Erfahrungen Garmin zumo 590LM gesucht!

Schraubertips und -tricks, sowie alles was sonst nirgends reinpasst.
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 513
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele!
Kontaktdaten:

Erfahrungen Garmin zumo 590LM gesucht!

Beitrag von Nergal » Di 26. Jun 2018, 16:25

Gott zum Gruße liebe Gemeinde,

mir hat der Händler meines Vertrauens ein Garmin Zumo 590 LM zu einem Preis angeboten, zu dem man eigentlich schlecht nein sagen kann. Die Testberichte sind ja ziemlich gut ausgefallen. Frage: Hat jemand höchstderoselbst Erfahrungen mit dem Teil sammeln können? Wichtig für mich wären:
  • Bedienbarkeit auch für Ungeübte? Bislang zog ich die analoge Karte der digitalen Bevormundung vor.
  • Haltbarkeit: Wie wirken sich Regen und Vibrationen aus?
  • Zuverlässigkeit
Sachdienliche Informationen willkommen.

Beste Grüße

Wolf-Ingo

(derzeit an einer neuralgischen Fressleiste leidend. Tut höllisch weh!)

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 1474
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Garmin zumo 590LM gesucht!

Beitrag von Mehrheit » Di 26. Jun 2018, 17:53

Nergal hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 16:25
....
mir hat der Händler meines Vertrauens ein Garmin Zumo 590 LM zu einem Preis angeboten, zu dem man eigentlich schlecht nein sagen kann. ....

Bislang zog ich die analoge Karte der digitalen Bevormundung vor....

(derzeit an einer neuralgischen Fressleiste leidend. Tut höllisch weh!)
Ich glaub es nicht: DUUUU mit elektronischem Navi ??!!
Hab doch gleich gedacht, Du vermisst später noch Deine Karten :-)

Helfen kann ich Dir aber leider nicht, da ich nur TomTom-verseucht bin.
Aber eine "Gute Besserung" für Deine Kauleiste wünsch ich Dir.

Herzlichst
Sylvia

Benutzeravatar

Themenverfasser
Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 513
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele!
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Garmin zumo 590LM gesucht!

Beitrag von Nergal » Di 26. Jun 2018, 19:38

Mehrheit hat geschrieben:
Di 26. Jun 2018, 17:53
Ich glaub es nicht: DUUUU mit elektronischem Navi ??!!
Hab doch gleich gedacht, Du vermisst später noch Deine Karten :-)
Kann es selber kaum glauben, liebe Sylvia. Ein DB+-Radio fürn PKW hab ich mir auch noch geholt, weil das UKW-Radio immer so kratzte und kaum ein vernünftiger Klassiksender zu empfangen war, wenn man mal Bayern verließ. Nach Studium der Betriebsanleitung bin ich zu dem Schluss gelangt, dass viele Probleme mit der Digitalisierung weniger darauf zurückzuführen sind, dass so Steinzeitmenschen wie ich die neue Technik nicht kapieren. Die Probleme liegen eher darin begründet, dass die Digital-Nerds der deutschen Sprache nicht mächtig sind und sinnloses Kauderwelsch absondern. So belehrt mich die (immerhin) gedruckte Bedienungsanleitung, wie ich im Rahmen der Inbetriebnahme fortan nach einem "Ensemble" suchen kann. Was zum Teufel soll das sein??? Ich will Radioprogramme hören!!! Ach vergisses....

Beste Grüße vom Schmerzgeprüften

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 1474
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Garmin zumo 590LM gesucht!

Beitrag von Mehrheit » Di 26. Jun 2018, 20:04

Übersetzungsautomaten liefern schon komische "Fachliteratur" :-)

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2449
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Garmin zumo 590LM gesucht!

Beitrag von steffen » Mi 27. Jun 2018, 10:44

Tja, da kommmt Ihr wohl nicht drumherum.
Dass die Chinesen "50 runde Sofas" bei einer deutschen Firma bestellen wollten, die eigentlich Kugellager herstellte, gab es bereits vor dem Zeitalter der Digitalisierung und des Internets. :mrgreen:

Aber jetzt sind wir trotzdem mal auf eine qualifizierte Antwort eines Garmin Zumo 590LM Besitzers gespannt.
Mich interessiert das nämlich auch, da an meinem TomTom die Halterung so langsam die Grätsche macht und ich deshalb am überlegen bin, ob ich nicht gleich das Navi mit tauschen soll.

Ich hatte früher mal eine Zumo 550.
Das war eigentlich garnicht schlecht. Nur hatte ich leider kein Lifetime-Kartenupdate. Außerdem war es beim Berechnen der Route ziemlich langsam.
Seit 2013 habe ich ein "TomTom Rider 2013". Funktioniert auch ganz prima. Etwas Eingewöhnung erfordern alle Navis, da jeder Hersteller so seine "Eigenheiten" hat.

Vorteil Garmin:
Das Kartenmaterial zum Routen planen mit dem Basecamp ist dasselbe wie im Navi.
TomTom liefert in seinem Softwarepaket "Tyre to Travel" aus. Die hatten bislang Google Maps verwendet. Aber da dieses mittlerweile kostenpflichtig ist, haben sie seit dem letzten Softwareupdate Anfang des Monats anderes Kartenmaterial. Wie akurat das routet im Vergleich zum TomTom Navi muss ich noch ausprobieren. Trotzdem muss man immer aufpassen, was das TomTom mit der geplanten Route anstellt, weil es mitunter anders routet, als das Programm mit dem man de Route erstellt hat.
Ein weiterer Vorteil von Garmn ist, dass es merkt, wenn man Wegpunkte überspringt, sich aber wieder auf der geplanten Route befindet. Beim TomTom muss man diese manuell überspringen. Dafür gibt es zwar einen Menüpunkt bzw. einen Button. Das erspart einem aber nicht, auf dem Navi herumzufingern. Das nervt meiner Ansicht nach.
Beispiel: Man fährt die geplante Route und muss zwischendurch eine Umleitung fahren. Jetzt befindet sich aber auf dem ausgelassenen Teilstück ein Wegpunkt. Wenn man die geplante Route am Ende der Umleitung wieder erreicht, merkt Garmin das automatisch und navigiert zum nächsten Wegpunkt auf der Strecke. TomTom hingegen lotst einem zu dem ausgelassenen Wegpunkt zurück wenn man ihn nicht manuell überspringt.
Ob diese Funktionalität mit der 400er Serie bei den TomTom Navis mittlerweile besser ist, weiß ich nicht. Aber von der 400er Serie bin ich nicht so überzeugt. Konnte schon auf dem ein oder anderen herumfingern. Die Bedienungerführung ist nicht unbedingt besser bzw. intuitiver geworden als bei meinem alten, und teilweise wurden Funktionalitäten, die es früher gab, eingespart.
Beispiel: Das Teilen einer Route per Bluetooth zwischen einzelnen TomTom Navis. Bei den 2013ern geht das noch. Bei den neueren nicht mehr.

Vorteil TomTom:
Die Routennavigation finde ich bei TomTom besser. Das Zumo550 hat manchmal aberwitzige Routen erstellt, vor allem wenn man durch Städte musste.
Auch das Routing einer "kurvenreichen Strecke" klappt bei TomTom sehr gut. Hierbei werden gleichzeitig auch Ballungszetren nach Möglichkeit ausgelassen.
Aber das Routen einer kurvenreichen Strecke kann Garmin mittlerweile auch.

Aus diesen Gründen schiele ich derzeit auch eher wieder Richtung Garmin.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

ralfxl
Domi-Fahrer
Beiträge: 218
Registriert: So 9. Apr 2017, 21:34
Wohnort: 74638 Waldenburg
Motorrad: Honda XL 600 LM Bj 1986
Honda XL 600 RM Bj. 1986
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Garmin zumo 590LM gesucht!

Beitrag von ralfxl » Mi 27. Jun 2018, 14:07

Dierekt zum 590LM kann ich jetzt nichts sagen, ich habe das 390LM. Die Strecken werden schnell berechnet, was etwas umständlich ist ist die Planung auf dem Navi direkt und wenn man eine bestimmte Route vorgeben will muss man nicht nur den jeweiligen Ort sonder auch eine Straße in dem Ort angeben und dann kurz vor erreichen dann das Zwischenziel überspringen. Ein Arbeitskollege von mir hat eine jüngere Ausführung das hat eine Funktion "Rundstrecke" da kannst Du sagen ich will jetzt ne Tour von 150km machen und das Navi schlägt die eine entsprechende Route vor. Da kommst Du selbst im heimatlichen Revier auf Wege die Du noch nie gefahren bist. Was die Halterung vom 390LM angeht,bin ich begeistert. Letzes Jahr in Ligurien hatte ich nicht einmal bedenken daß ich das Navi verlieren würde und die Halterung ist auch noch tadellos in Ordnung und auch das Navi hat die Erschütterungen problemlos überstanden.
Gruß Ralf

Wenn Du nicht willst was man Dir will und Du auch keinem willst,
was willst denn Du ?

Benutzeravatar

Themenverfasser
Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 513
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele!
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Garmin zumo 590LM gesucht!

Beitrag von Nergal » Mi 27. Jun 2018, 18:30

Dann spiel ich mal das Versuchskaninchen. Habs heute gekauft. Montieren und Ausprobieren geht aber erst in ein paar Tagen, da ich unter dem Einfluss von absolut brutalen Schmerzmitteln stehe, die nur so la la wirken, auf jeden Fall aber die Reaktionsfähigkeit im Straßenverkehr dermaßen herabsetzen, dass Fahren für mehrere Tage flachfällt. Naja, bei maximal 2-3 Stunden Schlaf pro Nacht, wie in den letzten Tagen, hätte ich ohnehin die Finger vom Steuer gelassen. Ich berichte dann, wenn ich dazu fähig bin...

Benutzeravatar

karin
Domi-Fahrer
Beiträge: 204
Registriert: So 26. Mär 2017, 21:01
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Motorrad: Dominator 650
Stoppelhopps = NX250
Transalp 650
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Garmin zumo 590LM gesucht!

Beitrag von karin » Mi 27. Jun 2018, 22:34

Gute Besserung, Wolf-Ingo.
Und ich bin gespannt auf deinen Testbericht.
Ich brauche demnächst auch ein neues Navi. Mein TomTom aktualisiert irgendwie nichts mehr. Die vor 8 Jahren eingeweihte Umgehungsstraße von Horneburg (Nachbarort) kennt es immer noch nicht ... Und es navigiert entweder in Westeuropa oder Osteuropa. Für beides ist der Speicher zu klein :(
Die Bedienung des Tomtoms ist einfach, und die Streckenführung ist auch gut.
Gruß, Karin

Benutzeravatar

Themenverfasser
Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 513
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele!
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Garmin zumo 590LM gesucht!

Beitrag von Nergal » Do 28. Jun 2018, 11:52

Danke, für die Guten Wünsche, liebe Karin. Ich berichte, sobald ich kann.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast