Reifendruck

Alle Themen zur aktuellen 250er Honda Enduro.
Benutzeravatar

Themenverfasser
Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2271
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Reifendruck

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 23. Jun 2018, 18:35

Laut Schildchen soll die Serienbereifung mit 1,5 Bar gefahren werden.
Was fährt Ihr für Drücke
-Straße?
-Gelände?
Bei welchen Reifen?

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3027
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von steffen » Sa 23. Jun 2018, 18:53

1,5 bar scheint der "Standarddruck" für Honda Enduros zu sein. Steht so auch im Handbuch bei der großen und der kleinen Domi.
Im Gelände fahre ich die Mopeds mit 1,5 bar.
Auf der Straße die NX 250 mit 1,8 bis 2,0 bar und die große 2,0 bis 2,2 bar.
Ich denke das lässt sich auch auf die CRF übertragen.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Larry
Domi-Fahrer
Beiträge: 176
Registriert: Di 28. Mär 2017, 20:47
Wohnort: Porta Westfalica
Motorrad: RD02 Bj. 1993
z.Z. 67tkm
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Larry » Sa 23. Jun 2018, 18:58

Ich habe zur Zeit den Bridgestone TW41 und 42 ausgezogen,
der Luftdruck liegt bei mir zwischen 1,8 und 2,0 bar im hinteren Reifen.
Vorne habe ich immer 1,5 bar drin.

Gruß, Lars


Enola Gay

Re: Reifendruck

Beitrag von Enola Gay » Sa 23. Jun 2018, 19:38

Andreas_NRW hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 18:35
Laut Schildchen soll die Serienbereifung mit 1,5 Bar gefahren werden.
Was fährt Ihr für Drücke
-Straße?
-Gelände?
Bei welchen Reifen?
Hallo Andreas - Serienbereifung u. 1,5 bar ist bei deiner Gewichts-Klasse o.k. 8-)
Ich fahre v. Anfang an Michelin Starcross - hartes Geläuf (Marisfeld_trocken) hinten 1,3 vorne 1,2 bar.
1,0 ist jeweils die 'Schmerzgrenze' ohne Reifen-Halter (!)

mfG. Herbert

Benutzeravatar

Armin
Domi-Freund
Beiträge: 89
Registriert: Do 4. Mai 2017, 20:23
Motorrad: CRF250L/R, 1050ADV
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Armin » Sa 23. Jun 2018, 20:52

Fahre auf der Straße:
1,8/2,0 mit IRC/AnakeeWild auf den CRFs

Unter 1,6/1,8 würde ich auf der Straße nicht gehen wollen bei zügiger Fahrweise.
Währe mir in schnellen Wechselkurven/Kreiseln zu riskant!
1,5 ist hierbei meiner Meinung nach einfach zu wenig! Bitte nicht!
Auch nach einer Inspektion unbedingt korrrgieren, bevor man vom Hof brettert, oder besser gleich vereinbaren "Finger weg!"


Gruß
Armin


chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 384
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von chris1383 » Sa 23. Jun 2018, 22:36

Ich hab noch nicht so viel Erfahrung mit der Domi, war mit 1,5 bar vorne wie hinten (kalt) beim Domi-Treffen unterwegs. Es ging, war aber in den Kurven gerade am Vorderreifen etwas schwammig. War immer der Meinung dass der Reifen aus der Kurve schwimmt bzw hoppelt, gerade wenn die Straße schlecht ist. Reifen: Metzeler Tourance, ca 4 Jahre alt (ca. 6 tkm gelaufen)

Auf dem Heimweg vom Treffen beim Tankstopp bin ich seither mit 1,7 vorne und 1,8 hinten unterwegs. Das ist besser gewesen, hab es in den Kurven deutlich gemerkt. Kippt leichter in die Kurve und lässt sich besser dirigieren
Gruß
Chris

Benutzeravatar

Themenverfasser
Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2271
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 23. Jun 2018, 22:40

Chrihhis,
Das geht hier um die CRF....! 😏
..
DOMI auf Straße je nach Reifen eher 2,0Hinten, 1,8Vorne🤓
Und Tourance "4 Jahre" geht langsam an das mittlere Haltbarkeitsdatum

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 1785
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Mehrheit » So 24. Jun 2018, 09:05

Armin hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 20:52
Fahre auf der Straße:
1,8/2,0 mit IRC/AnakeeWild auf den CRFs

Unter 1,6/1,8 würde ich auf der Straße nicht gehen wollen bei zügiger Fahrweise.
Währe mir in schnellen Wechselkurven/Kreiseln zu riskant!
1,5 ist hierbei meiner Meinung nach einfach zu wenig! Bitte nicht!
Auch nach einer Inspektion unbedingt korrrgieren, bevor man vom Hof brettert, oder besser gleich vereinbaren "Finger weg!"

Gruß
Armin
OK, wir waren noch nicht wirklich "zügig" unterwegs, aber bis 80 km/h fand ich die 1,5 Bar ok.
Vielleicht machen wir nachher mal was mehr rein, und vergleichen.


chris1383
Domi-Spezialist
Beiträge: 384
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 09:41
Wohnort: Talheim
Motorrad: 1993er RD02
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von chris1383 » So 24. Jun 2018, 15:26

Andreas_NRW hat geschrieben:
Sa 23. Jun 2018, 22:40
Chrihhis,
Das geht hier um die CRF....! 😏
..
DOMI auf Straße je nach Reifen eher 2,0Hinten, 1,8Vorne🤓
Und Tourance "4 Jahre" geht langsam an das mittlere Haltbarkeitsdatum

Ups, dann bitte als 'Senf' betrachten. Und, ja, die Reifen sind bald dran. Diese Saison ist für die Tourance die letzte...
Gruß
Chris


kendo
Domi-Fahrer
Beiträge: 122
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:15
Wohnort: wien mae rim
Motorrad: crf 286 l
yamaha wr450f
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von kendo » Mo 25. Jun 2018, 08:36

ich bin mit menen 2 crf schon 80 tausend km gefahren
auf der strasse vorne 1.0 hinten 1.2
im gelände vorne 0.8 hinten 0.5 bis 0.8
hab nur hinten einen reifenhalter
0.5 nur im schweren gelände und notfall, aufpassen dass man sich den schlauch nicht zwickt
grüsse aus CNX

Benutzeravatar

Themenverfasser
Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2271
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 25. Jun 2018, 08:39

So, Ergebnis des gestrigen Test:
Erstausstattung Reifen, V/H 2 Bar und es fährt sich auf der Straße merklich besser.
Im Gelände wird das dann entsprechend wieder abgesenkt


kendo
Domi-Fahrer
Beiträge: 122
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:15
Wohnort: wien mae rim
Motorrad: crf 286 l
yamaha wr450f
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von kendo » Mo 25. Jun 2018, 09:51

um so mehr reifendruck vorne ,omso handlicher wird das motorrad
vor allem wenn der reifen älter ist
ich bin nicht so glücklich damit
mit 2.0 fühlt sich der lemker wie ein presslufthammer an
bin aber auch nur 70 kg schwer

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 1785
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Mehrheit » Mo 25. Jun 2018, 17:34

Warum sollte ich mit der CRF 120 fahren ??
Aber ja, werd ich sicher auch mal irgendwann.

Mir war der Druck von 2.00 bei 60 kg Lebendgewicht deutlich angenehmer.

LG Sylvia


kendo
Domi-Fahrer
Beiträge: 122
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:15
Wohnort: wien mae rim
Motorrad: crf 286 l
yamaha wr450f
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von kendo » Mo 25. Jun 2018, 20:20

ich würd mich mit einen reifendruckprüfer bewaffnen und selber herausfinden
mit welchen reifendruck sich das motorrad am besten anfühle
wenn man den lenker in der kurve locker haltet
sollt sich das motorrad nicht oder kaum aufrichten
hab noch nie wegen zu geringen reifendruck probleme gehabt
bin vielleicht aber auch kein massstab. die gabel ist mir zu hart , jezt besser mit w5 öl
und das originale federbein is a horror für mich. bekomme kreuzschmerzeen davon
bin früher mit meiner wr450 supermoto gefahren mit 17 zoll und 1.3 bar und das nicht langsam
grüsse kendo

Benutzeravatar

Lucky Devil
Domi-Spezialist
Beiträge: 332
Registriert: So 26. Mär 2017, 20:25
Wohnort: Leopoldshöhe
Motorrad: Honda NX650 Dominator (RD 08)
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Lucky Devil » Di 26. Jun 2018, 08:01

Also ich fahre mit den Heidenaus vorne 1,5 und hinten 2,2 bar. Das fühlt sich auf der Straße verdammt gut an und hat auch bei Extremmanövern beim Fahrsicherheitstraining am letzten Sonntag gepasst.

Gruß, Ronny
https://bbq-grillen-in-lippe.blogspot.de

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 1785
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Mehrheit » Di 26. Jun 2018, 08:06

Du fährst aber keine CRF - gelle ?

Benutzeravatar

franova
Domi-Spezialist
Beiträge: 396
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 15:15
Wohnort: Eschborn-Niehö
Motorrad: SLR 650, NC750X(ohne DCT)
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von franova » Mi 27. Jun 2018, 11:05

Ich fahr ja nun keine CRF oder Domi, trotzdem kann ich ein bisschen mit der SLR mitreden. ;)
Als ich die neuen Conti Trail Attack drauf gemacht habe, und den Luftdruck mit irgendwa um 1,5 v+1,8h hatte, war mir das Fahrverhalten viel zu schwammig und unsicher.
Ich fahre Vorn 2,3 und hinten 2,6 Bar...............................das gibt mir ein sicheres Gefühl, und die Karre schwimmt nicht mehr in den Kurven.
einen Gruß aus Hessen :!:


kendo
Domi-Fahrer
Beiträge: 122
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:15
Wohnort: wien mae rim
Motorrad: crf 286 l
yamaha wr450f
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von kendo » Mi 27. Jun 2018, 15:59

also dunlup gibt beim strassenmotorrad (slick kr 108) einen reifentruck von 1.1 bar kalt und
warm 1.3 bis 1.5 bar vor
da brauchen wir auf unseren crf schon über 2 bar sonst stürz ma.
mit einem strassenmotorrad fahre ich auch lieber mit 2.2 bar vorne
darunter wird mir das motorrad zu unhandlich
und von walken in der kurve mit 1.0 bar war bei mir noch nie
ich fahrs vieleicht a bissal flotter da wird da reifen wärmer und dann bin i a auf 1.2 bar
hab aber noch nie warm gemessen
grüsse kendo


Cutter
Domi-Newbie
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Jun 2018, 15:21
Wohnort: Burgbrohl
Motorrad: CRF 250 Rally
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Cutter » Mi 27. Jun 2018, 20:06

Die IRC fahr ich mit 1,8 v/h. Liegt mir am besten.
Auch im Regen besser.
Aber vorsichtig auf nassem Asphalt.
Andreas, Du hast es ja gemerkt auf der Hintour 🙈

Benutzeravatar

Gurke650
Domi-Fahrer
Beiträge: 206
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 08:47
Wohnort: Hannover
Motorrad: RD08 '98
VN800 '96
Christiania '15, ok kein Moped aber toll
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Gurke650 » Do 28. Jun 2018, 20:43

Irgendwas in meiner Brust und meinem Kopf nötigt mich dazu, hier was zu schreiben...

Ich halte übermäßig reduzierten Reifendruck im Straßeneinsatz für sehr gefährlich. Selbstverständlich kann ich nichts zu verwendeten Reifen / Felgen-Kombinationen sagen, aber wie Schnatterinchen im Selbstversuch unfreiwillig erlebt hat, kann sowas mehr als ins Auge gehen.
Sollte es zu einem Unfall kommen, irgendwer auf die Reifen schauen, stark verminderten Fülldruck feststellen, diesen Fred auch noch lesen, sagt jede Versicherung zu Recht NÖ (sic!).
Sicher es mag immer schon gut gegangen sein, es mag "komfortabler" sein (Wechsel doch die Federbeine), aber wenn der Reifen einknickt, aus dem Felgenbett springt wünsche ich euch viel Auslauffläche!

Wie gesagt, irgendwas in meinem Inneren rumorte bei den oben genannten Zahlen und veranlasste mich melden Sempf dazu zugeben.

Chacun ses goûts
I like my coffee as I like my metal.

Benutzeravatar

sb3
Domi-Spezialist
Beiträge: 273
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 17:06
Wohnort: Hauptstadt
Motorrad: Domi, XR, und diverses Spaghettimaterial
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von sb3 » Sa 30. Jun 2018, 13:05

Die Zeiten als man den Reifen zum Federn verwendet hat sind heutzutage
definitiv vorbei. Zu niedriger Durck hat auf der Straße nur Nachteile.
Außerdem heizt sich der Reifen auf und walkt zu viel.
Zudem neigt er zum unkontrollierbaren wegschmieren in Kurven.

Das Fahrwerk soll arbeiten, nicht der Reifen federn.

Die Reifendrücke von Rennslicks sind hier als Vergleichsmaßstab total
ungeeignet, das hat mit normalen Reifen NICHTS zu tun.

Im Zweifel lieber etwas mehr Druck als zu wenig.
Ciao
SB3

Benutzeravatar

Gurke650
Domi-Fahrer
Beiträge: 206
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 08:47
Wohnort: Hannover
Motorrad: RD08 '98
VN800 '96
Christiania '15, ok kein Moped aber toll
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Gurke650 » Sa 30. Jun 2018, 15:17

Danke, sb3!
I like my coffee as I like my metal.

Benutzeravatar

Etnah
Domi-Fahrer
Beiträge: 143
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Wohnort: Heideseen
Motorrad: Tiger 800Xcx
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Etnah » Sa 30. Jun 2018, 16:09

Danke Schnatterinchen, Gurke, SB3!
Alles andere ist Bullshit und Grund warum ich hier nicht mehr vertreten sein will.

(Aber man muss ja auch mal Meldung machen, wenn sich lebensgefährliche Unwissenheit mit kriminellen Aufruf zum Suicid mischt)

Gruß Ewu

Benutzeravatar

Gurke650
Domi-Fahrer
Beiträge: 206
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 08:47
Wohnort: Hannover
Motorrad: RD08 '98
VN800 '96
Christiania '15, ok kein Moped aber toll
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von Gurke650 » Sa 30. Jun 2018, 16:36

Nee Hante, man muss den Mund aufmachen wenn es nicht stimmt. Sonst wird es schlimmer!

Unser Ziel ist hier keine Nachrufe zu haben!
I like my coffee as I like my metal.


kendo
Domi-Fahrer
Beiträge: 122
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:15
Wohnort: wien mae rim
Motorrad: crf 286 l
yamaha wr450f
Kontaktdaten:

Re: Reifendruck

Beitrag von kendo » Mo 2. Jul 2018, 21:17

[Die Zeiten als man den Reifen zum Federn verwendet hat sind heutzutage
definitiv vorbei.] noch nie über schlaglöcher gefahren.
schön wärs wenn die crf so ein tolles fahrwerk hätte
[Außerdem heizt sich der Reifen auf und walkt zu viel.]
bei den serienreifen IRC und motocross reifen die ich fahre walkt nix und zu heiß wird a nix
bei 1.0 v und 1.2 h
[Das Fahrwerk soll arbeiten, nicht der Reifen federn.] hab keine ölins gabel um 3000 euro, nur a
ölins federbein um 500 euro
[Die Reifendrücke von Rennslicks sind hier als Vergleichsmaßstab total
ungeeignet,]da gebe ich dir recht,das war als denkanstoß.bei strassenreifen auf rennstrecke wird
der luftdruck um ca,0.5 bar reduziert . hat aber nix mit der crf zu tun
[Im Zweifel lieber etwas mehr Druck als zu wenig.]genau
wer angst hat beim testen sollte das betriebshandbuch zur hand nehmen.
fahre 45 jahre motorrad, viele jahre auf rennstrecken . im winter in der kathalle supermoto
und ca. 20 jahre hadcore enduro. also a bissal a ahnung hob i
grüsse k

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast