Motoplaner stellt seinen Dienst ein

Schraubertips und -tricks, sowie alles was sonst nirgends reinpasst.
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
franova
Domi-Spezialist
Beiträge: 432
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 15:15
Wohnort: Eschborn-Niehö
Motorrad: NC750X(ohne DCT mit dem Namen "Pummelfee") ,Yamaha YP400 Majesty (mit dem Namen "Hubsi" )
und Peugeot LXR 200i (mit dem Namen "Eliese")
Kontaktdaten:

Motoplaner stellt seinen Dienst ein

Beitrag von franova » Do 17. Mai 2018, 09:49

Ich weiß nicht ob euch der Motoplaner bekannt ist, ich fand das kostenlose Tool zum Planen von Routen richtig gut.
Leider wird es das wohl nicht mehr lange geben. :(
http://www.motoplaner.de/

News - Neuigkeiten rund um Motoplaner
(Klick auf Eintrag öffnet selbigen)
News / Archiv
16.05.2018 - Motoplaner verabschiedet sich & sagt danke für die letzten 10 Jahre

Für die Ungeduldigen:
Motoplaner wird seinen Betrieb einstellen. Alles Gute.
einen Gruß aus Hessen :!:


Kurtl
Domi-Fahrer
Beiträge: 119
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:17
Wohnort: 94107 Untergriesbach
Motorrad: Dominator NX650 RD 08 EZ. 16.02.2000
BMW R1100GS EZ. 31.05.1999
Kontaktdaten:

Re: Motoplaner stellt seinen Dienst ein

Beitrag von Kurtl » Do 17. Mai 2018, 10:01

Schade, was nehmen wir dann?

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3702
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Motoplaner stellt seinen Dienst ein

Beitrag von steffen » Do 17. Mai 2018, 10:20

franova hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 09:49
Ich weiß nicht ob euch der Motoplaner bekannt ist, ich fand das kostenlose Tool zum Planen von Routen richtig gut.
Leider wird es das wohl nicht mehr lange geben. :(
http://www.motoplaner.de/
Danke für den Input.
Hättest Du es nicht geschrieben, hätte ich jetzt den Thread aufgemacht. Ich bin nämlich auch über die Nachricht gestoplert und bedauere es sehr, dass der Betreiber mit dem Motoplaner aufhört. :(
Ich kann aber auch seine Beweggründe sehr gut verstehen.
Hauptsächlich liegt es daran, dass Google Maps für größere Projekte kostenpflichtig wird. In seinem Fall hätte er einen dreistelligen betrag pro Monat abdrücken dürfen.
Und das andere "Phantom" ist die neue europaweite Datenschutz Grundverordnung. Da wird viel Panik gemacht derzeit. Eigentlich ändert sich für Deutschland nicht viel, da diese Grundverordnung in weiten Teilen auf dem Bundesdatenschutzgesetz basiert, das es bei uns schon einige Jahre gibt. Nur hat sich bislang kaum jemand darum gekümmert, sich gesetzeskonform aufzustellen. Das wird jetzt fieberhaft nachgeholt. Diesbezüglich werde ich für dieses Forum auch noch was machen müssen.
Naja, ist ja bald Pfingsten. :?
Kurtl hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 10:01
Schade, was nehmen wir dann?
Kommt auf's Navi daruf an.
Für TomTom nutze ich das Tyre to Travel. Da wird die freie Version mitgeliefert. Basiert auch auf Google Maps.
Bin mal gespannt, ob sich da am Preismodell auch etwas ändern wird. Könnte ich mir vorstellen.

Bei Garmin würde ich die mitgelieferte City Navigator Software nutzen. Die ist zwar in der Bedienung sehr gewöhnungsbedürftig, aber das Kartenmaterial ist 1:1 das gleiche wie auf dem Navi. Das ist ein Riesenvorteil gegenüber der TomTom/Tyre-Kombo.

Ansonsten gibt es noch:
Kurviger.de
Calimoto
GPSwerk
...

Es gibt also schon noch Anbieter im großen weiten Netz.
Ist halt die Frage, ob noch mehr Anbieter ihren Dienst einstellen, oder evtl. ab demnächst eine Lizenz-/Benutzungsgebühr verlangen.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Hogi
Domi-Superprofi
Beiträge: 2160
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:24
Wohnort: 72622 Nürtingen
Motorrad: BMW R 1200 GS TÜ
ex: Honda Dominator NX 650 - RD08
Kontaktdaten:

Re: Motoplaner stellt seinen Dienst ein

Beitrag von Hogi » Do 17. Mai 2018, 10:25

Das ist wirklich schade. Ich mochte Motoplaner.
Habe die abgespeckte Version über Harzpoint benutzt.
Weiß jemand eine einfache Alternative?
Vorteil des Planers war: Man könnte durch einfaches Verschieben der Routenlinie auf eine gewünschte Straße/Ort/Punkt die Route sehr schnell neu berechnen lassen.
Keine Ladezeiten beim zoomen etc.
Gruß
Hogi 8-)

Reisen bildet, baut Vorurteile ab und veredelt den Geist!

Benutzeravatar

Worldtraveller
Domi-Profi
Beiträge: 928
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 19:31
Wohnort: Achim
Motorrad: Aprilia SL 1000 Falco, Suzuki SV 650, Honda NX 650 Dominator (RD 08)
Kontaktdaten:

Re: Motoplaner stellt seinen Dienst ein

Beitrag von Worldtraveller » Do 17. Mai 2018, 12:21

Navigon hat vor kurzem auch sämtliche Apps aus dem Store genommen und aufgegeben...

Schade. Habe Cruiser genutzt...

Gruß

Oli
"Es gibt keine langsamen Motorräder, nur langsame Fahrer."
Valentino Rossi

Benutzeravatar

Themenverfasser
franova
Domi-Spezialist
Beiträge: 432
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 15:15
Wohnort: Eschborn-Niehö
Motorrad: NC750X(ohne DCT mit dem Namen "Pummelfee") ,Yamaha YP400 Majesty (mit dem Namen "Hubsi" )
und Peugeot LXR 200i (mit dem Namen "Eliese")
Kontaktdaten:

Re: Motoplaner stellt seinen Dienst ein

Beitrag von franova » Do 17. Mai 2018, 13:45

nutze auch kurviger.de , und versuche mich gerade an My Route App
Das ist wohl irgendwie von Hans Hans, aber es gibt nach Registrierung eine Kostenfreie Version.
Ob es gut ist...........weiß ich noch nicht :shock:
einen Gruß aus Hessen :!:

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 2093
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Motoplaner stellt seinen Dienst ein

Beitrag von Mehrheit » Do 17. Mai 2018, 16:50

Ja, finde ich auch sehr schade !!
Da muss mein Mann sich jetzt was Neues aussuchen und mit der neuen Software rumschlagen, damit ich meine Fragen dazu bei ihm abladen kann..... :-)

LG Sylvia - kein Bock auf Neues.....


smoo4what
Domi-Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 13:33
Wohnort: Luleå
Motorrad: NX650
Kontaktdaten:

Re: Motoplaner stellt seinen Dienst ein

Beitrag von smoo4what » Sa 19. Mai 2018, 21:02

Lange nicht gemeldet, die Domi kommt mit klemmendem Unterdruckschieber im Vergaser aus dem 6monatigen Winterschlaf und dann sowas:

Motoplaner war einfach DIE Seite. "keine Ladezeiten" ...ja gar mein zeitweiliger Uraltlaptop konnte die Seite ganz im Gegenteil zu GMaps ordentlich darstellen ohne abzurauchen! Diese Seite gab den Anstoss ein uralt tomtom neu aufzusetzen und dort Routen zu importieren...gute Frankreichtour.

Nicht am PC aber als App kann ich noch Locus free empfehlen fuer schnellen Zugriff auf verschiedenste Karten und das sehr präzise "wo bin ich hier im Wald?" :)

gruss (ex-hauke33) smoo4what

Antworten