Heizgriffe für 250 L

Alle Themen zur aktuellen 250er Honda Enduro.
Antworten

Themenverfasser
Maxx18
Beiträge: 4
Registriert: Di 10. Nov 2020, 16:32
Kontaktdaten:

Heizgriffe für 250 L

Beitrag von Maxx18 »

Moin zusammen!
Ich brauche Heizgriffe für die Kleine! Hat jemand eine Empfehlung bzw gute Erfahrungen? Wäre dankbar für einen Tipp.
Louis hat welche von Koso (140 €), MTP-Racing (35 €) und Saito (50 €). Dann sah ich bei griffheizung-motorrad.de noch Oxford (54-85 €), Coolride (100 €), JMT (65 €) und Daytona (87 €).

Viele Grüße aus dem Norden!
Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 2410
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Ural EFI Sportsman
Honda NX 650 "luckyseven"
BMW R 1250 GS
Honda NX 650 Blaue Mauritius
Chang Jiang 750
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffe für 250 L

Beitrag von jakobjogger »

Ich bin mit den Oxford sehr zufrieden.
Benutzeravatar

Armin
Domi-Fahrer
Beiträge: 131
Registriert: Do 4. Mai 2017, 20:23
Motorrad: MD38+44 RC88DCT 1050@
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffe für 250 L

Beitrag von Armin »

Hallo Maxx18,

bei Heizgriffen kannst Du zwischen 70 und 140€ nehmen was für Dich konstruktiv ist.
Da Du an Deiner CRF sicherlich auch Handschützer dran machst könntest Du sogar darauf verzichten und dann halt einfach dickere/Thermoboy.. Handschuhe mitnehmen und verwenden (Transport-(Problem..).

Bei Griffheizung wäre mir die Art der Verwendung/Anwendung wichtiger als eine Marken-Religion und folgendes relevant:
- Da es sich um eine Geländemaschine handelt sind mir hier meine KOSO 70€ lieber, weil diese dick und griffig sind.
- Wenn ich hauptsächlich Dauertouren auf der Straße mit kleinem Tank überwiegend anwenden würde, währen mir Daytonas für 150€ lieber. Die gibt es auch mit Dauer-Ein-Schalter statt nur Taster-Ein-Schalter. Die kann man mit einem Relais 5-10€ was ich eh grundsätzlich mit einbauen würde so verwenden, dass nach dem Tanken/Zündung-Ein sie eben auch wieder automatisch an sind mit der vorher eingestellten Heizstufe und werden so nicht vergessen. Das kann sonst nerven.
- Generell sollte das abgehende Kabel nicht zu dick/steif sein, oder wenigstens abgewinkelt.
- Die Wählschalter sollten irgendwo blendfrei (Nachtfahrt) angebracht werden können und nicht zwingend am Griff angebracht sein. Wenn diese durch sportliche Wechselkurven mechanische Belastung durch die Handballen abbekommen, kann ein eventueller Clip-Verschuß schaden nehmen oder nerven (wie an Honda-Orginal-Amaturen)
- Für Handschützer sollte der HartPlastik-Gasgriff zum Lenker-Rohr nicht abgesägt werden sondern mit einem Kegelfräser aufgebohrt werden, sonst reißt der ggf.

Gruß
Armin
Zuletzt geändert von Armin am Do 22. Sep 2022, 20:40, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1336
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Motorrad: SLR650, XBR 500, DR 650 Gespann, V7 Classic, 750 Nevada, 750 Targa
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffe für 250 L

Beitrag von dodderer »

Hat die 250er genug Strom für die Heizgriffe? Meine 250er KLR hat das immer nur eine Weile mitgemacht, dann wurde das Licht dunkler :(
Viele Grüße
Andreas BC


„Wer seine Meinung schlicht ‚die Wahrheit‘ nennt kann von der Meinungsfreiheit anderer natürlich nichts halten.“

Harald Martenstein
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 6346
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffe für 250 L

Beitrag von steffen »

Ich habe an der Domi Heizgriffe von Oxford dran.
Vorteile: Man muss kein (Dauer)Plus am Kabelbaum abzweigen, sondern kann sie direkt an die Batterie anschließen. Das Steuergerät der Heizgriffe verfügt über eine Spannungsüberwachung und merkt wenn der Motor aus ist, aber die Heizgriffe noch an. Nach wenigen Minuten schalten sie sich dann von alleine ab, damit die Batterie nicht unbeabsichtigt leer gesaugt wird.
Sie sind, wenn ich es richtig im Kopf habe, in ihrer Heizleistung in 5 Stufen einstellbar. Und die höchste Stufe ist sehr warm.
Außerdem gibt es sie in unterschiedlichen Ausführungen mit unterschiedlich breiten Griffen. Und es gibt eine Variante, die für Scooter gedacht ist. Diese ist etwas schwächer, eignet sich aber dadurch auch für Roller/Motorräder mit schwächerer Batterie.

Nachteile konnte ich gegenüber anderen Herstellern keine finden. Ich hatte früher Saito-Heizgriffe dran, die es beim Louis zu kaufen gab. Die waren aber bei weitem nicht so warm wie die Oxford.

Gruß,
Steffen
Benutzeravatar

Armin
Domi-Fahrer
Beiträge: 131
Registriert: Do 4. Mai 2017, 20:23
Motorrad: MD38+44 RC88DCT 1050@
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffe für 250 L

Beitrag von Armin »

Meine alte 2013er CRF250L hat eine Lichtmaschinenleistung von 0,34kW/5000U/min und sonst einen maximalen Verbraucher (Scheinwerfer/H4..) von 60/55W. Bei den neueren Modellen mit LED wird sicherlich die Sicherheitsreserve noch höher sein.

Ich habe noch nie ein Problem gehabt mit den KOSOs bei max. Heizstufe 5, wobei das schon übertrieben warm wird. 2-4 ist bei mir praktikabel, selbst mit dicken Handschuhen.

Gruß
Armin
Benutzeravatar

karin
Domi-Profi
Beiträge: 605
Registriert: So 26. Mär 2017, 21:01
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Motorrad: Dominator 650
Stoppelhopps = NX250
Transalp 650
CRF 250 L
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffe für 250 L

Beitrag von karin »

Für Fahrten im Winter habe ich an Stoppelhopps Stulpen (ok, sie sind häßlich). Haben ca 40€ gekostet und brauchen gar keinen Strom. Sie schützen vor Kälte und auch vor Nässe, so daß ich ganzjährig mit Sommerhandschuhen fahren kann. Und schützen auch bei Griff zu Bremse oder Kupplung ;)
Zum direkten Vergleich kann ich sagen, daß mich die Griffheizung (damals an meiner NTV war eine dran) nicht überzeugen konnte. Der kalte/nasse Fahrtwind auf der Oberseite der Hände war unangenehm, das konnte die Heizung nicht kompensieren. Und wenn man dickere Handschuhe nimmt, kommt die Wärme auch nicht mehr durch ...
Gruß, Karin
Benutzeravatar

dodderer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1336
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Motorrad: SLR650, XBR 500, DR 650 Gespann, V7 Classic, 750 Nevada, 750 Targa
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffe für 250 L

Beitrag von dodderer »

Ist auch meine Erfahrung: Ohne Griffschalen ist die Heizung sinnfrei. Sobald die Oberseite der Hände gegen Wind und Wasser geschützt ist passt es.
Viele Grüße
Andreas BC


„Wer seine Meinung schlicht ‚die Wahrheit‘ nennt kann von der Meinungsfreiheit anderer natürlich nichts halten.“

Harald Martenstein

Themenverfasser
Maxx18
Beiträge: 4
Registriert: Di 10. Nov 2020, 16:32
Kontaktdaten:

Re: Heizgriffe für 250 L

Beitrag von Maxx18 »

Vorhin stieß ich auf heizbare Handschuhe. Sind die eine gute Alternative zu Heizgriffen?

Nachtrag: Bin schon wieder runter von beh. Handschuhen. Wechsle öfters mal die Handschuhe, das passt dann nicht so.
Antworten