News zu Reifen und Eintragung

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 209
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von Barniebutsch »

Bei Ralf steht nichts dergleichen in den Papieren, weder in Teil 1 noch in Teil 2.
Vielleicht macht das auch jedes Bundesland oder jeder Sachbearbeiter anders, halt so, wie er/sie das für richtig hält.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

Walter31
Domi-Fahrer
Beiträge: 106
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 06:34
Wohnort: Ostfildern
Motorrad: Honda NX 650 1989, Ducati ST2 2003, Vespa PX80 1982
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von Walter31 »

"Reifenfabrikatsbindung gemäß Betriebserlaubnis beachten" ist bei meiner Zulassungsbescheinigung Teil I eingetragen. Außerdem, wenn die Schwinge nicht schon mal "bearbeitet" wurde, befindet sich auf der linken Seite ein Aufkleber mit den damals freigegebenen Reifenfabrikaten, die ja so kaum mehr erhältlich sind. Vorm TÜV im Frühjahr habe ich nicht aufgeführte Pirelli Scorpion Trail aufgezogen, hat den Prüfer nicht interessiert.

Muss anmerken, hab ihn auch nicht drauf hingewiesen, ist ja auch nicht mein Job. ^^ Freigabe seitens Pirelli besteht.

Mit EU Typgenehmigung wäre gleiche Größe anderes Fabrikat unproblematisch. Aber meine Ur-Domi hat das ja noch nicht. Zumindest hab ich keine Info drüber. Meines Wissens wurde die erst anfangs der 2000er Jahre eingeführt.

Hab, weil ich grad Zeit hab, bzgl. EU Typgenehmigung etwas geforscht. Entscheidend ist die Spalte "K" in der Zulassungsbescheinigung Teil I. Da hab ich tatsächlich den Eintrag
"E851"gefunden. Kann aber auch die ABE Nummer alter Art sein. EU Typgenehmigung müsste aber mit e1 beginnen. Wäre interessant was ihr da so stehen habt. Eigentlich sollte hier jeder einen Eintrag in seinem Schein haben.

Wer eine "richtige" EU Typgenehmigung hat, ist m.E. die Markenfabrikatsbindung los. Ob sowas rückwirkend gilt??

Aber alles ohne Gewähr! Wie beim Lotto ^^ Lass mich auch gerne eines Besseren belehren ;)

VG Walter
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 209
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von Barniebutsch »

Schade, daß "E851" steht bei mir nicht drin.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von dodderer »

Laut einer Mitteilung des BMVI ist es bei Fahrzeugen mit EU Zulassungen mitlerweile sogar egal ob man Radial- oder Diagonalreifen fährt, solange man die ursprüngliche Größe beibehält und keine sonstigen Veränderungen bezüglich Räder, Reifen bla bla bla bla.
Nähere Infos bitte selber googeln, nicht das da jemandem eventuell etwas nicht passt..............
Viele Grüße
Andreas BC


„Wer seine Meinung schlicht ‚die Wahrheit‘ nennt kann von der Meinungsfreiheit anderer natürlich nichts halten.“

Harald Martenstein
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 209
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von Barniebutsch »

War am Dienstag mit der Sumo beim TÜV, der Prüfer war friedlich und hat den selbstgefrästen Gabelstabi nicht moniert. 72,40 € bezahlt und heimgefahren.

Weil der Prüfer so friedlich war, bin ich gleich noch mit der XR hin, ohne irgendwas tüvgerecht herzurichten. Also mit Acerbis-Tank, China-LED-H4-Lampe, AT-Lenker und Seitenständer, der ohne Schalter unten bleibt. Und dem ganzen Dreck aus den italienischen Westalpen. Nochmal 72,40 € gelöhnt und gut war.

So sollte das immer sein.

Wegen der bei der Domi noch eingetragenen Reifenbindung hat er mir gesagt, daß eigentlich, wenn man die eingetragene Reifengröße fährt, die Reifenbindung sowieso aufgehoben wäre. Ganz sicher war er sich da aber nicht.
Hinsichtlich einer Reifenbindungsaustragung riet er mir, wenigstens noch bis zum Frühjahr zu warten, weil in dieser Sache das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd

Lehrling
Domi-Fahrer
Beiträge: 117
Registriert: Do 18. Mär 2021, 16:52
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von Lehrling »

Dass man sowas noch lesen darf. Auf jeden Fall ein entspannter Prüfer :ugeek: :ugeek:

LG
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von dodderer »

Reifen Antwort.pdf
Viele Grüße
Andreas BC


„Wer seine Meinung schlicht ‚die Wahrheit‘ nennt kann von der Meinungsfreiheit anderer natürlich nichts halten.“

Harald Martenstein
Benutzeravatar

Barniebutsch
Domi-Fahrer
Beiträge: 209
Registriert: Mo 1. Jul 2019, 22:17
Wohnort: Freital
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Original 1994
Honda NX 650 RD08 Sumo 1995
Honda XR 600R 1993
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von Barniebutsch »

Ist für mich leider nur bedingt zutreffend bzw. anwendbar, weil meine Domi's keine EU-Typgenehmigung haben, sondern eine Einzelabnahme.

Von daher werde ich wohl mal bei der Zulassungsstelle und/oder der DEKRA zielgerichtet nachfragen müssen.
Gruß aus dem Erzgebirge

Bernd
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 6291
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von steffen »

Ich war ja letzte Woche mit Annas Nixe beim TÜV.
Auf dieser fahren wir aktuell einen Heidenau K65 der Größe 90/90-19 und 120/90-16. Hinten ist das die Originalgröße, aber vorne gehört eigentlich ein 90/100-19 drauf. Den gibt es jedoch nur von Bridgestone und von Dunlop. Von Heidenau gab es eine Freigabe für den 90/90-19. Diese stammt von 2015. Deshalb habe ich kürzlich online bei Heidenau nachgeschaut und wollte mir eine aktuelle "Unbedenklichkeitsbescheinigung" herunterladen. Tja, Fehlanzeige. Für die MD21 bzw. MD25 gibt es von Heidenau offiziell nichts mehr. Also habe ich Heidenau angeschrieben und danach gefragt. Hätte ja auch sein können, dass sie auf deren Webseite "verschütt" gegangen ist.
Eine knappe Antwort kam einen Tag später: Die Bescheinigung von 2015 ist nach wie vor gültig. Sie hing auch gleich vorsorglich an der Email als Anhang. Ok, dann war das schonmal geklärt.

Beim TÜV lief soweit auch alles gut.
Am Schluss informierte mich der Ingenieur, dass der Reifen, der eine andere Größe hat, als im Schein eingetragen, spätestens 2025 eingetragen werden muss. Das gilt ab dann auch für ältere Reifen (die Heidenaus sind von 2017). Ich habe mich für den Hinweis bedankt aber auf die Eintragung verzichtet, da es höchst unwahrscheinlich ist, dass der Reifen nach 2015 noch montiert sein wird bzw. dass ich ihn noch einmal kaufen werde.

Ich habe ihn aber gefragt wie es sich denn verhält wenn ich auf mein altes Motorrad ohne EU-Typgenehmigung (also die Domi) einen Reifen montiere, der zwar die korrekte Größe und Tragfähigkeit hat, aber nicht dem Hersteller oder Modell entspricht, das im Schein steht. Bei der Domi sind ja dummerweise bestimmte Reifen, die es zum Großteil garnicht mehr gibt, eingetragen. Daraufhin meinte er: So lange die Reifendimensionen mit dem übereinstimmen, was im Schein eingetragen ist, reicht eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Reifenhersteller aus. Diese Reifen müssen dann nicht noch extra eingetragen werden.
Einzeln eingetragen müssen nur Reifen, die sich in der Größe oder sonstigen Maßen von dem unterscheiden was im Schein steht. Also wenn z.B. jemand einen 130/80-17 auf der Domi hinten fahren will, dann muss er den einzeln eintragen lassen. Aber das war früher auch schon so.
Die Antwort hat mich dahingehend beruhigt, weil ich befürchtet habe, dass ich demnächst jeden Wechsel auf einen anderen Hersteller eintragen lassen muss, auch wenn der Reifen den in der Zulassungsbescheinigung eingetragenen Maßen entspricht. Aber dem ist laut Aussage dieses TÜV-Ingenieurs nicht so.

Heute ist die große Domi dran mit der HU.
Ich bin gespannt.

Gruß,
Steffen
Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 2391
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Ural EFI Sportsman
Honda NX 650 "luckyseven"
BMW R 1250 GS
Honda NX 650 Blaue Mauritius
Chang Jiang 750
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von jakobjogger »

In keinen meiner Fahrzeugscheine (z.Zt. 6) sind Reifenmarken eingetragen. Immer nur die technischen Daten sozusagen.
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von dodderer »

Viele Grüße
Andreas BC


„Wer seine Meinung schlicht ‚die Wahrheit‘ nennt kann von der Meinungsfreiheit anderer natürlich nichts halten.“

Harald Martenstein
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 6291
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von steffen »

jakobjogger hat geschrieben: Do 4. Aug 2022, 12:35 In keinen meiner Fahrzeugscheine (z.Zt. 6) sind Reifenmarken eingetragen. Immer nur die technischen Daten sozusagen.
Ich meine damit den Passus „Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten“, der bei der Domi in der Zulassungsbscheinigung steht.
Im alten Kfz-Schein von vor 2006 standen tatsächlich noch die Reifen (Bridgestone und Dunlop) im Kfz-Schein drin. Diese Einträge wurden dann ersetzt mit obigem Passus. So ganz klar war mir aber nie, wie das bezüglich der Betriebserlaubnis im Falle einer Kontrolle auch wirklich kontrolliert werden kann bzw. wird.
Meine Erfahrung hat gezeigt: Die Rennleitung schaut aufs Profil, auf die Reifengröße und maximal noch den Tragfähigkeitsindex. Der Rest ist denen egal. Und das ist auch gut so.
Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 2391
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Ural EFI Sportsman
Honda NX 650 "luckyseven"
BMW R 1250 GS
Honda NX 650 Blaue Mauritius
Chang Jiang 750
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von jakobjogger »

steffen hat geschrieben: Do 4. Aug 2022, 23:21
jakobjogger hat geschrieben: Do 4. Aug 2022, 12:35 In keinen meiner Fahrzeugscheine (z.Zt. 6) sind Reifenmarken eingetragen. Immer nur die technischen Daten sozusagen.
Ich meine damit den Passus „Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten“, der bei der Domi in der Zulassungsbscheinigung steht.
Im alten Kfz-Schein von vor 2006 standen tatsächlich noch die Reifen (Bridgestone und Dunlop) im Kfz-Schein drin. Diese Einträge wurden dann ersetzt mit obigem Passus. So ganz klar war mir aber nie, wie das bezüglich der Betriebserlaubnis im Falle einer Kontrolle auch wirklich kontrolliert werden kann bzw. wird.
Meine Erfahrung hat gezeigt: Die Rennleitung schaut aufs Profil, auf die Reifengröße und maximal noch den Tragfähigkeitsindex. Der Rest ist denen egal. Und das ist auch gut so.
Auch ein solcher Passus findet sich bei mir in keiner Zulassungsbescheinigung.
Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 3760
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von Nickless »

jakobjogger hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 07:20
Auch ein solcher Passus findet sich bei mir in keiner Zulassungsbescheinigung.
Du Outlaw, du...
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...
Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 2391
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Ural EFI Sportsman
Honda NX 650 "luckyseven"
BMW R 1250 GS
Honda NX 650 Blaue Mauritius
Chang Jiang 750
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von jakobjogger »

Nickless hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 08:26
jakobjogger hat geschrieben: Fr 5. Aug 2022, 07:20
Auch ein solcher Passus findet sich bei mir in keiner Zulassungsbescheinigung.
Du Outlaw, du...
Ich kann da nx zu. Vielleicht haben die hiesigen Straßenverkehrsämter keine Lust so viel zu schreiben.
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3631
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: News zu Reifen und Eintragung

Beitrag von langer »

Sei froh. Sonst müsstest du am End immer einen Aktenordner auf dem Moped mitführen... ;)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Materialien, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Antworten