Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Schraubertips und -tricks, sowie alles was sonst nirgends reinpasst.
Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1973
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von langer » Mi 2. Aug 2017, 20:04

Salve,

den Thread gab's schon im alten Forum.
Aus gegebenem Anlass (Tüv/HU) eröffne ich diesen auch hier ;)

Details von meinem heutigen Tüv Besuch folgen...
Zuletzt geändert von langer am Mi 2. Aug 2017, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Enola Gay

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von Enola Gay » Mi 2. Aug 2017, 20:40

langer hat geschrieben:Salve,

den Thread gab's schon im alten Forum.
Ausgegebenem Anlass (Tüv/HU) eröffne ich diesen auch hier ;)

Details von meinem Tüv Besuch heute folgen...
'Mein_Herr',

lass uns 'teilhaben' an deiner heutigen Excursion (!)
(Gott schütze die Kunst)

mfG. Herbert

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2716
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von dieCobra » Mi 2. Aug 2017, 20:58

Der letzte Besuch beim TÜV hat nur so lange gedauert, weil der Prüfer nicht mehr vom Möppi absteigen wollte. :lol:
Zwei Runden extra um die Halle mussten sein.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1973
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von langer » Mi 2. Aug 2017, 21:04

Naja, kein Tüv Besuch ist wie der andere... drum gibt's immer was zu erzählen :mrgreen:

Heute Termin beim Tüv wegen Eintragungen (Kfz).
Die Jungs waren nett und total unausgelastet. 3 von 4 lungerten in der Halle rum.
Hab also gefragt ob ich heut noch mit der Domi... kein Thema. Während der gute mit dem Papierkram der Eintragungen beschäftigt war
(und ohne zunächst bezahlt zu haben) :P ab mit dem Auto die Domi holen...

Die Domi hat dann "der" bekommen (man macht sich ja ein Urteil derer die da rumlungern) von dem ich es mir am wenigsten gewünscht hatte. :?

Muss dazu sagen das es völlig unvorbereitet und überstürzt war, weder gesäubert noch danach geguckt ob überhaupt alle Lichter gehen etc. da eingelaufen.
Sowas gab es bei mir noch niemals nicht.

Er schaut sich alles genau an (ich, wie immer schon wieder die Hosen voll), verbleibt auffällig lange an meinem Hinterrad.
Hmm, mir bewusst, meine Profiltiefe ist grenzwertig, gehe ich hin... aber der meint meine Bremsscheibe.
Habe mit allem gerechnet (ok, beim Tüv muss man immer mit allem rechnen) aber nicht das man "meine gute Nissin Scheibe" des Untermass bezichtigt.
Er geht in's Büro... recherchiert im Rechner... kommt raus, holt die Schieb(schub)lehre aus dem Schrank, misst, schüttelt mit dem Kopf.
Ok, scheisse aber was sein muss muss sein. Er erzählt mir die Story von den 4 Wochen bis zum Wiedersehen.

Schon damit abgeschlossen zitiert er 2 seiner arbeitslosen Kollegen an meine Domi und zeigt denen mit dem Finger zig Stellen an meinem Möp.
Jetzt ging mir der A... auf Grundeis. Wird das doch noch ein ganz fieser Tag für mich...
Werde hinzugerufen. Muss ethliche Dinge erklären. Kettenölersteuerung (das einzige was man bei mir überhaupt vom Kettenöler von aussen sehen kann),
Ölthermostat, Gemischregulierschraubengetriebe u.u.u.
Wer also glaubt die sehen nix... getäuscht.
Aber es ging ganz anders aus. 30 Minuten Fachsimpelei, einer holt für uns vier Kaffee,
der der meine supergeile Nissinscheibe bemängelte ändert den Prüfbericht auf gut glauben (tiefer Blick in die Augen) das ich die bald wechsele auf "keine" Mängel.

Und die Eintragungen am Kfz gingen alle durch.
Es wurde ein guter Tag. :D
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1366
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von Saruman » Mi 2. Aug 2017, 21:20

:cry: Mein letzter Besuch bei dem Inschenör mit einer halbwegs normal aussehenden Domi war im Januar. Ging fix. Wollte erst an der Reifendimension rumnörgeln, aber alles eingetragen. Dann AU. "Läuft bisschen fett, aber bei dem Wetter hätte ich auch keine Lust." :shock:
Nebler aus Chinesien noch irgendwelche anderen Anbauteile haben ihn interessiert. Ohne erkennbare Mängel bestanden. ;)
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

Büds
Domi-Superprofi
Beiträge: 2352
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:13
Wohnort: Echzell
Motorrad: RD02 Bj 95, NX 250 Bj 89
XJ600 Diversion Bj 97
CBR 125R JC50 ( Junior )
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von Büds » Mi 2. Aug 2017, 21:51

Ja schön Klaus! Dann kann man ja am Wochenende mit dir rechnen!?
Gruß Andreas
Verlass' dich immer auf dein Herz, denn es schlug schon bevor du denken konntest!

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2716
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von dieCobra » Mi 2. Aug 2017, 21:54

Mit einer Schieb/schublehre die Scheibe messen?
Ich glaube, dann hätte ich laut gelacht.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2716
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von dieCobra » Mi 2. Aug 2017, 23:02

Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

ujr56
Domi-Spezialist
Beiträge: 433
Registriert: So 26. Mär 2017, 06:53
Wohnort: Berlin (Bundeswichtelhauptstadt)
Motorrad: CX 500, CB SevenFifty, NX 650 RD02 von 93
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von ujr56 » Mi 2. Aug 2017, 23:45

Heute auch mal 3 pinke durch orangene ersetzt :

VT600, die "Standuhr", EZ 94, km-Stand 9.008 ohne Mängel (aber auf dem Nachhauseweg dreimal ausgegangen :cry: :cry: :cry: )

DRZ400, die "kleine Schlammspringerin" ohne Mängel (.....frisst im Augenblick mangels Bewegung statt Sprit Batterien :o )

CX500, "Old Lady", EZ 82, km-Stand 109.800 ohne Mängel (im April aus dem Winterschlaf geweckt, heute den Benzinhahn geöffnet, den Choke gezogen,
Schlüssel gedreht, eine Umdrehung, zwei Umdr...., zur HU gefahren. Ich habe den Prüfer dann
noch davon abhalten müssen der alten Dame so einen komischen Schlauch ins Hinterteil zu
stecken...sollte ja keine Darmspiegelung werden :lol: :lol: :lol: )

Die Fragen des Prüfers lauteten "was passiert denn bei der VT wenn Du einen Gang bei ausgeklappten Seitenständer einlegst ?" (Na nix, die geht aus, willste sehen ?) "und das Lenkschloß funktioniert, wo issen das überhaupt ? ach da, ja geht !(da hatte ich den Schlüssel gerade hineingesteckt)

Bei der DRZ (....)

Bei der Güllepumpe : "Wo ist denn da die Fahrgestellnummer ? Ach, die kurze Zahl da ... ?" (Ja)

Eigentlich macht es doch Freude mit alten aber gut gewarteten Maschinen zur HU zu fahren. Wenn die Graukittel das sehen sind die Besuche bei ihnen deutlich entspannter und wenn man vielleicht mal etwas übersehen hat auch deren Toleranzschwelle besser zu händeln :idea:
Schließlich und endlich machen die ja auch nur ihren Job und stehen unter ständiger Überwachung :!:

Greets aus der BWH
Uwe
"Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen."
J.W.v.Goethe

Benutzeravatar

tommy89
Domi-Profi
Beiträge: 554
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:46
Motorrad: - RD02 NX650 US-Modell Bj. 1989 -
Cagiva Navigator 2005, Yamaha R1 1998, Honda Dax 1973, Beverly 500 2003
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von tommy89 » Mi 2. Aug 2017, 23:55

Moin langer,
mit der Verlustschmierung anner Kette wärste bei mir aber nich durchgekommen. :ugeek: :mrgreen: 8-)

Grüße tommy
Motto: Wenn du mit einem Bier in der Hand in die Garage gehst, um dein Motorrad einfach nur zu betrachten, dann muss es dich begeistern.
Willie G. Davidson

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1973
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von langer » Do 3. Aug 2017, 01:33

tommy, da hoffe ich auf dein Verständnis, das ich jetzt deshalb nicht mit trockenen, ungeschmierten Ketten fahre... :ugeek:
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

tommy89
Domi-Profi
Beiträge: 554
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:46
Motorrad: - RD02 NX650 US-Modell Bj. 1989 -
Cagiva Navigator 2005, Yamaha R1 1998, Honda Dax 1973, Beverly 500 2003
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von tommy89 » Fr 4. Aug 2017, 00:04

Moin langer,
na gut, da mach ich mal ne Ausnahme. :mrgreen:

Grüße tommy
Motto: Wenn du mit einem Bier in der Hand in die Garage gehst, um dein Motorrad einfach nur zu betrachten, dann muss es dich begeistern.
Willie G. Davidson

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 2031
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von Nickless » Fr 4. Aug 2017, 13:34

Vetternwirtschaft!!! Tsetsetse........
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...

Benutzeravatar

tommy89
Domi-Profi
Beiträge: 554
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:46
Motorrad: - RD02 NX650 US-Modell Bj. 1989 -
Cagiva Navigator 2005, Yamaha R1 1998, Honda Dax 1973, Beverly 500 2003
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von tommy89 » Sa 5. Aug 2017, 17:08

Auf keine Fall und überhaupt nicht. 8-)

Langer's Öler ist ja ein Einzelstück. :ugeek:
Hab natürlich auch vorher mit namhaften Experten aus dem technischen Lager, aber natürlich auch aus dem rechtlichen Lager, die hier allerdings nicht genannt werden möchten :lol: , diskutiert.
Erst danach hab ich mich für ein i.O. entschieden. :mrgreen: 8-)

Grüße tommy
Motto: Wenn du mit einem Bier in der Hand in die Garage gehst, um dein Motorrad einfach nur zu betrachten, dann muss es dich begeistern.
Willie G. Davidson

Benutzeravatar

Büds
Domi-Superprofi
Beiträge: 2352
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:13
Wohnort: Echzell
Motorrad: RD02 Bj 95, NX 250 Bj 89
XJ600 Diversion Bj 97
CBR 125R JC50 ( Junior )
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von Büds » Fr 15. Sep 2017, 12:06

Haben uns heute im ersten Durchgang die Plakette für die nächsten 2 Jahre gesichert.
Ohne Mängelgruss, Büds
Verlass' dich immer auf dein Herz, denn es schlug schon bevor du denken konntest!

Benutzeravatar

Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 588
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele!
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von Nergal » Fr 15. Sep 2017, 13:39

langer hat geschrieben:beim Tüv muss man immer mit allem rechnen) aber nicht das man "meine gute Nissin Scheibe" des Untermass bezichtigt.
Exakt deshalb meide ich den Verein seit langem wie die Pest. Die Kerle sind mir Jahrzehnte auf den Keks gegangen. Mangels Alternative waren das Halbgötter in Blau. Ich hab mir freiberufliche Ingenieure von der GTÜ ausgesucht, die meinen mittlerweile auf 10 Fahrzeuge angewachsenen Bestand regelmäßig zu sehen kriegen. Probleme: Null.

Benutzeravatar

alpe650
Domi-Fahrer
Beiträge: 228
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 19:32
Wohnort: 72505 Hausen a.A.
Motorrad: NX 650
Suzuki Intruder VS 1400
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von alpe650 » Fr 15. Sep 2017, 16:08

Hallo,
Uwe ich finde es gut, dass Du für die Tüvprüfer eine Lanze brichst.
Deine ausfürung über die Arbeit dieser Herren finde ich gut.
Ich bin selbst öfter beim Tüv und könnte über meine Erfahrungen einen Roman schreiben, nicht negativ, sondern positiv.
Musste mit all meinen Motorrädern und PKW noch nie ohne Stempel nach Hause.
Weil meine defise ist, so wie man in den Wald schreit, kommt es heraus.

Benutzeravatar

Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 588
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele!
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von Nergal » So 17. Sep 2017, 13:55

Es ist halt wie im wirklichen Leben: Es gibt so ne und solche. Durchgekommen bin auch ich immer. Meine Motorräder und Autos sind stets in einem Zustand, dass ich die Plakette kriege. Aber das hoheitliche Gebaren der TÜVler war an meinem Strandort lange unter aller Sau. Man war ein Bittsteller und wusste nie so recht, was als nächstes kommt und wo die hohen Herren mal wieder mal meinten, dies oder das sei doch gar nicht original und man benötige irgendein Papier - was sich dann aber als Irrtum herausstellte. Wenn die Realität so einfach mit der simplen Devise "Wie's reinruft..." abgebildet würde, wärs schön! Nix für ungut, Alpe.

Benutzeravatar

ujr56
Domi-Spezialist
Beiträge: 433
Registriert: So 26. Mär 2017, 06:53
Wohnort: Berlin (Bundeswichtelhauptstadt)
Motorrad: CX 500, CB SevenFifty, NX 650 RD02 von 93
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von ujr56 » So 17. Sep 2017, 17:26

Okay, natürlich bin ich in der komfortablen Situation mir unter mindestens 3 Dutzend Prüfstellen in und um Berlin eine aussuchen zu können ;-) !

Nichtsdestotrotz, technisch einwandfreie Möpps und ein freundliches Auftreten dem Graukittel gegenüber entspannen meist ungemein jede Situation !

Greets aus der BWH
Uwe
"Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen."
J.W.v.Goethe

Benutzeravatar

Büds
Domi-Superprofi
Beiträge: 2352
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:13
Wohnort: Echzell
Motorrad: RD02 Bj 95, NX 250 Bj 89
XJ600 Diversion Bj 97
CBR 125R JC50 ( Junior )
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von Büds » So 17. Sep 2017, 17:41

Genau , Uwe, wo wir wieder beim Wald wären.
Gruß Andreas
Verlass' dich immer auf dein Herz, denn es schlug schon bevor du denken konntest!

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1973
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von langer » So 17. Sep 2017, 19:53

Es hat sich durch die Konkurrenzsituation schon etwas getan.
Vor 20-30 Jahren hatte der Staatliche Tüv noch Monopol und viele Prüfer benahmen sich auch entsprechend (da könnt ich erzählen...), kein Vergleich zu heute.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

karin
Domi-Spezialist
Beiträge: 294
Registriert: So 26. Mär 2017, 21:01
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Motorrad: Dominator 650
Stoppelhopps = NX250
Transalp 650
CRF 250 L
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von karin » Di 26. Sep 2017, 19:09

Stoppelhopps hat heute ein rosa Accessoire gegen ein braunes getauscht.
Ohne Mängel :)
Und die Lenkererhöhung hat auch keinen interessiert ...
Gruß, Karin

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1973
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von langer » Di 26. Sep 2017, 19:35

karin hat geschrieben:...Und die Lenkererhöhung hat auch keinen interessiert ...
Doch, wenn du es denen brühwarm erzählt hättest... ;)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

tommy89
Domi-Profi
Beiträge: 554
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:46
Motorrad: - RD02 NX650 US-Modell Bj. 1989 -
Cagiva Navigator 2005, Yamaha R1 1998, Honda Dax 1973, Beverly 500 2003
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von tommy89 » So 1. Okt 2017, 00:31

Moin moin,

zur Begrüßung den Prüfer angelächelt und freundliches moin moin zugerufen.
Ergebnis:
Bild

Bild



Grüße tommy
Motto: Wenn du mit einem Bier in der Hand in die Garage gehst, um dein Motorrad einfach nur zu betrachten, dann muss es dich begeistern.
Willie G. Davidson

Benutzeravatar

Chriz90
Domi-Fan
Beiträge: 42
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 09:24
Wohnort: Chiemgau
Motorrad: NX 650 RD02 BJ 1994
Kontaktdaten:

Re: Der "wer kam wie durch den Tüv" Thread Rev. 2.0

Beitrag von Chriz90 » Mo 6. Aug 2018, 09:04

Der wer kam nicht durch den TÜV Thread :cry:
Gerade erst 1000km Südtirol ohne Probleme hinter mir, jetzt meinte heut der gute Mann vom TÜV, er wolle mir keine Plakette geben.
Lenkkopflager hätte einen Rastpunkt und CO-Wert bei 9,3 :shock: :o

Antworten