Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Alle Themen zur aktuellen 250er Honda Enduro.
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
Raimund
Domi-Fan
Beiträge: 11
Registriert: Di 2. Mai 2017, 13:55
Wohnort: München
Motorrad: Honda CRF 250L
Kontaktdaten:

Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Raimund » Di 8. Aug 2017, 20:00

Hey,

ich wollte mal wissen, wer welches Motoröl bei seiner CRF verwendet und welche Erfahrung ihr damit gemacht hat.

Dank und Gruß Raimund

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Fahrer
Beiträge: 115
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Volker FahrLässig » Di 8. Aug 2017, 21:45

Castrol
Louis oder Polo Sonderabfüllung. 4 Liter so um die 35 €

In die Möhre kannste aber auch das billige von Louis kippen.
Sollte keinen Unterschied machen.
Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 665
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:28
Wohnort: Karben
Motorrad: besitzen - nicht mehr ganz so viele :-)
fahren - Bali100 - NX250 & CRF250L
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Enola Gay » Di 8. Aug 2017, 22:25

Absolut richtig - meine wird mit 'Raiffeisen' 10W-40 geschmiert - der Ltr. 2,98 EUR zzgl. MwSt. :mrgreen:
Das Öl funktioniert in allen meinen Fzg. - vom Turbo-Diesel mit 230 PS (Ja - ich oute mich) bis hinunter
zur CB100 von 1968 (!)
1 x im Jahr Ölwechsel incl. Filter wenn vorhanden - allerdings Original Ölfilter - möglicherweise dauert es
noch etwas, bis die Chinesen das mit der Federstärke in dem Überdruckventil kapiert haben :mrgreen:

mfG. Herbert

Benutzeravatar

Domi57
Domi-Spezialist
Beiträge: 442
Registriert: Do 29. Jun 2017, 04:09
Wohnort: Wollerau SZ (CH) + Bedizzole BS (I)
Motorrad: Honda dominator RD02 j 1990 35000km
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Domi57 » Di 8. Aug 2017, 22:40

hoi Enola
Ich verwende das Öl von Polo 10-40wd Halbsyntetisch
Werde aber beim näschten Ölwechsel einmal 10-50 oder 20-50wd ausprobieren. (fahre eh nur bei schönem Wetter ;-) "Sonntagsfahrer" )
Gruss Mauro


Schnatterinchen
Domi-Spezialist
Beiträge: 451
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Schnatterinchen » Do 12. Jul 2018, 11:48

Castrol Power 1 10W30.
Bei 1,8 Litern fange ich gar nicht erst das Sparen an :)
Ich zahle übrigens die Hälfte dessen, was Louis nimmt...so viel zu dem täglichen Minus-20-Prozent-Gutschein...


BjoernCRF
Domi-Fan
Beiträge: 22
Registriert: Do 7. Dez 2017, 15:48
Motorrad: Honda CRF 250L 2012
Honda Transalp XL600V 1993
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von BjoernCRF » Do 12. Jul 2018, 16:23

Moin,

ich nehme das halbsynthetische von Polo/Louis. Kaufe immer wenn es im Angebot ist.

Das einzig wichtige beim Moppedöl ist, das es nach JASOMA zertifiziert ist. Das ist für Motoren mit Kupplung im Motoröl. Bei nem Autoöl können die Aditive die Kupplung des Moppeds zusetzen.

LG,

Björn
Meine Reisen und Motorräder:
https://mrtransalp.blogspot.com/

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1408
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von langer » Do 12. Jul 2018, 16:56

Palmfett wäre für die die so ein "schädliches" Zeugs wie öl nicht an ihrer Kupplung haben wollen ganz ok, weil das erst gar nicht da hin kommt denn das Risiko das 20Wxx nicht dick genug ist sollte man nicht unterschätzen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


Schnatterinchen
Domi-Spezialist
Beiträge: 451
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Schnatterinchen » Do 12. Jul 2018, 17:09

Der war gut ;)

Bevor wir hier was durcheinander werfen: hier geht es um die CRF. Zwischen der und der Domi liegen konstruktiv 30 Jahre.

Für die CRF ist laut Handbuch 10W30 vorgeschrieben. Ein jährlicher Wechsel mit dem erwähnten Castrol-Öl kostet 20 Euro.

20W50 ist ideal für eine R60/5 und deren üppiges Lagerspiel, Luftkühlung und die damaligen Ölsorten.
In einer CRF ist das sicher nicht ideal und auch nicht freigegeben.


RallyFahrer
Domi-Fan
Beiträge: 34
Registriert: Do 28. Dez 2017, 19:30
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von RallyFahrer » Fr 13. Jul 2018, 17:52

Schnatterinchen hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 17:09
Der war gut ;)

Bevor wir hier was durcheinander werfen: hier geht es um die CRF. Zwischen der und der Domi liegen konstruktiv 30 Jahre.

Für die CRF ist laut Handbuch 10W30 vorgeschrieben. Ein jährlicher Wechsel mit dem erwähnten Castrol-Öl kostet 20 Euro.
10w40 passt auch. Nimmt mein Hondahändler auch und die hat keinen Einfluss auf die Garantie. Ob das mit meinem ECU Tuning auch so is...wer weiß ;-).
Was einmal geht, geht auch mehrmals.

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Fahrer
Beiträge: 115
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Volker FahrLässig » Fr 13. Jul 2018, 20:18

10w40 oder 10w50 ist auch eher die Regel.
10w30 sieht man eigentlich selten als Abfüllung in kleinen Gebinden.
Bei unter 10 könnte man mit Nockenwellenschäden rechnen.
20er Grundöl verwendet eigentlich kaum noch jemand in wassergekühlten Motorrad Motoren.
Das letzte 20er Öl fahre ich in den großen Guzzis, da deren Zahnradpumpe dünneres nicht sicher fördert.
Bei den DR Motoren der Beta nehmen wir im Sommer ab sofort ein 15er Grundöl.
Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/


Schnatterinchen
Domi-Spezialist
Beiträge: 451
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Schnatterinchen » Sa 14. Jul 2018, 00:01

Das Castrol gibt es in Litergebinden, leider sogar ausschließlich. Ist übrigens auch vom Honda-Händler bei der 1000er Inspektion eingefüllt worden.

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Fahrer
Beiträge: 115
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Volker FahrLässig » Do 16. Aug 2018, 18:56

208 Liter Fass kostet rund 1400€
Grüße Volker
Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 1933
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Andreas_NRW » Do 16. Aug 2018, 20:46

Volker FahrLässig hat geschrieben:
Do 16. Aug 2018, 18:56
208 Liter Fass kostet rund 1400€
Grüße Volker
Hast Du mal ausgerechnet wie weit das bei der CRF reicht?
Okay muß das durch 2 Teilen...
.
Aber kennst du auch: haben Zwillinge 😏

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Fahrer
Beiträge: 115
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Volker FahrLässig » Do 16. Aug 2018, 21:14

Das hast du falsch interpretiert.
Ich hatte ja weiter vorne schon geschrieben, dass es 10W30 eigentlich nur in Großgebinden gibt, da nicht so wirklich handelsüblich.
Und die Antwort die ich bekam war,
"Das Castrol gibt es in Litergebinden, leider sogar ausschließlich"
und das ist minderrichtig.
Also wenn jemand für die nächsten Jahre ausgesorgt haben will, ich hätte da Adressen. :-)
Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1989
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von dieCobra » Do 16. Aug 2018, 21:57

Das reicht für Jahre fürs ganze Forum.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 1558
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Mehrheit » Fr 17. Aug 2018, 07:19

"minderrichtig" - schöner Ausdruck .....merk ich mir für meine empfindlichen Kollegen.....

.... und NEIN, bei uns kommt mir KEIN 208-Liter-Öl-Fass in die Garage !!

Lieben Gruß
Sylvia

Benutzeravatar

Diablo165
Domi-Fahrer
Beiträge: 167
Registriert: So 10. Dez 2017, 13:11
Wohnort: Bergisch Land
Motorrad: KTM 950 SM / SWM RS 650R
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Diablo165 » Fr 17. Aug 2018, 08:26

Mehrheit hat geschrieben:
Fr 17. Aug 2018, 07:19


.... und NEIN, bei uns kommt mir KEIN 208-Liter-Öl-Fass in die Garage !!

Lieben Gruß
Sylvia
Why not liebe Mehrheit?
208 Liter geteilt duch X Leute. Dann könnte man doch prima ne Domi Forums Ölwechselstation bei euch einrichten.
Öl-Service bei Freunden klingt doch super.
Ich würde allerdings bitte ein 10W 50 bevorzugen.
Cheers ✌😎
Vierzylinder sind nur Triebwerke.
Ein.- und Zweizylinder haben Herzen!


Schnatterinchen
Domi-Spezialist
Beiträge: 451
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Schnatterinchen » Fr 17. Aug 2018, 08:38

Wir wollten uns doch eh mal alle treffen... 8-)
Wisst ihr...ich hab sie gern, die CRF, und das bisschen Öl, was da rein kommt, wechsele ich auch gerne ein bisschen öfter und nehme etwas Feines dafür ;)
Auch wenn ich weiß, dass ihr als "Weltmotorrad" nicht in allen Ländern so viel Zuneigung geschenkt wird. Die sind die, und ich bin ich :lol:

Minderrichtig ist schön...und Teile meiner Antwort könnten das Volk verunsichern :lol:

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 1933
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
KTM 1190 Adventure T "Die Festpatte"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Andreas_NRW » Fr 17. Aug 2018, 13:54

Etwas über 90 potentielle Ölwechsel hier vor/ in der Garage 😱
Ich glaub da ist dann so viel Ölfleck-Potential
das wird die 👸Cheffin nicht mitmachen!


Schnatterinchen
Domi-Spezialist
Beiträge: 451
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von Schnatterinchen » Fr 17. Aug 2018, 14:17

Das versiegelt den Boden gegen Regenwasser! :D

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2602
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Welches Motoröl verwendet Ihr in Eurer CRF

Beitrag von steffen » Fr 17. Aug 2018, 15:21

Schnatterinchen hat geschrieben:
Fr 17. Aug 2018, 14:17
Das versiegelt den Boden gegen Regenwasser! :D
Das mache ich mit meinem Stiefel-Imprägnierspray. :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste