Anmeldeschluss für das Domitreffen ist der 09. Juni 2019. Details zur Anmeldung gibts im Anmelde-Thread zum Domitreffen.

kettenschloss

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Tolek
Domi-Spezialist
Beiträge: 367
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Tolek » So 14. Apr 2019, 20:26

Langer ,kannst du das Biegemoment mal genauer erklären :?: :?

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1620
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von langer » So 14. Apr 2019, 21:58

Bei früheren Clipschlössern (oder noch bei jetzigen Fahrrad/Mofaketten evtl. aber auch noch bei billigen Motorradketten...) konnte man die Aussenlasche
einfach so mit den Fingern lose und ohne Kraftaufwand auf die Bolzen stecken und wieder abnehmen, was aber Spiel, also keine Presspassung bedeutet.
Nicht Spielfrei bedeutet das die Bolzen unter Zugbelastung jedesmal bis zur Aufhebung des Spiel an die äusseren Radien der Bohrungen der Aussenlasche "gezogen" werden,
was logischerweise eine ständige wechselnde Biegung der hinteren festen Lasche bedeutet.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Spezialist
Beiträge: 367
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Tolek » So 14. Apr 2019, 22:19

Ah ,jetzt hab ichs verstanden , meinst du das wirkt sich aus , wenn man von Spiel im hundertstel Bereich ausgeht ? Hab zwar schon Laschen gehabt die leicht , aber nicht "schlabberig" :) drauf gingen .Bei Ketten aus Chinesien könnte man sich das aber vorstellen .

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1620
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von langer » So 14. Apr 2019, 22:31

Da müsste die Frage eher lauten; wie viele male das bei einer Kette mit 10, 20 und mehr tkm Laufleistung stattfindet.
Mir ging es auch mehr darum das es keinen technischen/statischen Unterschied in der Festigkeit und im Verschleissverhalten,
zwischen einem Niet und einem "gescheiten" Clipschloss gibt.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Antworten