Es soll wieder einen Domi-Wandkalender geben. Infos zur Mitgestaltung und Bestellung: Honda Dominator Forum Wandkalender 2022

Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten

Themenverfasser
Don_Dave
Domi-Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 10. Aug 2021, 19:47
Kontaktdaten:

Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von Don_Dave »

Hallo,

zu allererst möchte ich meine Begeisterung für dieses Forum loswerden.
Ich lese seit Wochen hier mit und finde es beeindrucken wie lange und konsitent die Community hier bei Problemen unterstützt.

Leider muss ich das ständige Thema Zündprobleme wieder anschneiden und bräuchte dringen eure Hilfe.

Zur Vorgeschichte: Ich besitze seit knapp 20 Jahren eine NX500 BJ91 (Österreich). Die letzten Jahre ist sie im Schuppen vergammelt.
Heuer habe ich mir als Projekt vorgenommen sie zu restaurieren.
Im Rahmen der ganzen Arbeiten war ich mehrmals hier im Forum und habe einige Threads gelesen.
Unter anderem bin ich über einiges zum Thema Zündprobleme gestoplert.
Eigentlich hatte ich meine Domi einfach für ein zickiges Moped gehalten - besonders weil schon einige Mechaniker dran waren und keiner meine Probleme beheben konnte.

Ich habe mir trotzdem ein Herz gefasst und auch versucht an der Zündung zu arbeiten.
Hier ist die Kurzfassung was ich bis jetzt getan habe:

- Zündkerze gegen neue Iridium Kerze getauscht
- Neue Batterie verbaut (wird natürlich immer wieder geladen)
- Widerstand im Kezenstecker gegen Kupferdraht ausgetauscht
- Neues Zündkabel verbaut
- Neue grüne CDI gekauft (mir ist der Unterschied zwischen den CDIs bewusst)
- Weiße CDI nachgelötet
- Killswitch zerlegt und gereinigt

Den Zündfunken habe ich dabei immer wieder mit einem Funkentester überprüft.
Zu Beginn hatte ich einen sehr schwachen Funken der nur beim Drücken und Auslassen des Startknopfes kam.
Nach all diesen Aktionen hatte ich einen starken, konstanen Funken.

Also hab ich das Moped freudig wieder zusammengebaut. Der Vorbesitzer hatte die CDI unter den Tank verlegt und mich war nicht bewusst, dass das nicht die Originalposition ist.
Der Tank hat aber anscheinend so viel Druck ausgeübt, dass mir der Zündfunke wieder abhanden gekommen ist.

Ich habe beschlossen die CDI zu verlgen. Also habe ich die Kabel der CDI verlängert (gelötet und Schrumpschlauch drüber).
Zu meinem Entsetzen habe ich jetzt garkeinen Zündfunken mehr (auch mit der neuen grünen CDI nicht).
Die Kabel habe ich alle einezeln verlötet (also keine Verwechslung möglich) und alle haben ordentlich Durchgang.

Momentan bin ich gefrustet und ratlos. Ich wäre für Tips bei der Fehlersuche sehr dankbar.
Besonders für klare Hinweise, wie ich welche Teile der Zündung messen kann und welche Werte ich zu erwarten hätte.

Vielen Dank im Vorraus und Entschuldigung für diese Textwand.

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1941
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von Tolek »

Was ist mit der üblichen Sicherheitskettenproblematik ? Ich habe vorsorglich diese Kette von der CDI getrennt .Der Ständerschalter schaltet jetzt ein paar LED in meinem Sichtfeld zur Sicherheit . Was der TÜV dazu sagt werden wir sehen .

Themenverfasser
Don_Dave
Domi-Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 10. Aug 2021, 19:47
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von Don_Dave »

Ich habe mit der grünen CDI das selbe Problem. Die sollte meines Wissens nach den Seitenständerschalter ignorieren.
Den Killswitch habe ich mit dem Multimeter durchgemessen und erhalte wie Erwartet Durchgang bzw. keinen Durchgang je nach Schalterposition.

Hab ich irgendwas verpasst?
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3475
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von langer »

Ganz schön viel, was jetzt gerade nicht stimmen könnte auf einmal. :shock:

Da hilft nur Schritt für Schritt messen.
Zunächst ob alle Adern auch Durchgang bis zum CDI Stecker haben und dann die Spannungen (und wichtig die Massen) messen, ob die vorhanden und korrekt sind.

Was jetzt freilich blöd wäre, wenn ausgerechnet diese CDI jetzt nicht mehr geht... dann führt alles auf eine falsche Fährte.
Du hast keine andere CDI um dies zu testen ?
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3475
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von langer »

Nicht ausschliesslich nur auf Durchgang messen. Nur zuerst ob alles dort hin geht wo es hin soll. Danach die Spannungen messen.
Je nachdem mit was du Durchgang misst (z.B. Durchgangsprüfung eines Multimeter) ist die Prüfung sehr hochohmig.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Themenverfasser
Don_Dave
Domi-Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 10. Aug 2021, 19:47
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von Don_Dave »

Ich habe eine weiße und eine grüne CDI. Die grüne ist neu.
Mit beiden bekomme ich keinen Funken.

Die Kabel habe ich schon alle auf Durchgang überprüft und die Scheinen OK.

Vom grünen zu Batterie Minus habe ich Durchgang
Der Schwarz/weiße hat Batteriespannung (sofern der Killswitch geschaltet ist)
Wie kann ich die anderen (Blau/Gelb, Gelb, Schwarz/Gelb) vermessen?
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3475
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von langer »

Stelle nachher mal ein Bild ein. Anhand dessen können wir besser "abhandeln" was du wo messen solltest.

Zunächst dies.
.
Pinbelegung NX CDI.jpg
Pinbelegung NX CDI.jpg (105.42 KiB) 303 mal betrachtet
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3475
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von langer »

Kannst du Spannungen messen ?
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Themenverfasser
Don_Dave
Domi-Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 10. Aug 2021, 19:47
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von Don_Dave »

Danke für das Bild

Ich hab ein Multimeter, und eine Prüflampe.
Eben Bl/W & G hab ich geprüft und sind i.O.
G/W schaltet auf Masse wenn der Ständer eingeklappt wird richtig? Dann scheint das mit dem MM auch i.O.

Wie ich die anderen messe ist mir nicht ganz klar

Edit: Der vollständigkeit halber: aktuell ist kein Vergaser verbaut aber das sollte ja keinen Einfluss auf den Zündfunken haben.

Edit 2: Ich werd Wahnsinnig. Nach dem Vermessen hab ich alles wieder angesteckt und habe eine Zündfunken.
Das wäre natürlich erfreulich wenn ich nicht schon seit 3 Tagen am Rumbasteln und Messen wäre und die Stecker nicht schon gefühlte 10x mit Kontakspray geflutet hätte.
Erstmal vielen Dank für die Hilfe. Anscheinend ist es ein Kontaktproblem oder Kabelbruch den ich suchen muss.
Zuletzt geändert von Don_Dave am Do 12. Aug 2021, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3475
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von langer »

Don_Dave hat geschrieben: Do 12. Aug 2021, 11:13 ...Edit: Der vollständigkeit halber: aktuell ist kein Vergaser verbaut aber das sollte ja keinen Einfluss auf den Zündfunken haben.
Leider doch.
Da sich der Motor dann für den Anlasser am schwersten drehen lässt, dessen Stromaufnahme mit voller Füllung auf das maximale ansteigt,
was die Bordspannung in dem Moment sehr weit absinken lässt (Stichwort Unterschreitung der Mindestspannung die eine CDI benötigt).
Entweder Kerze raus, Vergaser drauf, oder den Stutzen/Einlasskanal provisorisch verschliessen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Themenverfasser
Don_Dave
Domi-Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 10. Aug 2021, 19:47
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von Don_Dave »

Ohh das könnte auch eine Erklärung sein. Ich habe die Batterie über Nacht voll aufgeladen.
Darf ich also drauf Hoffen, das soweit alles OK ist und meine einfach zu leer war?
Das wäre natürlich peinlich aber erfreulich :D
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3475
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von langer »

Wichtig ist nur die Ursache wirklich zu finden.
Es gibt nix blöderes als ein Fehler (der jetzt noch irgendwo zwischen mal da, mal nicht da steckt...) wenn du unterwegs bist.
Also lieber jetzt nochmal alles genau prüfen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Themenverfasser
Don_Dave
Domi-Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 10. Aug 2021, 19:47
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von Don_Dave »

Danke für die Hilfe.
Ich werd mir alles nochmal genau durch schauen.

Ich hätte noch eine OT Frage zu einem anderem Thema und will einen extra Post machen.
Wie gesagt, der Vergaser ist momentan ausgebaut. Ich habe alle Ventile und Dichtungen getauscht und dann ist mir die Domi mit Benzin vollgelaufen weil der Schwimmer nicht zu gemacht hat.
Ich hab nachgelesen und anscheinen passen bei einigen Repartursätzen die Schwimmerventile nicht genau. Ein Originalersatzteil ist jetzt am Weg.
Muss ich in dem Fall das Öl nochmal komplett wechseln? Ich denke mal, dass ich damit auf der sicheren Seite wäre.
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3475
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von langer »

Kommt auf die Menge an. Wegen eines Schnapsglas brauchst dir keine Sorgen machen. Das gast in Minuten bei der nächsten Fahrt aus.
Wenn da aber eine Menge Sprit in den Sumpf gesickert ist, wäre ein Ölwechsel besser.
Wichtig nach so einer ungewollten Flutung des Zylinder ist aber, ihn vor einem drehen (auch ein Drehen mit dem Anlasser) mit einigen Tropfen durchs Kerzenloch zu ölen
(nen Moment warten bis das Öl durch die Ringe zum Hemd gesickert ist), da unverbrannter Sprit den Ölfilm abwäscht.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Themenverfasser
Don_Dave
Domi-Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 10. Aug 2021, 19:47
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von Don_Dave »

Alles klar, Danke nochmal für deine Hilfe.
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4449
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Zündprobleme - NX500 BJ91

Beitrag von dieCobra »

Das war nicht das erste Mal mit den Ersatzteilen aus'm Netz.
Da musste ich schon einiges austauschen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Antworten