Das Honda Dominator Forumstreffen 2020 kann aufgrund der Corona-Krise leider nicht stattfinden.

Cobrra Kettenöler

Schraubertips und -tricks, sowie alles was sonst nirgends reinpasst.

Themenverfasser
Taubertour
Domi-Fan
Beiträge: 35
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 18:39
Motorrad: RD08
MZ ES 150/1
Kontaktdaten:

Cobrra Kettenöler

Beitrag von Taubertour » Sa 6. Jun 2020, 12:44

Hallo,

nachdem ich in meinem Vorstellungsthread nach meinem Kettenöler gefragt wurde, stelle ich ihn hier kurz vor.

Ich benutze schon, mit guten Erfahrungen bezüglich Haltbarkeit und Kettenservice, seit über zehn Jahren, an meinen Moppeds Kettenöler.

Früher den bewärten Scottoiler, an meiner Domi den Cobrra-Öler.

Für den Cobrra-Öler habe ich mich, aus einer Laune heraus, entschieden.

Der Einbau erschein mir einfacher, geschmiert wird manuel, es gibt nix einzustellen und er ist leicht zu bedienen.

Es gibt Leute, die das Design des Ölers schick finden und die es nicht stört, den Öler dauernd zu sehen.

Ich hätte ihn lieber unsichtbar, aber dann ist die Bedienung nicht so einfach.

Für den Einbau habe ich dann doch improvisieren müssen, da ich in meiner Ungeduld keinen passenden Platz am Mopped, außer dem Lenker gefunden habe.
IMG_20200605_154321739.jpg
Zur Befestigung habe ich den Halter einer Givi-Lenkerverkleidung benutzt, die meine Frau vor Jahren an ihrer Guzzi hatte.

Ansonsten habe ich die Leitung parallel zu den Zügen, am Rahmen , zur Schwinge und zum Kettenblatt verlegt.

Die Geschichte läuft jetzt sch ein paar Jahre einwandfrei.

Man muss darauf achten, die rechte Seite der Kette, gelegentlich, mit einem öligen Lappen einzuschmieren, da sich sonst Rost bilden kann.

Ich hätte mir genauso gut einen Scotty kaufen können, aber damals war mir halt nach dem Cobrra.

https://www.cobrra.sk/de/nemo-2-einrich ... r-und-atvs

LG Rolf
Liebe Grüße aus dem Taubertal Rolf (der andere)
RD 08 BJ.98
MZ ES 150/1

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von Tolek » Sa 6. Jun 2020, 13:27

Schönes einfaches System , gefällt mir .Preis find ich aber nicht gerechtfertigt :!:
Der Kaiser ist nackt :!:

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 3743
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 6. Jun 2020, 14:42

Tolek hat geschrieben:
Sa 6. Jun 2020, 13:27
Schönes einfaches System , gefällt mir .Preis find ich aber nicht gerechtfertigt :!:
Den Nachbau der Büxxe gibt es bei Aliexpress für unter 30 Euro


chris1383
Domi-Profi
Beiträge: 575
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von chris1383 » Sa 6. Jun 2020, 17:35

Danke für die Info mit Foto, also gut zu wissen dass es so funktioniert. Hatte bedenken dass der Schlauch mit der Zeit knickt oder porös und undicht wird. Wie ist das beim längeren Abstellen, ölt der Schlauch unten nach? Bzw. muss man einen Karton unterlegen wenn die Domi länger steht?
Gruß
Chris

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 3743
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 6. Jun 2020, 19:00

Für Tolek: https://www.aliexpress.com/item/3295359 ... hweb201603_


Natürlich auch für die Allgemeinheit 😏

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von Tolek » So 7. Jun 2020, 11:08

In dem Zusammenhang wunderts mich schon immer , daß sowas aus Umweltschutzgründen OK ist .Nicht daß ich so pingelig bin , die Obrigkeit aber schon .
Der Kaiser ist nackt :!:


Themenverfasser
Taubertour
Domi-Fan
Beiträge: 35
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 18:39
Motorrad: RD08
MZ ES 150/1
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von Taubertour » So 7. Jun 2020, 11:18

Hallo,

solange man nicht fünf Minuten vor Fahrtende den Öler betätigt passiert da nichts.

Notfalls kann man ihn auch gegen den Uhrzeigersinn zurückdrehen.
Das erzeugt dann einen Saugeffekt.

Es soll Leute geben, die fahren mit Scottoil. Das habe ich aber noch nicht probiert.

Die Füllmenge ist, gefühlt, kleiner als ein Schnapsglas und hielt letzte Saison 8.000 km.

LG Rolf
Liebe Grüße aus dem Taubertal Rolf (der andere)
RD 08 BJ.98
MZ ES 150/1

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3452
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von dieCobra » So 7. Jun 2020, 11:24

Obwohl ich pingelig bin habe ich so ein Ding noch nicht vermisst.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2614
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von langer » So 7. Jun 2020, 13:01

Du vielleicht nicht, aber deine Kette ;)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von Tolek » So 7. Jun 2020, 16:41

Das "pingelig" war auf den Umweltschutz bezogen .In diesem speziellen Fall!
Der Kaiser ist nackt :!:


chris1383
Domi-Profi
Beiträge: 575
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von chris1383 » So 7. Jun 2020, 17:16

Manche sagen ja dass das Getriebeöl nicht gut für die Umwelt ist, wenn es denn auf die Straße geschleudert wird? Ich werde das Teil demnächst auch montieren, mal sehen ob ich eine Position am Rahmen finde. Am Lenker wollte ich es vermeiden, aber ich lass mir das nochmal durch den Kopf gehen... Ansonsten hab ich bisher alle ca. 500km mit dem Pinsel geölt, es geht, ist aber immer mit 20min Zeitaufwand verbunden.
Von weissem Sprühfett bin ich weggekommen, ich hab den Eindruck dass es die Kette zwar gut konserviert, aber auch wie magnetisch auf Staub und Dreck wirkt (Schmirgeleffekt für die Gummis der Kette), und wenn man auch das Gras wachsen hören kann, unnötig Reibung an der Kette verursacht. Mit Öl lässt sich die Kette und insgesamt der Sekundärantrieb leichter bewegen/drehen.
Gruß
Chris

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3452
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von dieCobra » So 7. Jun 2020, 18:49

langer hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 13:01
Du vielleicht nicht, aber deine Kette ;)
und der Kettenschutz, die Hinterradfelge und die Ritzelabdeckung.
Und herrlich anzusehen,die Verlegung der Schläuche des Ölers mit Strapse. :twisted:

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2614
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von langer » So 7. Jun 2020, 18:57

chris1383 hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 17:16
...ich hab den Eindruck dass es die Kette zwar gut konserviert, aber auch wie magnetisch auf Staub und Dreck wirkt (Schmirgeleffekt für die Gummis der Kette), und wenn man auch das Gras wachsen hören kann, unnötig Reibung an der Kette verursacht. Mit Öl lässt sich die Kette und insgesamt der Sekundärantrieb leichter bewegen/drehen.
Ja deutlich schwergängiger, da von aussen aufgebrachtes Fett nicht in die Lagerung der Bolzen, wo es dringend benötigt wird, kommt.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...


chris1383
Domi-Profi
Beiträge: 575
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von chris1383 » So 7. Jun 2020, 20:54

Wie ist es denn mit der Lebensdauer der Kette wenn nur einseitig geölt wird? Z.b. wird das Ölventil an die aussenliegende Kettenblattseite gelegt, und man schmiert jetzt einfach nicht innen manuell nach. Gibt es da sowas wie eine Kapillarwirkung, sodass das Öl in die Hülse wandert und die Kette immer genügend innere Schmierung hat? Ich hoffe mal dass ich hier kein neues Fass aufmache :)
Gruß
Chris

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3452
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von dieCobra » So 7. Jun 2020, 21:26

Ich glaube kaum, das bei einer O oder X-Ringkette Öl bis an die Bolzenlagerung kommt.
Diese Ketten sollten doch Werksseitig eine Fettfüllung an den Bolzen haben.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3452
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von dieCobra » So 7. Jun 2020, 21:37

Wenn dann Öl beim Nachschmieren an die Bolzen gelangt, ist die O/ X Ringkette kaputt.
https://www.mykettenkit.de/ketten-abc/d ... ring-kette

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


chris1383
Domi-Profi
Beiträge: 575
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von chris1383 » So 7. Jun 2020, 22:05

Danke für die Info Andi, ich dachte dass Öl kriecht durch bis auf die Bolzen, da ich bei meiner alten Kette mit Laufleistung ~20tkm bemerkt hatte dass die Hülsen auf den Bolzen wackeln. Dann war die einfach schon überreif
Gruß
Chris

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2614
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von langer » So 7. Jun 2020, 22:46

dieCobra hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 21:37
Wenn dann Öl beim Nachschmieren an die Bolzen gelangt, ist die O/ X Ringkette kaputt...
Nein.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3452
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von dieCobra » So 7. Jun 2020, 23:28

chris1383 hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 22:05
Danke für die Info Andi, ich dachte dass Öl kriecht durch bis auf die Bolzen, da ich bei meiner alten Kette mit Laufleistung ~20tkm bemerkt hatte dass die Hülsen auf den Bolzen wackeln. Dann war die einfach schon
überreif
Joho, es gibt drei verschiedene Ketten.
Standard ohne O/X Ringe. Da gelangt das Öl bis an die Bolzen. Das sind meist Wettbewerbsketten, die werden so wie so schnell gewechselt.
O. Ringketten
und X- Ringketten. Beide haben die gleiche Funktion. Bolzen gefüllt mit Fett. Sollten bis mind. 35T km halten.
Jeder Geländeeinsatz verkürzt natürlich. :P

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3452
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von dieCobra » So 7. Jun 2020, 23:34

langer hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 22:46
dieCobra hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 21:37
Wenn dann Öl beim Nachschmieren an die Bolzen gelangt, ist die O/ X Ringkette kaputt...
Nein.
Na klar, dann ist es nur noch eine Standardkette. Sie muss ja nicht gleich reißen. Wenn die Ringe weg sind, ist sie als O/X- Ringkette kaputt.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2614
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von langer » Mo 8. Jun 2020, 13:03

Jetzt, da du es sagst... Ist mir gar nicht aufgefallen das ich die letzten ~50 tkm mit einer defekten Kette fuhr...
Du wirst das sicher alles genau ausprobiert haben.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

eintopf
Domi-Fan
Beiträge: 27
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:51
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von eintopf » Mo 8. Jun 2020, 13:41

Wenn dann Öl beim Nachschmieren an die Bolzen gelangt, ist die O/ X Ringkette kaputt.


Die Kette als solche nicht. Aber wenn Dichtung Öl auf die Bolzen lässt und die Fettfüllung damit ausspült hat man quasi eine Standardkette, mit dem Nachteil eines höheren Gewichts. Das ist so als wenn man ein ZZ oder 2R Lager in Ölplansche betreibt..

Meine Kettenkits wechsel ich ohnehin spätestens alle 25 tkm. Liegt aber nie an der Kette sondern weil Ritzel und Kettenrad fertig sind und der Abtrieb dann langsam laut wird. Ein Schleichfahrer schafft sicher das doppelte... Meine Kette bekommt nur Spray und ich habe bisher immer gute Erfahrungen gemacht. Manch einer versucht die Dominator mit Ablaufrohren, Ölern und allem Schnickschnack auf das zulässige Gesamtgewicht hochzurüsten, ich hingegen schätze die schlanke und minimalistisch gehaltene Dominator.

Gruß, Martin


chris1383
Domi-Profi
Beiträge: 575
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von chris1383 » Mo 8. Jun 2020, 15:08

Jetzt hab ich wohl doch ein Fass aufgemacht :? Auf jeden Fall werde ich hier meinen Anbau des Cobrra Ölers wenn es soweit ist, posten.
Gruß
Chris

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2614
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von langer » Mo 8. Jun 2020, 15:39

Bin zwar eher der Verfechter von automatischen Systemen, aber ja, schreib mal.

PS.
Du musst dir aber darüber im klaren sein, dass deine Kette damit nach einer Weile immer leichter läuft (... das wird sie), dann ist sie kaputt gegangen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3452
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Cobrra Kettenöler

Beitrag von dieCobra » Mo 8. Jun 2020, 17:38

langer hat geschrieben:
Mo 8. Jun 2020, 15:39
Bin zwar eher der Verfechter von automatischen Systemen, aber ja, schreib mal.

PS.
Du musst dir aber darüber im klaren sein, dass deine Kette damit nach einer Weile immer leichter läuft (... das wird sie)
Klar, eine Standardkette immer. Die hat ja auch keine O/X- Ringe, die nichts durchlassen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Antworten