Frage an die Elektrikfüchse...Problem gelöst!

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2253
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse.....

Beitrag von langer » Sa 31. Aug 2019, 18:00

Andreas_NRW hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 17:44
...Was mich aber in dem letzten Kabelplan massiv irritiert ist das die grüne Leitung der Blinker vorne,
gleichzeitig verbunden mit der Masse vom Scheinwerfer nirgendwo mit der restlichen Masse verbunden ist 🤔
Ja leider sind die "tatsächlichen" Punkte zur Masse nicht eingezeichnet.
Das fehlt wenn ich mich recht erinnere bei unseren drei Domischaltplänen auch.
Das die nicht eingezeichnet sind stört mich auch immer.

Klar liegen alle Masseleitungen dann "irgendwo" an einem oder mehreren Punkten an Masse.
Aber um die Punkte (wo, wie viele) geht es oft bei einer Fehlersuche.
Die muss man am realen Objekt suchen, wobei dann immer unklar bleibt ob man auch wirklich alle entdeckt.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2253
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse.....

Beitrag von langer » Sa 31. Aug 2019, 18:04

Habe das Video angesehen.
Der Scheinwerfer blinkt, aber man kann (Trägheit des dicken Wendel) nicht genau erkennen ob er in "den Taktpausen"
(die sind recht kurz für den Halo) vollständig ausgehen wollte.
Das liesse sich an einer kleineren Birne eher sehen.

Wenn es sich nur um Helligkeitsschwankungen im Takt des Blinkrelais handelt, kommt eher ein Massefehler in Betracht.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3057
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse.....

Beitrag von dieCobra » So 1. Sep 2019, 11:38

Auch eine Frage an die Füchse
Bremslichtschalter Handbremse
Welcher Anschluss kommt wohin, oder ist die Belegung egal?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Profi
Beiträge: 903
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse.....

Beitrag von BinDo » So 1. Sep 2019, 12:06

hanspumpel hat geschrieben:
Fr 30. Aug 2019, 19:47
... Laut Plan ...
Hallo Leute, habe da auch noch eine Frage, zu dem von Gunnar geposteten Plan: Lässt sich der Plan der XR 1:1 auf die Domi übertragen? Stimmen die Farbcodes, etc., kann mir das vielleicht jemand sagen ?

Gruß, Reini
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

LC4_66
Domi-Spezialist
Beiträge: 276
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:14
Wohnort: 66903 Gries
Motorrad: NX 650 Bj. 93, 600 LC4 Bj. 89, CL 250 S Bj. 83, 620 Duke Bj. 96
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse.....

Beitrag von LC4_66 » So 1. Sep 2019, 12:21

1:1 wird der sicherlich nicht passen, nimm doch den der Domi http://www.hondadominator.de/textpic/pic_1_2_2.jpg
Gruß

Hans-Jürgen

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Profi
Beiträge: 903
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse.....

Beitrag von BinDo » So 1. Sep 2019, 12:33

Ja danke für den Hinweis, Hans-Jürgen. Den habe ich auch, doch der farbige ist sehr viel besser zu lesen, also für einen wie mich. Bin da eine sehr visuelle Type. ;)

Gruß, Reini
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2253
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse.....

Beitrag von langer » So 1. Sep 2019, 13:36

Dann sollte sich mal einer finden der die drei Domi Pläne "schön coloriert" nachbaut.
Eine Aufgabe für einen der Vater und Mutter erschlagen hat, oder auch für normale Leute im Winter. ;)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2253
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse.....

Beitrag von langer » So 1. Sep 2019, 13:48

dieCobra hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 11:38
...Bremslichtschalter Handbremse
Welcher Anschluss kommt wohin, oder ist die Belegung egal?...
Du meinst damit ob die Belegung direkt am Schalter (des Schalter selbst) egal sei ?
Falls; (da kein Umschalter/Wechsler sondern nur ein Schliesser) ja.
Richte dich da ganz nach der besten "Passform" des Kabelbaum (den dafür am besten passenden Kabellängen, die sind leicht unterschiedlich lang).
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3057
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse.....

Beitrag von dieCobra » So 1. Sep 2019, 15:10

langer hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 13:48
dieCobra hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 11:38
...Bremslichtschalter Handbremse
Welcher Anschluss kommt wohin, oder ist die Belegung egal?...
Du meinst damit ob die Belegung direkt am Schalter (des Schalter selbst) egal sei ?
Falls; (da kein Umschalter/Wechsler sondern nur ein Schliesser) ja.
Richte dich da ganz nach der besten "Passform" des Kabelbaum (den dafür am besten passenden Kabellängen, die sind leicht unterschiedlich lang).
Jupp, werde ich so machen.
Danke, Klaus.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
Heizschnucke
Domi-Fahrer
Beiträge: 241
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 23:00
Wohnort: 21449 Radbruch
Motorrad: NX 650 RD 02, XR 650L, XR 600 PD 04, XRV 750 RD 04.
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse.....

Beitrag von Heizschnucke » Mo 2. Sep 2019, 16:18

Problem gelöst!

Danke nochmal für Eure Beiträge.

Wie es öfter so ist, es kamen zwei Probleme zusammen, die nichts miteinander zu tun hatten. Da das Phänomen nun direkt nachdem abrauchen des Blinkrelais auftrat und der Blinkerschalter in meinen Fokus gerückt war...habe ich mich zunächst hier auf einen Masseschluss versteift.

Ich habe heute nochmal meine Blinkerverkabelung im Heckbereich gecheckt....und siehe da, die Kaber unter der Sitzbank waren durchgescheuert. Die Kabel wurden offensichtlich beim Wechsel der Sitzbank versehentlich eingeklemmt. Allerdings hätte ich eher erwartet, dass hier dien 20A Sicherung rausfliegt und nicht der Scheinwerfer anfängt zu blinken?!? Nun ja, neue Kabel verlegt und alles funktioniert wieder.

Gruß Heiko
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen. "Walter Röhrl"

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 3320
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse.....

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 2. Sep 2019, 20:43

Andreas_NRW hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 17:44

.....
Bei dem Fehlerbild .....
Könnte auch im Weg zum Lichtgedöns am Heck sein.....
.
.......
🤘🕺


kendo
Domi-Fahrer
Beiträge: 173
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:15
Wohnort: Wien Mae Jo
Motorrad: crf 286 l
yamaha wr450f XR250L
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse...Problem gelöst!

Beitrag von kendo » Fr 17. Jan 2020, 15:49

Hallo aus CNX
für Schaltplan leser die sich wundern wie eine einzelne Blinkerkontrolleuchte
ohne Diode auskommt.
Die Kontrolllampe hat ja nur 5 Watt und da bekommt sie die Masse
über die gegenüber liegenden 2x 21 WATT Lampenfaden
wenn die Kontrollleuchte 50 Watt hätte , wuerde die gegenueberliegende Seite mitblinken
Bei LED Blinker brauchst ein Y mit zwei Dioden


staendigschrott
Domi-Fan
Beiträge: 34
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 20:33
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse...Problem gelöst!

Beitrag von staendigschrott » Fr 17. Jan 2020, 17:06

Kendo hast du zufällig n Diagramm zur Hand, dass das veranschaulichen kann? Ich sitz hier gerade und überleg, ...wüsste nicht wie das in die andere Richtung aussehen soll ohne n Kurzschluss zu erzeugen. :?:

Gruß Ray


kendo
Domi-Fahrer
Beiträge: 173
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:15
Wohnort: Wien Mae Jo
Motorrad: crf 286 l
yamaha wr450f XR250L
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse...Problem gelöst!

Beitrag von kendo » Sa 18. Jan 2020, 01:30

20200118_012120.jpg
20200118_012120.jpg (119.66 KiB) 462 mal betrachtet
Blau eingezeichnet, der Weg vom Strom nach der suche nach Masse


staendigschrott
Domi-Fan
Beiträge: 34
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 20:33
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse...Problem gelöst!

Beitrag von staendigschrott » Sa 18. Jan 2020, 15:50

Danke, sieht plausibel aus :lol:

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2253
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse...Problem gelöst!

Beitrag von langer » So 19. Jan 2020, 17:13

Es gibt viele Wege nach Rom. ;)
Ja, das würde (solange der Wendel der Kontrolleuchte "klein genug", die der tatsächlichen Blinkerbirnen "gross genug" bleiben) tatsächlich funktionieren.
Das hat allerdings so gar keinen Charme.
Wenn Dioden hunterte Euro kosten würden, ok zur Not. Aber das ganze hat den Geschmack eines Spartrafo...
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 844
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse...Problem gelöst!

Beitrag von Tolek » So 19. Jan 2020, 17:35

Ist serienmäßig an meiner Gas Gas von 2003 auch so .Aber dann ne Einspritzung dazu bauen .Hauptsache es funktioniert .Spanier halt ;)


kendo
Domi-Fahrer
Beiträge: 173
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:15
Wohnort: Wien Mae Jo
Motorrad: crf 286 l
yamaha wr450f XR250L
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Elektrikfüchse...Problem gelöst!

Beitrag von kendo » Mo 20. Jan 2020, 14:42

langer sei nicht so kompliziert
zwei Dioden machen einen Kabelbaum oder eine Armatur nicht schöner
aber komplizierter
warum kompliziert wenns einfach auch geht und perfekt funktioniert
Du darfst halt nicht an meine Zeichnung denken
so kommst nie nach ROM
würde wenn und aber , wurde zig Jahre so verbaut bei Yamaha und wahrscheinlich
bei allen anderen Motorradhersteller auch mit einer Kontrollleuchte und ohne Warnblinkanlage

Antworten