Das Honda Dominator Forumstreffen 2020 kann aufgrund der Corona-Krise leider nicht stattfinden.

Ölkühler an der RD02

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Themenverfasser
DomiJo
Domi-Fahrer
Beiträge: 162
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 22:57
Wohnort: Halle/Leipzig
Motorrad: 91er RD02
Kontaktdaten:

Ölkühler an der RD02

Beitrag von DomiJo » Do 14. Dez 2017, 13:02

Moin,
das Thema Ölkühler wurde ja schon zig mal diskutiert, ich weiß. WÜrde mir trotzdem nochmal gerne euren Rat einholen:

Ich fahre gerne im Sommer mehrwöchige Touren, mit Gepäck und offroad - Teilweise Öl bis 130°C. Da ich mich dann immer ägere und das Thema letzen Winter so lange verdrängt hab bis dann auf einmal wider Saison war wilkl ich es jetzt angehen: Ich hatte mir schon mal einen Kühler gekauft (von einer DR650) da mir den jemand empfohlen hatte. Leider scheint der nur an die RD08 zu passen, wenn ich ihn statt der Mültonne anbringen will eckt er an der Verkleidung meiner RD02 an.
Daher die Frage ob ihr spontan Tipps habt welche Ölkühler an die RD02 passen würde?

Danke, Johannes

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1506
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Saruman » Do 14. Dez 2017, 13:20

Meiner ist von einer Suzuki GSX. Glaub 550er oder so. Der hat 4 Halterungen. 2 davon hab ich entfernt. Das Teil ist allerdings bei mir an die Halterung für die Hupe gewandert, selbige ist nun an der Verschraubung der Sturzbügel. Ich fand das schöner wenn der Kühler nicht sofort zu sehen ist, und das Werkzeugfach bleibt erhalten. Hab da keine Lust jedes Mal den Koffer zu durchwühlen.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 829
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Nergal » Do 14. Dez 2017, 13:41

...Setrab Ölkühler Pro-Line Serie1 7 Reihen, erhältlich bei ISA-Racing Best.Nr. S 107. Passt, wenn man ein wenig pfriemelt. Auch das Bodenblech lässt sich montieren....
Dateianhänge
Ölkühler05.jpg
Ölkühler07.jpg

Benutzeravatar

Themenverfasser
DomiJo
Domi-Fahrer
Beiträge: 162
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 22:57
Wohnort: Halle/Leipzig
Motorrad: 91er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von DomiJo » Do 14. Dez 2017, 15:50

Danke euch!

@Saruman: Hast du zufällig ein Bild von deiner Konstruktion? Wenn die Mültonne erhalten bleibt wäre das natürlich besser...

@Nergal: Schaut auch gut aus!

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3309
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von dieCobra » Do 14. Dez 2017, 18:10

Was ist denn aus dem großen Ölverlust geworden?
Oder habe ich etwas verpasst?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 829
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Nergal » Do 14. Dez 2017, 18:34

Jagg hat auch mal Ölkühler gebaut, die für die XR 650 verwendet werden konnten. White Brothers hat dafür spezielle Halterungen herstellen lassen. Der Jagg-Kühler wurde auch bei den Harley's eingebaut. So einen hab ich mir mal in der Bucht an Land gezogen und anstelle der Mülltonne eingebaut. Mit der Befestigung musste ich ein wenig tricksen: Eine Verschraubung habe ich zwischen Alu-Bodenblech und Kühler vorgenommen.

Die nach unten gerichteten Anschlüsse des Jagg-Kühlers für die Ölleitungen haben den Vorteil, dass man einen Thermostaten zwischen Alublech und Motorgehäuse unterbringen und bequem über Ölschläuche mit dem Kühler verbinden kann.
Dateianhänge
JaggKühler3.jpg
JaggKühler2.jpg
JaggKühler2.jpg (71.62 KiB) 2588 mal betrachtet
31102013Eklein.jpg
31102013Eklein.jpg (163.39 KiB) 2588 mal betrachtet
13112013F_klein.jpg
31102013C_klein.jpg

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1506
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Saruman » Do 14. Dez 2017, 21:54

Kann ich morgen Abend machen.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

Themenverfasser
DomiJo
Domi-Fahrer
Beiträge: 162
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 22:57
Wohnort: Halle/Leipzig
Motorrad: 91er RD02
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von DomiJo » Do 14. Dez 2017, 23:33

@Cobra: Du scheinst ja ein besonders großer Fan von mir zu sein :D Habe mir nach der Tour die passenden O-Ringe für den Anlasser gekauft und gewechselt. Erste Tests waren ganz gut, aber im Winter auf die Bahn um mal ordentlich Temperatur zu machen..ne. Scheint aber dicht zu sein.

@Saru. Vielen Dank, klingt ja gut bei dir!

@nergal: Halt ichz mal die Augen nach offen. Wie funktioniert deine Thermostat-Lösung? Habe mir mal so einsgekauft, ist aber recht groß.

Benutzeravatar

alpe650
Domi-Spezialist
Beiträge: 317
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 19:32
Motorrad: NX 650
Suzuki Intruder VS 1400
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von alpe650 » Do 14. Dez 2017, 23:43

Hallo,
habe an meiner RD 08 den Ölkühler mit einer Schelle am Vierkantroh vom Rahmen befestigt.
Der Kühler sitzt in Fahrtrichung rechts.
Schicke mir eine PN mit mailadresse, dann kann ich Bilder senden, weil ich bisher nicht gerafft habe hier welche einzustellen.
Habe noch ein paar Halterungen rumliegen, kannst gene eine haben, gegen Porto oder Kaltgetränk beim Treffen.

Gruss Peter K

Benutzeravatar

Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 829
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Nergal » Fr 15. Dez 2017, 13:48

DomiJo hat geschrieben:@nergal: Halt ichz mal die Augen nach offen. Wie funktioniert deine Thermostat-Lösung? Habe mir mal so einsgekauft, ist aber recht groß.
Meine Thermostat-Lösung funktioniert prächtig. Der von mir verwandte Lockhart-Thermostat hat geringere Dimensionen als deiner. Er ist allerdings auch nicht unbedingt einfach zu kriegen. Vom Volumen her passt er halbwegs in den Zwischenraum zwischen Bodenblech und Getriebegehäuse. Ich habe das Bodenblech ca. 10 mm tiefer gelegt. Man kann das Blech aber auch an der Stelle ausschneiden, wo der Thermostat platziert wird. Da ich jetzt nur noch Straße oder Schotterpiste fahre, ist das tiefer gelegte Blech kein Thema. Wer allerdings häufig in schwerem Gelände unterwegs ist, wird wohl eher einen anderen Ort zur Unterbringung des Teils wählen.
Dateianhänge
LockhartThermostat_1.jpg
LockhartThermostat.jpg
LockhartThermostat.jpg (60.06 KiB) 2526 mal betrachtet

Benutzeravatar

Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 829
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Nergal » Fr 15. Dez 2017, 13:57

Bei einer meiner Domis habe ich mir einen Thermostaten in Form eines einfachen Aluschiebers gemacht, der vor die Lamellen geschoben wird. Er wird nur auf der Dosenbahn oder bei Temperaturen über 25 Grad einfach von Hand abgezogen. Das geht vom Sattel aus ganz gut...
Dateianhänge
Ölkühler10.jpg
Ölkühler11.jpg
Ölkühler04.JPG

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2535
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von langer » Fr 15. Dez 2017, 16:40

Wolf-Ingo's Ölkühler sind die wenigen gescheiten die trotzdem einwandfrei und ästhetisch ausschauend verbaut wurden.
Die Betonung liegt aber auf "gescheitem" und da liegt der Hase im Pfeffer, denn es gibt zu Hauf Spielzeug Kühler an Domis zu sehen
die einzig nur optische Wunsch Aspekte bedienen, deren Wärmemenge aber auf Playmobil Witzniveau liegt...
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 829
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Nergal » Sa 16. Dez 2017, 12:57

Danke, Langer, für die Blumen! Meine bescheidenen Bastelkünste können aber nicht wirklich mit den technischen Fähigkeiten eines gewissen Herrn aus Bad Homburg mithalten. Der wirklich perfekte Ölkühler ist zweifellos der hier. Hier passt wirklich alles! Das noble Teil war mir 2010 einen Ehrenplatz auf dem begrenzten Speicher eines 36 Bilder umfassenden Zelluloidstreifens wert. Meine Bewunderung!

Beste Grüße

Wolf-Ingo
Dateianhänge
2010DomiTreffen28.jpg

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1506
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Saruman » Sa 16. Dez 2017, 13:03

Der ist aber nicht wirklich gut gegen Steinschlag und Baumstämme geschützt.
Hier Mal das versprochene Foto. Viel ist nicht zu erkennen, aber er wirkt.
Dateianhänge
IMG_20171216_125901.jpg
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2535
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von langer » Sa 16. Dez 2017, 14:38

Wolf-Ingo, musste dreimal hingucken bis ich erkannte dass dies meine ist. Haste heimlich fotographiert ;)
Ja, der Standort ist nichts für's harte Gelände. Ich fahre aber Strasse und dafür ist es vollkommen ok. Habe in über 80 tkm nicht einmal einen Steinschlag gehabt,
dabei hatte ich mir genau deshalb so eine Mühe mit einem extrem feinmaschigen, Strömungsgünstigen VA Netz gegeben...
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1152
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Tolek » Sa 8. Feb 2020, 19:22

Grad durch Zufall gefunden . Kennt bzw. hat jemand den Kühler von suttoncycleworks.com :?: Sogar optional mit Thermostat :idea:
Bitte keine Diskusionen über Sinn oder Unsinn von Ölkühler anfangen :lol:
Der Kaiser ist nackt :!:


Xrvsiro
Domi-Freund
Beiträge: 97
Registriert: Fr 20. Apr 2018, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Xrvsiro » Sa 8. Feb 2020, 19:53

Africa twin pqsst perfekt.
Hab ihn oberhalb der werkzeugbox,schick morgen fotos

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1140
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von BinDo » Sa 8. Feb 2020, 20:14

N'Abend, allseits!

@ Tolek: Ne, noch nich gesehenen. Aber Hammer-Teilchen, wie es ausschaut. Muss nur noch die Kühlleistung passen! Überdies: Die gesamte Homepage des Sellers ist eine Reisen Wert, finde ich. Noch was: Günstig geht sicherlich anders, doch bekommt man hier durchaus eine sehr solide plug & play - Lösung präsentiert. Ich finde das Dingens schon sehr ansprechend! ;)

Grüßle, Reini
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1152
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Tolek » Sa 8. Feb 2020, 20:32

Guhde Reini , hab grad gesehen , daß es die Thermostate auch bei Off the Road gibt .Die sind schön klein und den manuellen find ich zum rumspielen und probieren am Besten.Kommt dann mal auf meine große to-do Liste.
Was mich in dem Zusammenhang immer wieder wundert , daß man Lamellenkühleranbauten sieht , die nur von unten angeschlossen werden.Wo doch die Sumpfpumpe auch ne Menge Luft fördert.-Luftblase im Kühler-.Oder sehe ich das was falsch :?:
Der Kaiser ist nackt :!:

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1140
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von BinDo » Sa 8. Feb 2020, 20:41

Ich war da in der Praxis noch ned mit betraut. Theoretisch passt das aber. Und ja klar, auch einer der Punkte warum ich ein "Pro" vergab. ;)
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 3641
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 8. Feb 2020, 22:10

Wenn Du in 1 bis X senkrecht stehende
kommunizierende Röhren von unten reinpumpst
und am oberen „Verbinder“ mit einem Rohr wieder
nach unten führst stört da nix an Luftblase.
Der Egu Kühler hat auch beide Anschlüsse unten
und ein senkrecht gestellter Setrapp Kühler
mit zwei nach unten geführten Schläuchen
ist im Prinzip auch nichts anderes.


Johannes Heberle
Domi-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 16:17
Wohnort: Osterode am Harz
Motorrad: - Domi RD02
- XL 500 R
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Johannes Heberle » Sa 8. Feb 2020, 22:50

ölkühler nx.jpg
ölkühler nx.jpg (107.36 KiB) 1194 mal betrachtet
Ich hab an meine RD 02 einen Setrab Ölkühler geschraubt. Dieser ist 10 - reihig (7 reichen sicher auch) und wird oben durch einen verlängerten Motorhaltebolzen mit passenden Hülsen und Kontermuttern gehalten, unten sitzt er auf dem Halter der Mülltonne. Die passenden Schlauchanschlüsse gibt es direkt von Setrab und die Schläuche und Schellen habe ich dann woanders seperat bestellt. Der anbau war fummelig, aber nicht allzu dramatisch. Aufgrund der breite des Kühlers musste ich ein Stück des Unterfahrschutz entfernen. Da ich kein Gelände fahre macht mir das aber nichts... Laut RR Ölthermometer im Rahmentank kann ich die Temperatur des Öls so konstant bei 80 grad Celsius halten, bei viel Stop and Go auch mal 90, aber nie drüber.
Über eine verlängerte Warmlaufzeit kann ich mich übrigens nur beschweren wenn die Temperatur draußen unter 5 Grad liegt, so meine bisherige Erfahrung. Ich habe aber auch recht früh einen Magura - Regulierhebel am Lenker verbaut statt des normalen Chokehebels, so kann ich den Choke sehr genau dosieren, so lange ich ihn eben Brauch.

Die Mülltonne passt, insofern man die originalen Doppel - Pötte durch einen Single wie zb. den Arrow Paris Dakar ersetzt hat, waagerecht unter den Linken Seitendeckel, mit dem Deckel der Tonne nach hinten, so hab ich es gemacht. Lässt sich dann einfach hoch klappen. Nur den halter muss man sich bauen - alte Motorhalter der NX oder XL eignen sich dafür super...
Zuletzt geändert von Johannes Heberle am Sa 8. Feb 2020, 23:00, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1152
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Tolek » Sa 8. Feb 2020, 22:52

Andreas : Wenn das bei dem so gemacht ist , stimmt das natürlich :!: Hab eher an Eigenkonstruktionen gedacht mit veränderter Einbaulage.
Mal gucken ob ich die Bilder im Netz wieder find.
Der Kaiser ist nackt :!:

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1152
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Tolek » Sa 8. Feb 2020, 22:58

Johannes Heberle hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 22:50
ölkühler nx.jpg Ich hab an meine RD 02 einen Setrab Ölkühler geschraubt. Dieser ist 10 - reihig (7 reichen sicher auch) und wird oben durch einen verlängerten Motorhaltebolzen mit passenden Hülsen und Kontermuttern gehalten, unten sitzt er auf dem Halter der Mülltonne. Die passenden Schlauchanschlüsse gibt es direkt von Setrab und die Schläuche und Schellen habe ich dann woanders seperat bestellt. Der anbau war fummelig, aber nicht allzu dramatisch. Aufgrund der breite des Kühlers musste ich ein Stück des Unterfahrschutz entfernen. Da ich kein Gelände fahre macht mir das aber nichts... Laut RR Ölthermometer im Rahmentank kann ich die Temperatur des Öls so konstant bei 80 grad Celsius halten, bei viel Stop and Go auch mal 90, aber nie drüber.
Über eine verlängerte Warmlaufzeit kann ich mich übrigens nur beschweren wenn die Temperatur draußen unter 5 Grad liegt, so meine bisherige Erfahrung. Ich habe aber auch recht früh einen Magura - Regulierhebel am Lenker verbaut statt des normalen Chokehebels, so kann ich den Choke sehr genau dosieren, so lange ich ihn eben Brauch.
Der ist wirklich sehr groß , ähnlich damals bei Paris Dakar,nur an anderem Anbauort.
(Deine Reifenwahl passt aber nicht zum Einsatzzweck ;) )
Der Kaiser ist nackt :!:


Johannes Heberle
Domi-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 16:17
Wohnort: Osterode am Harz
Motorrad: - Domi RD02
- XL 500 R
Kontaktdaten:

Re: Ölkühler an der RD02

Beitrag von Johannes Heberle » Sa 8. Feb 2020, 23:03

Tolek hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 22:58
Johannes Heberle hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 22:50
ölkühler nx.jpg Ich hab an meine RD 02 einen Setrab Ölkühler geschraubt. Dieser ist 10 - reihig (7 reichen sicher auch) und wird oben durch einen verlängerten Motorhaltebolzen mit passenden Hülsen und Kontermuttern gehalten, unten sitzt er auf dem Halter der Mülltonne. Die passenden Schlauchanschlüsse gibt es direkt von Setrab und die Schläuche und Schellen habe ich dann woanders seperat bestellt. Der anbau war fummelig, aber nicht allzu dramatisch. Aufgrund der breite des Kühlers musste ich ein Stück des Unterfahrschutz entfernen. Da ich kein Gelände fahre macht mir das aber nichts... Laut RR Ölthermometer im Rahmentank kann ich die Temperatur des Öls so konstant bei 80 grad Celsius halten, bei viel Stop and Go auch mal 90, aber nie drüber.
Über eine verlängerte Warmlaufzeit kann ich mich übrigens nur beschweren wenn die Temperatur draußen unter 5 Grad liegt, so meine bisherige Erfahrung. Ich habe aber auch recht früh einen Magura - Regulierhebel am Lenker verbaut statt des normalen Chokehebels, so kann ich den Choke sehr genau dosieren, so lange ich ihn eben Brauch.
Der ist wirklich sehr groß , ähnlich damals bei Paris Dakar,nur an anderem Anbauort.
(Deine Reifenwahl passt aber nicht zum Einsatzzweck ;) )
Stimmt! Da hab ich es vielleicht zu gut Gemeint! :lol: Ich mag den Rally -Stil, fahre aber selber keine und auch kein Gelände. Geht nur um die Optik und das beruhigend summende Geräusch abrollender Geländebereifung.

Antworten