Arrow und EGU- Krümmer

Schraubertips und -tricks, sowie alles was sonst nirgends reinpasst.
Antworten

Themenverfasser
rene2505
Domi-Freund
Beiträge: 51
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von rene2505 » Sa 29. Dez 2018, 20:04

Ein Hallo in die Runde.
Ich hab seit kurzen ne Domi Bj92.
Sie hat nen egu- Krümmer verbaut. Nun hab ich mir den entsprechenden Arrow Schalldämpfer zugelegt und musste feststellen, dass die Rohrquerschnitte nicht zueinander passen. Der krümmer hat am Anschluss innendurchmesser 31mm der schalldämpfer außendurchmesser nur 29mm. Der Schalldämpfer ist außerdem geschlitzt, heißt für mich er kommt eigentlich über den Krümmer. Das passt aber vorn und hinten nicht.
Was stimmt da nicht? Weiß jemand Rat? Habe erst angenommen dass der falsche Schalldämpfer geliefert wurde, die Befestigungspunkte stimmen allerdings.
Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
VG Rene

Benutzeravatar

HarzerUr-Domi
Domi-Fahrer
Beiträge: 134
Registriert: Sa 3. Jun 2017, 14:14
Wohnort: Bad Harzburg
Motorrad: XL 600 RM (PD04, EZ ´88), XL 600 V Transalp (PD06, EZ ´90), XRV 750 Afrika Twin (RD04, EZ´90), MBX 80 (HC04, EZ ´83), NX650 Ur-Domi in rot (RD02, EZ´88), CRF 250 Rally (MD44) EZ ´17
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von HarzerUr-Domi » Sa 29. Dez 2018, 20:32

Hallo Rene!

Also den EGU Krümmer hab ich an meiner RD02 auch montiert, allerdings mit den original Endschalldämpfern!

Die Endschalldämpfer müssen auf jeden Fall über die Krümmerrohre gesteckt und mit einer Überwurfschelle verschraubt werden! Wegen des Abgasstromes halt, sonst blasen dir die Abgase bei Undichtigkeit vorbei ...

Ob die Arrow Schalldämpfer auf den EGU Krümmer passen kann ich nicht sagen. Passen denn die Originalen auf den EGU Krümmer?

Grüsse
Karsten
(Harzer Ur-Domi in rot ´88)


Themenverfasser
rene2505
Domi-Freund
Beiträge: 51
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von rene2505 » Sa 29. Dez 2018, 20:34

Ja, die originalen waren drauf und das passte..
Da ich aber hier schon von einigen gelesen habe, die die Kombination fahren erhoffe ich mir Rat.

Benutzeravatar

sredju
Domi-Spezialist
Beiträge: 293
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, MT07
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von sredju » Sa 29. Dez 2018, 21:42

Servus,
ohne ein Reduzierstück wird da nix.
Verlängert den sowieso zu langen Arrow um 10 cm.


Themenverfasser
rene2505
Domi-Freund
Beiträge: 51
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von rene2505 » Sa 29. Dez 2018, 22:11

Dann passen aber die Haltepunkte nicht mehr...
Ich hatte noch die Idee den Krümmer zu schlitzen und mit ner hochtemperaturdichtung den Auspuff zu verbauen..


Raid
Domi-Fan
Beiträge: 45
Registriert: So 16. Apr 2017, 20:57
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von Raid » So 30. Dez 2018, 10:40

Ob das auf die Egu-Krümmer auch zutrifft weiß ich nicht, aber evtl hilft es.
Ich habe auf meiner Domi die Leistungskrümmer von Polo, deren Querschnitt ist exakt derselbe ist wie der der Arrow Anlage. Sprich beide Rohre stiessen stumpf aneinander. Ich habe daher je ein Stück eines alten originalen Domi-Krümmers abgesägt (15cm) und 7,5cm das Stück zu 7,5cm in den Leistungskrümmer geschoben sowie die anderen 7,5cm in die Arrow Rohre. Da der Außendurchmesser der alten Domi Rohre genau dem der Polo Krümmer entsprach passten die nur sehr stramm ineinander ( deshalb habe ich die Rohre von Polo Krümmern und Arrow mit dem Brenner erhitzt) und dichteten sauber auch ohne Schellen ab.
Ob die Verjüngung sich auf die Leistung ausgewirkt hat kann ich nicht sagen, denn eine vorher/nachher Messung habe ich nicht gemacht.
Chris


Themenverfasser
rene2505
Domi-Freund
Beiträge: 51
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von rene2505 » So 30. Dez 2018, 23:36

Ich habs heut so gemacht, dass ich die Leistungskrümmer geschlitzt hab, über die Rohre des Arrow geschoben und mit Schellen festgezogen. Ist so gut wie dicht. Werden bei Gelegenheit mal noch ne Lage Teflonband wickeln und dann sollte das passen.
Danke für die Anregungen...


Domi57

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von Domi57 » Mi 2. Jan 2019, 12:27

Hallo
Meine Domi ist j.1990 und eigentlich müsste sie kleine Rostfreien Krümmer haben.
Habe das mit einem Magneten getestet und ferstgestellt das sie nicht magnetisch sind.
Nun zur Frage wie findet man heraus ob es EGU oder 88-89 er Krümmer sind?
Habe auch bemerkt das es so eine Komische Beschichtung haben. (Bild)
Dateianhänge
WP_20190102_12_00_38_Pro.jpg

Benutzeravatar

RFVC650
Domi-Fan
Beiträge: 36
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 18:06
Wohnort: 85077
Motorrad: DR350SHC `93
NX650 `93
XRV750 `93
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von RFVC650 » Mi 2. Jan 2019, 13:38

Ich habe an meiner 93er Domi seit den 90er Jahren die EGU-Krümmer und den 2in1 ARROW Endschalldämpfer montiert. Es ist richtig, das bei dieser Kombination die Krümmerrohre über die Rohre des Schalldämpfer geschoben werden. Sicher keine technisch korrekte Lösung, aber es funktioniert in der Praxis ganz ok. Habe noch nichtmal die EGU-Krümmer geschlitzt. Einfach Schellen drüber und festgezogen. Ist halbwegs dicht. Zu beachten ist allerdings, das man die Krümmerrohre von der Länge her anpassen muß. Ich habe das mit der Flex ganz unproblematisch erledigt.
Fazit: Die Kombi EGU-Krümmer und ARROW-ESD ist technisch möglich ,allerdings ist die Montage nicht zu 100% professionell

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3697
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von steffen » Mi 2. Jan 2019, 15:10

Domi57 hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 12:27
Hallo
Meine Domi ist j.1990 und eigentlich müsste sie kleine Rostfreien Krümmer haben.
Habe das mit einem Magneten getestet und ferstgestellt das sie nicht magnetisch sind.
Nun zur Frage wie findet man heraus ob es EGU oder 88-89 er Krümmer sind?
Habe auch bemerkt das es so eine Komische Beschichtung haben. (Bild)
Die EGU-Krümmer sind im Durchmesser ein bisschen dicker, haben eine angeschweißte Plakette und man sieht in der Krümmerkurve leicht die Schweißnaht. Aber wenn Deiner beschichtet ist, ist es mit Sicherheit kein EGU, außer den hat jemand nachträglich beschichtet.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1389
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von Saruman » Mi 2. Jan 2019, 15:43

Die Plakate ist nicht an allen EGU-Krümmern dran. Ich habe hier einen Satz mit, einen ohne. Vielleicht haben die das irgendwann eingespart.
Die Passgenauigkeit bei den Kümmern ist allerdings auch mit den originalen Töpfen nicht so rosig. Ich musste auch improvisieren.
Beschichtung haben sie aber wirklich nicht. Die Krümmer laufen höchstens bisschen an. Auf deinem Bild sieht es aber nicht nach angelaufen aus.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2136
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von langer » Mi 2. Jan 2019, 22:48

Die EGU gab es ganz offiziell auf Wunsch mit und ohne Schild zu kaufen.
Als eindeutiges Erkennungsmerkmal; die "Zusammensetzung" (Schweissnähte...da gab es auch andere) aus 90° Bogensegmenten.
und der Durchmesser. Der ist durchgängig der maximal mögliche bis zum Ende in die Muffen der Ori. Pötte.
Es gibt keine Übergänge wie bei den dünneren originalen Krümmern, die diese kurz vor den etwas grösseren Muffen der Ori. Pötte aufweiten.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...


Themenverfasser
rene2505
Domi-Freund
Beiträge: 51
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von rene2505 » Do 3. Jan 2019, 00:24

Ich hab meine Verbindung ja einigermaßen dicht bekommen. Werde jetzt mal noch versuchen aus kupferblech Dichtungen zu basteln. Mal sehen ob das was wird. Der Unterschied beider Rohre beträgt zwei Millimeter, also umlaufend einen Millimeter... hab jetzt mal 0.7mm kupferblech besorgt... Mal sehen ob das was bringt...

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2136
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von langer » Do 3. Jan 2019, 08:38

Das bringt bei 1 mm Spaltmass (wie soll das so vorher halbwegs dicht gewesen sein ?) ganz sicher was.

Du kannst das Rohr (und eben jetzt auch noch das CU Blech) noch mit "echtem" Silikon (z.B. Getriebe/Motor Dichtungs oder Aquarium Silikon) einschmieren.
Es geht innerhalb der Muffe nicht kaputt, die Steckverbindung lässt sich aber (nachdem es einige male "Betriebswarm" war)
für eine jede Zerlegung leicht wieder auseinanderziehen, das Silikon kinderleicht wieder abpellen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...


Themenverfasser
rene2505
Domi-Freund
Beiträge: 51
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von rene2505 » Do 3. Jan 2019, 08:52

Da ich ja die krümmer geschlitzt habe lassen sie sich mit der Schelle ganz gut zusammenziehen. Dort weht aktuell nirnein warmes Lüftchen. Meinst du, Das das Silikon die Temperaturen verträgt?

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2136
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von langer » Do 3. Jan 2019, 09:10

Echtes Silikon innerhalb des Spalt ja. Ausserhalb des Spalt ist es wurscht, ja eher von Vorteil das es da nicht hält. ;)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

sb3
Domi-Spezialist
Beiträge: 287
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 17:06
Wohnort: Hauptstadt
Motorrad: Domi, XR, und diverses Spaghettimaterial
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von sb3 » So 6. Jan 2019, 15:11

Es gibt auch Auspuffdichtungspaste ....
Zuletzt geändert von sb3 am So 6. Jan 2019, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.
Ciao
SB3

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2136
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von langer » So 6. Jan 2019, 15:20

Die meisten dieser Pasten trocknen aber mit der Zeit aus wie Staub und zerbröselt/zerfallen dann durch die Vibrationen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

sb3
Domi-Spezialist
Beiträge: 287
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 17:06
Wohnort: Hauptstadt
Motorrad: Domi, XR, und diverses Spaghettimaterial
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von sb3 » So 6. Jan 2019, 18:38

Mag sein, am besten ist es wenn man ohne was zum Dichten auskommt.
Ciao
SB3

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2800
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von Andreas_NRW » So 6. Jan 2019, 21:01

Also ich würde hitzebeständiges Dichtungs"Papier" nehmen, gibt es ab 0,3 mm Stärke.
Oder (kein Scherz!) mit Küchen-Alufolie ne Dichtung in gewünschter Stärke auf den einzusteckenden Flansch aufwickeln.


Themenverfasser
rene2505
Domi-Freund
Beiträge: 51
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von rene2505 » Mo 7. Jan 2019, 09:25

An Alufolie hab ich noch gar nicht gedacht... Ob die die Temperaturen aushält? Sollte es mit den Kupferdichtungen nicht klappen versuch ich das mal. Auspuffdichtmasse härtet aus und zwrbröselt... Wenn Dichtmasse, dann etwas was flexibel bleibt. Das ist aber dann die letzte Möglichkeit...

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 2080
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von Mehrheit » Mo 7. Jan 2019, 09:56

Alufolie wird doch zum Backen verwendet, also muss sie doch so 250 Grad aushalten.
Fragt sich nur wie lange und ob es unter Druck funktioniert.

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3697
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Arrow und EGU- Krümmer

Beitrag von steffen » Mo 7. Jan 2019, 11:36

Die Auspuffdichtung an meiner Triumph war ein Ring aus Alu-Geflecht. Das drückt sich beim Festziehen der Schelle zwischen Krümmer und Endtopfrohr fest und hält dicht. Temperaturbeständig ist das auch. Als ich den Sportauspuff abgebaut und den Serienauspuff wieder montiert habe, musste ich mir eine neue Dichtung kaufen, weil die alte am Rohr des Sportendtopfs festgebacken war.
Also Alu funktioniert an der Stelle ganz wunderbar.

Gruß,
Steffen

Antworten