Der Honda Dominator-Forums Wandkalender 2019 kann bestellt werden. Infos zum Bestellvorgang unter Honda Dominator Forum Wandkalender 2019

Reifenempfehlung

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650

Themenverfasser
Ratz
Domi-Fan
Beiträge: 26
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 22:11
Wohnort: Thüringen
Motorrad: NX 650 RD08, X8R-S
Kontaktdaten:

Reifenempfehlung

Beitrag von Ratz » Mo 10. Apr 2017, 11:42

Hallo,
kann mir jemand einen Reifentyp für die Dominator empfehlen??

Ich denke mal, mein Fahrtyp wird sich so bei 70% Straße und 30% Wald- und Feldwege bewegen.

Gruß Ratz

Benutzeravatar

tommy89
Domi-Profi
Beiträge: 552
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:46
Motorrad: - RD02 NX650 US-Modell Bj. 1989 -
Cagiva Navigator 2005, Yamaha R1 1998, Honda Dax 1973, Beverly 500 2003
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von tommy89 » Mo 10. Apr 2017, 13:05

Moin Ratz,
ich mache bei mir immer noch den Enduro 3 drauf.
Besonders bei nasser Straße immer noch eine Bank.
Abrollgeräusche etwas markanter.

Grüße tommy
Motto: Wenn du mit einem Bier in der Hand in die Garage gehst, um dein Motorrad einfach nur zu betrachten, dann muss es dich begeistern.
Willie G. Davidson

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2671
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von steffen » Mo 10. Apr 2017, 13:05

Gut und günstig und tauglich für Feldwege:
Heidenau K60

Stollenreifen, der sich auch auf der Straße gut fahren lässt (aber Vorsicht bei Nässe!):
Continental TKC 80

Gemäßigter Enduroreifen:
Continental TKC 70
Metzeler Tourance

Kurvenfräse:
Continental Trail Attack 2.
Michelin Anakee 3

Oder schau mal bei http://www.mopedreifen.de rein. Dort kannst Du anhand des Motorrads nach Reifen suchen und Dir auch das Profil jeweils anschauen.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Larry
Domi-Fahrer
Beiträge: 174
Registriert: Di 28. Mär 2017, 20:47
Wohnort: Porta Westfalica
Motorrad: RD02 Bj. 1993
z.Z. 67tkm
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Larry » Mo 10. Apr 2017, 17:30

Hallo,

ich habe auch schon verschiedene Reifentypen durchprobiert.

Den Enduro 3 fand ich nicht schlecht, geht etwas besser im Gelände, als der
Bridgestone TW-42. An dem TW-42 bin ich jetzt hängen geblieben,
da ich das Gelände fahren nicht mehr so betriebe, wie vor 15 Jahren.
Da kannte ich jede Sandkuhle in einem Umkreis von 50km. ;)

Ist ein Allrounder mit dem man sich überall sehen lassen kann. Landstrasse gut und
auf dem Feldweg/Wald und Wiese ist er auch zu gebrauchen.

Gruß, Lars

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2033
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von dieCobra » Mo 10. Apr 2017, 18:25

Heidenau K60 Scout, ist mit 130er Zulassung für hinten.
Bis jetzt super. Straße und Schotter.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2033
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von dieCobra » Mo 10. Apr 2017, 18:37

008.jpg
012.jpg
Hier mal ein Vorgeschmack.
Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Greeny
Domi-Superprofi
Beiträge: 1544
Registriert: So 26. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Penzberg
Motorrad: Sevenfifty (Bj. 1995, 80 Tkm), NX 650 (Bj. 1988, 35 Tkm), CX 500 (Bj. 1981, 136 Tkm), DT 50 R (Bj. 1995, 28 Tkm)
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Greeny » Mo 10. Apr 2017, 19:29

Moin!

Zur Zeit Michelin Annakee 2, Strasse super, Schotter geht, Matsch und Wiese glaube ich nicht....

Als nächstes kommt der K60 Scout drauf, vorgestern wieder auf der DR Big gefahren..supi...und das etwas lautere Reifenabrollgeräusch mag ich auch....

Greeny

Benutzeravatar

tommy89
Domi-Profi
Beiträge: 552
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:46
Motorrad: - RD02 NX650 US-Modell Bj. 1989 -
Cagiva Navigator 2005, Yamaha R1 1998, Honda Dax 1973, Beverly 500 2003
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von tommy89 » Mo 10. Apr 2017, 21:42

@Cobra
Der K60 Scout gefällt mir optisch auch.
Muss mal nach den Preisen schauen.
Der Enduro 3 ist ja nicht so ganz günstig.
Wie verhält er sich bei nasser Straße?

Grüße tommy
Motto: Wenn du mit einem Bier in der Hand in die Garage gehst, um dein Motorrad einfach nur zu betrachten, dann muss es dich begeistern.
Willie G. Davidson

Benutzeravatar

DomiJo
Domi-Fahrer
Beiträge: 109
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 22:57
Wohnort: Halle/Leipzig
Motorrad: 91er RD02
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von DomiJo » Di 11. Apr 2017, 10:39

Fahre auf meiner Domi auch den K60 Scout. Kann ihn voll empfehlen, auch wenn ich wenig Vergleich habe! Auf Straße, auch bei Nässe sehr gut. Im Gelände greift er auch auf Kies usw. gut..auf nassem Gras usw. kommt er natürlich nicht an einen richtigen Stollen ran.
An meiner RD02 fahre ich einen 130er hinten, habe mal gelesen, dass der 120er vom Profil anders (und wohl schlechter) sein soll? Aber der 130er hat ja eh eine Freigabe..

Benutzeravatar

Saab-Schrauber
Domi-Fan
Beiträge: 14
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:06
Wohnort: Köln
Motorrad: RD02 Bj. '93; RD07 Bj. '95
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Saab-Schrauber » Di 11. Apr 2017, 13:16

dieCobra hat geschrieben:Heidenau K60 Scout, ist mit 130er Zulassung für hinten.
Bis jetzt super. Straße und Schotter.

Grüße
Andi
Kann ich bestätigen - bin sehr zufrieden damit :mrgreen:
Schrauberseite : https://www.michas-schrauberseite.de
Reiseseite : https://www.michas-reiseseite.de

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2033
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von dieCobra » Di 11. Apr 2017, 20:59

tommy89 hat geschrieben:@Cobra
Der K60 Scout gefällt mir optisch auch.
Muss mal nach den Preisen schauen.
Der Enduro 3 ist ja nicht so ganz günstig.
Wie verhält er sich bei nasser Straße?

Grüße tommy
Erst einmal auf nasser Strasse gefahren, nur schnell nach Hause.
So richtig bei Nässe getestet noch nicht.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


aureon
Domi-Fan
Beiträge: 15
Registriert: Di 11. Apr 2017, 10:01
Wohnort: Hamburg
Motorrad: 88er Domi, CBR 600 RR
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von aureon » Mi 12. Apr 2017, 09:10

Moin, ich habe selbst auch den Enduro 3 drauf. Bin sehr zufrieden damit. Finde ihn auch optisch echt gut-aber das ist ja eher zweitrangig und eh Geschmackssache. Habe aber das Gefühl, dass man doch etwas mit dem Reifendruck spielen muss, um den Wohlfühlfaktor zu erreichen. Auf trockender Straße gibt es sicherlich bessere aber ich finde ihn als guten Kompromiss für Straße und Gelände bzw Feldwege. Das Fahrverhalten bei Nässe geht für mich auch in Ordnung-klar kein Supergrip aber ich denke, um eine schnelle Heimreise oder geschützten Punkt zu erreichen absolut geeignet ohne ein "ohje-ichpackmichgleichaufdieFresse"-Gefühl zu bekommen. Muss aber leider auch sagen, dass er im Vergleich doch recht teuer ist..

Viele Grüße,

Dennis

Benutzeravatar

tommy89
Domi-Profi
Beiträge: 552
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:46
Motorrad: - RD02 NX650 US-Modell Bj. 1989 -
Cagiva Navigator 2005, Yamaha R1 1998, Honda Dax 1973, Beverly 500 2003
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von tommy89 » Mi 12. Apr 2017, 09:53

Mit optisch gefällt meinte ich beim K60 Scout, dass er vom Profil wohl ähnliche Eigenschaften haben müsste wie der Enduro 3.
Das reine Aussehen ist für mich auch nicht wichtig.
Aber aus Kostensicht vielleicht eine Alternative.
Nassverhalten ist für mich schon wichtig.
Hatte mal mit dem Enduro 4 sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
War der erste Reifen, den ich wieder runtergezogen habe, bevor er abgefahren war.

Beim Reifendruck fährt wohl kaum jemand die 1,5bar die Honda angibt.
Fahre vorn und hinten 2bar.

Grüße tommy
Motto: Wenn du mit einem Bier in der Hand in die Garage gehst, um dein Motorrad einfach nur zu betrachten, dann muss es dich begeistern.
Willie G. Davidson

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2033
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von dieCobra » Mi 12. Apr 2017, 16:54

Vorne 1,8-2 und hinten 2,4 bar.
Da wo ich immer bestell:
145,5€
https://www.reifentiefpreis.de/Motorrad-Enduro/

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Markus
Domi-Fahrer
Beiträge: 168
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 16:18
Wohnort: 96117 Memmelsdorf
Motorrad: GSX 600 F umgebaut als Figther Bj 91
650er Domi RD08 Bj 95
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Markus » So 16. Apr 2017, 15:13

Also fahren die meisten im 50/50 Bereich den Enduro 3 und den K60 Scout wie ich das so mitbekomme.

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1126
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Saruman » So 16. Apr 2017, 15:43

Ich bin offroad mit dem TW 42 eigentlich voll zufrieden. Klar, bei groben Schlamm ist's rum, aber da ist der TKC80 auch am Ende. Den Anakee als 3 kannst du ganz vergessen, den 2 gibt es nicht mehr. Metzler Tourance finden ich bei Nässe lebensgefährlich. Hab gerade Dunlop Trailsmart drauf. Das ist ein reiner Straßenreifen. Bei Nässe und trocken immer top. Offroad dann allerdings gemäßigt fahren. Geht aber auch.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2671
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von steffen » So 16. Apr 2017, 16:25

Hi,

Ich hatte bislang mit dem Metzeler Tourance bei Nässe keine Probleme.
Habe einen 130/80-17 drauf, weil ich diese Größe alternativ eingetragen bekommen habe. Der Reifen hat 10.000km gehalten, muss jetzt aber gewechselt werden.
Die einzigen negativen Erlebnisse bei Regen hatte ich mit dem Conti TKC80 und mit dem Dunlop K560. Aber ich glaube den Dunlop gibt es mittlerweile nicht mehr.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Q-rare
Domi-Spezialist
Beiträge: 406
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 22:48
Wohnort: Gladbeck
Motorrad: NX 650 RD02 '91 weiß-blau
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Q-rare » So 16. Apr 2017, 17:55

Hat eigentlich jemand den TKC 70 auf der RD02 legal im Einsatz. Lt. Conti gibt es für den ja nur eine Reifenfreigabe für die RD08. Gibt es Möglichkeiten den legal zu fahren bzw. eintragen zu lassen?
BildDieter - XL 600 RM / Domi RD02 / (NX mehr GS)

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1126
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Saruman » Mo 17. Apr 2017, 16:40

10000km mit einem Reifen? Das wäre mal ein Traum. Am längsten hatte ich den Anakee2 mit 7000km als 130er und 6000km als 120er.
Freigaben hatten mich bis jetzt nicht wirklich interessiert. Hat noch keiner danach gefragt und gibt es für 130er Reifen nur wenige.
Avon hat da auch was neues. Trau mich aber nicht den im Juni zum Endurowandern erst zu testen.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

Hogi
Domi-Superprofi
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:24
Wohnort: 72622 Nürtingen
Motorrad: BMW R 1200 GS TÜ
ex: Honda Dominator NX 650 - RD08
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Hogi » Mo 17. Apr 2017, 16:42

10000 km sollten für den Heidenau K60 Scout kein Problem darstellen.
Gruß
Hogi 8-)

Reisen bildet, baut Vorurteile ab und veredelt den Geist!

Benutzeravatar

Q-rare
Domi-Spezialist
Beiträge: 406
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 22:48
Wohnort: Gladbeck
Motorrad: NX 650 RD02 '91 weiß-blau
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Q-rare » Mo 17. Apr 2017, 16:53

Auf meiner XL 600RM hat der K60 Scout jetzt nach 3 Jahren 7500km runter und ist noch für mind. 2.500 evtl sogar 5.000km brauchbar. Gleiche Laufleistung hatte ich früher auch mit dem Metzeler Tourance. Die reinen Stollenreifen wie ein TKC80 oder Mitas sind natürlich schneller wegrasiert wenn man viel Strasse fährt.
BildDieter - XL 600 RM / Domi RD02 / (NX mehr GS)

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1126
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Saruman » Mo 17. Apr 2017, 17:00

Holland. Vielleicht sollte ich mal anfangen normal zu fahren. :-D
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

Hogi
Domi-Superprofi
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:24
Wohnort: 72622 Nürtingen
Motorrad: BMW R 1200 GS TÜ
ex: Honda Dominator NX 650 - RD08
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Hogi » Mo 17. Apr 2017, 17:02

Auf der Domi hielt der Ur Tourance ca. 7500 km
Auf der GS TÜ 10.000 km (bei eingeschränktem Fahrspaß)
Der Tourance Next brachte es ja Reise von 7.500 bis 12.000 km
Habe aktuell den 4. Satz drauf.
Die Domi brauch die Performance des Next nicht - der K60 Scout wäre meine bevorzugte Wahl für die Domi und stellt ein gutes Verhältnis aller Komponenten (Laufleistung, Kosten, Einsatzzweck, Optik zur Domi, und in Sachen Nass,-Trocken-Performance) dar
Lediglich die Schräglage erfordert etwas Mut. Ist aber erstaunlich, was mit dem Reifen geht.
Nur hörbar lauter ist er.
Gruß
Hogi 8-)

Reisen bildet, baut Vorurteile ab und veredelt den Geist!

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2671
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von steffen » Mo 17. Apr 2017, 18:19

Ich probier als nächstes auf der Domi den Conti Trail Attack 2 in 130/80-17 aus. Ist schon bestellt.
Auf der Tiger hat mir der Reifen sehr gut gefallen. Mal schauen, ob er seine Qualitäten auch im kleineren Reifenmaß zeigt.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Hogi
Domi-Superprofi
Beiträge: 1607
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:24
Wohnort: 72622 Nürtingen
Motorrad: BMW R 1200 GS TÜ
ex: Honda Dominator NX 650 - RD08
Kontaktdaten:

Re: Reifenempfehlung

Beitrag von Hogi » Mo 17. Apr 2017, 18:32

Der CTA2 ist ein Asphalt-Kurvenräuber. Neigt aber auch dazu, "kippelig" zu wirken. Aber ein sehr guter Reifen ist er allemal. Hatte ihn 2x a ca. 10.000 km drauf. Auf Schotter hat der Vorderreifen leider total versagt und gab im kurvigen Gelände kein Grund zur Freude
Gruß
Hogi 8-)

Reisen bildet, baut Vorurteile ab und veredelt den Geist!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast