Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4387
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von Andreas_NRW » Mi 7. Okt 2020, 10:12

Hast Du mal von unten Druck aufgebaut und dann oben die Bremspumpe leicht betätigt?
Dann sollte sich die Bremsflüssigkeit hochdrücken lassen.

Benutzeravatar

Themenverfasser
Froschauge
Domi-Freund
Beiträge: 53
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 15:44
Wohnort: düsseldorf
Motorrad: 97er honda nx 650 dominator RD08, 01er triumph bonneville 790
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von Froschauge » Mi 7. Okt 2020, 12:00

Andreas_NRW hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 10:12
Hast Du mal von unten Druck aufgebaut und dann oben die Bremspumpe leicht betätigt?
Dann sollte sich die Bremsflüssigkeit hochdrücken lassen.
Also spritze unten drücken und oben den hebel leicht ziehen?
Nein, werd ich mal machen.
Triumph..seperate the men from the boys!

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1706
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von Saruman » Mi 7. Okt 2020, 12:14

Die Leitung ist aber nicht geknickt? War die Bremsleistung vorher schon schlecht?
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

Themenverfasser
Froschauge
Domi-Freund
Beiträge: 53
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 15:44
Wohnort: düsseldorf
Motorrad: 97er honda nx 650 dominator RD08, 01er triumph bonneville 790
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von Froschauge » Mi 7. Okt 2020, 12:21

Saruman hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 12:14
Die Leitung ist aber nicht geknickt? War die Bremsleistung vorher schon schlecht?
Nein, das ist ja das problem. Im sep hätte sie zum tüv gemusst, klötze v. und h. und bremsflüssigkeit wurden gewechselt. Leitung hat keinen knick
Triumph..seperate the men from the boys!

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3919
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von dieCobra » Mi 7. Okt 2020, 13:03

Froschauge hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 08:42
LC4_66 hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 07:16
Wie hast du die neue Bremsflüssigkeit eingefüllt?
Versucht von unten mit einer spritze hochzudrücken aber war nicht möglich, war wie bei einer luftpumpe wo man das ende zudrückt....gegendruck.
Dann von oben rein aber unten kommt keine flüssigkeit an.. auch versucht von unten zu saugen mit det spritze, ging auch nicht.
Bremsleitung ist neu von melvin.

Grüsde rod
Der HBZ wird schon in Ordnung sein, wenn ich das hier so lese.
Der Ansatz von unten hochzudrücken war völlig falsch. Das habe ich ja noch nie gehört. Völlig absurd.
Du hast ne Menge Luft in der Leitung.
Wer hat die Bremsleitung gewechselt?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
Froschauge
Domi-Freund
Beiträge: 53
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 15:44
Wohnort: düsseldorf
Motorrad: 97er honda nx 650 dominator RD08, 01er triumph bonneville 790
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von Froschauge » Mi 7. Okt 2020, 13:21

Ich
Triumph..seperate the men from the boys!

Benutzeravatar

Rollator
Domi-Fan
Beiträge: 30
Registriert: Di 28. Mär 2017, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von Rollator » Mi 7. Okt 2020, 13:23

Ich hab gestern bei meiner Domi die Bremsflüssigkeit gewechselt und dabei ist mir aus Versehen auch viel Luft ins System gekommen.

Entlüftungsnippel zu und dann pumpen, pumpen, pumpen........solange Du im Bremsflüssigkeitsbehälter (Deckel runtermachen) Bläschen siehst, ist noch Luft drin!

Das Pumpen dauert gefühlt ewig (bei mir ca. 40 Minuten). Ab und zu bei gezogenem Bremshebel unten das Entlüftungsventil kurz öffnen, um die Luft rauszulassen.

Hab über Nacht dann den gezogenen Bremshebel mit Kabelbinder fixiert, so dass Druck auf der Leitung war. Nach dem Entlüften heute morgen war dann auch der allerletzte Rest Luft draussen.

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3919
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von dieCobra » Mi 7. Okt 2020, 13:36

Gut, man kann von unten beim Zurückschieben der Bremszylinder oben den Ausgleichsbehälter zum überlaufen bringen.
Aber dann ist das System auch gefüllt und ohne Luftblasen.
Aber Entlüften oder gar nach dem Wechseln der Bremsleitungen das System neu befüllen geht anders.
Es geht immer von oben ( der Ausgleichsbehälter sitzt immer an der höchsten Stelle) und eine herkömmliche Spritze zum unten absaugen wird niemals ausreichen. Auch nicht zum oben auf den Ausgleichsbehälter (ohne Adapter auch nicht möglich) Druck zu geben.
Gibt nur zwei Möglichkeiten:
a) man hat eine saugstarke Luftpumpe für unten an den Nippel
b) man macht das Prinzip
oben drücken und unten auf/ zu.
Bremshebel wieder loslassen, (dann holt sich das System wieder Bremsflüssigkeit aus dem Vorratsbehälter)
und wieder von Vorne beginnen,
Oben drücken und auf / zu.
usw.
Den Ausgleichbehälter immer gut gefüllt halten, damit keine Luft von oben reinkommt.
Bei einer elektrischen Vakuumpumpe muss man da aufpassen, da ist der Behälter schneller leer als man schauen kann.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

LC4_66
Domi-Spezialist
Beiträge: 384
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:14
Wohnort: 66903 Gries
Motorrad: NX 650 Bj. 92, 600 LC4 Bj. 89, CL 250 S Bj. 83, 620 Duke Bj. 96
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von LC4_66 » Mi 7. Okt 2020, 14:16

Andi, das von unten füllen funktioniert sogar gut, da die Luft immer nach oben steigt.
Von oben mit füllen des Bremsflüssigkeitsbehälters geht auch, aber wenn sich unter das Sieb eine Luftblase setzt, wird es sehr mühsam.
Das ziehen des Bremshebels bewirkt, daß die Öffnungen im Bremszylinder auf durchlass stehen und so auch die Bremsflüssigkeit von unten durchströmen kann.
Gruß

Hans-Jürgen

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3919
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von dieCobra » Mi 7. Okt 2020, 14:25

LC4_66 hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 14:16
Andi, das von unten füllen funktioniert sogar gut, da die Luft immer nach oben steigt.
Von oben mit füllen des Bremsflüssigkeitsbehälters geht auch, aber wenn sich unter das Sieb eine Luftblase setzt, wird es sehr mühsam.
Das ziehen des Bremshebels bewirkt, daß die Öffnungen im Bremszylinder auf durchlass stehen und so auch die Bremsflüssigkeit von unten durchströmen kann.
Und warum füllt sich dann der Bremsflüssigkeitsbehälter, wenn ich von unten die Kolben zurückdrücke, ohne das ich am Bremshebel ziehe?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 1480
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von hanspumpel » Mi 7. Okt 2020, 14:45

Ich befülle auch immer von unten mit einer herkömmlichen Spritze aus der Apotheke. Das funktioniert ohne weiteres auch bei nicht gezogenem Hebel und geht viel schneller als (tatsächlich) Stundenlang pumpen und druck auf dem hebel halten usw.
Einfach oben absaugen mit einer Spritze und von unten nachfüllen mit einer zweiten. Du musst halt nur sorgen, dass Du Dir nicht wieder Luft rein spritzt.
Ah ja, die Bremsflüssigkeit muss auch ohne gezogenen Hebel wieder in Reservoir laufen können, da ansonsten bei Erwärmung die Flüssigkeit nirgendwo hin kann und die Bremsen Festlaufen.
Das habe ich mal bei dem Moped von einem Bekannten erlebt. Immer wenn das Ding den ganzen Tag in der Sonne Stand waren die Bremsen fest. HBZ sauber gemacht und die Bremsflüssigkeit hatte wieder platz zum Ausdehnen. Der Rückfluss muss immer gegeben sein.
Wenn sich die Bremse nicht von unten befüllen lässt ist der Rückfluss zu.
Vielleicht ist der HBZ Reparatursatz nicht richtig verbaut.
Liebe Grüße,
Gunnar

Wenn gut gut genug ist, ist besser schnell zu viel des Guten.

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4387
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von Andreas_NRW » Mi 7. Okt 2020, 16:21

dieCobra hat geschrieben:
Mi 7. Okt 2020, 13:03
........
Der Ansatz von unten hochzudrücken war völlig falsch. Das habe ich ja noch nie gehört. Völlig absurd.
Da muß auch ich Dir leider widersprechen !
.
NX „Absurd“!
Mehrfach durchgeführt, war das die Methode
um eine Bremsanlage wie auch an der DOMI verbaut
erfolgreich mit neuer Bremsflüssigkeit zu füllen und zuverlässig zu entlüften.

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 810
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250-MD21, NX250-MD25, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von Enola Gay » Mi 7. Okt 2020, 17:11

o.k. - ich möchte Auflösen ;) ;

Bei Froschauges HBZ ist die 'Lüft-Bohrung' zugekokelt (Wahrscheinlichkeit größer 90%).
Wenn man einen HBZ überholt dann sieht man sich sowohl die Lauffläche an (wie hier geschehen) und man reinigt bei ausgebautem Kolben die Lüft-Bohrung mit einer Düsen-Reibahle. Die Lüft-Bohrung ist die kleinere der beiden Bohrungen und befindet sich normalerweise in der Nähe des Bremsschlauches. Sobald diese Bohrung 'Frei' ist sollte die Bremse wieder funktionieren.
ACHTUNG - die Nummer mit der Düsen-Reibahle nicht bei eingebautem Bremskolben versuchen - man zersticht unweigerlich die (vordere) Manschette des Bremskolbens ... ;

frohes Schaffen - Herbert


p.s.
ein Bremssystem lässt sich sowohl von unten als auch wie meistens vom Hersteller empfohlen von oben befüllen - dabei kommt es m.E. in erster Linie auf die techn. Ausstattung des Ausführenden an (!)
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 810
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250-MD21, NX250-MD25, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von Enola Gay » Mi 7. Okt 2020, 17:33

Hier noch mal anzusehen;
viewtopic.php?f=16&t=637&start=50#p17124

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)

Benutzeravatar

Themenverfasser
Froschauge
Domi-Freund
Beiträge: 53
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 15:44
Wohnort: düsseldorf
Motorrad: 97er honda nx 650 dominator RD08, 01er triumph bonneville 790
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von Froschauge » Mi 7. Okt 2020, 18:55

Danke, für den tipp, werde mich damit auseinandersetzen :-)
Grüsse rod
Triumph..seperate the men from the boys!

Benutzeravatar

sw-domi72
Domi-Fan
Beiträge: 14
Registriert: So 5. Jul 2020, 18:11
Wohnort: Sömmerda
Motorrad: Suzuki Bandit 1200 Bj. 1998
Honda Fireblade 900 Bj. 2003
Honda Dominator 650 Bj. 1999
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von sw-domi72 » Mi 7. Okt 2020, 23:03

Ich hatte bei der noch laufenden Wiedererweckung meiner RD08 das gleiche Problem mit der Vorderbremse. Letzendlich war eine der beiden Bohrungen im Vorratsbehälter zum Kolben verstopft. Das weiße "Kunststoffsieb" (5 Löcher) am Boden des Behälters kann man heraushebeln und sieht dann beide Löcher, welche zum eigentlichen Geberzylinder führen. Im Link von Enola Gay/Herbert sieht man auf dem 4. Foto den Voratsbehälter von oben ohne dieses "Sieb". Es ist sicherlich immer das kleinere Loch links. :roll:

Grüße und Spass haben. :D
Steffen

Benutzeravatar

Themenverfasser
Froschauge
Domi-Freund
Beiträge: 53
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 15:44
Wohnort: düsseldorf
Motorrad: 97er honda nx 650 dominator RD08, 01er triumph bonneville 790
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update

Beitrag von Froschauge » Do 8. Okt 2020, 12:04

Danke auch dir, werde es am we in angriff nehmen :-)
Grüsse rod
Triumph..seperate the men from the boys!

Benutzeravatar

Themenverfasser
Froschauge
Domi-Freund
Beiträge: 53
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 15:44
Wohnort: düsseldorf
Motorrad: 97er honda nx 650 dominator RD08, 01er triumph bonneville 790
Kontaktdaten:

Re: Rep. Satz für Brembo bremspumpe vorne...update 2.0

Beitrag von Froschauge » So 11. Okt 2020, 15:42

Vielen vielen dank an euch für eure hilfe und ganz besonders an enola gay für den tipp mit der entlüftungsbohrung, daran lag es....gestern entlüftet, übernacht den hebel festgebunden an den griff und heute endlich seit mitte august die erste runde gedreht, habs vermisst :-).
Ihr seid ein toller haufen.

Grüsse rod
Triumph..seperate the men from the boys!

Antworten