Seltsammes Gezicke ...

Schraubertips und -tricks, sowie alles was sonst nirgends reinpasst.
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von BinDo » So 26. Jul 2020, 19:47

Guten Abend liebe Leute.

die Tage ist mir die Gute mal wieder ausgegangen. Dies tut sie im Übrigen auch wieder deutlich öfter, nachdem ich die Iridiumkerze - zu Testzwecken - wieder gegen Stangenware getauscht habe.
Sie ging also aus, und wollte partout nicht mehr anspringen, auch mit allen Tricks nicht. Nicht ein einziges Blub! Nachdem ich dann mit Pausen (gefühlt ewig) georgelt hatte war es genug und ich habe sie angeschoben bzw. -gerollt. Sobald ich dann die Kupplung im 2. Gang schnalzten ließ sprang sie sofort an und lief auch völlig ruhig, als sein NX gewesen. :? Das - ich nenne es mal - Phänomen ist danach auch nicht mehr aufgetreten.

Da ich mir die ganze Sache nicht erklären kann wollte ich gerne mal hier nach fragen, was Euch dazu einfällt. Vielleicht habt Ihr ja eine Idee dazu?

Scheene Abend noch, Reini
Zuletzt geändert von BinDo am So 26. Jul 2020, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3501
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes gezicke ...

Beitrag von dieCobra » So 26. Jul 2020, 20:15

Batterie, Laderegler, CDI gibt langsam den Geist auf.
Denn, nichts geht sofort kaputt. Irgendwie macht sich alles vorher bemerkbar.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 2592
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes gezicke ...

Beitrag von Nickless » So 26. Jul 2020, 20:50

Ich hatte vor kurzem auch mal bei meiner so zuverlässigen Domi ein Startproblem. Schon öfters hier diskutiert..... georgelt und wärend dem orgeln (starten) kein anspringen. Strom geht komplett für den Anlasser drauf. Kaum den Finger vom Startknopf genommen, springt der Motor mit dem letzten Schwung an. Dann ist wieder genug Power für die CDI da. Deswegen ist deine -Reini- auch beim anschieben angesprungen. War es nicht so?
Gruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...


chris1383
Domi-Profi
Beiträge: 592
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes gezicke ...

Beitrag von chris1383 » So 26. Jul 2020, 21:01

Hallo Reini,

hast du beim Zündung einschalten auch ein zucken der Drehzahlmessernadel? Wenn ja, sollte sie i.d.R. anspringen - zumindest von Seiten der CDI her. Ich hatte letzte Woche ein ähnliches Erlebnis, sie geht zwar nicht einfach so aus, aber nach dem Tanken hab ich die Zündung angemacht und wollte starten... dabei gesehen dass die Dzm-Nadel keinen Ruck beim einschalten gemacht hatte und sie ging nicht an. Ich hatte dann mehrmals, ca. 5x die Zündg. aus und an gemacht und siehe da, Dzm-Nadel hat beim 5. Mal wieder gezuckt und sie ging auch gleich an.

In meinem Fall kündigt sich wohl die CDI an?
Gruß
Chris

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von BinDo » So 26. Jul 2020, 21:49

Ok, ok, Ihr Lieben, verstanden! Von nun an wird mich zunächst meine Ersatz-CDI begleiten. Und: ich werde auch wieder auf Iridium wechseln. Das ist deutlich lässiger. :mrgreen:

@ Rolf: ja, beim Anschieben ging es problemlos!

@ Chris: :oops: sorry, das mit dem Drehzahlmesser hatte ich null im Blick! Da kann ich also leider nix sagen, außer ... :x .

Ach ja, noch was: An die Batterie als Fehlerquelle mag ich nicht so recht glauben, da ich ja quasi ewig orgeln konnte. :? Aber es kann ja auch nicht schaden wenn ich mal nach messe.
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2743
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von langer » Mo 27. Jul 2020, 02:42

BinDo hat geschrieben:
So 26. Jul 2020, 21:49
Ok, ok, Ihr Lieben, verstanden! Von nun an wird mich zunächst meine Ersatz-CDI begleiten...
Was weiter oben von dir an Symptomen zu lesen war... (sofern die Reglerspannung imstande ist, die Batterie gescheit zu laden) eher eine Ersatz Batterie
(und/oder Werkzeug um evtl. alle "dicken" Verbindungen zum Anlasser inkl. Hauptmasse ect. nachzuziehen).
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, billigem Plastik und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von BinDo » Mo 27. Jul 2020, 09:04

Gut, dann will ich das mal so im Blick behalten bzw. prüfen. Eines macht mich allerdings doch stutzig, nämlich wohl Gemeintes aus de Äbbelwoikneip. Klaus ich dachte, man hätte Dich dort aus gelöst. :? :lol:
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 1430
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Harley Davidson e-glide
Honda cb650sc
Ural EFI Sportsman
Honda NX 650 "luckyseven"
BMW R 1250 GS
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von jakobjogger » Mo 27. Jul 2020, 09:12

Meine Diagnose lautet auch Batterie einhergehend mit einem fehlerhaften Startprozedere. Die Domi braucht eine gut geladene und intakte Batterie. Orgeln mag sie nicht und führt auch nicht zum Erfolg. Choke ziehen und kurz den Startknopf betätigen. Das im zweifel zwei, drei mal hintereinander. Wenn dann noch nicht läuft, eine kurze Pause einlegen. Dann erneut, aber bitte immer ohne orgeln. Will sie so nicht anspringen, ist die Batterie zu schwach. Gründe dafür können vielschichtig sein.

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von BinDo » Mo 27. Jul 2020, 09:18

Ja danke, Eure Einschätzungen decken sich ja schon deutlich. Werde es im Blick behalten und mich rüsten, ggf. auch mit neuer Batterie.

Schönen Tag, Reini
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 3786
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 27. Jul 2020, 10:51

BinDo hat geschrieben:
Mo 27. Jul 2020, 09:18
Ja danke, Eure Einschätzungen decken sich ja schon deutlich. Werde es im Blick behalten und mich rüsten, ggf. auch mit neuer Batterie.

Schönen Tag, Reini
Und die Massekabel - Verschraubung der Batterie prüfen!
Wenn nicht ordentlich fest, ist das so wie eine halbvolle Batterie.

Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 1430
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Harley Davidson e-glide
Honda cb650sc
Ural EFI Sportsman
Honda NX 650 "luckyseven"
BMW R 1250 GS
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von jakobjogger » Mo 27. Jul 2020, 12:24

... und Polfett

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2743
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von langer » Mo 27. Jul 2020, 12:46

Darauf achten nicht das vom Südpol stammmende mit dem vom Nordpol zu verwechseln.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, billigem Plastik und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von BinDo » Mo 27. Jul 2020, 13:03

Das mit den Polen wird doch überbewertet, Klaus. Die schmelzen doch sowieso. :mrgreen:

Nochmals ein Dankeschön, ist alles angekommen. Es wird beherzigt werden!

Einen Schönen, Reini
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 4640
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von steffen » Mo 27. Jul 2020, 18:51

Ich habe hier ein bisschen aufgeräumt.
Wer seinen Beitrag vermisst, findet ihn im Kein Beitrag.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

beabastelt
Domi-Freund
Beiträge: 99
Registriert: Di 1. Mai 2018, 13:37
Wohnort: 73252 L. - Schopfloch
Motorrad: Dominator NX 650 Bj.93
Harley Davidson FXR und MZ sm 125 (ab und an, aber eher selten)
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von beabastelt » Mo 27. Jul 2020, 18:54

BinDo hat geschrieben:
So 26. Jul 2020, 19:47
Guten Abend liebe Leute.

die Tage ist mir die Gute mal wieder ausgegangen. Dies tut sie im Übrigen auch wieder deutlich öfter, nachdem ich die Iridiumkerze - zu Testzwecken - wieder gegen Stangenware getauscht habe.
Sie ging also aus, und wollte partout nicht mehr anspringen, auch mit allen Tricks nicht. Nicht ein einziges Blub! Nachdem ich dann mit Pausen (gefühlt ewig) georgelt hatte war es genug und ich habe sie angeschoben bzw. -gerollt. Sobald ich dann die Kupplung im 2. Gang schnalzten ließ sprang sie sofort an und lief auch völlig ruhig, als sein NX gewesen. :? Das - ich nenne es mal - Phänomen ist danach auch nicht mehr aufgetreten.

Da ich mir die ganze Sache nicht erklären kann wollte ich gerne mal hier nach fragen, was Euch dazu einfällt. Vielleicht habt Ihr ja eine Idee dazu?

Scheene Abend noch, Reini
Hallo Reini,
hatte so ein Problem auch vor ein paar Wochen:

viewtopic.php?f=11&t=2492&p=62843#p62843

Konnte es mit einem neuen Zündkerzenkabel beheben. Aber ob das das gleiche Problem ist weiß ich nicht.
Viel Erfolg.

Gruß Bea

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von BinDo » Mo 27. Jul 2020, 21:24

Danke Bea, auch für Deinen Hinweis! Ich habe also auch dies im Blick, doch kann ich mir das bei der Symptomatik meiner Guten nicht wirklich vorstellen. Seit dem Geschehnis bin ich nun ca. weitere 400 Km gefahren, ohne irgend eine Auffälligkeit. :? Strange Story!

Im Übrigen, schraubende Frauen sind doch recht selten. Ich finde das richtig Mega - Respekt!

Gutes Nächtle, Reini
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

beabastelt
Domi-Freund
Beiträge: 99
Registriert: Di 1. Mai 2018, 13:37
Wohnort: 73252 L. - Schopfloch
Motorrad: Dominator NX 650 Bj.93
Harley Davidson FXR und MZ sm 125 (ab und an, aber eher selten)
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von beabastelt » Mo 27. Jul 2020, 21:53

Danke für das Kompliment. Das freut mich jetzt sehr. Es macht mir auch mega Spaß. Und vor allem lerne ich hier im Forum so viel dazu und bekomme Hilfe.
PS: freu mich so auf Fr und Sa endlich mal bei der Trostpflastertour🏍️ ein paar persönlich zu treffen 😃

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von BinDo » Mo 27. Jul 2020, 22:05

beabastelt hat geschrieben:
Mo 27. Jul 2020, 21:53
... Es macht mir auch mega Spaß. ...
Ganz ehrlich: Nur so wird das! ;)
beabastelt hat geschrieben:
Mo 27. Jul 2020, 21:53
PS: freu mich so auf Fr und Sa endlich mal bei der Trostpflastertour🏍️ ein paar persönlich zu treffen 😃
Den Süden hatte ich auch anvisiert, doch habe ich Rücken, mit Diagnose Bandscheibenvorfall, auch wenn es nicht ganz zutreffend ist. How ever: Das geht nicht, den Weg würde ich derzeit nicht hinbekommen. Na ja, es gibt ja noch Andere" Crazy People" hier. Ich denke, die Hessen gehören dazu. :mrgreen:
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

Jocker35
Domi-Profi
Beiträge: 982
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:52
Wohnort: 75...
Motorrad: BMW R 1200 GS LC BJ. 2015, BMW G 650XChallenge Bj. 2007
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von Jocker35 » Di 28. Jul 2020, 22:46

Reini,es könnte der Impulsgeber sein. War bei meiner auch so. Starten hatte im warmen Zustand manchmal nicht funktioniert, beim Anschieben sprang sie sofort an.
Nachdem ich den Impulsgeber getauscht habe, war das Problem beseitigt.
Dachte Langer hat schon den Hinweis hier eingestreut, er ist der Spezialist der mich damals auf die Idee gebracht hatte.
Günther
Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen Dinge.
;)

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von BinDo » Di 28. Jul 2020, 22:53

Ich ändere hier mal was, weil dumm geschwätzt! ;)

Danke Günter, auch eine Idee!
Das mit Klaus wird vermutlich erst wenn ich mich mal zu Ihm geselle, um ein bisschen zu babbeln, in de Äbbelwoikneip. :lol:

Gruß, Reini
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von BinDo » Mi 29. Jul 2020, 22:07

Heute dann also, nach weiteren 150 Km ... gleiches Spiel. Madame ist verschnupft. :(

Nächtle, Reini
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2743
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von langer » Mi 29. Jul 2020, 23:15

Es kommt einfach zu viel dafür in Betracht. Das fischen im trüben muss zunächst etwas gelichtet werden.
Müsstest jetzt damit beginnen alles dafür relevante systematisch zu erfassen.
Zunächst rein theoretisch, "alle Bedingungen" dazu merken oder notieren.
Der praktische Teil für den Anfang:
Eine 2. Zündkerze in die Jackentasche (meine Anzeige ob es funkt oder nicht, will ich dir nicht schon jetzt aufschwätzen).

Beispiel:
Als dies damals bei meiner mit dem variablen Haarriss in der OT-Spule begann, musste ich lange Zeit suchen um "genau darauf" zu kommen.
(Hatte bisher keiner. Man konnte daher nirgendwo etwas darüber lesen... ne lange Geschichte...).
Da es Anfangs nur warm (undzwar ab einer zuvor erreichten Temp. von min x) der Fall war, war zunächst lange Zeit eine Überfettung
durch Überlauf des Kammerstand (Wärmedehnung des Sprit durch die Stauwärme nach dem abstellen) der Favorit.
Es kam aber anders...
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, billigem Plastik und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von BinDo » Mi 29. Jul 2020, 23:21

Wow, das klingt nach einer echten Odyssee. :shock:
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2743
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von langer » Mi 29. Jul 2020, 23:23

Muss es bei dir nicht werden. Du kannst aus den hier gemachten Erfahrungen schöpfen.
Man kann das systematisch suchen. Will dich nur nicht gleich zu sehr zubomben.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, billigem Plastik und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1304
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Seltsammes Gezicke ...

Beitrag von BinDo » Mi 29. Jul 2020, 23:32

Oh weh ... ;)
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Antworten