kettenschloss

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 546
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Tolek » Sa 9. Mär 2019, 22:29

Im Normalfall hast du natürlich Recht , Risiko ausschliessen .Mit meiner Gas gas fahr ich verschiedene Übersetzungen von 11/53 bis 14/45 was verschiedene Kettenlängen erfordert.Also im längsten Fall dann zwei Schlösser und Zwischenglied .Fahr natürlich keine 180 , ist für mich persönl.aber wichtig , isses jetzt gefährlich oder net . :geek:

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2778
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von dieCobra » Sa 9. Mär 2019, 22:38

Mit dem Kellerman Zusatznietkopf kann ich auch Vollnieten nieten. Da kannst lange suchen, ist wie ne Endloskette.
Die Hohlnieten reichen völlig.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 546
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Tolek » Sa 9. Mär 2019, 22:48

Nieten kann man aber nicht mehr aufmachen .Oder war die Antwort nicht für mich?

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Profi
Beiträge: 664
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von BinDo » Sa 9. Mär 2019, 22:51

Natürlich kann man die wieder öffnen, Tolek. Man benötigt dann eben ein neues Schloss! ;)

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 546
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Tolek » Sa 9. Mär 2019, 22:55

Dann kauf ich zu meiner nächsten Kette gleich ein Kartong Nietschlösser dazu :D

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Profi
Beiträge: 664
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von BinDo » Sa 9. Mär 2019, 23:05

Ja, ich würde auch gleich eine Palette davon ordern. :mrgreen:

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 546
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Tolek » Sa 9. Mär 2019, 23:11

Neee ,des uffbohrn oder abflexxe dauert mer zu long , nemm liewer Clip.Scheene Gruss noch Binge :lol:

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2778
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von dieCobra » So 10. Mär 2019, 00:22

Tolek hat geschrieben:
Sa 9. Mär 2019, 22:48
Nieten kann man aber nicht mehr aufmachen .Oder war die Antwort nicht für mich?
Die Antwort war allgemein zur Endloskette.
Tolek hat geschrieben:
Sa 9. Mär 2019, 23:11
Neee ,des uffbohrn oder abflexxe dauert mer zu long , nemm liewer Clip.Scheene Gruss noch Binge :lol:
Kein Wunder, wer so hantiert braucht Clipschlösser...... :roll:

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Seine Pestilenz
Domi-Fan
Beiträge: 10
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:32
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Seine Pestilenz » So 10. Mär 2019, 09:08

Gockel500 hat geschrieben:
Mi 6. Mär 2019, 06:48
Ich hänge mich mit drei Fragen an:

1. Kann ich auf einer D.I.D. VX 3 Kette ein Clip-Schloß einer VX 2 Kette verwenden?

2. Was ist überhaupt genau der Unterschied zwischen VX 3 und VX 2?

3. Hat jemand negative Erfahrungen beim Verwenden eines Clip-Schlosses gemacht?

Liebe Grüße :-)
LC4_66 hat geschrieben:
Mi 6. Mär 2019, 07:17
Die VX3 hat eine höhere Zugfestigkeit wie die VX2. Dadurch kann es zu einer unterschiedlichen Längung der Kette und des Kettenschlosses kommen.
Fahren kann man das problemlos, da die VX3 für die Domi überdimensioniert ist.
Laut der DID Webseite gibt es keine VX3. Die in diversen Läden angebotenen VX3 haben dieselben Daten wie die VX2.
Von höherer Zugfestigkeit keine Spur.
Ist das etwa ein Marketing Gag ?

Bild

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 546
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Tolek » So 10. Mär 2019, 11:28

Genau Cobra,wenn ich auch nur einmal im Jahr die Kettenlänge ändern müsste , wäre mir das clipschloss lieber .Ich mache dann das Kettenglied mit Schloss sauber und schmiere es natürlich extra .Manche abgeflogenen Clipse kommen vielleicht auch von Montagefehlern , mit der Zange abgerutscht , Clip verbogen , egal das tut doch noch , gibt nur keiner zu .
Meine natürlich damit nicht dich bindo :!:

Benutzeravatar

TB+
Domi-Profi
Beiträge: 718
Registriert: So 26. Mär 2017, 08:13
Wohnort: Idar-Oberstein
Motorrad: Honda NC 750 X DCT, MZ ETZ 250, KTM 1090 Adventure, Simson Schwalbe
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von TB+ » So 10. Mär 2019, 11:46

Der Fred war eigentlich bei Post Nr. 2 zu Ende :mrgreen:
Gruß TB

Egal was sie beschließen, Du zahlst!

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2697
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Andreas_NRW » So 10. Mär 2019, 12:04

TB+ hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 11:46
Der Fred war eigentlich bei Post Nr. 2 zu Ende :mrgreen:
Dann wär's aber langweilig und wir hätten alle nicht so viel echt Interessantes dazugelernt!
👨‍🎓


kendo
Domi-Fahrer
Beiträge: 151
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:15
Wohnort: wien mae rim
Motorrad: crf 286 l
yamaha wr450f
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von kendo » So 10. Mär 2019, 14:24

Bin mal auf die Idee gekommen den Clip innen zu montieren
Durch das grünzeug das sich dort sammelt beim endurofahren
war er in nächsten Tag weg

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 546
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Tolek » So 10. Mär 2019, 16:50

Dann war er vielleicht verkehrtrum montiert oder ( wenn nicht ) was gerade beim Geländefahren öfter mal vorkommt , zuviel rückwärts geschoben bzw. gerollt ?


kendo
Domi-Fahrer
Beiträge: 151
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:15
Wohnort: wien mae rim
Motorrad: crf 286 l
yamaha wr450f
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von kendo » Mo 11. Mär 2019, 03:04

Der Clip war nicht verkehrt rum montiert und er war neu
Ich sehe zwar schon schlecht aber für so wichtige sachen nehme ich die Lupe
Zuviel rückwärts geschoben gerollt. Möglicherweise
Bei einen Felsen hängen geblieben , ja keine Ahnung er is weg

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2778
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: HILFE Umlenkung - Nadellager Innenteil

Beitrag von dieCobra » Do 14. Mär 2019, 19:54

Und die Hülse gibts noch von Honda:

viewtopic.php?f=13&t=1794&p=43046#p43046

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Jocker35
Domi-Profi
Beiträge: 786
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:52
Wohnort: 75...
Motorrad: BMW R 1200 GS LC BJ. 2015, BMW G 650XChallenge Bj. 2007
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Jocker35 » Fr 15. Mär 2019, 09:26

Gezz bin ich so schlau wie vorher, Clip oder besser kein Clip......hoffe die Kette hält noch eine Weile und dann werfe ich am besten eine Münze oder schaue in die Glaskugel..... :twisted:
Erinnert mich irgendwie an den "Ölfred" oder war das jetzt eventuell auch "Müll" :roll: ;)
Günther
Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen Dinge.
;)

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2778
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von dieCobra » Fr 15. Mär 2019, 10:36

Jocker35 hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 09:26
Gezz bin ich so schlau wie vorher, Clip oder besser kein Clip......hoffe die Kette hält noch eine Weile und dann werfe ich am besten eine Münze oder schaue in die Glaskugel..... :twisted:
Erinnert mich irgendwie an den "Ölfred" oder war das jetzt eventuell auch "Müll" :roll: ;)
Wenn Du ein Nietgerät hast, für Demontage und Montage, würde ich immer nieten.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Jocker35
Domi-Profi
Beiträge: 786
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:52
Wohnort: 75...
Motorrad: BMW R 1200 GS LC BJ. 2015, BMW G 650XChallenge Bj. 2007
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Jocker35 » Fr 15. Mär 2019, 10:45

dieCobra hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 10:36
Jocker35 hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 09:26
Gezz bin ich so schlau wie vorher, Clip oder besser kein Clip......hoffe die Kette hält noch eine Weile und dann werfe ich am besten eine Münze oder schaue in die Glaskugel..... :twisted:
Erinnert mich irgendwie an den "Ölfred" oder war das jetzt eventuell auch "Müll" :roll: ;)
Wenn Du ein Nietgerät hast, für Demontage und Montage, würde ich immer nieten.

Grüße
Andi
Habe ich nur für das Fahrrad, aber so ganz einfach ist nieten auch wieder nicht. Drückt man das Ganze zu weit zusammen, kann das genietete Kettenglied klemmen, oder zu wenig.... fliegt es einem vielleicht um die Ohren :o :(
Günther
Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen Dinge.
;)

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2778
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von dieCobra » Fr 15. Mär 2019, 13:37

Mit dem Kellermann Nieter finde ich ich sehr einfach. Einfacher als am Fahrrad, wo ich früher bei der Kettenschaltung auch kein Clip setzen konnte.
Allein schon die alte Niete herausdrücken ist ein Kinderspiel, vor allem mit einem Akkuschlagschrauber. Nx mit flexen und dem Gefummel den Bolzen mit einem Nagel o.ä. herauszuschlagen.
Mit der Hand angesetzt, prrrrrrrrrr, pling, fällt die Niete raus, alte Kette getrennt.
Die neue Kette draufgezogen, Ohringe mit Fett aufgesetzt, Nietschloss reingeschoben, wieder Fett und Ohringe, Lasche drauf, mit dem Kellermann angedrückt, das Gerät hat Magnete zum Ansetzen der Lasche. Wenn man es genau betrachtet, haben die Bolzen einen Anschlag (jedenfalls die DID Ketten), so das man die Lasche nicht zu weit aufschieben kann. Trotzdem messe ich mit der Schieblehre nach.
Jetzt käme eigentlich der Clip drauf. Bis hierhin ist die Arbeit gleich.
Und ab jetzt braucht man ca. 5 min länger, jetzt verniete ich die Hohlnieten. Alles mit dem selben Gerät. Nur einmal eine Buchse umstecken.
Ich hoffe damit helfen zu können.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Gockel500
Domi-Fan
Beiträge: 41
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 10:27
Wohnort: Steiermark
Motorrad: Dominator 500 (1988); XT 500 (1993); Zephyr 750 (1996)
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Gockel500 » So 14. Apr 2019, 10:02

Ich habe in der Zwischenzeit ein VX3 Clipschloß gekauft (bei Louis), das ich als Übergangslösung montieren möchte. Allerdings habe ich beim Probieren den Bügel nicht auf die Bolzen bekommen. Es fühlt sich so an, als wäe die Bohrung zu klein. Oder braucht man dazu wirklich immens viel Kraft? Bei früheren Clipschlössern, die ich an diversen Mopeds und an meiner XL 500 in Verwendung hatte, ging es viel leichter.

Edit:
Ups, hat ja schon RFVC650 geschrieben:
Bei D.I.D gab es bezüglich Clipschloss nie Probleme. Nur die Montage ist etwas umständlich da die Bohrungen in der Lasche recht eng bemessen sind. Das ganze ist fast wie eine Presspassung und ich mußte immer eine modifizierte Schraubzwinge zur Montage zur Hilfe nehmen.

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 546
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Tolek » So 14. Apr 2019, 11:01

Kanns sein daß du die Laschen nicht genug zusammen gedrückt hast und der Clip deshalb nicht in die Nut des Bolzen greift ?Hab das immer mit ner kleinen Rohzange gemacht , weil man die in der Backenweite verstellen kann .


Gockel500
Domi-Fan
Beiträge: 41
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 10:27
Wohnort: Steiermark
Motorrad: Dominator 500 (1988); XT 500 (1993); Zephyr 750 (1996)
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von Gockel500 » So 14. Apr 2019, 12:32

Bis zum Clip bin ich noch gar nicht gekommen. Es geht um die Lasche, die ich nicht auf die Bolzen gebracht habe. Ich muss das mit einer geeigneten Zange nochmal probieren.

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2778
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von dieCobra » So 14. Apr 2019, 17:19

Selbst wenn man auf Clipschlösser steht, ist ein Montiergerät auch nur für die Lasche gut. So lässt sie sich schön gerade auf die Bolzen aufschieben.

Grüße Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2042
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: kettenschloss

Beitrag von langer » So 14. Apr 2019, 19:35

Gockel500 hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 10:02
Ich habe in der Zwischenzeit ein VX3 Clipschloß gekauft...
...Allerdings habe ich beim Probieren den Bügel nicht auf die Bolzen bekommen. Es fühlt sich so an, als wäe die Bohrung zu klein.
Oder braucht man dazu wirklich immens viel Kraft?
Bei früheren Clipschlössern, die ich an diversen Mopeds und an meiner XL 500 in Verwendung hatte, ging es viel leichter...
Völlig richtig. Es handelt sich hier um kein Fahrrad oder Mofa Kettenschloss.
Die Lasche ist die gleiche wie alle anderen aus der laufenden VX Kette und muss, wie dies auch für den Rest der Kette bei der Herstellung nötig ist, aufgepresst werden.
Dadurch das es in der vorderen Lasche, wie bei den restlichen der Kette keinerlei Spiel gibt, gibt es auch kein Material ermüdendes "Biegemoment"
der hinteren Lasche des Clipschloss mehr unter Last.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit DIN Steckern und beschleunigt mit VW...

Antworten