Zündschloss defekt?

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten

Themenverfasser
King1979
Domi-Fan
Beiträge: 49
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 21:26
Wohnort: Weilheim in Oberbayern
Motorrad: 88er Dominator
Kontaktdaten:

Zündschloss defekt?

Beitrag von King1979 » So 14. Apr 2019, 14:31

Servus!
Ich wollte heute mal eine kleine Runde drehen, musste aber feststellen, dass das Zündschloss nicht richtig funktioniert. Wenn ich auf ON drehe passiert gar nix (Batterie ist neu). Wenn ich den Schlüssel ein kleines Stück wieder zurückdrehe und in der Position halte, geht sofort die Neutralleuchte an. Anlasser dreht auch sofort. Motorrad stand jetzt eine Weile. Das untere Teil vom Zündschloss kann man ja abbauen. Kann da eventuell was kaputt sein?

Danke schon mal!

Grüße Patrick

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2626
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von Andreas_NRW » So 14. Apr 2019, 15:08

Das Zündschloß der DOMI ist quasi ein Batterie-Hauptschalter
Wenn durch leichtes Verdrehen die Stromversorgung anspringt
könnte es sein das die Schalterplatte nicht mehr richtig im Gehäuse eingerastet
oder Korrosion/Dreck in der Schaltereinheit steckt
Das komplette Schloß ist ab Werk mit Abreißschrauben an der Gabelbrücke befestigt.
Die Schaltereinheit ins Schloßgehäuse eingeklipst.


chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 473
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von chris1383 » So 14. Apr 2019, 15:46

Andi: Wie bekommt man das Schloss eigentlich raus? Ich wollte es schonmal ausbauen um die Kontakte zu reinigen, einfach sicherheitshalber mal. Hab es dann gelassen, weil ich keine Ahnung hatte wo die Schrauben unten sitzen.
Man sieht nur solche Knubbel von unten
Gruß
Chris


Themenverfasser
King1979
Domi-Fan
Beiträge: 49
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 21:26
Wohnort: Weilheim in Oberbayern
Motorrad: 88er Dominator
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von King1979 » So 14. Apr 2019, 15:49

Wie geht denn durch Schaltereinheit raus? Die drei kleinen Schrauben habe ich schon gelöst...

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2626
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 15. Apr 2019, 00:16

Die 2 Knubbel sind die Abreiss-Schrauben.
Da sind mit dem Festiehen die Werkzeugkonformen Köpfe abgerissen.
Entweder die Knubbel mit ner Zange versuchen zu greifen oder mit nem Dremel Schlitze einfräsen.

Wie man da Schloß zerlegt..... nicht mehr ganz sicher wie das war,
muß ich morgen (äääh heute) Abend selber mal in der Werkstatt die "Reste" ansehen, mach dann Bilder.

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Profi
Beiträge: 650
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von BinDo » Mo 15. Apr 2019, 19:51

Um vor zu Beugen, bekommen alle Schlösser im und außer Haus immer mal wieder eine kleine Unterstürzung, mit Balistol. Das hat sich bewährt. ;)

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2711
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von dieCobra » Mo 15. Apr 2019, 21:00

Ich nehme feinstes japanisches Nähmaschinenöl. (habe so viel, das werde ich in mein Leben nicht aufbrauchen)
Ballistolöl emulgiert mit der Zeit mit der Luftfeuchtigkeit und verliert die Schmierfähigkeit, ähnlich der Bremsflüssigkeit.
Kann man so wie WD 40 mal zum reinigen benutzen, mehr NX.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2626
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 15. Apr 2019, 22:46

Zündschloß zerlegen....
Die 3 Schrauben unten herausdrehen ist schon einmal richtig.
Die Kuststoffkappe ist noch an 2Stellen im Schloßgehäuse eingerastet,
auf dem Bild sieht man die Schlitze im Gehäuse und die eine Lasche an der Kappe mit Haltenase.
- die zweite Lasche ist größtenteils abgebrochen -
Dann fällt die Schalterplatte quasi von allein aus dem Gehäuse.
Wie man die trennt hab ich allerdings noch nie ausprobiert.
Die silbernen Kugelkuppen sind keine Kontakte! Das ist die Rastmechanik der Schalterstellungen.
Das Bild zum Text:
IMG_1404.JPG


chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 473
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von chris1383 » Mo 15. Apr 2019, 23:25

Danke Andi, bei Gelegenheit schau ich mir das mal genauer an.
Gruß
Chris

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2626
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 15. Apr 2019, 23:29

chris1383 hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 23:25
Danke Andi, ............
Welcher? 🤡🤡🤡

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2626
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 15. Apr 2019, 23:32

Pflege... Schließzylinder am besten mit Graphitpulver!
Harzt nicht, emulgiert nicht, bindet keinen Schmutz und gibt keine Ölflecken durch den Schlüssel in der Hosentasche

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2711
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von dieCobra » Di 16. Apr 2019, 09:00

Niemals Graphitpulver ins Schloss.
Die Empfehlung habe ich vom Schlüsseldienst/die auch Zylinder und Schlüssel herstellen.
Gibt auf Dauer Klumpen.
Grade bei hochempfindlichen Schließanlagen wie Keso, Dom, Abus, Winkhaus ect.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Fahrer
Beiträge: 184
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250, CRF250L, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von Enola Gay » Di 16. Apr 2019, 10:56

Die Empfehlung habe ich vom Schlüsseldienst/die auch Zylinder und Schlüssel herstellen.
Und die 'Verkaufen' vor allem auch (gerne - viel/oft) :mrgreen: ;

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)


chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 473
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von chris1383 » Di 16. Apr 2019, 16:58

Ich meinte Andi-NRW :)
Gruß
Chris

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Profi
Beiträge: 650
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von BinDo » Mi 17. Apr 2019, 22:54

dieCobra hat geschrieben:
Mo 15. Apr 2019, 21:00
Ich nehme feinstes japanisches Nähmaschinenöl. (habe so viel, das werde ich in mein Leben nicht aufbrauchen). Ballistolöl emulgiert mit der Zeit mit der Luftfeuchtigkeit und verliert die Schmierfähigkeit ...
Das schockt mich wenig Andi, denn i.d.R. bekommen die Schlösser am Moto ohnehin ca. 2 - 3 mal jährlich ihr Fett weg. :mrgreen: Abgesehen davon schätze ich die reinigende Wirkung des Saftes (leicht alkalisch), was wiederum in Sachen Kontaktfreudigkeit positiv zu Buche schlägt. Natürlich steht auch bei mir immer Nähmaschinenöl rum, für den Fall der Fälle. ;)

Besten Gruß, Reini

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2711
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von dieCobra » Mi 17. Apr 2019, 23:30

Zum reinigen ist WD 40 und Ballistol spitze.
Aber nur zum reinigen.
Und das Nähmaschinenöl habe ich geschenkt bekommen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2626
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von Andreas_NRW » Mi 17. Apr 2019, 23:33

@Reini: Wenn Du beim DOMI Zündschloß die Schließmechanik mit Wasauchimmer pflegst
kommt davon aber mal sowas von garnichts an den Schalterkontakten an....
Mechanik und Elektrik sind so voneinander getrennt,
da kannst Du das Schloß von oben fluten und NX stört die Elektrik.

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2711
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von dieCobra » Mi 17. Apr 2019, 23:41

Wie ist denn dann die Verbindung zu den Kontakten? Per Magnet?
Aber mit dem Öl denke ich auch mehr an den Zylinder mit den kleinen Bolzen im Inneren als an den Kontakten.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2626
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von Andreas_NRW » Mi 17. Apr 2019, 23:44

Schau Dir den mechanischen Aufbau an (Zerlegebild weiter oben)
Da kommt nur die dünne Welle aus dem Schloß und betätigt die drehbare Kunststoff-Haube
Unter der sind die Kontakte versteckt.
Honda hat das schon sehr Nässegeschützt konstruiert.

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2711
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von dieCobra » Mi 17. Apr 2019, 23:50

Aha, hatte ich bis jetzt noch nicht auseinander.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Profi
Beiträge: 650
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von BinDo » Do 18. Apr 2019, 13:02

Andreas_NRW hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 23:33
@Reini: Wenn Du beim DOMI Zündschloß die Schließmechanik mit Wasauchimmer pflegstkommt davon aber mal sowas von garnichts an den Schalterkontakten an....Mechanik und Elektrik sind so voneinander getrennt, da kannst Du das Schloß von oben fluten und NX stört die Elektrik.
Ahhh, danke für die Erleuchtung, Andreas. Da kann mal wieder den Unterschied zwischen "gut gemeint ist nicht zwangsläufig gut gemacht" erkennen! :x Da werde ich dann zukünftig auf das weiße Nähöl zurückgreifen. Man lernt nie aus! ;)

Auch mehrheitlich besten Gruß und schöne Ostern. Grüßle, Reini

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 2003
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von Mehrheit » Do 18. Apr 2019, 13:23

Danke :-)
Dir auch schöne Ostertage

LG Sylvia


Themenverfasser
King1979
Domi-Fan
Beiträge: 49
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 21:26
Wohnort: Weilheim in Oberbayern
Motorrad: 88er Dominator
Kontaktdaten:

Re: Zündschloss defekt?

Beitrag von King1979 » Do 18. Apr 2019, 22:39

Danke für die vielen Hinweise. Ich habe heute die untere Schaltereinheit gewechselt und durch eine Gebrauchte ersetzt. Bei eingebautem Zündschloss, vor allem beim Einsetzen der Schaltereinheit von unten etwas gefummel aber jetzt funktioniert wieder alles wie es soll.

Frohe Ostern Euch allen!

VG Patrick

Antworten