Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Themenverfasser
BlueSkyBS
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Sa 1. Mai 2021, 23:29
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: RD08 BJ97, CX500 BJ79
Kontaktdaten:

Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von BlueSkyBS »

Hallo,

hab folgendes Problem. Irgendwie funktioniert der Sicherheitskreislauf der zum Motoraus bei eingelegtem Gang führen soll nicht.
Es ist die Original CDI verbaut und der Schalter am Seitenständer wurde von mir durchgemessen und schalltet in den entsprechenden Stellungen.
Wenn ich den grünen Stecker am Heck trenne läuft sie munter weiter. Nach meinem Verständnis müsste der Motor spätestens jetzt ausgehen.

Gibt natürlich Lösungen die original Schaltung zu umgehen aber ich wollte es erstmal original belassen und es muss ja auch für den TÜV passen.

Habt Ihr einen Rat?

chris1383
Domi-Profi
Beiträge: 652
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von chris1383 »

Hallo,

nach deiner Beschreibung läuft der Motor in Neutral/Leerlauf und du ziehst den grünen Stecker? Dann läuft sie weiter, das ist richtig. Der Schalter stoppt die Zündung wenn bei eingelegtem Gang während dem fahren der Ständer runter klappt.
Probier mal mit gezogener Kupplung und eingelegtem Gang laufen zu lassen und klapp den Ständer runter. Meines Wissens sollte sie dann ausgehen.
Gruß
Chris
Benutzeravatar

Themenverfasser
BlueSkyBS
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Sa 1. Mai 2021, 23:29
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: RD08 BJ97, CX500 BJ79
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von BlueSkyBS »

Meine schon mit eingelegtem 1. Gang. Wenn ich dann die Kupplung kommen lassen läuft sie weiter. :idea:
Benutzeravatar

Büds
Domi-Superprofi
Beiträge: 3017
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:13
Wohnort: Echzell
Motorrad: RD02 Bj 95, NX 250 Bj 89
XJ600 Diversion Bj 97
GPZ 900 R Bj 87
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von Büds »

Die Domi muss schon bei gezogener Kupplung und einlegen eines Ganges ausgehen.
So ist es zumindest bei meiner.
Gruß Andreas
Verlass' dich immer auf dein Herz, denn es schlug schon bevor du denken konntest!
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3185
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von langer »

Domi-Start-Stop-Kette-RD08.jpg
Domi-Start-Stop-Kette-RD08.jpg (66.43 KiB) 559 mal betrachtet
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

Michael1972
Domi-Superprofi
Beiträge: 1034
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 19:22
Wohnort: Nord-Bayern
Motorrad: Japan - Österreich - Amerika
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von Michael1972 »

[Anderes Thema]...sach mal.. ist das der Grund warum sie oft auf dem Seitenständer bei schwacher Batterie schlecht anspringt? Da fehlen schnell nochmal 0.5 bis 0.7V über D2 plus die zusätzlichen Schalterübergänge..... Bei meiner fiehl mir auf das sie mit hochgeklappten Seitenständer (gefühlt) schneller/besser startete....
Grüße,
Mike

Send by my 8088 desktop with HGA and 5 1/4 DD drive....


ACHTUNG! Garantiert pornofreier Beitrag 8-)
Benutzeravatar

sredju
Domi-Spezialist
Beiträge: 434
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, MT07
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von sredju »

Das nenne ich Erfahrung.
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Profi
Beiträge: 882
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Motorrad: KLXR 250 / SLR 650 / Guzzi V7 Due / XBR 500
Optimale Anzahl an Moppeds = Bestand +1
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von dodderer »

Michael1972 hat geschrieben: Fr 9. Jul 2021, 17:07 [Anderes Thema]...sach mal.. ist das der Grund warum sie oft auf dem Seitenständer bei schwacher Batterie schlecht anspringt? Da fehlen schnell nochmal 0.5 bis 0.7V über D2 plus die zusätzlichen Schalterübergänge..... Bei meiner fiel mir auf das sie mit hochgeklappten Seitenständer (gefühlt) schneller/besser startete....
Ist bei der SLR definitiv so. Wenn die Batterie schlapp ist, dann auf keinem Fall Seitenständer ausklappen.
Viele Grüße
Andreas BC


Um eines Mächtigen Gunst zu buhlen, deucht
dem Unerfahrenen süß, gefährlich dem Erfahrenen.
Episteln I, 18
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3185
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von langer »

Michael1972 hat geschrieben: Fr 9. Jul 2021, 17:07 ...plus die zusätzlichen Schalterübergänge.....
Die sind der Hauptgrund wenn es mit dem Sss und Neutrals. Probleme gibt.
Den Spannungsabfall der Diode "alleine", kann die CDI noch gut ab.

Schlechte Übergänge beim Sss und dem Neutralschalter können, selbst bei der moderaten Stromaufnahme der CDI, schnell einige Volt "ihrer Betriebsspannung" kosten.
Da diese zwei Schalter leider direkt (das zu ändern ist nur zu empfehlen) die Schaltungsmasse der CDI schalten, fehlen der CDI dann schnell einige V an Betriebsspannung.
Die Untergrenze der Betriebsspannung der ori CDI, bei der ihr Schaltnetzteil noch taktet/liefert, liegt mit leichter Toleranz/Serienstreuung bei ca. 8.5 bis 9 V
und die sind dann, da noch der "allgemeine" Spannungsabfall im Bordnetz durch die Anlasser Stromaufnahme in diesem Moment hinzukommt, ganz schnell unterschritten.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1792
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von Tolek »

Bei der Schaltung mit vielen Bauteilen wäre es auf "ein" zusätzliches Relais , um die Masse direkt auf die CDI zu geben , auch nicht angekommen . :roll:
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3185
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von langer »

Bei Großserie wird immer gespart, da zählt jeder Cent.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1792
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von Tolek »

Hätte dem dem Ruf von HONDA dafür bestimmt nicht so geschadet wie ein schlecht anspringendes Mopped. ;) Da ist die Kundschaft schwierig .
Benutzeravatar

Themenverfasser
BlueSkyBS
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Sa 1. Mai 2021, 23:29
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: RD08 BJ97, CX500 BJ79
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von BlueSkyBS »

langer hat geschrieben: Fr 9. Jul 2021, 14:19 Domi-Start-Stop-Kette-RD08.jpg
Im alten Forum gibt es ja den Trade https://89232.forumromanum.com/member/f ... tml?cron=1
hier wird das Thema ja bereits gut behandelt. Leider werden bei mir die Bilder nicht mehr angezeigt.
Gibt es einen Schaltplan und eine grobe Liste der benötigten Teile für einen Umbau auf eine direkte Schaltung? Wie wird dann der Seitenständerschalter eingebunden? Bin bezüglich E-Technik noch recht unerfahren.
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3185
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von langer »

BlueSkyBS hat geschrieben: Mi 7. Jul 2021, 21:24 ...Wenn ich den grünen Stecker am Heck trenne läuft sie munter weiter. Nach meinem Verständnis müsste der Motor spätestens jetzt ausgehen...
Welche Stecker genau, ist damit gemeint ?
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

Themenverfasser
BlueSkyBS
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Sa 1. Mai 2021, 23:29
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: RD08 BJ97, CX500 BJ79
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von BlueSkyBS »

Der Stecker der den SSS mit dem Kabelbaum verbindet.
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3185
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von langer »

Ah ok. Hatte das gerade nicht mehr vor dem geistigen Auge.
Wenn der Leerlauf drin ist (und der Neutralschalter in Ordnung ist), würde sie in dem Moment auch mit abgetrenntem Sss weiter laufen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

Themenverfasser
BlueSkyBS
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Sa 1. Mai 2021, 23:29
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: RD08 BJ97, CX500 BJ79
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von BlueSkyBS »

Okay, allerding macht Sie das auch mit eingelegtem Gang.

@Langer: Kannst du bitte nochmal beschreiben wie die Originalschaltung umgangen werden kann und trotzdem die Sicherhaeitsfunktion des Seitenständers erhalten wird.

Ich habe verstanden, dass der SSS z.B. nem Transistor den Impuls zum schaltet ein Relais, welches wiederum die Masse der CDI schaltet gibt. Aber von welchem Bauteil wird die Schaltungsmasse bezogen? Direkt von der Batterie? Kannst du nen Transitor und ein Relais empfehlen?
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3185
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von langer »

BlueSkyBS hat geschrieben: Sa 10. Jul 2021, 12:05 Okay, allerding macht Sie das auch mit eingelegtem Gang...
Das ist natürlich blöd. Da wäre dann noch ein weiterer Fehler zu suchen.
Entweder wurde da schon was gefuschelt (vom Vorbesitzer, weil der evtl. mal Startschwierigkeiten hatte ?!), oder ein Kontakt oder Isolierungsproblem.

Wegen der anderen Fragen.

Es ginge auch nur mit einem Transistor, ganz ohne Relais (das wäre, da Null Verschleiss, der Königsweg).
Ein Relais ist nur dann nötig, wenn die ca. 0.6V Spannungsabfall der Collektor - Emitter Strecke unbedingt vermieden werden müssten.

Wenn mit Relais, dann ein unbedingt ein waschdichtes. Da gibt es in der hier benötigten Leistungsklasse (ca. 1.5 Zuckerwürfel) eine Menge Auswahl für kleines Geld.

Das Relais sollte aber nicht (wer jetzt meint, das wäre doch viel einfacher) direkt vom Sss und Neutrals. geschaltet werden,
da man damit (wenn mit Glück auch erst etwas später), auf die gleiche Fehleranfälligkeit hinaus läuft.

Der Transistor wird so beschaltet das zum einen eine (in gewissen Grenzen) Unabhängigkeit von der Kontaktqualität des Sss und Ns entsteht
und die Sss u. Ns Kontakte werden entprellt (wichtig da schlechte Übergänge mechanischer Art Vibrationsempfindlich sind und damit stark variieren).
Es entsteht dadurch eine kleine Ausschaltverzögerung (je nach Auslegung der Schaltung von ca. 0.5 bis 1 Sekunde), die aber weder für den Betriebsfall noch für den Tüv relevant ist.

Versuche heute Abend oder am So (wenn nix dazwischen kommt) eins, zwei kleine Schaltungen dazu zu zeichnen.
Die Materialkosten der Bauteile werden unter 10 Euro (vielleicht auch unter 5) bleiben. Evtl., wenn die Zeit reicht mit links zu z.B. Reichelt.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

Themenverfasser
BlueSkyBS
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Sa 1. Mai 2021, 23:29
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: RD08 BJ97, CX500 BJ79
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von BlueSkyBS »

Klingt gut. Danke
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3185
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von langer »

Werde (Wasserschaden) erst morgen Zeit dafür haben. Sorry
Oder evtl. heute Abend spät
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 128
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von Barniebutsch »

Die RD08 von Gustav läuft auch mit origialer CDI und ausgestecktem Seitenständerschalter. Startet und fährt normal.
Weil der Schalter rugezickt hat. Zum TÜV will er den wieder anstecken und hofft, daß es für die Probefahrt reicht.
Werde das bei meinen Domi's auch mal testen.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3185
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von langer »

Erster Entwurf. Die Ausrichtung liegt hier vornehmlich auf Einfachheit zum Nachbau.

Werte stehen noch nicht endgültig fest.
Es sind im Moment nur Näherungswerte (werden im lauf des Tages in der Simulation zum setzten praktikabler Grenzen, noch auf für den Fall endgültige Werte gesetzt).
Der schraffierte Bereich ist die "eigentliche" Schaltung. Habe versucht sie von der Darstellung möglichst nahe/verständlich am alten Bild orientiert zu integrieren.
.
Domi Start-Stop-05a.jpg
.
Nachtrag.

Die Werte können so bleiben.
Es ist mit diesen sichergestellt das Übergangswiderstände (schlechte Übergänge der Kontakte) am Sss und Ns bis ca. 5 kOhm kein Problem mehr darstellen,
aber z.B. Nässe in den Schaltern und Steckverbindern noch keinen Einfluss auf die Funktion hat
(was der Fall wäre, wenn man die Schaltung, was locker ginge, noch weit empfindlicher auslegen würde).

Wer noch Interesse an einer Erweiterung hat, mit der die Sicherheitsverriegelung der Anlasserfunktion mit integriert ist
(die ist "so, in dem Zustand" nach wie vor von der Kontaktqualität abhängig), Bitte melden.

Die Schaltung sollte in ein Wasserdichtes (wenigstens Spritzwasserdichtes) Gehäuse und oder eine geschützte Stelle.
Wenn sie nass würde, würde das zwar nicht die Funktion beeinträchtigen, aber die Bauteile würden, wie jegliche Elektrik, mit der Zeit vergammeln.
Mit etwas Geschick wäre das von der grösse in einer "halben" Streichholzschachtel unterzubringen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

Themenverfasser
BlueSkyBS
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Sa 1. Mai 2021, 23:29
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: RD08 BJ97, CX500 BJ79
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von BlueSkyBS »

Danke für die super Zeichnung. Kannst du eine Empfehlung für das Relais geben. Unter der angegebenen Kennung finde ich im Netz nicht wirklich was. Auch frage ich mich welchen Querschnitt die Verkabelung haben sollte.

Vieleicht ist es sinnvoll den Trade zu verschieben oder einen anderen Namen zu geben. Ist ja sicher für viele nen spannendes Thema. Geht aber aus dem Titel eventuell nicht hervor.
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5559
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von steffen »

BlueSkyBS hat geschrieben: Di 13. Jul 2021, 14:20 Vieleicht ist es sinnvoll den Trade zu verschieben oder einen anderen Namen zu geben. Ist ja sicher für viele nen spannendes Thema. Geht aber aus dem Titel eventuell nicht hervor.
Aus meiner Sicht nicht nötig.
Es ist ja ein Elektrik-Thema. Von daher muss schonmal NX verschoben werden.
Und das ursprüngliche Problem, das Du hattest, steht im Betreff. Dass die Lösung dann mitunter andere Dinge zur Sprache bringt, ist normal.
Oder Du gibst ihm nen anderen, passenden Titel. Kannst Du selber editieren (Bleistift-Symbol).

Gruß,
Steffen
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3185
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Läuft mit ausgestecktem Seitenständerschalter

Beitrag von langer »

BlueSkyBS hat geschrieben: Di 13. Jul 2021, 14:20 ...eine Empfehlung für das Relais...
Manche Bezeichnungen aus der National Instruments Simulation (MultiSim) sind da... naja nicht immer brauchbar :?

Zum Beispiel alle aus dieser Auswahl welche geschlossen und als waschdicht ausgewiesen sind.
https://www.reichelt.de/miniaturrelais- ... b4fc34c2ac

Wicklung für 12V DC, 1 bis 2 A Schaltleistung reicht für die CDI völlig aus. 5 A gehen natürlich auch. Alles darüber hinaus wäre Verschwendung.

Die Widerstände, da reichen 0815 Kohleschicht 1/8 oder 1/4 W. Mox oder Metallfilm wäre (hier nur wegen der langzeit Stabi.) freilich noch besser.
Der Elko, einfach nur gute Markenware (z.B. Panasonic), 25 oder 35V Spannungsfestigkeit reicht, muss kein low ESR und kein 105° Typ sein, schadet aber auch nicht.
Die Freilaufdiode zur Relaiswicklung z.B. 1N4148.

Wenn sich jemand fragt warum es keinen pulldown an der Basis von Q1 gibt.
Wird hier nicht benötigt und das Moto hiess ja; so einfach wie möglich / nicht mehr als nötig. ;)

Habe hier extra EU konforme, hier leicht erhältliche Halbleiter genommen (obwohl ich persönlich eher auf japanische stehe). ;)

Ob man das ganze bedrahtet oder SMD aufbaut, bleibt jedem selbst überlassen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Antworten