Infos zur Anmeldung zum Domitreffen 2022: Anmeldung zum 21. Honda Dominator Forumstreffen im Juni 2022

Dauerfunke?

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten

Themenverfasser
Klaks
Domi-Fan
Beiträge: 20
Registriert: Do 7. Okt 2021, 13:04
Kontaktdaten:

Dauerfunke?

Beitrag von Klaks »

Moin,
kennt jemand das Problem? Betrifft NX650, 1990. Zündkerze hat einen dauerhaften Funken (kein Abriss beim Drehen des Motors). Mein Verdacht wäre der Pickup, der zu wenig Widerstand hat? Was kann das noch sein?
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3563
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dauerfunke?

Beitrag von langer »

Das ist interessant. Ist es tatsächlich ein kontinuierlicher Funke ?
Die Frage wäre zunächst, ob dies nur bei laufendem Motor der Fall ist oder auch wenn der Motor steht.

Bei laufendem Motor käme u.a. induktive Einstreuung auf die Pickup Leitung in Frage.
Z.B. dann wenn eine Diode des Gleichrichter (im Lima-Regler) defekt wäre und die Gleichspannung somit mit einem Wechselspannungsanteil überlagert wäre.

Wenn das bei stehendem Motor der Fall wäre, käme nur die CDI selbst in Frage.
Z.B. wenn ihr Schaltnetzteil den Pickup Eingang (mit seiner Schaltfrequenz) "selbst" triggert.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Themenverfasser
Klaks
Domi-Fan
Beiträge: 20
Registriert: Do 7. Okt 2021, 13:04
Kontaktdaten:

Re: Dauerfunke?

Beitrag von Klaks »

Also starten tut sie natürlich so nicht. Im Stand nix, erst wenn der Starter dreht. Die Ladereglung ist okay, kein Unterschied, auch wenn man sonst alles absteckt. Mit anderer CDI das gleiche Spiel.
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3563
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dauerfunke?

Beitrag von langer »

Klaks hat geschrieben: Sa 14. Mai 2022, 13:33 ...Mit anderer CDI das gleiche Spiel...
Das hattest du zuvor, falls ich es nicht überlesen habe, leider nicht erwähnt.

Während der Anlasser dreht, liefert die Lima über den Regler schon... Es sei denn, du hast die drei Phasen am Reglereingang dafür abgeklemmt ?
Falls letzteres noch nicht probiert (geht aus deinem Text nicht ganz klar hervor), klemme den Regler mal ab und starte (dann also nur mit der Batterie).
Berichte mal.
Die Gleichspannung des Bordnetz hast du (wenn Lima u. Regler angeschlossen, Motor drehend) auf AC Anteile gemessen ?
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3563
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Dauerfunke?

Beitrag von langer »

Was mir jetzt noch, ohne dass du inzwischen geantwortet hattest, einfällt:

Mit Dauerfunke meinst du einen tatsächlich dauerhaften (optisch nicht mehr als getaktet zu erkennenden) Funken ?
Nicht den durch die Drehzahl abhängigen, völlig normal wiederholten Funken (je Kw Umdrehung 1x) ?
(Die Wiederholfrequenz ist "visuell" bei flotter Anlasserdrehzahl (3-400 upm) auch schon recht ordentlich hoch).

Der Kreis des Pickup ist "inkl. der CDI" geschlossen ? Keinerlei Unterbrechungen (Kabelbaum, Stecker Rahmen, Stecker CDI etc.) ?
Die Masse für die Pickup Wicklung ist gesichert gegeben ? (Ohne gute Masse wäre der Eingang der CDI sehr empfänglich für jeder Art Einstreuung).
Die Wicklung deines Pickup hat welchen (Ohmschen) kalt (und wenn es geht warm) Widerstand ?
Sollte die Wicklung offen sein (oder evtl. eben auch erst ab einer bestimmten Temperatur offen sein, Stichwort Haarriss in der Wicklung)
kann das den gleichen Effekt auf den CDI Eingang ausüben wie eine fehlerhafte/fehlende Masse für die Wicklung.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Antworten