Werkzeug zum Stecker reinigen

Schraubertips und -tricks, sowie alles was sonst nirgends reinpasst.
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2809
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von dieCobra » Sa 10. Jun 2017, 14:02

Welches Werkzeug benutz Ihr um Stecker zu reinigen?
Ich meine die Pins lässt sich leicht mit der Pinzette reinigen, aber die Gegenseite?
Mit ner dünnen Schlüsselfeile? Und der Lappen bleibt immer drin stecken. :shock:
Mit einem Wattestäbchen kommste auch nx rein.
Habt ihr ne Lösung?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2827
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 10. Jun 2017, 14:51

1000er Nasschleifpapier gefaltet und mit Ballistol angefeuchtet..

Benutzeravatar

Michael1972
Domi-Profi
Beiträge: 881
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 19:22
Wohnort: Nord-Bayern
Motorrad: Japan - Österreich - Amerika
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von Michael1972 » Sa 10. Jun 2017, 19:16

Wobei...bitte ganz zart......weil...die sind oberflächenbehandelt....und das ganz dünn.. und dann is's durch...und dann ist's kabbudd....
Normalerweise reicht: etwas WD40 und ein paar mal Stecken... :-)
Grüße,
Mike

Send by my 8088 desktop with HGA and 5 1/4 DD drive....


ACHTUNG! Garantiert pornofreier Beitrag 8-)

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2809
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von dieCobra » Sa 10. Jun 2017, 21:04

Michael1972 hat geschrieben:Wobei...bitte ganz zart......weil...die sind oberflächenbehandelt....und das ganz dünn.. und dann is's durch...und dann ist's kabbudd....
Normalerweise reicht: etwas WD40 und ein paar mal Stecken... :-)
Ok, muss man beachten. Ich nehme Kontakt 60, das löst sogar Grünspan.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Michael1972
Domi-Profi
Beiträge: 881
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 19:22
Wohnort: Nord-Bayern
Motorrad: Japan - Österreich - Amerika
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von Michael1972 » Sa 10. Jun 2017, 21:29

Kontakt 60....passt! Dazu habe ich immer Löschpapier im einen Zahnstocher gewickelt....das ist weich genug damit das Platimg keinen Schaden nimmt :-)
Grüße,
Mike

Send by my 8088 desktop with HGA and 5 1/4 DD drive....


ACHTUNG! Garantiert pornofreier Beitrag 8-)

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von langer » Sa 10. Jun 2017, 22:52

Vorsicht Kontakt 60 löst korrosion u.a. durch seinen niedrigen ph Wert.
Das ist "nur für den kurzen Zeitraum" des Reinigungprozess gedacht, dann muss man es sofort ordentlich "neutral" ausspülen,
ansonsten würde verbleibendes Kontakt 60 nämlich erst recht für korrosion (Grünspan) sorgen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2809
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von dieCobra » Sa 10. Jun 2017, 23:28

langer hat geschrieben:Vorsicht Kontakt 60 löst korrosion u.a. durch seinen niedrigen ph Wert.
Das ist "nur für den kurzen Zeitraum" des Reinigungprozess gedacht, dann muss man es sofort ordentlich "neutral" ausspülen,
ansonsten würde verbleibendes Kontakt 60 nämlich erst recht für korrosion (Grünspan) sorgen.
Dann muss ich nochmal auf die Beschreibung schauen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von langer » Sa 10. Jun 2017, 23:31

Das ist aber schon Jahrzehnte, aus leidvoller Erfahrung aller die z.B. alte Hifigeräte etc. restaurieren/reparieren bekannt.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2809
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von dieCobra » Sa 10. Jun 2017, 23:35

Stimmt, dann kaufe ich mir noch das Kontakt 61 dazu. Oder ich benutze das Kontakt 60 Plus.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2809
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von dieCobra » Sa 10. Jun 2017, 23:39

langer hat geschrieben:Das ist aber schon Jahrzehnte, aus leidvoller Erfahrung aller die z.B. alte Hifigeräte etc. restaurieren/reparieren bekannt.
Kenn die Dinger nur von Außen. :D
Beim Auto ist selten ein Stecker vergammelt.
Erst seit dem ich an den Domis schraube, beschäftige ich mich mit dem Thema.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von langer » Sa 10. Jun 2017, 23:43

dieCobra hat geschrieben:Stimmt, dann kaufe ich mir noch das Kontakt 61 dazu. Oder ich benutze das Kontakt 60 Plus....
Zum ausspülen des K 60 ist dort ördinärer günstiger Bremsenreiniger das Mittel der Wahl. ;)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2809
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von dieCobra » So 11. Jun 2017, 10:05

langer hat geschrieben:
dieCobra hat geschrieben:Stimmt, dann kaufe ich mir noch das Kontakt 61 dazu. Oder ich benutze das Kontakt 60 Plus....
Zum ausspülen des K 60 ist dort ördinärer günstiger Bremsenreiniger das Mittel der Wahl. ;)
Mit Bremsenreiniger habe ich auch das Fett von dem Stecker entfernt.
Danach muss/sollte aber ein Pflegemittel drauf, oder nicht?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2827
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von Andreas_NRW » So 11. Jun 2017, 16:08

Kontakt XX ist kein Pflegemittel...
.
im E-Technik halbwegs kompetenten Lehrbetrieb (H&B) anno dazumal war das Zeug sogar verboten...
Es löst die Korrosion und sorgt erstmal für Kontakt, aber Aufgrund der ChemischenAgressivität nur Reiniger, kein Dauerschutz...

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3702
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von steffen » Sa 9. Mär 2019, 16:16

Andreas_NRW hat geschrieben:
So 11. Jun 2017, 16:08
Kontakt XX ist kein Pflegemittel...
Aus aktuellem Anlass (sitze gerade bei meinem Domirahmen und möchte die Stecker reinigen) hole ich diesen für mich sehr wertvollen Thread wieder aus dem Beitragskeller raus.
Auf der Dose von Kontakt 61 steht:
„Kontaktöl. Löst Verschmutzungen. Schützt Kontaktoberflächen vor Korrosion. Schmiert Gleit- und Steckkontakte. Verdrängt Feuchtigkeit, verhindert Kurzschlüsse.
Gebrauchsanweisung: Sprühröhrchen aufstecken, Kontakte einsprühen. Schmutz wird gelöst. Zurück bleibt ein dünner Schutzölfilm.“

Das klingt für mich aber schon wie ein Pflegemittel.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2827
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 9. Mär 2019, 17:00

Kontakt 60 ist ein relativ aggressiver Reiniger der auch Korrosion löst.
Kontakt 61 neutralisiert diesen oder allein angewendet zur allgemeinen Reinigung
und schützt/pflegt die Kontakte.

Also
61 = gut
60 = nie allein verwenden sondern in der Folge neutralisieren.

Benutzeravatar

CCM-Marek
Domi-Spezialist
Beiträge: 366
Registriert: So 26. Mär 2017, 12:44
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von CCM-Marek » Sa 9. Mär 2019, 17:21

Ergänzend zum Thema.
Für Tonköpfe, Laser etc hab ich immer so belederte Holzstäbchen genutzt.
Müsste man auch noch finden, wenn man nach Lederfeile oder Leder-Stäbchen-Elektronik sucht.

LG
Marek

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3702
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von steffen » Sa 9. Mär 2019, 17:31

Ich habe jetzt...
  1. Kontakt 60 zur Reinigung benutzt. Hierbei bin ich auch mit einem dünnen Stück Stoff, mit dem ich eine kleine Pinzette umwickelt habe, an den Kontakten vorbei um den DDreck aufzusammeln.
  2. nach ein paar Minuten mit Bremsenreiniger die Stecker geflutet
  3. nach ein paar weiteren Minuten Kontakt 61 angewendet und die Stecker wieder zusammengesteckt.
Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von langer » Sa 9. Mär 2019, 17:36

4. Versiegeln (beim nächsten mal) ;)

Da gibt es einen "Geheim"tip der dies (bis auf Grünspan entfernen, wenn dies nicht gebraucht wird) auf "einmal kann".
Teslanol Oszillin T6
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2827
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 9. Mär 2019, 20:00

3. 1/2 : Kontrolliert ob die Flachstecker-"Buchsen" auch noch alle schön stramm die Flachstercker-Zunge aufnehmen?

Die alten Japanstecker weiten sich gerne im Laufe der DOMI-Schüttel-Jahre

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von langer » Sa 9. Mär 2019, 21:02

Der Steffen zeigt uns gleich den... wie heisst der noch... Dingsfinger :mrgreen:
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 2093
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug zum Stecker reinigen

Beitrag von Mehrheit » So 10. Mär 2019, 10:45

Hauptsache, die Steckerchen machen nachher, was sie sollen... :-)

Antworten