Empfehlung Motorenöl NX 650

Schraubertips und -tricks, sowie alles was sonst nirgends reinpasst.
Benutzeravatar

Themenverfasser
mianserin
Domi-Fahrer
Beiträge: 154
Registriert: So 17. Jan 2021, 20:24
Wohnort: Münsterland
Motorrad: Honda Dominator RD02M Bj.1991
Kontaktdaten:

Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von mianserin »

Moinsen Forumsgemeinde,

ich weiß jeder hat seinen Favoriten, aber welches Motorenöl kann durchweg empfohlen werden? Leider hat mich die Suchfunktion da nicht wirklich weitergebracht, aber zum Verständnis das Öl nicht gleich Öl ist.
Der Ölwechsel steht jedoch an, wofür nur noch das Öl fehlt. Also was und vielleicht wo bestellen? Mineralöl, halbsynthetisch und vollsynthetisch - ich blick nicht durch. Die Empfehlung aus dem WHB kenn ich, aber wo lieg ich richtig?

VG Hendrik
Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4774
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Andreas_NRW »

👍👍👍👍
Ein Ölthread
🤡🤡

Auf zur großen Show!
Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4774
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Andreas_NRW »

Ne mal im Ernst,
jeder nimmt das woran er glaubt!

2 Grundparameter :
- Motorradöl
- Viskosität wie von Honda empfohlen

Meine persönliche Meinung :
- auf keinen Fall vollsynthetisch
- am besten zb. das vollmineralische 10-40 von Polo .. oder ähnliches
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4250
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von dieCobra »

https://oelbaron24.de/Meguin-Motorenoel-RACER-10W-60-VS

Seit drei Jahren fahre ich das Öl.
War ein merklicher Unterschied zum 20w 50 von JMC.
Lässt sich jetzt butterweich schalten.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Gurke650
Domi-Profi
Beiträge: 879
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 08:47
Wohnort: Hannover
Motorrad: RD08 '98
VN800 '96
Christiania '15, ok kein Moped aber toll
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Gurke650 »

Ick spendier Knabberkram!
I like my coffee as I like my metal.
Benutzeravatar

JackAss
Domi-Fahrer
Beiträge: 187
Registriert: Do 4. Mär 2021, 11:43
Wohnort: Königreich Württemberg
Motorrad: NX 650 RD08
CBR 900 RR SC28
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von JackAss »

😇😇🍻🍻🍻😇😇
Dateianhänge
4b23dd7a8c9f894e031124aeaa01cef61264.jpg
4b23dd7a8c9f894e031124aeaa01cef61264.jpg (118.72 KiB) 1098 mal betrachtet
Benutzeravatar

Hogi
Domi-Superprofi
Beiträge: 3345
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:24
Wohnort: 72622 Nürtingen
Motorrad: BMW R 1200 GS TÜ
ex: Honda Dominator NX 650 - RD08
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Hogi »

Endlich mal ein Ölfred. Das war hier wirklich noch nie:

Mit einem 10W- wirst Du besonders an kälteren Tagen anfangs leichter schalten können als mit einem 20W
-40 ist gut, -50 ist evtl. an ganz heißen Tagen bei einer größeren, schnelleren Tour besser.
Mineralisches Öl würde ich bei der Domi vorziehen. Kannst evtl. auch mal teilsynthetisch versuchen. Aber warum?
Motorradöl halt ich für zwingend notwendig. Mit Polo hatte ich nie Probleme.
Ansonsten bin ich mir sicher, dass jedes Öl, was hier ernsthaft angepriesen wird, auch funktioniert.

Ich würde sagen, der Rest ist eine Glaubensfrage und jedem Tierle sei Pläsierle.
Gruß
Hogi 8-)

Reisen bildet, baut Vorurteile ab und veredelt den Geist!
Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4774
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Andreas_NRW »

Ich frag mich jetzt seit Sunden warum die Suchfunktion dazu NX liefert🤔🤔
Steeefeeehhn ……
guck mal nach👁
ist das Suchdingens im Forum kaputt???
Benutzeravatar

Hogi
Domi-Superprofi
Beiträge: 3345
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:24
Wohnort: 72622 Nürtingen
Motorrad: BMW R 1200 GS TÜ
ex: Honda Dominator NX 650 - RD08
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Hogi »

Andreas_NRW hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 18:03 Ich frag mich jetzt seit Sunden warum die Suchfunktion dazu NX liefert🤔🤔
Steeefeeehhn ……
guck mal nach👁
ist das Suchdingens im Forum kaputt???
Wir hatten bisher noch keinen Ölfred :lol: :lol: :lol:
Gruß
Hogi 8-)

Reisen bildet, baut Vorurteile ab und veredelt den Geist!
Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4774
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Andreas_NRW »

Hogi hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 18:05
Andreas_NRW hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 18:03 Ich frag mich jetzt seit Sunden warum die Suchfunktion dazu NX liefert🤔🤔
Steeefeeehhn ……
guck mal nach👁
ist das Suchdingens im Forum kaputt???
Wir hatten bisher noch keinen Ölfred :lol: :lol: :lol:
Ach so… ja dann 🤘
Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1271
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Nergal »

Mein Schwarzes Luder hat zigtausende Kilometer mit synthetischem 10 W 60 hinter sich gebracht, ohne dass die Kupplung rutschte. Die anderen Domis haben alles mögliche gekriegt. Mittlerweile kippe ich rein, was gerade da ist: synthetisch, halbsynthetisch oder mineralisch, 10 W 50, 15 W 50, 15 W 40... Sie habens alle geschuckt und sich nicht beschwert. Es sollte halt Öl fürs Motorrad sein!
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5555
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von steffen »

Andreas_NRW hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 18:03 Ich frag mich jetzt seit Sunden warum die Suchfunktion dazu NX liefert🤔🤔
Steeefeeehhn ……
guck mal nach👁
ist das Suchdingens im Forum kaputt???
Nö.
Gib mal "Öl" ein in die Suchmaske!
Viel Spaß beim Durchforsten der 61 Ergebnisseiten. :mrgreen:
Aber einen Kommentar von Dir zum Thema habe ich gefunden: viewtopic.php?f=11&t=418&p=8408&hilit=%C3%96l#p8408 :lol:

So, will jetzt auch noch was zum Thema beisteuern:
Meine Domi bekommt schon immer teilsynthetisches Castrol 10W40. Gibts beim Louis im 4-Liter Kanister manchmal im "Angebot" für €29,90.
Natürlich gibt es auch günstigere Öle (genauso wie es teurere gibt), aber ich habe keine schlechten Erfahrungen damit gemacht.
Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich habe das Öl nie analysiert, um mein gutes Gefühl mit Fakten belegen zu können. Ist halt ne reine Glaubenssache.

Gruß,
Steffen
Benutzeravatar

Themenverfasser
mianserin
Domi-Fahrer
Beiträge: 154
Registriert: So 17. Jan 2021, 20:24
Wohnort: Münsterland
Motorrad: Honda Dominator RD02M Bj.1991
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von mianserin »

:D :D :D Ich wusste das der Fred gut ankommen wird und es freut mich Euch damit diese "Riesen Freude" bereitet zu haben. :D :D :D
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Profi
Beiträge: 882
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Motorrad: KLXR 250 / SLR 650 / Guzzi V7 Due / XBR 500
Optimale Anzahl an Moppeds = Bestand +1
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von dodderer »

Ölfrage.jpg
Viele Grüße
Andreas BC


Um eines Mächtigen Gunst zu buhlen, deucht
dem Unerfahrenen süß, gefährlich dem Erfahrenen.
Episteln I, 18
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3181
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von langer »

Andreas_NRW hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 14:00 ...
- auf keinen Fall vollsynthetisch
- am besten zb. das vollmineralische 10-40 von Polo .. oder ähnliches
Genau das Gegenteil. ;)
Vollsynthetisch und die Grund - Viskosität so weit unten als möglich.
Wer möchte denn freiwillig einen noch grösseren Anteil an chemischer Leistung in Wärme umsetzen, als bei einem Verbrenner eh schon flöten geht... :?
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...

Etnah
Domi-Superprofi
Beiträge: 1591
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Etnah »

Andreas_NRW hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 13:59 👍👍👍👍
Ein Ölthread
🤡🤡

Auf zur großen Show!
Ist das jetzt wieder so'n Trolldings ?
:lol: :lol: :lol:

Gruß Uwe

Etnah
Domi-Superprofi
Beiträge: 1591
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Etnah »

langer hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 20:00
Andreas_NRW hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 14:00 ...
- auf keinen Fall vollsynthetisch
- am besten zb. das vollmineralische 10-40 von Polo .. oder ähnliches
Genau das Gegenteil. ;)
Vollsynthetisch und die Grund - Viskosität so weit unten als möglich.
Wer möchte denn freiwillig einen noch grösseren Anteil an chemischer Leistung in Wärme umsetzen, als bei einem Verbrenner eh schon flöten geht... :?
Vollsynthetisch geht gar nicht. Rausgeschmissenes Geld. 8-)
Sorry Langer, laß dich nicht bluffen. Ist nur Spaß. :lol:

Gruß Uwe
Benutzeravatar

Gurke650
Domi-Profi
Beiträge: 879
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 08:47
Wohnort: Hannover
Motorrad: RD08 '98
VN800 '96
Christiania '15, ok kein Moped aber toll
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Gurke650 »

Der Auftakt zum WE.
Sonntag, nach 200 Beiträgen und 8 Seiten später, wird der Fred zu gemacht, da religiöse Sachen hier nicht bequatscht werden dürfen.

Chemische Leistung in Wärme? 🤔

Ich halte es wie Steffen, Polo oder Tante Louise im Angebot und fertig. Hab nur schmerzlich gelernt, das genügend drin ist und es langsam warm werden sollte. Der Rest ist Religion.
I like my coffee as I like my metal.

Etnah
Domi-Superprofi
Beiträge: 1591
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Etnah »

Gurke650 hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 21:04 Der Auftakt zum WE.
Sonntag, nach 200 Beiträgen und 8 Seiten später, wird der Fred zu gemacht, da religiöse Sachen hier nicht bequatscht werden dürfen.

Chemische Leistung in Wärme? 🤔

Ich halte es wie Steffen, Polo oder Tante Louise im Angebot und fertig. Hab nur schmerzlich gelernt, das genügend drin ist und es langsam warm werden sollte. Der Rest ist Religion.
Nur 8 Seiten? Erwartest du schlechtes Wetter?

Gruß Uwe
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3181
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von langer »

Endlich mal was los hier. :mrgreen:
Gurke650 hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 21:04 ...Chemische Leistung in Wärme? 🤔...
Ja wie alles in unserem Universum. ;)
Benziner sind diesbezüglich "schlimmer" als (fast) alles andere.
Der Domimotor gehört in dieser Kategorie sogar zu denen mit weniger als 20% nutzbarer Abgabe (des ursprünglichen Energiegehalt des Kraftstoff)...
Da zählt jedes % Verbesserung. ;)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

Gurke650
Domi-Profi
Beiträge: 879
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 08:47
Wohnort: Hannover
Motorrad: RD08 '98
VN800 '96
Christiania '15, ok kein Moped aber toll
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Gurke650 »

langer hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 21:18 Endlich mal was los hier. :mrgreen:
Gurke650 hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 21:04 ...Chemische Leistung in Wärme? 🤔...
Ja wie alles in unserem Universum. ;)
Benziner sind diesbezüglich "schlimmer" als (fast) alles andere.
Der Domimotor gehört in dieser Kategorie sogar zu denen mit weniger als 20% nutzbarer Abgabe (des ursprünglichen Energiegehalt des Kraftstoff)...
Da zählt jedes % Verbesserung. ;)
Entschuldige, da kam der Nerd in mir durch... Das Thema an sich ist zu verlockend.

Arbeit, Energie, Leistung, Wärme werden gerne verwechselt oder falsch verwendet.
Richtig ist, dass "Reibungsverluste" durch gute/richtige Schmierung vermieden werden sollten.
I like my coffee as I like my metal.
Benutzeravatar

Gurke650
Domi-Profi
Beiträge: 879
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 08:47
Wohnort: Hannover
Motorrad: RD08 '98
VN800 '96
Christiania '15, ok kein Moped aber toll
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von Gurke650 »

Etnah hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 21:11
Gurke650 hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 21:04 Der Auftakt zum WE.
Sonntag, nach 200 Beiträgen und 8 Seiten später, wird der Fred zu gemacht, da religiöse Sachen hier nicht bequatscht werden dürfen.

Chemische Leistung in Wärme? 🤔

Ich halte es wie Steffen, Polo oder Tante Louise im Angebot und fertig. Hab nur schmerzlich gelernt, das genügend drin ist und es langsam warm werden sollte. Der Rest ist Religion.
Nur 8 Seiten? Erwartest du schlechtes Wetter?

Gruß Uwe
Ich kann auch in der Sonne am Grill posten :P
I like my coffee as I like my metal.
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3181
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von langer »

Gurke650 hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 21:47 ...Ich kann auch in der Sonne am Grill posten :P
Achnee, der Wirkungsgrad ist da ja noch schlechter :mrgreen:
Gurke650 hat geschrieben: Fr 28. Mai 2021, 21:46 ...Richtig ist, dass "Reibungsverluste" durch gute/richtige Schmierung vermieden werden sollten.
Jupp. Genau darauf läuft hier bei "dem Öl Thema" alles hinaus. ;)
Die Wirkung dessen bei der Domi, wird "sträflich" unterschätzt.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Benutzeravatar

sb3
Domi-Spezialist
Beiträge: 313
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 17:06
Wohnort: Hauptstadt
Motorrad: Domi, XR, und diverses Spaghettimaterial
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von sb3 »

Motul teilsynthetisch 5100 - 10W50
Ciao
SB3
Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 3181
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: bei Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Motorenöl NX 650

Beitrag von langer »

Seit >15 Jahren Mobil-1 als 0W40
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker, minderwertigen Kunststoffen, dünnem Blech und beschleunigt mit VW...
Antworten