Das Honda Dominator Forumstreffen 2020 kann aufgrund der Corona-Krise leider nicht stattfinden.

Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten

Themenverfasser
Domi57

Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von Domi57 » Di 22. Mai 2018, 10:13

Hallo

Habe im Wiki den Bericht "Reifenfreigabe" durchgelesen.
Dabei ist mir aufgefallen das die Mitas E 07 nur für die RD 08 und nicht auch für die RD 02 freigegeben sind ?
Beim Bericht RD 02 sind nur die Mitas E 09 freigegeben .
Ist das wirklich so?

Gruss Mauro

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 4517
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von steffen » Di 22. Mai 2018, 10:46

Domi57 hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 10:13
Hallo

Habe im Wiki den Bericht "Reifenfreigabe" durchgelesen.
Dabei ist mir aufgefallen das die Mitas E 07 nur für die RD 08 und nicht auch für die RD 02 freigegeben sind ?
Beim Bericht RD 02 sind nur die Mitas E 09 freigegeben .
Ist das wirklich so?

Gruss Mauro
Geh mal bei Mitas auf die Webseite und schau nach bei den Freigaben zur RD02 und RD08.
Wenn Du noch zusätzliche Freigaben dort findest, sag Bescheid.

Danke und Gruß,
Steffen


Themenverfasser
Domi57

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von Domi57 » Di 22. Mai 2018, 10:54

RD02 ....BJ 1999?
http://www.savatech.eu/pdf/reifenfreiga ... 20E-07.pdf

Versteht man das so das RD02 also 1988 - soviel ich glaube bis 1994........... plus 1999 RD08 gemeint ist?

Benutzeravatar

Ms. Matilda
Domi-Profi
Beiträge: 848
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 12:43
Wohnort: Hanau
Motorrad: NX250 MD21 1988
NX650 RD08 1996
Kontaktdaten:

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von Ms. Matilda » Di 22. Mai 2018, 11:54

Ich würde sagen da hat Sava/Mitas ein Fehler gemacht... am besten bei Mitas mal anrufen und nach fragen. Wir haben schon mal eine Gewünschte
Freigabe dort erhalten. Wenn es mal eine Freigabe nicht online gibt würde ich immer mal beim Reifen Hersteller mal anrufen und noch mal fragen.
Grüße Petra


Themenverfasser
Domi57

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von Domi57 » Di 22. Mai 2018, 15:31

Habe eben ein Mail geschickt.


Themenverfasser
Domi57

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von Domi57 » Do 24. Mai 2018, 11:02

Bis jetzt von Sava / Mitas keine Antwort erhalten......abwartend.
Will an meiner Domi neue Reifen aufziehen, bin aber noch unschlüssig ob Heidenau K60 Scout oder Mitas E07 / E09

Hat jemand mit den Mitas E 07 Erfahrung gesammelt ?

Gruss Mauro
Dateianhänge
Mitas-E-07.jpg
Mitas-E-07.jpg (10.92 KiB) 1234 mal betrachtet


Themenverfasser
Domi57

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von Domi57 » So 10. Jun 2018, 13:48

Hallo
Weiss jemand was der Unterschied ist ,zwischen Mitas mit Dakar Bezeichnung, und solche ohne ?
Ausser der fast doppelte Preis.

Gruss Mauro


Basti
Domi-Fahrer
Beiträge: 161
Registriert: So 25. Feb 2018, 13:24
Motorrad: Honda NX650 Dominator Bj. 88
Kontaktdaten:

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von Basti » So 10. Jun 2018, 15:13

Die Dakar halten deutlich länger und sind glaube ich seitlich verstärkt.


Themenverfasser
Domi57

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von Domi57 » So 10. Jun 2018, 15:54

Danke Basti.

Nun muss ich nur schauen wo ich 130/80/17" E07 Dakar und E07 21/90/90 Dakar bekomme.

Vielleicht ha Jemand einen guten Link Für die E07 Dakar

Gruss Mauro


Meck
Domi-Fan
Beiträge: 15
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 22:46
Wohnort: Oldenburg
Motorrad: Honda NX650 Dominator RD02 1994
Honda VTR1000F 2002
Kontaktdaten:

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von Meck » Di 9. Jun 2020, 12:20

Domi57 hat geschrieben:
So 10. Jun 2018, 15:54
Danke Basti.

Nun muss ich nur schauen wo ich 130/80/17" E07 Dakar und E07 21/90/90 Dakar bekomme.

Vielleicht ha Jemand einen guten Link Für die E07 Dakar

Gruss Mauro
Gab es in dieser Hinsicht ein Ergebnis? Bin auch gerade daran mit einen 130 mitas E07 zu besorgen und finde nur bis 120 eine Freigabe von mitas selbst.
LG
Wer andere in der Kurve verbrät hat meist ein 2-takt Heizgerät 😅.


Meck
Domi-Fan
Beiträge: 15
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 22:46
Wohnort: Oldenburg
Motorrad: Honda NX650 Dominator RD02 1994
Honda VTR1000F 2002
Kontaktdaten:

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von Meck » Di 30. Jun 2020, 00:09

Hab nun durch einen glücklichen Zufall die TKC80 bekommen. Hinten 130er. Bisher habe ich aber für die RD02 nur von Heidenau eine 130er Freigabe gefunden. Weder für den Mitas E07 noch für den TKC80 🤔.
Schade. Mein TÜVer sagt Einzelabnahme und dann Beschränkung austragen und 130er nachtragen. Oder einfach fahren weil es kein Schwein interessiert 😅🤫
Wer andere in der Kurve verbrät hat meist ein 2-takt Heizgerät 😅.

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1254
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von Tolek » Di 30. Jun 2020, 06:41

Von wegen interresiert kein Schwein , da (fast) jeder Zahlen lesen kann , wird das bei einer Polizeikontrolle gerne geprüft . Im Ernstfall , also Unfall hast du dann erstrecht ein Problem . Aufpassen bei solchen Aussagen !
Der Kaiser ist nackt :!:

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 4517
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Mitas E 07 für RD 02 Freigabe ?

Beitrag von steffen » Di 30. Jun 2020, 08:03

Früher gab es mal noch eine 130er Freigabe für den Pirelli MT60 (wenn ich mich richtig erinnere), aber nur für die RD02.
Aktuell bietet nur Heidenau den K60 als 130er für die Domi mit Freigabe an.
Du wirst also um eine Einzelabnahme nicht drumherum kommen. Solltest Du mit dem TKC80 auch auf der Straße fahren wollen und nicht ausschließlich im Gelände, empfehle ich Dir eine Einzeleintragung.
Das ist kein Hexenwerk, hängt aber ein bisschen von der Prüfstelle und vom ausführenden Ingenieur ab.
Telefoniere daher am besten vorab mal mit Deiner Prüfstelle und schildere denen Dein Vorhaben. Somit kannst Du ausloten, ob die dort grundsätzlich dazu bereit sind.
Kannst denen ja erzählen, dass es Freigaben für 130er Reifen von anderen Herstellern (Heidenau) gibt und nimm ggfs. einen Ausdruck der Freigabe mit, auch wenn Du den Conti fahren willst. Aber diese Freigabe beweist zumindest, dass ein 130er Reifen grundsätzlich passt.

Ich habe das auch schon gemacht, damit ich den 130er Metzeler Tourance fahren kann.

Viel Erfolg!
Steffen

Antworten