Fremdmotor

Zeig her Deinen Domi-Umbau!
Antworten

Themenverfasser
kalvinwitt

Fremdmotor

Beitrag von kalvinwitt » Do 25. Jul 2019, 09:18

Hallo miteinander,
wie oben schon zu lesen ist geht es um ein heikles Thema und zwar: „Ist es möglich einen Fremdmotor aus einem anderen Motorrad z.B. Cr250 einzusetzen in die Dominator?“
Dies ist eigentlich auch nur ein gedankliches Experiment,also braucht sich niemand Sorgen machen das dafür eine Dominator unwiederbringlich verschandelt wird.
Ich freue mich auf Gedanken Anstöße.

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3697
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von steffen » Do 25. Jul 2019, 10:23

Es ist alles möglich.
Es braucht nur genug Phantasie und handwerkliches Können.

Wenn das nur ein Gedankenspiel ist, dann mach Dir doch erstmal selber ein paar Gedanken darüber und schreibe anschließend wo Du stehst und an welchen Punkten Du evtl. Probleme siehst.
Das macht die Sache etwas einfacher.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1389
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Saruman » Do 25. Jul 2019, 12:46

Mit etwas Bastelei würde theoretisch jeder Motor der zwischen die Rahmenrohre passt einzubauen gehen. Fraglich ist allerdings ob der Aufwand und Zweck diese Arbeiten rechtfertigt. Plug&Play ist das definitiv nicht möglich.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2136
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von langer » Do 25. Jul 2019, 13:23

Man sollte bei der Domi nur darauf achten, keinen mit Kette rechts aus zu suchen :mrgreen:

Hatte mal mit meinem Dax Vollnarrischen einen 250 2 Zyl. (war's CBR ?!?, auf jeden Fall auch noch auf 295 ccm aufgebohrten) Motor in einer Dax verbaut.
Ich bin damit nur auf dem Hof und einmal auf einem Feldweg gefahren. Der Vollnarrische auch auf der Strasse. ;)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 576
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Tolek » Do 25. Jul 2019, 20:14

Würd zu RG 500 tendieren :idea:

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2800
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Andreas_NRW » Do 25. Jul 2019, 21:56

Wenn ich so das Bild in der Vorstellung deinerselbst betrachte..
Hinrnfurz, lass es . Wäre schade um die DOMI
.
Aber mal so gesponnen... nen kleinerer Motor, im dafür überdimensionierten Rahmen mit dem daraus folgenden Gewicht...??!
Dann eher was größeres ..🤔
Gibt es auch fertig und hört auf den Namen DR-Big

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2807
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von dieCobra » Fr 26. Jul 2019, 08:25

Dann den von der CBX 6 Z. Der ist groß genug.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 2080
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Mehrheit » Fr 26. Jul 2019, 09:24

So blöd ist die Idee aber auch nicht.
Wir haben ja bewußt auf die 250er CRF downsized.
Wenn man dann aber lange Gräten hat, wäre der größere Domi-Rahmen dann nicht eine passende Idee ??

LG Sylvia (zufrieden mit Original CRF)

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2136
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von langer » Fr 26. Jul 2019, 10:53

Am ende nutzt einem das alles nichts weil damit nicht fahren darf. :?
Wenn man keine 100 morgen Ranch im mittleren Westen hat ist die ganze Arbeit doch für'n Popo... :|
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1389
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Saruman » Fr 26. Jul 2019, 12:14

Vielleicht ist die Abnahme gar nicht so schwierig. Downsizing ist einfacher als andersrum. Schließlich ist dann alles überdimensioniert für das Motörle. Außerdem gibt es in Sachsen weites Land und Wälder. Wenn man die Sheriffs kennt, kann man da über die Felder bretzeln. War in unserer Jugend zumindest noch so.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Fahrer
Beiträge: 221
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250, CRF250L, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Enola Gay » Fr 26. Jul 2019, 14:00

Saruman hat geschrieben:
Fr 26. Jul 2019, 12:14
Vielleicht ist die Abnahme gar nicht so schwierig. Downsizing ist einfacher als andersrum. Schließlich ist dann alles überdimensioniert für das Motörle. Außerdem gibt es in Sachsen weites Land und Wälder. Wenn man die Sheriffs kennt, kann man da über die Felder bretzeln. War in unserer Jugend zumindest noch so.
Das ist jetzt wielange her ... 8-)

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)

Benutzeravatar

Kakadu99
Domi-Freund
Beiträge: 84
Registriert: Di 18. Jul 2017, 17:24
Wohnort: Neuhausen
Motorrad: NX650V, NX650X
Honda,Yamaha;KTM
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Kakadu99 » Fr 26. Jul 2019, 15:36

Hatte auch schon schon mal darüber nachgedacht den 61PS starken 😁wassergekühlten Motor von der Honda XR 650R (RE01) 🥰in die Domi zu transplantieren. Hat zwar nur einen Kickstarter aber was soll’s. Nur ein geeignetes Komplettes gutes Spenderherz zu finden wird schwierig sein und das zu einem vernünftigen Preis sowieso.Also Plan Ad Acta .
Aber bei einer unverbastelten im Originalzustand erhaltener XR650R würde ich schwach werden 😁

Viele Grüsse Rita
Es ist nie zu spät eine schöne Kindheit zu haben :mrgreen:

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 576
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Tolek » Fr 26. Jul 2019, 19:03

Nur mal so zur Info Rita .Hatte so ne XR 650 R schon .Die liegt realistisch eher bei 50 PS , den beschixxxxnen typischen XR Murksvergaser und lässt sich mangels Schwungmasse nicht so schön fahren wie die Domi . Fuhr sich eher orange.

Benutzeravatar

Kakadu99
Domi-Freund
Beiträge: 84
Registriert: Di 18. Jul 2017, 17:24
Wohnort: Neuhausen
Motorrad: NX650V, NX650X
Honda,Yamaha;KTM
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Kakadu99 » Fr 26. Jul 2019, 19:26

Servus Tolek,

Hatte auch schon eine XR650R das war 2001 die habe ich neu gekauft mit offener Leistung und Strassenzulassung bei Honda Trinkner . Am Anfang ist sie schlecht angesprungen aber zum Schluss lief sie auf einen Kick mir ist das weiche Fahrwerk noch in Erinnerung geblieben im groben Ganzen eine typische Honda :P Musste damals dem Kilogixxer weichen ;)
Im Alter wird Mann bzw. Frau nostalgisch und in der Erinnerung ist vieles Besser als es tatsächlich war 8-)

Grüße Rita :mrgreen:
Es ist nie zu spät eine schöne Kindheit zu haben :mrgreen:

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 576
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Tolek » Fr 26. Jul 2019, 19:29

Da bin ich klar im Vorteil weils erst 10 Jahre her ist .

Benutzeravatar

Kakadu99
Domi-Freund
Beiträge: 84
Registriert: Di 18. Jul 2017, 17:24
Wohnort: Neuhausen
Motorrad: NX650V, NX650X
Honda,Yamaha;KTM
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Kakadu99 » Fr 26. Jul 2019, 19:34

Allerdings 8-)
1:0 für Dich :mrgreen:
Es ist nie zu spät eine schöne Kindheit zu haben :mrgreen:

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 576
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Tolek » Fr 26. Jul 2019, 20:16

Seis drum , was solls :mrgreen:

Benutzeravatar

sredju
Domi-Spezialist
Beiträge: 293
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, MT07
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von sredju » Fr 26. Jul 2019, 20:18

fremdmotor in die domi, na der cp2 von der mt07.

Benutzeravatar

sredju
Domi-Spezialist
Beiträge: 293
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, MT07
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von sredju » Fr 26. Jul 2019, 20:22

Kakadu99 hat geschrieben:
Fr 26. Jul 2019, 15:36
Hatte auch schon schon mal darüber nachgedacht den 61PS starken 😁wassergekühlten Motor von der Honda XR 650R (RE01) 🥰in die Domi zu transplantieren. Hat zwar nur einen Kickstarter aber was soll’s. Nur ein geeignetes Komplettes gutes Spenderherz zu finden wird schwierig sein und das zu einem vernünftigen Preis sowieso.Also Plan Ad Acta .
Aber bei einer unverbastelten im Originalzustand erhaltener XR650R würde ich schwach werden 😁

Viele Grüsse Rita
Da gibt es lösung, ein Motor aus der trx 700 ist baugleich und hat ein elektrostarter.

Benutzeravatar

sb3
Domi-Spezialist
Beiträge: 287
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 17:06
Wohnort: Hauptstadt
Motorrad: Domi, XR, und diverses Spaghettimaterial
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von sb3 » Sa 27. Jul 2019, 12:22

Sinnvoll ist nur alles aus der Baureihe einzubauen z.B. nach unten der XBR500.

Alles Andere ist ehrlich gesagt Schwachsinn, weil der Domi Rahmen zwar nicht
schlecht ist, aber eben auch nix Besonderes. Er ist sehr auf die Motoren zugeschnitten.
Es währe warscheinlich einfacher mit einem weißen Blatt zu starten als da nen anderen
Motor reinzuwürgen.
Ciao
SB3

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 576
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Tolek » Sa 27. Jul 2019, 22:09

Da es nur ein theoret. gedankliches Experiment ist , iss alles Blödsinn .XBR500?

Benutzeravatar

sb3
Domi-Spezialist
Beiträge: 287
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 17:06
Wohnort: Hauptstadt
Motorrad: Domi, XR, und diverses Spaghettimaterial
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von sb3 » So 28. Jul 2019, 12:51

Ja, XBR 500.

Überlegungen die sinnvoll umsetzbar sind müssen kein Schwachsinn sein.
Die idee vom "Mopedmotor" in der Domi ist aber eher total sinnfrei.
Ciao
SB3

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3697
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von steffen » Mo 29. Jul 2019, 09:32

sb3 hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 12:51
Ja, XBR 500.

Überlegungen die sinnvoll umsetzbar sind müssen kein Schwachsinn sein.
Die idee vom "Mopedmotor" in der Domi ist aber eher total sinnfrei.
Natürlich ist der Gedanke sinnfrei. ;)
Bezüglich XBR500-Motor in eine Domi... Gibt es das nicht bereits? Hat die österreichische NX 500 nicht diesen Motor drin? Wenn der offen ist läuft der richtig gut. Durfte mal vor langer Zeit eine Probe fahren.

Benutzeravatar

sb3
Domi-Spezialist
Beiträge: 287
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 17:06
Wohnort: Hauptstadt
Motorrad: Domi, XR, und diverses Spaghettimaterial
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von sb3 » Mo 29. Jul 2019, 23:44

Das gibt es bestimmt schon.
Und ja, das fährt bestimmt nicht schlecht.

Die NX 500 ist aber wohl eine reduzierte 650er.

Der XBR 500 Motor hat jedenfalls, glaub ich, dann ein umgekehrtes Schaltschema in der NX.
Ciao
SB3

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 576
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Fremdmotor

Beitrag von Tolek » Di 30. Jul 2019, 19:12

Was isn dann am XBR Motor besser als bei ner NX500 :?:

Antworten