »

Mandellohammer hat geschrieben: Do 11. Nov 2021, 20:07 Hallo,

eh verwunderlich, dass der Vergaser da auf einmal undicht wird.
Kann das auch eine ander Ursache haben?
Steigt das Benzin überhaupt so hoch an?


Gruß

Franz
Kann auch ne andere Ursache haben. Schwimmerventil platt, z.B. dann geht es über den Überlauf.
<Mal eben schnell> ist nicht gut für den Vergaser. Der ist empfindlich und braucht viel Liebe und Zuneigung. :D
Und vor allem, Aufmachen mit dem ganzen Dreck im Hintergrund ist noch schlimmer.
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 157
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von Barniebutsch »

Als Schwimmerkammerdichtung geht auch ein 0-Ring 65x2, und, ich kenne keinen 0-Ring, der nicht benzinfest ist. Also von 63x2 bis 65x2 paßt alles. Wenn die Bilder den jetzigen, ungereinigten Zustand zeigen, hat eine Reparatur noch Zeit. Da kommt nicht viel durch. Wenn Du zur Domi gehst, und es riecht nach Benzin, dann wird es Zeit.

Vergaser ausbauen, keine "Schnellreparatur", sonst hast Du irgendwo ganz sicher Dreck reinbekommen. Ausbau und Einbau sollten zusammen nicht länger als eine Stunde dauern. Damit es kein Gewürge wird, die 3 Schrauben vom Luftfilterkasten rausdrehen und den Kasten nach hinten drücken, gibt ca. 1 cm mehr Platz. Ich lasse den Ansaugstutzen und den Vergaser immer zusammen, paßt zwischen Rahmen und Motor hindurch.

Viel Erfolg!
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1311
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von Nergal »

Barniebutsch hat geschrieben: Fr 12. Nov 2021, 00:04 Ausbau und Einbau sollten zusammen nicht länger als eine Stunde dauern.
Glückwunsch! Ich habe mittlerweile mindestens ein Dutzend Mal Vergaser bei meinen Domis ein- und ausgebaut. In der Zeit hab ich das nicht mal ansatzweise geschafft - jedenfalls nicht, wenn man alle notwendigen Ab- und Anbauarbeiten mit einrechnet, die nun einmal zwingend erforderlich sind.
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 157
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von Barniebutsch »

Im Normalfall brauche ich etwa eine dreiviertel Stunde, alles inklusive. Wenn man das am Tag zehnmal macht, geht das von der Hand. Also ich rede von der Domi, nicht von der XR, da ist alles noch einfacher.
Seitenverkleidung ab, Sitzbank ab, Verkleidungsschrauben am Tank ab, Verkleidung aushängen, Schläuche am Tank ab, Tank ab, Bowdenzüge ab, Schelle hinter dem Vergaser lösen, Luftfilterkastenschrauben raus, Öldampfabscheider ab, Schrauben vom Ansaugflansch am Zylinderkopf raus, und dann kann man den Vergaser nehmen und rausfädeln. Viertelstunde mit etwas Übung, und wenn die Schläuche innen einen Fettfilm haben. Passendes Werkzeug vorausgesetzt, insbesondere passender funktionaler fünfer Inbußschlüssel für die untere Ansaugflanschschraube.
Beim ersten mal hat's auch deutlich länger gedauert, besonders der Einbau, aber mit dem gelösten Luftfilterkasten flutscht die Arbeit vergleichsweise leicht von der Hand.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 157
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von Barniebutsch »

0-Ringe in der passenden Größe findet man hier:

https://www.ebay.de/itm/382968327910?var=651619717781

Kosten bei weitem nicht soviel wie ein Dichtungssatz von Honda, funktioniert auch sehr gut. Habe ich bei meinen drei Motorrädern drin, seit Jahren alles dicht.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4446
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von dieCobra »

Barniebutsch hat geschrieben: So 14. Nov 2021, 12:50 0-Ringe in der passenden Größe findet man hier:

https://www.ebay.de/itm/382968327910?var=651619717781

Kosten bei weitem nicht soviel wie ein Dichtungssatz von Honda, funktioniert auch sehr gut. Habe ich bei meinen drei Motorrädern drin, seit Jahren alles dicht.
Wie willst Du denn den O-Ring in die Kurven vom Deckel legen oder klebst Du den fest. Der springt doch immer raus.
Bei mir sind die passenden Dichtungen bei der Reinigung immer dabei. Da gibt es kein Gefummel.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 157
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von Barniebutsch »

Ein 0-Ring ist weiter nichts als eine Dichtschnur ohne Ende. Kann man in so ziemlich jede Kontur formen. Springt eigentlich nur dann aus der Nut, wenn die Länge nicht paßt, egal, ob zu lang oder zu kurz. In einem solchen Fall kann man sich mit etwas Fett als "Klebemittel" in der Nut behelfen.
65x2 für den Domivergaser ist schon fast zu lang, man muß den 0-Ring beim einlegen drücken, doch dadurch entstehen keine Zugkräfte, die eine mit der Zeit spröder werdende Dichtung reißen lassen.

Bei mir auf der Arbeit verwenden wir auch Dichtschnüre, die dann im Werkzeug zusammengeklebt werden. Die Enden werden einfach mit Sekundenkleber verbunden. Für die Abdichtung gegen Wasser geht das, für die Abdichtung gegen Benzin wahrscheinlich nicht.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4446
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von dieCobra »

Barniebutsch hat geschrieben: So 14. Nov 2021, 22:35

Bei mir auf der Arbeit verwenden wir auch Dichtschnüre, die dann im Werkzeug zusammengeklebt werden. Die Enden werden einfach mit Sekundenkleber verbunden. Für die Abdichtung gegen Wasser geht das, für die Abdichtung gegen Benzin wahrscheinlich nicht.
Doch, geht auch. Habe das auch ausprobiert, hält bedingt. Aber das Gefummel habe ich mir abgewöhnt. Fertige Dichtung eingelegt, passt immer, ohne den Hintergedanken zu haben, könnte ja mal aufgehen und nicht dicht halten.
Das kann man mal für sich selber machen, alle paar Jahre mal vielleicht.
Aber nicht bei mehreren Vergasern und vor allem nicht für Andere.
Da gehe ich auf Nummer sicher.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Themenverfasser
Mandellohammer
Domi-Freund
Beiträge: 97
Registriert: Di 19. Dez 2017, 14:17
Wohnort: 91607
Motorrad: Moto Guzzi LM1, Moto Guzzi California 1100, Honda Dominator RD08, MV Agusta Brutale 910S.
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von Mandellohammer »

So, nachdem der Vergasser aus der Schwimmerkammer lustig weitersiffte und mich das immer wieder vorkommende plötzliche "Plopp" mit Stillstand des Motors nervte, entschloss ich mich, den Vergaser auszubauen, was mich immer scheute, und ihn zu Andy, genannt "die Cobra" zu senden.
Er überholte innerhalb einer Woche den Vergaser und ich konnte ihn heute wieder einbauen. Zum Glück hatte ich voher ein paar Fotos von den Verläufen der Züge und Schläuche gemacht.

Das SLS flog auch lgeich raus. Plättchen vom Andy verwendet.

Die Domi sprang sofort an und lief so gescheidig wie noch nie.

Wieder was gelernt:
1. Steht eine Domi 7 Jahre in einer Scheune rum und wird dann erlöst, sollte man nicht erst mal zwei Jahre rumkrebsen und gleich den Vergaser reinigen (lassen).

Danke Andi, das wars wert.

2. Steht eine Domi auf der Hebebühne und wurde mit Schlaufen an den Krümmern fixiert und man läßt den Motor versuchsweise nach Vergasereinbau laufen, schmelzen die Schlaufen und die
Dominator fällt von der Bühne. Zum Glück war die Bühne zum Benzin einfüllen abgelassen und es ist nichts passiert. War mir eine Lehre.

Gruß

Franz
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4446
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Vergaser sifft an RD08

Beitrag von dieCobra »

Mandellohammer hat geschrieben: Mo 22. Nov 2021, 17:13

2. Steht eine Domi auf der Hebebühne und wurde mit Schlaufen an den Krümmern fixiert und man läßt den Motor versuchsweise nach Vergasereinbau laufen, schmelzen die Schlaufen und die
Dominator fällt von der Bühne. Zum Glück war die Bühne zum Benzin einfüllen abgelassen und es ist nichts passiert. War mir eine Lehre.

Gruß

Franz
Uiui, da haste aber Glück gehabt. :D

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Antworten