Bremsanlagen überholen

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4699
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Bremsanlagen überholen

Beitrag von Andreas_NRW » Di 11. Mai 2021, 19:39

Ich fang mal an….
der „Kunde“ wird , wenn ich meine Arbeit getan habe,bestimmt weiter berichten….
Bremsanlagen zur intensiv Aufarbeitung,
72977C2D-CD03-4B8B-8FF9-7416EB79E323.jpeg
erste Feststellung : Nissin ist auch nicht gleich Nissin🤔
00002CF6-1D97-41AA-ABC4-B824E5F1415B.jpeg
nun zuallererst das Zeugs in die Waschanlage…
EED9E615-E08D-4E32-A3A4-A50A7607A0D6.jpeg

Der Strahlemann wartet schon…..


Etnah
Domi-Superprofi
Beiträge: 1559
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von Etnah » Di 11. Mai 2021, 20:02

Die Begriffe Bremsanlage und Überholen gehören nicht in einen gemeinsamen Faden.

Benutzeravatar

Themenverfasser
Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4699
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von Andreas_NRW » Di 11. Mai 2021, 21:12

Etnah hat geschrieben:
Di 11. Mai 2021, 20:02
Die Begriffe Bremsanlage und Überholen gehören nicht in einen gemeinsamen Faden.
uiuiui! Stimmt! Bremsen beim Überholen ist kontraproduktiv! 😏

Ersetze „Überholen“ durch Aufarbeiten oder Instandsetzen


nebenbei Teile vorgewaschen und trocknen .. 👍

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4187
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von dieCobra » Di 11. Mai 2021, 21:31

Kann es sein, das die hintere von einem 88er Modell stammt, die ein klein bisschen anders sein soll?
Auch die Scheibendicke soll 5mm betragen und nicht 4,5 wie bei späteren Bj.
Ich glaube Steffen hatte mal so etwas erwähnt, Die Scheibe hat dann auch eine andere Schraubenaufnahme mit Versenkung.
Kann das jemand bestätigen?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1765
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von Saruman » Di 11. Mai 2021, 21:48

Das weiß ich nicht. Jedoch gab es für vorn die Nissin in schwarz und in silber. Sonst war da alles identisch. Und überholen mit Bremse geht. N Radfahrer z.B. oder so n Kind auf'm Roller....
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....


Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1764
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von Tolek » Di 11. Mai 2021, 22:00

Oder mit meiner 400 er ne Sumo -Domi :mrgreen:

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5439
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von steffen » Di 11. Mai 2021, 22:34

dieCobra hat geschrieben:
Di 11. Mai 2021, 21:31
Kann es sein, das die hintere von einem 88er Modell stammt, die ein klein bisschen anders sein soll?
Auch die Scheibendicke soll 5mm betragen und nicht 4,5 wie bei späteren Bj.
Ich glaube Steffen hatte mal so etwas erwähnt, Die Scheibe hat dann auch eine andere Schraubenaufnahme mit Versenkung.
Kann das jemand bestätigen?

Grüße
Andi
Es ist eher die Kombination Scheibe / Schrauben, die anders ist. Aber dicker sind die alten Bremsscheiben nicht.

Benutzeravatar

Themenverfasser
Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4699
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von Andreas_NRW » Mi 12. Mai 2021, 00:12

Saruman hat geschrieben:
Di 11. Mai 2021, 21:48
Das weiß ich nicht. Jedoch gab es für vorn die Nissin in schwarz und in silber. Sonst war da alles identisch. Und überholen mit Bremse geht. N Radfahrer z.B. oder so n Kind auf'm Roller....
Stimmt die vorderen Sättel sind (noch) farblich verschieden.
Wird sich aber zeitnah im Strahlemann angleichen 😏

Benutzeravatar

metamorf
Domi-Fan
Beiträge: 49
Registriert: Sa 20. Jun 2020, 12:44
Motorrad: ZZR 1200
NX 650 Dominator
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von metamorf » So 16. Mai 2021, 13:38

dieCobra hat geschrieben:
Di 11. Mai 2021, 21:31
Kann es sein, das die hintere von einem 88er Modell stammt, die ein klein bisschen anders sein soll?
Auch die Scheibendicke soll 5mm betragen und nicht 4,5 wie bei späteren Bj.
Ich glaube Steffen hatte mal so etwas erwähnt, Die Scheibe hat dann auch eine andere Schraubenaufnahme mit Versenkung.
Kann das jemand bestätigen?

Grüße
Andi
-

Bei der 88er ist die hintere Bremsscheibe 5mm dick und das Mindestmass ist 4.5mm.

Die Schrauben sind bei der Original-Bremsscheibe nicht versenkt.
Bei den Nachrüst-Bremsscheibe sind die Schrauben versenkt - zumindest bei Brembo.

-
Dateianhänge
NX-650-Bremsscheibe-original-hinten.jpg
NX-650-Bremsscheibe-Brembo-hinten.jpg
NX-650-Bremsscheibe-Brembo-hinten-Mindestmass.jpg
-------------------------------------------------------

mein Motorrad-Blog

Motorrad und Touren

Benutzeravatar

metamorf
Domi-Fan
Beiträge: 49
Registriert: Sa 20. Jun 2020, 12:44
Motorrad: ZZR 1200
NX 650 Dominator
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von metamorf » So 16. Mai 2021, 13:42

Was mir jetzt aber gerade aufgefallen ist . . .

Die Original-Bremsscheibe hatte ein Mindestmass von 3mm
Die Neue hat 'nur' noch ein Mindestmass von 4.5mm.

Warum dieser Unterschied? :shock:
-------------------------------------------------------

mein Motorrad-Blog

Motorrad und Touren

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3080
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von langer » So 16. Mai 2021, 13:47

Nehme an, weil die neue Scheibe von Haus aus dicker ist.
Das Mindestmass hängt immer auch von der Grundstärke neu ab.
Das der Hersteller eine Abnutzung einer Scheibe von sagen wir mal mehr als einem ~ drittel des Neumass hinaus zulässt, ist da recht unwahrscheinlich.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4187
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von dieCobra » So 16. Mai 2021, 17:12

Die <Neuen> haben auch ganz andere Schrauben mit Sechskant Kopf.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

metamorf
Domi-Fan
Beiträge: 49
Registriert: Sa 20. Jun 2020, 12:44
Motorrad: ZZR 1200
NX 650 Dominator
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von metamorf » Mo 17. Mai 2021, 09:12

langer hat geschrieben:
So 16. Mai 2021, 13:47
Nehme an, weil die neue Scheibe von Haus aus dicker ist.
Das Mindestmass hängt immer auch von der Grundstärke neu ab.
Das der Hersteller eine Abnutzung einer Scheibe von sagen wir mal mehr als einem ~ drittel des Neumass hinaus zulässt, ist da recht unwahrscheinlich.
Wenn die eine Bremsscheibe dicker ist, dann leuchtet es natürlich ein.
Ich meinte aber, dass bei der 88er alle hinteren Bremsscheiben 5 mm hatten. 🤔
dieCobra hat geschrieben:
So 16. Mai 2021, 17:12
Die <Neuen> haben auch ganz andere Schrauben mit Sechskant Kopf.

Grüße
Andi
Wer hat neue Schrauben?

Ich hab die verwendet, die am Rad waren.
Sind das nicht die Originalschrauben?
-------------------------------------------------------

mein Motorrad-Blog

Motorrad und Touren

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4187
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von dieCobra » Mo 17. Mai 2021, 09:38

Alle meine Domis haben andere Schrauben, Bj. 93/ 94.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5439
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von steffen » Mo 17. Mai 2021, 14:09

Die Sache mit den unterschiedlichen Schrauben an den Bremsscheiben hinten habe ich hier nochmal erörtert: Unterschiede an den Radnaben zwischen den Baujahren?
Aufgefallen ist mir das damals, als ich eine neue hintere Bremsscheibe von TRW Lucas kaufen wollte, die aber einen Fehler in ihrem Katalog hatten. Ich bekam eine Scheibe für neuere Domis geliefert, die zu kleine Bohrlöcher hatte, so dass sich die Schrauben, mit denen die originale Scheibe montiert war, nicht versenken ließen. Bild hierzu gibts im verlinkten Thread.
Demzufolge haben sich die Schrauben irgendwann mal geändert. Ich vermute, dass dies mit dem größeren Facelift 1992 einher ging.

Die Bremsscheibenstärke wird laut WHB von 1988 folgendermaßen angegeben:
Vorne:
Sollmaß: 4,0 mm
Verschleißgrenze: 3,0 mm

Hinten:
Sollmaß: 3,5 mm
Verschleißgrenze: 3,0 mm

"Gefühlt" hätte ich jetzt gesagt, dass die Zubehörscheiben im Neuzustand sogar ein bisschen dicker sind (ca. 0,5 bis 1 mm), als das von Honda angegebene Sollmaß. Ich habe es noch nicht nachgemessen, aber rein visuell wirkt es so.
Das ist aber alles im Rahmen dessen, was ohne Probleme zwischen die Bremsbeläge noch passt.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3080
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Bremsanlagen überholen

Beitrag von langer » Mo 17. Mai 2021, 17:16

Meine neue Scheibe (glaub von TRW) für hinten war auch dicker als die originale.
Es war sogar so das es mit gleichzeitig neuen Belegen trotz Kolben auf Anschlag zurück, recht knapp wurde.
Da sollten die Führungen des Sattel nicht total ausgenudelt sein (da der Sattel ansonsten entlastet etwas mehr kippt und es damit erstmal noch enger wird)
Ging danach aber einwandfrei.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Antworten