Gabelumbau

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 791
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Gabelumbau

Beitrag von Tolek » Mo 13. Jan 2020, 18:49

Nur mal so , als vorläufigen "Winterhirnfurz".Kennt jemand eine Endurogabel mit verstellbarer Zugstufe , keine Up-side down ,die man samt Gabelbrücken in die Domi friemeln kann? :idea: zB.XR650R,XR400R ,keine XR600 !
Geht das relativ einfach in Bezug auf Lenkkopflagerabstand , Lenkrohrlänge , Fahrwerksgeometrie (Gabelbrückenversatz ,Nachlauf),Vorderrad , Bremse .

Benutzeravatar

sredju
Domi-Spezialist
Beiträge: 325
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, MT07
Kontaktdaten:

Re: Gabelumbau

Beitrag von sredju » Di 14. Jan 2020, 12:05

Servus Tolek
Keines von den Modelen hat eine einstellbare Gabel. Ausserdem haben die XR600/650 43 mm Standrohre.
Meiner Meinung sind die Andreani Kartuschen die beste Lösung, nur halt die kosten.

https://www.omniaracing.net/en/andreani ... 27123.html

Benutzeravatar

Themenverfasser
Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 791
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Gabelumbau

Beitrag von Tolek » Di 14. Jan 2020, 18:52

Xr650r hat getrennte Zug -und Druckstufeneinsteller , hab das Modell selbst schon besessen .XR650 !R! nicht L.Bei der 400er bin ich nicht sicher , hat auf Bildern oben ne Messingschraube .Hab grad auf E bay eine tolle Gabel XR 250 r 2003 entdeckt mit 41er Standrohren ,Problem wären wahrscheinlich Bremse und Rad zu kriegen .Ausser das passt alles in der XR Familie.
Du hast doch ne CR Gabel drinne , wie war das mit dem Gabelbrückenumbau bei dir sredju ?
Ja die Kartuschen sind nicht verkehrt , wenn sie gut funktioniern d.h der Verstellbereich und die Abstimmung passen .Gibts Erfahrungswerte mit den Dingern ? Am Ende wird ein Umbau auf ne andere Gabel mit allem drum und drann auch nicht billiger .Muß man sich alles gut überlegen ehe man loslegt.

Benutzeravatar

sredju
Domi-Spezialist
Beiträge: 325
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, MT07
Kontaktdaten:

Re: Gabelumbau

Beitrag von sredju » Di 14. Jan 2020, 19:10

CR Gabel habe ich mit der Dommie, beim Kauf, mitbekommen.
Gabelbrücken sind universal, für Motocross auf Supermoto umzubauen, also etwas breiter gemacht für 3,5" Felge, mit austauschbare Achse. Man kann belibig starke Achse einbauen.

Einstelleng selber ist nicht so wichtig, da Zug/Druckstufe nur Bypass Ventile sind, Dämpfung machen, eigentlich, die Shimpackete.
Allerdings ist nicht schlecht, wenn man untergrund wechselt und es genau haben will.

Für einen Umbau auf fremde Gabel ist am einfachsten kompleten vorderen Teil Spenderaschine zu nehmen, Gabel, Rad und die Bremsen.
Kommt man wieder auf 500 und + Euro ohne Tüv.

Erfahrungen mit Andreani Kartuschen habe ich nicht, aber Andreani ist mit Öhlins zusammen, oder soger der Besitzer von Öhlins, daher, kein schlechtes Produkt.

Antworten