Suche mittelgroße Hecktasche

Schraubertips und -tricks, sowie alles was sonst nirgends reinpasst.
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
steffen
Administrator
Beiträge: 6291
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von steffen »

Ich könnte ein bisschen Schwarmwissen gebrauchen.
Ich bin auf der Suche nach einer mittelgroßen Hecktasche (+/- 20 Liter), da mir meine +50 Liter Gepäckrolle für Wochenendfahrten eigentlich zu groß ist.
Sie sollte universell auf diverse Gepäckträger passen (z.B. Domi und AT). Idealierweise ist sie mit wenigen Handgriffen abnehmbar/transportabel. Wasserdicht sollte sie sein. Falls sie das nicht ist, muss eine wasserdichte Innentasche dabei sein. Die Klamotten dürfen nicht nass werden.
Satteltaschen sind außen vor, da ich mir nicht extra irgendwelche Lösungen basteln will damit nichts an den Endrohren der Domi anbrennt. Ich suche ein unkomplizierte Lösung.
Preis? Erstmal zweitrangig. Ich möchte zunächst herausfinden was es auf dem Markt gibt. Danach kann der Preis immer noch entscheiden.
Danke für Euren Input.

Gruß,
Steffen
Benutzeravatar

Hogi
Domi-Superprofi
Beiträge: 3752
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:24
Wohnort: 72622 Nürtingen
Motorrad: BMW R 1200 GS TÜ
ex: Honda Dominator NX 650 - RD08
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von Hogi »

Nur mal wegen der Ausgrenzung:
Warum nimmst Du nicht eine 24 ltr. Rack Pack Tasche von Ortlieb?
Gruß
Hogi 8-)

Reisen bildet, baut Vorurteile ab und veredelt den Geist!

Etnah
Domi-Superprofi
Beiträge: 1954
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von Etnah »

Wie wäre es mit der 350 Drybacktasche von SW Motech?
20220501_102700_004.jpg
Damit war ich in Wallenfels.
Oder eine ähnliches/günstigeres Produkt von der Tante.
https://m.louis.de/artikel/trekkingroll ... r=10068910
Ich war auf Korsika mit dem 50l Modell unterwegs.
Zur Wasserdichtigkeit kann ich ehrlich gesagt nichts sagen, aber ich denke sollte gut gehen.
Beide Produkte machen einen durchaus strapazierfähigen Eindruck.

Gruß Uwe
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von dodderer »

Ich persönlich mag die längst zu öffnenden Rolltaschen aus dem Kajaksport, oder wie von Etnah verlinkt. Ist mir lieber als die kleine Öffnung am Ende des Sacks, wenn Klamotten drin sind. Bei Zelt und Schlafsack spielt das für mich keine Rolle. Wasserdicht was Regen und andere mit dem Motorrad anfallende Wasserattacken angeht auf jeden Fall. Im link ein Beispiel, gibt es in verschiedenen Farben und Größen, und auch immer wieder in der KA-Bucht zu erwerben. Die Prijon Taschen sind halt von Ortlieb gefertigt, kostet dann nen € mehr als Chinesenware.
https://prijonshop.de/trockentasche-master-bag.html
Viele Grüße
Andreas BC


„Wer seine Meinung schlicht ‚die Wahrheit‘ nennt kann von der Meinungsfreiheit anderer natürlich nichts halten.“

Harald Martenstein
Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 3760
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von Nickless »

Je nach Größenwahl sind diese ,,prijon"taschen besimmt eine gute Wahl. Ich habe die 50l Ortlieb Tuareg Tasche. Ist halt 50l. Bin aber mehr als zufrieden mit dieser Tasche. Hat sogar die Trockenheit 2016 in Skandinavien überstanden. Nee, hier und da war auch ordentlich Wolkenbruch dabei.
Gruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...
Benutzeravatar

Themenverfasser
steffen
Administrator
Beiträge: 6291
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von steffen »

Zunächst einmal Danke für Euren Input. Der hat mich durchaus weitergebracht.
Hogi hat geschrieben: Mo 1. Aug 2022, 17:53 Nur mal wegen der Ausgrenzung:
Warum nimmst Du nicht eine 24 ltr. Rack Pack Tasche von Ortlieb?
Wäre halt auch wieder eine Gepäckrolle wie meine große, nur etwas kleiner. ;)
Mit allen Vor- und Nachteilen bei der Befestigung.
Wäre eine Option gewesen, wenn Uwe mich nicht auf den...
Etnah hat geschrieben: Mo 1. Aug 2022, 19:14 Wie wäre es mit der 350 Drybacktasche von SW Motech?
...aufmerksam gemacht hätte. 8-)
Der ist mir zwar zu groß, aber den gibt es auch kleiner als 260er oder 180er Drybag. An dem gefällt mir, dass er durch die Verschlüsse schnell von den Halteschlaufen abklippbar ist.
Den 180er finde ich sehr schnuckelig. Kommt definitv in die engere Auswahl.
dodderer hat geschrieben: Mo 1. Aug 2022, 19:37 Ich persönlich mag die längst zu öffnenden Rolltaschen aus dem Kajaksport, oder wie von Etnah verlinkt. Ist mir lieber als die kleine Öffnung am Ende des Sacks...
Davon bin ich schon lange weg. Alle meine Gepäckrollen lassen sich längs öffnen. Diese sackartigen Taschen, die sich nur nach dem LIFO-Prinzip (last in, first out) packen lassen, möchte ich ab einer gewissen Größe auch nicht mehr haben. Die Prijon-Taschen gehen in die gleiche Richtung wie die von Ortlieb. Da würde dann der Preis entscheiden. Qualitativ schenken sie sich sicherlich nichts. Genießen beide einen sehr guten Ruf.

Wie schon gesagt:
Eine längs zu öffnende Packrolle mit min. 50 Liter Volumen habe ich schon. Ich suche etwas kleineres für die Wochenendtour mit ein oder zwei Übernachungen.

Aktueller Favorit: SW-Motech Drybag 180 oder 260.

Gibts noch mehr Ideen/Vorschläge?

Gruß,
Steffen
Benutzeravatar

franova
Domi-Profi
Beiträge: 551
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 15:15
Wohnort: Eschborn-Niehö
Motorrad: Hans (X-ADV 750) + Betty (SH300)
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von franova »

vieleicht mal bei Motea schauen.

https://www.motea.com/de/gepack/hecktaschen
einen Gruß aus Hessen :!:
Benutzeravatar

Themenverfasser
steffen
Administrator
Beiträge: 6291
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von steffen »

franova hat geschrieben: Di 2. Aug 2022, 07:43 vieleicht mal bei Motea schauen.

https://www.motea.com/de/gepack/hecktaschen
Ja, das wäre auch ein Kandidat:
https://www.motea.com/de/motorrad-heckt ... z-233770-0
Benutzeravatar

Themenverfasser
steffen
Administrator
Beiträge: 6291
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von steffen »

Habe mir gerade eben das Drybag 180 von SW-Motech bestellt.
Bin gespannt was es kann.
Benutzeravatar

karin
Domi-Profi
Beiträge: 593
Registriert: So 26. Mär 2017, 21:01
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Motorrad: Dominator 650
Stoppelhopps = NX250
Transalp 650
CRF 250 L
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von karin »

20220804_092609.jpg
Diese Taschen sind aus dem Kanu- bzw SUP Zubehör, gab es sehr günstig (<10€) bei Aldi? Lidl?
In der orangefarbenen (10L) ist mein Regenzeug. Die türkisfarbene hat 20L.
Gruß, Karin
Benutzeravatar

Rentirettetdiewelt
Domi-Freund
Beiträge: 91
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 16:50
Wohnort: Howitown
Motorrad: Honda NX 650, 2x BMWF 650 GS, Suzuki DR350, BMW R1200 GS
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von Rentirettetdiewelt »

Bild

Wir haben die Drybags 180 als Zusatztaschen ( meine Armlehnen ;-) ) auf den Zusatzträgern der Variokoffer!
Wasserdicht sind die zu 100%. 8 Std. Regenfahrt von Niederbayern in den Schwarzwald 😁.
Benutzeravatar

Themenverfasser
steffen
Administrator
Beiträge: 6291
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von steffen »

Das Drybag 180 wurde gestern geliefert.
Macht einen ordentlichen Eindruck, wie eigentlich alles von SW-Motech.
Wahrscheinlich kommt es in zwei Wochen zum ersten Mal zum Einsatz. Bin gespannt.

Gruß,
Steffen
Benutzeravatar

Andreas_NRW
Ich weiß alles!
Beiträge: 5220
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von Andreas_NRW »

steffen hat geschrieben: Sa 6. Aug 2022, 14:04 Das Drybag 180 wurde gestern geliefert.
Macht einen ordentlichen Eindruck, wie eigentlich alles von SW-Motech.
Wahrscheinlich kommt es in zwei Wochen zum ersten Mal zum Einsatz. Bin gespannt.

Gruß,
Steffen
im Regen 🤔😱
Benutzeravatar

Themenverfasser
steffen
Administrator
Beiträge: 6291
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von steffen »

Andreas_NRW hat geschrieben: So 7. Aug 2022, 18:29
steffen hat geschrieben: Sa 6. Aug 2022, 14:04 Das Drybag 180 wurde gestern geliefert.
Macht einen ordentlichen Eindruck, wie eigentlich alles von SW-Motech.
Wahrscheinlich kommt es in zwei Wochen zum ersten Mal zum Einsatz. Bin gespannt.

Gruß,
Steffen
im Regen 🤔😱
Ich bin auch gespannt, ob sich bis dahin an unserer Großwetterlage irgendetwas geändert hat.
Benutzeravatar

Andreas_NRW
Ich weiß alles!
Beiträge: 5220
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Suche mittelgroße Hecktasche

Beitrag von Andreas_NRW »

Werden wahrscheinlich nur ihre Qualifikation als Staubbeutel erreichen
Antworten