Mein Enduro/Scrambler Umbau

Zeig her Deinen Domi-Umbau!

Themenverfasser
Scnd.home
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 6. Jun 2021, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Scnd.home »

ride.dy hat geschrieben: Do 6. Jan 2022, 18:07
Scnd.home hat geschrieben: Do 6. Jan 2022, 12:51 Post aus Amerika ist da :) Sutton Cycle Works Öl Kühler. Mark hat mir noch eine Zeitschrift von 1988 mit reingepackt, in der über die Domi berichtet wurde :)
Ich bin echt auf deine Erfahrung gespannt! Liegt schon im Warenkorb und muss nur noch abgeschickt werden :lol:
Passt schon mal gut rein! SLS muss weichen aber das hatte ich eh vor :)
Dateianhänge
9860A6B4-EE58-4195-9C6E-C6E9F6FECE1D.jpeg
D564A6C1-ECF9-45C5-96F7-D4EE02E181B9.jpeg

RD06
Domi-Spezialist
Beiträge: 313
Registriert: Fr 21. Mai 2021, 21:12
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von RD06 »

Sehr schick, Glückwunsch

Schade, dass sie bei der NX den zusätzlichen Haltepunkt am Rahmen eingespart haben.
Die Enduromodelle haben den noch.
https://suttoncycleworks.com/xr650l-plp-1

Die Erschütterungen an der NX sind je nach Fahrer bestimmt nicht weniger als bei der XR650L.
Die Motoren sind ja identisch, vermutlich würde der Ölkühler-Kit von der XR auch an die NX passen.

Die Konstruktion hat sich gegenüber früher auch leicht verändert. Anfangs war da noch ein zusätzlicher Bügel.
Ölkühler.jpg
Ölkühler.jpg (88.35 KiB) 2080 mal betrachtet

Themenverfasser
Scnd.home
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 6. Jun 2021, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Scnd.home »

Neuer Sitzbezug ist auch drauf :) macht einen sehr hochwertigen Eindruck und solle rutschfester als der originale sein. Optik gefällt mir auch total
Dateianhänge
1B7257DB-44EC-4BAC-A62D-0034C10722E8.jpeg

Themenverfasser
Scnd.home
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 6. Jun 2021, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Scnd.home »

Endlich breite Fußrasten :)
Werden jetzt noch geschliffen und schwarz gepulvert und dann ist die Honda wieder bereit für neue Abenteuer
Dateianhänge
3D8998D2-9F51-4723-97DE-8B11B569963E.jpeg
Benutzeravatar

mianserin
Domi-Fahrer
Beiträge: 203
Registriert: So 17. Jan 2021, 20:24
Wohnort: Münsterland
Motorrad: Honda Dominator RD02M Bj.1991
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von mianserin »

Schön. So hatte ich mir das auch gedacht. Woher kamen die breiten Stahlfussrasten? Das Ausgangsmaterial?
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von dodderer »

Gibt es die nicht mehr passend von Touratech?
Die für die Transe haben auf jeden Fall problemlos an die SLR gepasst, und ebenfalls an die KLR.
Sollten also für die olleren Moppeds gar nicht so arg unterschiedlich sein, denke ich.
Viele Grüße
Andreas BC


„Wer seine Meinung schlicht ‚die Wahrheit‘ nennt kann von der Meinungsfreiheit anderer natürlich nichts halten.“

Harald Martenstein

Themenverfasser
Scnd.home
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 6. Jun 2021, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Scnd.home »

mianserin hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 20:17 Schön. So hatte ich mir das auch gedacht. Woher kamen die breiten Stahlfussrasten? Das Ausgangsmaterial?
Die bietet „Schrems Racing Parts“ an, den online Shop kann ich leider nur bedingt empfehlen. Angegebene Lieferzeit 3-5 Tage, nach 2 Wochen kam der falsche Artikel, 5 Wochen nach Bestellung hatte ich dann meine Fußrasten Verbreiterung.

Themenverfasser
Scnd.home
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 6. Jun 2021, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Scnd.home »

dodderer hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 20:25 Gibt es die nicht mehr passend von Touratech?
Die für die Transe haben auf jeden Fall problemlos an die SLR gepasst, und ebenfalls an die KLR.
Sollten also für die olleren Moppeds gar nicht so arg unterschiedlich sein, denke ich.
Ich habe keine passenden Fußrasten für die Honda Dominator gefunden, nirgendwo.

RD06
Domi-Spezialist
Beiträge: 313
Registriert: Fr 21. Mai 2021, 21:12
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von RD06 »

Scnd.home hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 20:27 Ich habe keine passenden Fußrasten für die Honda Dominator gefunden, nirgendwo.
Kenn ich, da hilft nur selbermachen.
Die Rasten an meinem Scrambler sind auch selfmade.

Achtzig
Domi-Freund
Beiträge: 66
Registriert: Mo 6. Sep 2021, 21:40
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Achtzig »

Scnd.home hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 20:26
mianserin hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 20:17 Schön. So hatte ich mir das auch gedacht. Woher kamen die breiten Stahlfussrasten? Das Ausgangsmaterial?
Die bietet „Schrems Racing Parts“ an, den online Shop kann ich leider nur bedingt empfehlen. Angegebene Lieferzeit 3-5 Tage, nach 2 Wochen kam der falsche Artikel, 5 Wochen nach Bestellung hatte ich dann meine Fußrasten Verbreiterung.
Wenn man den Kollegen persönlich ‚kennt‘ wundert das nicht. Ein bisschen verplant, fast senil, hat er schon vor 15 Jahren gewirkt. Aber hatte die coolsten Suzuki Bommel Mützen. Dass es den noch gibt freut mich ja direkt.


Zu den Fußrasten: umschweißen kann man doch alle beliebigen mx rasten?
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1286
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von dodderer »

Scnd.home hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 20:27
dodderer hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 20:25 Gibt es die nicht mehr passend von Touratech?
Die für die Transe haben auf jeden Fall problemlos an die SLR gepasst, und ebenfalls an die KLR.
Sollten also für die olleren Moppeds gar nicht so arg unterschiedlich sein, denke ich.
Ich habe keine passenden Fußrasten für die Honda Dominator gefunden, nirgendwo.
Die wurden von Toutatech auch nie als Teile für die SLR, KLR u.s.w. angeboten. War einfach "trial and error", das ich das rausbekommen habe, dass die auch an andere Moppeds passen.
Aber eventuell hat die Domi ja so was ganz besonderes für die Füße. Habe ja keine, kann nicht gucken ;)
Viele Grüße
Andreas BC


„Wer seine Meinung schlicht ‚die Wahrheit‘ nennt kann von der Meinungsfreiheit anderer natürlich nichts halten.“

Harald Martenstein

Themenverfasser
Scnd.home
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 6. Jun 2021, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Scnd.home »

Achtzig hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 23:14
Scnd.home hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 20:26
mianserin hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 20:17 Schön. So hatte ich mir das auch gedacht. Woher kamen die breiten Stahlfussrasten? Das Ausgangsmaterial?
Die bietet „Schrems Racing Parts“ an, den online Shop kann ich leider nur bedingt empfehlen. Angegebene Lieferzeit 3-5 Tage, nach 2 Wochen kam der falsche Artikel, 5 Wochen nach Bestellung hatte ich dann meine Fußrasten Verbreiterung.
Wenn man den Kollegen persönlich ‚kennt‘ wundert das nicht. Ein bisschen verplant, fast senil, hat er schon vor 15 Jahren gewirkt. Aber hatte die coolsten Suzuki Bommel Mützen. Dass es den noch gibt freut mich ja direkt.


Zu den Fußrasten: umschweißen kann man doch alle beliebigen mx rasten?

Der Vorteil bei diesen Fußrasten ist, dass die originalen erhalten bleiben und die breiteren nur drum herum geschweißt werden

Themenverfasser
Scnd.home
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 6. Jun 2021, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Scnd.home »

dodderer hat geschrieben: Di 1. Mär 2022, 05:54
Scnd.home hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 20:27
dodderer hat geschrieben: Mo 28. Feb 2022, 20:25 Gibt es die nicht mehr passend von Touratech?
Die für die Transe haben auf jeden Fall problemlos an die SLR gepasst, und ebenfalls an die KLR.
Sollten also für die olleren Moppeds gar nicht so arg unterschiedlich sein, denke ich.
Ich habe keine passenden Fußrasten für die Honda Dominator gefunden, nirgendwo.
Die wurden von Toutatech auch nie als Teile für die SLR, KLR u.s.w. angeboten. War einfach "trial and error", das ich das rausbekommen habe, dass die auch an andere Moppeds passen.
Aber eventuell hat die Domi ja so was ganz besonderes für die Füße. Habe ja keine, kann nicht gucken ;)
Okay gut zu wissen :)
Preislich finde ich diese Lösung aber sehr gut. Insgesamt lande ich bei ca 50€

RD06
Domi-Spezialist
Beiträge: 313
Registriert: Fr 21. Mai 2021, 21:12
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von RD06 »

Scnd.home hat geschrieben: Di 1. Mär 2022, 06:56 Der Vorteil bei diesen Fußrasten ist, dass die originalen erhalten bleiben und die breiteren nur drum herum geschweißt werden
Hast Du die Verbreiterung in gleicher Höhe zur alten Raste angeschweißt oder etwas tiefer?
Zuletzt geändert von RD06 am Mi 2. Mär 2022, 20:10, insgesamt 2-mal geändert.

Themenverfasser
Scnd.home
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 6. Jun 2021, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Scnd.home »

RD06 hat geschrieben: Di 1. Mär 2022, 21:21
Scnd.home hat geschrieben: Di 1. Mär 2022, 06:56 Der Vorteil bei diesen Fußrasten ist, dass die originalen erhalten bleiben und die breiteren nur drum herum geschweißt werden
Hast Du die Verbreiterung in gleicher Höhe zur alten Raste angeschweißt oder etwas tiefer?
Gleiche Höhe :)
Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1857
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Saruman »

Ich hab Rastenauflagen aus dem BMW-Regal genommen. Die werden von unten verschraubt und sind aus Alu.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....
Benutzeravatar

hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2284
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von hanspumpel »

Saruman hat geschrieben: Fr 4. Mär 2022, 21:00 Ich hab Rastenauflagen aus dem BMW-Regal genommen. Die werden von unten verschraubt und sind aus Alu.
Hast du da Fotos von?
Saludos,
Gunnar

We have sufficient for everybody's needs, not for greed.
Mahatma Gandhi
Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1857
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Saruman »

Ja klar.
Dateianhänge
IMG-20210521-WA0017.jpeg
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 2064
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Tolek »

Die sind zwar schön breit und sicher toll auf der Straße ,aber nix im Gelände .Typisch BMW halt.

RD06
Domi-Spezialist
Beiträge: 313
Registriert: Fr 21. Mai 2021, 21:12
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von RD06 »

Saruman hat geschrieben: So 6. Mär 2022, 17:05Ja klar.

Kann man mit den "Platten" noch angenehm schalten? :shock:
Oder hast den Schalthebel verlängert.
Die Rasten an meinem Scrambler hab ich deshalb leicht ballig gemacht.

Raste. (2).jpg
Raste. (2).jpg (160.26 KiB) 1378 mal betrachtet
Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1857
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Saruman »

Offroad gehen die auch noch ganz gut, weil meine Sohle genau da drauf passt. Die ist nicht ganz flach wie bei den meisten Stiefel.
Schalten geht problemlos. Musste nur den Schalthebel einen Zahn hoch setzen, da die Rastenauflagen paar mm aufbauen.
Wichtig war mir ein einfacher schneller Rückbau auf original falls es Mal Probleme mit den Sheriffs gäbe oder mir das Händling nicht gepasst hätte. Und ein extra angeschweißter Bügel hat mir optisch nicht zugesagt. Langer stehend fahren ist auf jeden Fall jetzt um Welten angenehmer.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Themenverfasser
Scnd.home
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 6. Jun 2021, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Scnd.home »

Feeeeertig :) :)
Dateianhänge
5C3C32FD-150F-417A-83B0-A710E0660D29.jpeg
5C3C32FD-150F-417A-83B0-A710E0660D29.jpeg (463.15 KiB) 1202 mal betrachtet
D912CDB0-DD73-4993-BCDF-BB09080C76F2.jpeg
D912CDB0-DD73-4993-BCDF-BB09080C76F2.jpeg (509.47 KiB) 1202 mal betrachtet
9C006EEC-E817-47A5-99C7-3047CC124D22.jpeg
9C006EEC-E817-47A5-99C7-3047CC124D22.jpeg (702.18 KiB) 1202 mal betrachtet
Benutzeravatar

franova
Domi-Profi
Beiträge: 551
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 15:15
Wohnort: Eschborn-Niehö
Motorrad: Hans (X-ADV 750) + Betty (SH300)
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von franova »

WOW die sieht echt stark aus.. Mir Gefällt die richtig gut. ;)
einen Gruß aus Hessen :!:
Benutzeravatar

hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2284
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von hanspumpel »

Echt. Super geworden! Die sieht so gut aus, dass ich angst hätte, sie in den Dreck zu schmeißen.
Saludos,
Gunnar

We have sufficient for everybody's needs, not for greed.
Mahatma Gandhi

Themenverfasser
Scnd.home
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 6. Jun 2021, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Mein Enduro/Scrambler Umbau

Beitrag von Scnd.home »

Vielen vielen Dank euch!
Ach.. der Tag wird kommen :D war gestern auch im Wald unterwegs, macht einfach unfassbar viel Spaß

Damit würde ich das Projekt auch als abgeschlossen benennen :)
Dateianhänge
AB584153-8C11-40AC-A764-23E01FD8F128.jpeg
AB584153-8C11-40AC-A764-23E01FD8F128.jpeg (939.91 KiB) 1117 mal betrachtet
A1E23A50-0122-4610-A003-E1EBB16511C3.jpeg
A1E23A50-0122-4610-A003-E1EBB16511C3.jpeg (744.76 KiB) 1117 mal betrachtet
Antworten