eventuell mal was fürs cruisen?

Was wir neben unseren Domis sonst noch an Bikes fahren.
Antworten

Themenverfasser
draza
Domi-Fahrer
Beiträge: 206
Registriert: Di 28. Mär 2017, 22:24
Wohnort: subotica
Motorrad: honda dominator 650 , mz 251 etz
Kontaktdaten:

eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von draza » Sa 2. Feb 2019, 13:25

bin echt am überlegen, mal was anderes, platz hätte ich noch. suche aber eine injektion maschine.
Dateianhänge
DSCN3237.JPG

Benutzeravatar

Hogi
Domi-Superprofi
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:24
Wohnort: 72622 Nürtingen
Motorrad: BMW R 1200 GS TÜ
ex: Honda Dominator NX 650 - RD08
Kontaktdaten:

Re: eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von Hogi » Sa 2. Feb 2019, 13:32

Greif zu, wenn der Preis stimmt
Gruß
Hogi 8-)

Reisen bildet, baut Vorurteile ab und veredelt den Geist!

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Fahrer
Beiträge: 245
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von BinDo » Sa 2. Feb 2019, 13:34

Hallo draza, ich denke Du solltest mal ein paar mehr Angaben liefern. Zum Beispiel: in welche Richtung soll es gehen, Enduro, Cross, Nacket, Scambler, usw.. Welche Gewichtsklasse, ccm/Zylinder & Pferde, etc..

Ich denke dann bekommst Du hier sicherlich gute Angaben oder Vorschläge. ;)

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Fahrer
Beiträge: 158
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von Volker FahrLässig » Sa 2. Feb 2019, 13:45

Jaja cruisen.
Ich hab gleich zwei Kumpels die sich so ne Kiste zum gemütlichen dahingleiten gekauft haben.
Ausgegangen ist es immer mit der Feststellung
"Fußrasten können nicht bluten".

Aber die Varadero ist echt bleischwer und säuft wie ein Loch.
Da würde ich jedenfalls mal ausgiebig auch die Konkurrenz probefahren.
Also falls es nicht ohnehin eine Herzenssache ist.
Grüße
Volker
Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von Nickless » Sa 2. Feb 2019, 14:03

Die Varadero steht dir gut.
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...


Themenverfasser
draza
Domi-Fahrer
Beiträge: 206
Registriert: Di 28. Mär 2017, 22:24
Wohnort: subotica
Motorrad: honda dominator 650 , mz 251 etz
Kontaktdaten:

Re: eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von draza » Sa 2. Feb 2019, 14:30

ich hatte doch 2018 ein paar schöne touren mit meiner domi gemacht,2000 km in 3 tagen, auch schotter war dabei, balkan tour , kosovo, makedonien, crnogora albanien.alles super, aber eine vara, mit 1000ccm und 95 ps ist doch was anderes, aber auch eine honda. ich weiss die vergaserversion frisst mich arm,auch schotterstrassen sind schwierig, da zu schwer für mich, bin halt doch bald 70. nein 69.. wiss auch dasss die V stom 1000er, mit dem verbrauch viel günstiger ist. und eine gs 1200 , oder 1150er ist auch zu schwer.ausserdem reperaturen zu teuer, bei kardanproblemen ,? unbezahlbar. ich will eigentlich ein moped für alles, das hab ich ja, aber nicht für alles ferfekt. der varahannes hat mit seiner schon 600.000 runter, motorisch einfach ein traum,also ich komm klar mit der vara ,hab sie getestet, ich hab nur die angst wenn sie mir mal umfällt krieg ich sie nie mehr hoch.

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Fahrer
Beiträge: 158
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von Volker FahrLässig » Sa 2. Feb 2019, 14:42

Ich hätte ja eher Angst drunter zu liegen.
Aber manchmal muss man auch mal was Unvernünftiges machen und zum Aufheben finden sich sicher immer Leute.
Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/

Benutzeravatar

Etnah
Domi-Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Wohnort: Heideseen
Motorrad: Tiger 800Xcx
Kontaktdaten:

Re: eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von Etnah » Sa 2. Feb 2019, 15:05

Wenn du von ihr träumst ist alles andere zweitrangig.

Hast du eventuell auch mal an eine Transalp (z.B. die 650er) gedacht?
Oder an eine Africa Twin ?

Gruß Uwe

Benutzeravatar

eduu
Domi-Freund
Beiträge: 53
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 21:17
Wohnort: HRO
Motorrad: Honda CB1000R, Yamaha WR250
Kontaktdaten:

Re: eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von eduu » Sa 2. Feb 2019, 15:53

Schönes Reiselangstreckenmoped!

Ne AT ist die nicht auch ganz schön schwer?? Ich glaube schon, oder täusche ich mich da? :|


Themenverfasser
draza
Domi-Fahrer
Beiträge: 206
Registriert: Di 28. Mär 2017, 22:24
Wohnort: subotica
Motorrad: honda dominator 650 , mz 251 etz
Kontaktdaten:

Re: eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von draza » Sa 2. Feb 2019, 18:19

na, klar hab ich auch schon an eine transe gedacht, denke die 650 er mit 55 ps ist auch ok, die 700ccm mit 60 ps ist auch ok, aber ich denke so um die 80-85 ps sind für mich ideal, ZB die 800 GS, aber ich will bei honda bleiben. hast recht die afrika ist auch verdammt schwer,aber optisch ein traum. wenn sie mal hier bei uns gebraucht unter 10.000 kostet werde ich gegen die vernunft zu schlagen. in deutschland gibt es sie schon für diesen preis. aber hier musst du 2.000 mehr rechnen. aber eine vara 1000ccm mit einspritzung gibt es hier schon um 5-6.000.50.000km laufleistung. mal sehen. habe heute mal einen neuen satz ketten und ritzel und kettenrad montiert 16x 47 .auch hab ich im hinterrad neue dämpfgummis montiert, habe bemerkt, all die jahre ohne den schutz (kunststoff) gefahren, aber nicht einmal hat die kette dagegen geschlagen, da das rahmenrot noch wie neu aussah. obwohl ich 30.000km mit 15x45 gefahren bin.diesen teil gibt es hier nicht , ich weiss, im internet bietet es ein italiener an.habe aber jetzt einen gartenschlauch länge 3 cm darübergezogen, mit aussparung der schraube, als sicherheit.müsste ich nicht aber habe es. auf dem foto sieht man es grün. grüsse an alle.draza
Dateianhänge
DSCN3271.JPG
DSCN3270.JPG
DSCN3269.JPG
DSCN3266.JPG
DSCN3264.JPG
DSCN3263.JPG
DSCN3262.JPG
DSCN3237.JPG

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2205
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von dieCobra » Sa 2. Feb 2019, 18:55

Wenn Du Pech hast, reibt die die Kette mit dem 16er die Ritzelabdeckung von innen auf.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
draza
Domi-Fahrer
Beiträge: 206
Registriert: Di 28. Mär 2017, 22:24
Wohnort: subotica
Motorrad: honda dominator 650 , mz 251 etz
Kontaktdaten:

Re: eventuell mal was fürs cruisen?

Beitrag von draza » Sa 2. Feb 2019, 19:11

habe die gute ritzelabdeckung gegen eine getauscht die schon für das 16 er präpariert wurde. habe aber auch das gute montiert schleift auch nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste