Kette spannen an der Nixe - Was für ein K(r)ampf!

Alle Themen zur kleinen Domi.
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
steffen
Administrator
Beiträge: 3454
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Kette spannen an der Nixe - Was für ein K(r)ampf!

Beitrag von steffen » So 22. Jul 2018, 17:43

Jedes mal wenn ich an der kleinen Domi die Kette spannen muss, nerven mich diese furchtbar billig gemachten Schwingenabschlussbleche. :evil:
Weil jedes Mal, wenn ich dann die Achsmutter anziehe, verschiebt sich der ganze Schlonz wieder, weil diese Abschlussbleche nicht stark genug konturiert sind, so dass sie am offenen Ende der Kastenschwinge halten würden.
Ich habe ein Foto gemacht, um zu zeigen, was geschieht, wenn man die Achsmutter anziehen möchte:

Bild

Ich habe es dann irgendwann hingekriegt, indem ich immer die Mutter nachgezogen habe. Aber man muss dabei höllisch aufpassen, dass das Rad am Ende nicht schief läuft.

Wie machen das die anderen Nixentreiber?

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2667
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Kette spannen an der Nixe - Was für ein K(r)ampf!

Beitrag von dieCobra » So 22. Jul 2018, 18:03

Vielleicht kann man die Winkelunterlegscheibe von der Domi unter der Mutter adaptieren.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Holzhacker
Domi-Fan
Beiträge: 49
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 19:22
Motorrad: Honda Dax ST 50 G
Yamaha Bop
Africa Twin RD07
Dominator RD 02
Kontaktdaten:

Re: Kette spannen an der Nixe - Was für ein K(r)ampf!

Beitrag von Holzhacker » So 22. Jul 2018, 19:02

Die Transalp hat ein ähnliches Prinzip Kettenspanner. Allerdings schlupft das in die Schwinge rein und kann somit nicht verrutschen. Vielleicht haben die Schwingen ja das gleiche Maß und du könntest es austauschen. Nur so eine Idee.
Gruß Thorsten

edit: die NX650 hat das gleiche Prinzip wie die Transe :oops:

Das kommt wenn das Moppet in Spanien steht und man es nicht immer vor Augen hat. :roll:

Benutzeravatar

Etnah
Domi-Spezialist
Beiträge: 338
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Wohnort: Heideseen
Motorrad: Tiger 800Xcx
Kontaktdaten:

Re: Kette spannen an der Nixe - Was für ein K(r)ampf!

Beitrag von Etnah » So 22. Jul 2018, 20:21

@ Steffen: Löst du die Achsmutter soweit, das die Verschraubung völlig lose ist? Evtl. bringst was wenn du die Mutter nur ganz leicht löst. Gerade so das man die Einstellmuttern gedreht kriegt.


ralfxl

Re: Kette spannen an der Nixe - Was für ein K(r)ampf!

Beitrag von ralfxl » Mo 23. Jul 2018, 12:55

Hi Steffen,
meine beiden XL600 PD04 haben das gleiche Prinzip, nur sehen die Abschlußdeckel
da etwas Stabiler aus. Wenn Interesse besteht messe ich sie mal aus.
Ich hätte noch einen Satz liegen.

Antworten